Sofort ANSCHNALLEN - der 1.100% Manager greift wieder an! Massiver NEWSFLOW und NEUER KURSANSTIEG erwartet!



09:05 21.01.21

... SILBER-DEFIZIT kommt

 


 1.jpg


 

Die Aktien-Hausse setzt sich fort! Aber viele haben es noch gar nicht gemerkt: Bei den Rohstoff-Aktien ist der Teufel los! Viele Minenwerte explodieren fast täglich auf neu Höchststände und ein Ende ist nicht in Sicht! 

 


 

·      Diese Top-Minenaktie landet weitere Mega- Volltreffer!

 

·      Jetzt kommt die Zeit für eine grundlegende Neubewertung 

 

·      Aktie steht kurz vor nächster Aufwärts-Welle! Handeln Sie!

 

 

 


Sehr geehrte Leserinnen und Leser,

 

alles explodiert! Lithium, Kupfer, Nickel alle Batteriemetall-Aktien kennen nur noch eine Richtung! Aber kaum einer spricht von Silber, obwohl das Metall dringend gebraucht wird! Die wilde Aufholjagd wird bald beginnen – kaufen Sie daher schon jetzt die richtigen Silberwerte ins Depot!

 

Denn die Fundamentaldaten und der Ausblick liefern ein eindeutig ‚bullisches‘ Bild für Edelmetalle und vor allem Silber. Gerade im Technologiebereich, besonders in der Nanotechnologie und im Bereich der klimafreundlichen Technologien ist Silber nicht wegzudenken.

 

Erst im vergangenen August erreichte Silber ein Siebenjahreshoch. Danach kamen Gewinnmitnahmen und das Industrie- und Edelmetall verbilligten sich wieder.

 

Allerdings gibt es auch bei Silber, ähnlich wie beim Gold, eine Saisonalität. Betrachtet man die letzten Jahrzehnte, so steigt der Silberpreis meist zu Beginn eines neuen Jahres, also genau jetzt! Der Grund liegt in den Silbereinkäufen der Industrie, die meist am Anfang eines Jahres getätigt werden. Eine zweite preislich starke Phase gibt es beim Silber meist ab Juni wieder, die dann bis etwa Ende September andauert.

 

Und auch für dieses Jahr sieht es gut aus, mit der Saisonalität! Diese Woche waren schon deutlich steigende Kurse auszumachen! Diese Gelegenheiten gilt es beim Schopfe zu greifen und bei guten Aktien wie Vizsla Resources schnell noch zugreifen, während andere noch verkaufen! 

 

 

Jede Korrektur als neue Chance begreifen und sofort nutzen!

 

 

Jetzt bietet sich noch einmal eine perfekte Gelegenheit, um aus der kleinen und kurzen Korrektur echten Profit zu schlagen! Denn an den Börsen machen Sie am einfachsten hohe Gewinne, wenn man Top-Aktien dann billig kauft, wenn die Masse aussteigt. 

 

Nur so kann man SUPER-Unternehmen zum Discount-Preis kaufen. Mit Gold- und Silberminen konnten Sie 2020 schon ein Vermögen verdienen, da dort der Grundstein für eine längerfristige Edelmetall-Rallye gelegt wurde. Doch damit ist noch lange nicht Schluss! Dabei ist jetzt vor allem wichtig, dass Sie auf die wenigen und wirklich qualitativ hochwertigen Aktien setzen, die im Bullenmarkt noch mehrere 100 % Kurschance bieten! 

 

Bei Investments in Top-Silberunternehmen wie Vizsla Resources gilt es daher die Gunst der Stunde zu nutzen und jetzt einzusteigen! Das wird sich lohnen! 

 

  

2.jpg

WKN: A2PTL5 / TSX-V: VZLA

 

 

Vizsla Resources Corp. ist für uns einer der besten Silber-Gold-Explorationsgesellschaft auf dem Kurszettel, da dieser kanadische Silber-Developer eines der absolut hochgradigsten Silberprojekte in Mexiko betreibt und deshalb auch immer wieder mit Spitzenbohrergebnissen auf sich Aufmerksam machen kann.

 

Das unternehmenseigene ‚Panuco‘-Projekt besticht mit seiner unglaublich guten Lage, da es mit einer Entfernung von nur rund 80 km nur einen Katzensprung von First Majestics produktivster Konzern-Mine ‚San Dimas‘ in Mexiko entfernt ist! Die ‚San Dimas‘ Produktion könnte im vergangenen Jahr etwa 6,2 – 6,4 Mio. Unzen Silber zu Förderkosten von 7,09-8,22 USD je Unze gefördert haben.

 

Der Knaller ist, dass die ersten Bohrungen auf dem benachbarten Silberprojekt ‚Panuco‘ von Vizsla Resources ebenfalls das gewaltige Potenzial bei fast gleicher Geologie bestätigen, wie das, was auf ‚San Dimas‘ vorherrscht!

 

Im Gegensatz zu ‚San Dimas‘ konnte in der Vergangenheit aufgrund der zersplitterten Besitzverhältnisse keine systematische Exploration stattfinden. Doch diese Zeiten sind vorbei und genau das ist jetzt der Joker! Aufgrund der noch wenigen Explorationsarbeiten besteht gerade hier maximales ‚Upside‘-Potenzial!

 

 

Der Rückblick des CEO auf das im Jahr 2020 Geleistete!

 

 

Um noch einmal auf das vergangene, sehr erfolgreiche Jahr zurück zu blicken wandte sich Vizsla Resources Corp. (WKN: A2PTL5; TSX-V: VZLA) CEO mit einem veröffentlichtem Brief direkt an seine Aktionäre (LINK zur Pressemitteilung).

 

In diesem Brief reflektierte Michael Konnert das unglaublich gute Jahr, in einem ungewöhnlich schwierigen Umfeld. Mit Stolz und Dankbarkeit erinnerte Konnert an die errungenen Meilensteine im Jahr 2020 und ging darauf ein, dass trotz der durch COVID-19 verursachten Probleme der Junior-Explorer in der Lage war, den Unternehmensplan umzusetzen und die wichtigsten Leistungsindikatoren erfolgreich zu erfüllen. Eine solche Entwicklung lässt sich natürlich auch im Aktienkurs ablesen, der zwischenzeitlich schon eine Performance von mehr als 1.100 % erreichte.

 

Vizsla Resources Corp. begann im Jahr 2018 als kleines Unternehmen mit einem Börsengang im Volumen von 800.000 CAD. Ende 2019 gab das Unternehmen den Erwerb der Option auf das gesamte Silbergebiet ‚Panuco‘ bekannt, um 2020 dann das Unternehmen mit Explorationserfolgen von mehr als 28.000 gebohrten Metern weiter zu transformieren.

 

Mit Gehalten von 8.066 g/t Silberäquivalent über 6 Meter hatte Vizsla im vergangenen Jahr eine der bedeutendsten Edelmetallentdeckungen in Mexiko gemacht!

 

 

Die bedeutendsten Meilensteine des Unternehmens waren:

 

·      Inhaber einer der bedeutendsten Edelmetallentdeckungen Mexikos in der Ader ‚Napoleon‘ (8.066 g/t Silberäquivalent)!

 

·      Weitere bedeutende Entdeckungen, einschließlich ‚Cordon del Oro‘, ‚Tajitos‘, ‚Papayo‘ und ‚San Carlos‘, wobei jedes dieser Entdeckungslöcher Gehalte von über 1 kg Silberäquivalent pro Tonne lieferte!

 

·      Extrem stark gefüllte Kasse durch die Beschaffung von über 34 Millionen CAD!

 

·      Neuverhandlung der zugrundeliegenden Grundstücks-Optionen und damit Aufschub von größeren Optionszahlungen!

 

 

Alleinstellungsmerkmal durch erstklassige Infrastruktur mit bereits vorhandener Mühle!

 

 

Bereits seit dem 16. Jahrhundert wurde auf dem ‚Panuco‘-Projekt Silber und Gold produziert. Wie und in exakt welcher Höhe kann allerdings nicht gesagt werden, da die Aufzeichnungen lückenhaft sind. Was jedoch schon jetzt ein riesiges Plus ist, um in Zukunft Geld zu sparen, ist die Tatsache, dass das ganze Projekt bereits über eine erstklassige Infrastruktur verfügt!

 

Eine Mühle mit einer Kapazität von 500 Tonnen pro Tag befindet sich ebenso auf dem Gelände wie 35 km Stollenvortriebe und Absetzanlagen aus dem früheren Bergbau! Aufgrund dieser Bergbautätigkeit verfügt Vizsla auch über die erforderlichen Genehmigungen sowie Straßen und Strom. Somit kann Vizsla schon sehr zügig in Produktion gehen, womit man sich deutlich von der Konkurrenz abhebt!

 

 

Mehr als 2 kg pro Tonne Silber und 9,5 Gramm pro Tonne Gold!!!

 

Das ist eine megastarke Ansage an die Konkurrenz!

 

 

Wie hochgradig der Bezirk ist, verdeutlichen sowohl die historischen Bohrergebnisse wie auch die neuen, die von Vizsla Resources gebohrt wurden:

 

Unter den historischen Bohrlöchern sticht u.A. das Bohrloch CC-06-26 hervor, dass über 4,23 m 2.235 g/t Silber und 9,5 g/t Gold ab nur 46,5 m Tiefe bei ‚El Muerto‘ durchteufte! Aber auch die Bohrung SCC-07-09 mit 2,0 m und einem Gehalt von 1.634 g/t Silber und 10,38 g/t Gold ab nur 22 m Tiefe bei ‚La Colorada‘ sticht sofort ins Auge, ebenso wie das Bohrloch SC-07-72 mit 288 g/t Silber und 1,65 g/t Gold über 11,3 m ab nur 22,5 m Tiefe. Dasist qusi der Beweis dafür, dass die hochgradige Mineralisierung schon kurz unter der Erdoberfläche beginnt!

 

Bei Vizsla selbst ist man davon überzeugt, dass ‚Panuco‘ noch riesiges Potenzial für neue Silber-Gold Entdeckungen hat. Und das zurecht! Denn durch die von Vizsla durchgeführte Grundstückskonsolidierung kann nun das erste Mal der gesamte Distrikt als konsolidierte Region erkundet werden. Auf einigen Teilen des Projektes wurde bisher lediglich eine Bohrung durchgeführt. Neue Explorationsmethoden haben bisher noch überhaupt keine Anwendung gefunden.

 

Dazu sagte der CEO Michael Konnert:

 

„Ich glaube, dass Vizsla auf dem besten Weg ist, Mexikos nächster großer Silber-Goldproduzent zu werden.“

 

 

Klare Zielsetzung: Das Ziel von Vizsla Resources ist es, dass ‚Panuco‘-Projekt zu einer produzierenden Mine mit einer Jahresproduktion von etwa 12 Millionen Unzen Silberäquivalent zu machen.

 

Zudem möchte man weiterhin Mexikos aggressivster Explorator im Silbersektor bleiben! Daher ist es wichtig, dass man kontinuierlich das historische Gebiet erkundet und bebohrt, das seit 1600 immer Mal wieder in Produktion war, aber noch nie systematisch erkundet wurde. Mit weiteren Bohrungen auf den vielen Zielen, die bisher identifiziert wurden, ist das Potenzial für weitere nahezu einmalige Entdeckungen im gesamten Gebiet gegeben!

 

Bis heute hat der Junior-Explorer 122 Ziele auf einer Breite von 14 km identifiziert. Während die Kartierung des Bezirks fortgesetzt wird, ist man sich sicher, dass dies noch lange nicht das Ende sein wird. Die Möglichkeiten sind nahezu unbegrenzt!

 

3.jpg

Quelle: Vizsla Resources

 

Wie aggressiv die Explorationspolitik inkl. Ressourcenbohrungen auf dem ‚Napoleon‘-Areal und Vorbohrungen auf den ‚Tajitos‘, ‚Papayo‘ und ‚Aguita Zarca‘-Prospektionsgebieten vorangetrieben wird verdeutlicht sehr schön das obige Schaubild.

 

 

Es geht schon los - die ersten veröffentlichten Bohrergebnisse im Jahr 2021 sind gewaltig!!



Direkt zu Anfang des Jahres beweist Vizsla, dass dieses Jahr ein super Jahr werden kann. In der am 12. Januar veröffentlichten Pressemitteilung (LINK zur Pressemitteilung) kann man sofort die Streich-Erweiterung der ‚Tajitos‘-Aderzone und ein sensationelles Bohrergebnis von 1.607 Gramm/Tonne Silberäquivalent über 7,55 Meter verkünden.

 

Vizsla Resources Corp. (WKN: A2PTL5; TSX-V: VZLA) schloss im Jahr 2020 14 Bohrungen im Ressourcengebiet ‚Tajitos‘ ab und hat die Ergebnisse von sechs Bohrungen bereits erhalten. Alle anderen stehen noch aus und werden sobald wie möglich veröffentlicht. Schon jetzt hat das Unternehmen die Bohrungen auf ‚Tajitos‘ wieder aufgenommen, weshalb auch von hier der Newsflow noch weiterhin andauern wird, der schon alleine dem Aktienkurs deutlichen Auftrieb verleihen könnte. Insgesamt sind nun 5 Bohrgeräte im Einsatz!

 

5.jpg

Quelle: Vizsla Resources

 



Die Highlights der neuen Bohrlöcher!


 

Insgesamt 910 Gramm pro Tonne Silberäquivalent bestehend aus 536 g/t Silber und 4,35 g/t Gold) über 13,5 m ab nur 96 m Tiefe inklusive, und davon 1.607 Gramm pro Tonne Silberäquivalent für 946,8 g/t Silber und 7,68 g/t Gold über 7,55 m, einschließlich 3.157 Gramm pro Tonne Silberäquivalent (1.870 g/t Silber und 15 g/t Gold) über 1,5 m ab 99 m Tiefe!!!

 

Die hochgradige Aderzone ‚Tajitos‘ befindet sich entlang des Aderkorridors ‚Cinco Senores‘, wo die Bohrungen von Vizsla im vergangenen Jahr eine hochgradige Mineralisierung gefunden wurde. Das Unternehmen führt Explorationsarbeiten durch, um die Ausdehnung der aktuellen Mineralisierungszone zu definieren und sucht darüber hinaus nach weiteren Mineralisierungskörpern in den Aderdurchschneidungen und Dilatationszonen entlang des Aderverlaufs. 

 

Ein Bild, das Tisch enthält.
          Automatisch generierte Beschreibung

Quelle: Vizsla Resources

 


Die Untersuchungsergebnisse für die Löcher CS-20-07 bis CS-20-14 sind noch ausstehend und folgen sobald sie im Unternehmen eingetroffen sind!

 

 

Vizsla Präsident und CEO, Michael Konnert, sagte dazu:

 

„Die ersten 2021 Bohrergebnisse sind sehr ermutigend. ‚Tajitos‘ liefert weiterhin hohe Silber- und Goldgehalte und große Mächtigkeiten in Gebieten mit historischem Bergbau. Das Unternehmen erweitert die bekannten Zonen und sucht entlang des Streichs nach neuen Mineralisierungskörpern in einem systematischen ‚Step-out‘-Bohrprogramm, das nun fortgesetzt wird. Das Unternehmen hat die Bohrungen für das Jahr mit fünf Bohrgeräten begonnen, die frühere Entdeckungen weiter ausbauen und das Gesamtpotenzial des Bezirks ‚Panuco‘ demonstrieren.“

 

 

Und der nächste Schwung Ergebnisse kam erst am Dienstag!

 

Auch wieder SPITZENGEHALTE und STRECKEN!!!

 

 

Erst diesen Dienstag legte das Unternehmen erneut mit erstklassigen Bohrergebnissen nach (LINK zur Pressemitteilung), mit dem man bei den Anlegern punkten konnte!

 

Die Bohrungen im Bereich der ‚Napoleon‘-Vene wurden fortgesetzt, um die bekannten Ausmaße der Mineralisierung zu vergrößern. Um das zu erreichen hat Vizsla zunächst mehrere flache Bohrungen oberhalb der ursprünglichen Entdeckungszone gebohrt, durch die die Mineralisierung in Richtung Oberfläche abermals erweitert werden konnte. Obendrein wurde zu den hochgradigen Gehalten festgestellt, dass das Gebiet in Richtung Oberfläche und Süden noch weiterhin offen ist.


Im Bohrloch NP-20-42 traf man auf sage und schreibe 422 g/t Silberäquivalent, die für 180,1 Gramm pro Tonne (g/t) Silber, 2,27 g/t Gold, 0,44 % Blei und 1,31 % Zink über 11,02 Meter (m) wahre Breite in nur 149,15 m Tiefe. Darin enthalten ist in 163,8 m Tiefe ein 1,09 m breiter noch deutlich höher mineralisierter Bereich mit 2.383 g/t Silberäquivalent für 974,8 g/t Silber, 13,88 g/t Gold, 1,63 % Blei und 5,83 % Zink.

 

Eine weitere extrem gute oberflächennahe Mineralisierung durchschnitt auch die Bohrung NP-20-31, in der 569 g/t Silberäquivalent, bestehend aus 181,2 g/t Silber, 3,75 g/t Gold, 0,59 % Blei und 1,52 % Zink in nur 47,05 m Tiefe über 3,54 m wahre Mächtigkeit gefunden wurden. Nicht minder spektakulär präsentiert sich das Bohrloch NP-20-13 in dem mit 561,6 g/t Silberäquivalent, für 262,3 g/t Silber, 2,57 g/t Gold, 1,26 % Blei und 2,0 % Zink) über 3,23 m wahre Breite in 130,35 m Tiefe gemessen wurden!

 

6.jpg


Quelle: Vizsla Resources

 

 

Das erfreut natürlich auch den Präsident und CEO von Vizsla Resources, Michael Konnert, der ergänzend erklärte: 

 

„Wir erweitern mit den Bohrungen weiterhin das Gebiet der Mineralisierung bei der ‚Napoleon‘-Entdeckung in alle Richtungen. Wir sind besonders ermutigt durch die breiten Zonen, die selbst in den tiefsten Bohrungen offenbleiben. Der größere ‚Napoleon‘-Korridor weist ein beträchtliches Potenzial auf, weshalb wir sowohl die ‚Napoleon‘- als auch die ‚Papayo‘-Zone versuchen zu erweitern. Eigens dazu werden weitere Bohrgeräte eingesetzt, die den 2,7 Kilometer langen Adernkorridor systematisch erkunden werden.”

 

So quasi ein Spiegelbild präsentierte sich auch bei den ‚Step-out‘-Bohrungen, die am nördlichen Ende der Zone durchgeführt wurden und deren Mineralisierung ebenfalls weiterhin offen ist.

 

Das bedeutet, dass nun Tiefenbohrungen auf ‚Napoleon‘ gebohrt werden, um das Ausmaß der wirtschaftlichen Mineralisierung zu definieren. Diese Bohrungen wurden bereits mit zwei Bohrgeräten aufgenommen.

 

Man kann darauf wetten: In schöner Regelmäßigkeit werden immer wieder Top-Ergebnisse gemeldet! Die Projekte sprechen also für sich! Nächster Kursausbruch ist damit nur noch eine Frage der Zeit!

 

 

Bester Newsflow auch in 2021! 40.000 Meter Diamantbohrungen versprechen weitere sensationelle Funde!

 

 

Für die ersten sechs Monate des Jahres 2021 plant Vizsla mehr als 40.000 Meter an Diamantbohrlöcher zu Bohren. Um das zu realisieren wurden noch zusätzliche Geräte mobilisiert. Warten sogar schon neue ‚Discoverys‘ auf uns?

 

 

Ausblick für 2021 - ein rosiges Jahr für Vizsla Resources!

 

 

Michael Konnert äußert sich regelrecht euphorisch darüber, dass dies nur der Anfang sei und er glaube, dass die Zukunft für Vizsla im Jahr 2021 sogar noch erfolgreicher sein wird. Vizsla-Stakeholder können ein weiteres transformatives Jahr erwarten, denn das Unternehmen ist mit über 25 Millionen CAD in bar und ohne Schulden sehr gut finanziert. 

 

Er betonte wiederum, dass die Chancen auf dem ‚Panuco‘-Projekt angesichts der Größe des Distrikts, der zahlreichen Entdeckungen im Jahr 2020 und der hohen Gehalte, die weiterhin gebohrt werden, unvergleichlich zu sein scheinen. Darüber hat Vizsla einen gut ausgearbeiteten Produktionsplan, der ‚Panuco‘ von anderen Liegenschaften in Mexiko unterscheidet.

 

 

Und kein Ende in Sicht: Weitere Highlights in 2021!!



Doch Vizsla greift nicht nur auf die traditionellen Schürf- und Bohrmethoden zurück! Daneben werden auch andere Möglichkeiten zu Rate gezogen, um noch besser und genauer zu verstehen, was sich in ‚Panuco‘ unter der Oberfläche verbirgt

 

Auch mit den Planungs- und Vorbereitungsmaßnahmen für die erfolgreiche Produktion wurde bereits begonnen. Um die Produktionsmöglichkeiten auf ‚Panuco‘ besser zu definieren wurde extra der professionelle Ingenieur Peter Longo an Bord geholt. Mit Hilfe seiner Expertise und Erfahrung wird man schon sehr bald das beste Abbauszenario erstellen, um so schnell wie möglich zu Mexikos nächsten Silberproduzent aufzusteigen!

 

Die Wertschöpfung für die Aktionäre nimmt das Management persönlich, da der selbst mehr als 20 % der Unternehmensanteile hält. Daher ist es sehr wichtig und das wurde bereits angekündigt, dass man die sekundären Vermögenswerte im Portfolio monetarisieren möchte. 


Aus diesem Grund bereitet Vizsla die Ausgliederung seines Kupfer-Assets, des Blueberry-Kupfergebiets im Babine-Porphyr-Gürtel in British Columbia, in ein neues Unternehmen vor, dessen Aktien an die Vizsla-Aktionäre ausgegeben werden sollen. Weitere Details dazu werden schon bald folgen.

 

 

 

Highlights:  Deshalb ist Vizsla Resources ein klarer Kauf!


·      Absolut hochgradiges Silber-Goldprojekt in Toplage, das neu konsolidiert wurde und nahezu noch unerforscht ist!   

 

·      Pro Mining eingestellte Region!   

 

·      Nur 80 km entfernt von First Majestic seiner ‚San Dimas‘-Mine!   

 

·      Top Management mit nachweislichen Erfolgen!  

 

·      Riesiges Bohrprogramm in Arbeit!   

 

·      Neben Bohrergebnissen noch weitere signifikante News erwartet! 

 

·      Geniale Aktienstruktur: 85 % der Aktien befinden sich in festen Händen, darunter der Starinvestor Eric Sprott, der allein 12 % der ausstehenden Aktien hält!

 

7.jpg


 

·      Produktions-Option durch Zugriff auf Mühlen-Anlage gesichert!  

 



8.jpg

https://www.youtube.com/watch?v=Edq1O2-WwU8



Unser Fazit:


Die Chancen stehen wirklich sehr gut, Vizsla Resources der Mega-Profiteur des kommenden Silber-Booms sein wird! Erst 2018 gegründet, doch schon jetzt im Besitz einer absoluten Ausnahme-Silberentdeckung auf dem unternehmenseigenen Projekt ‚Panuco‘ in Mexiko ist eine bemerkenswerte Leistung. Ein hochgradiges Projekt in einem der produktivsten Silbertrends der Welt, das bereits bewiesen hat, dass riesiges Potenzial vorhanden ist. Der mittlerweile hochentwickelte und neu konsolidierte Bezirk, in einem der ertragreichsten Silbertrends und einer Lage, wie sie besser nicht sein kann, nur 80 km nördlich vom Silbergiganten First Majestic´s Flaggschiff-Mine ‚San Dimas‘ entfernt, sind eigentlich schon Gründe genug, um in die Aktie zu ordern.

 

Trotz der COVID-19 Pandemie und deren Einschränkungen konnte der aufstrebende Junior-Explorer 2020 eine sensationelle Performance, sowohl im Unternehmen als auch in der Aktie abliefern und es ist noch kein Ende in Sicht! Die Erfolgsgeschichte wird weitergehen und Sie können davon profitieren, in dem Sie auch in diese Kursrakete investieren!

 

Das 40.000 Meter Diamantbohrprogramm, das in der ersten Jahreshälfte gebohrt werden soll, verspricht schon zeitnah sehr positive Ergebnisse zu liefern. Der neu konsolidierte Bezirk wird mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit noch deutlich mehr Venen beherbergen als die bisher entdeckten.

 

Wir schließen auch nicht aus, dass das Unternehmen sogar noch eine weitere neue ‚Discovery‘ anbohrt, was zwangsläufig zu einer kompletten Neubewertung der Aktie führen muss und den Kurs von Vizsla Resources (WKN: A2PTL5; TSX-V: VZLA) massiv weiter explodieren lassen würde! 

 

Wir erwarten in 2021 den großen Wurf und weiter hohe Kursgewinne – bisher hat uns das Management jedenfalls nicht enttäuscht! So soll es weitergehen!

 

 

Viele Grüße und maximalen Erfolg bei Ihren Investments!

Ihr JS Research-Team

 

 

 

Risikohinweise und Haftungsausschluss: Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass wir keine Haftung für die Inhalte externer Verlinkungen übernehmen. Jedes Investment in Wertpapiere ist mit Risiken behaftet. Aufgrund von politischen, wirtschaftlichen oder sonstigen Veränderungen kann es zu erheblichen Kursverlusten kommen. Dies gilt insbesondere bei Investments in (ausländische) Nebenwerte sowie in Small- und Microcap-Unternehmen; aufgrund der geringen Börsenkapitalisierung sind Investitionen in solche Wertpapiere höchst spekulativ und bergen ein extrem hohes Risiko bis hin zum Totalverlust des investierten Kapitals. Darüber hinaus unterliegen die bei JS Research UG (haftungsbeschränkt) vorgestellten Aktien teilweise Währungsrisiken. Die von JS Research UG (haftungsbeschränkt) für den deutschsprachigen Raum veröffentlichten Hintergrundinformationen, Markteinschätzungen und Wertpapieranalysen wurden unter Beachtung der österreichischen und deutschen Kapitalmarktvorschriften erstellt und sind daher ausschließlich für Kapitalmarktteilnehmer in der Republik Österreich und der Bundesrepublik Deutschland bestimmt; andere ausländische Kapitalmarktregelungen wurden nicht berücksichtigt und finden in keiner Weise Anwendung. Die Veröffentlichungen von JS Research UG (haftungsbeschränkt) dienen ausschließlich zu Informationszwecken und stellen ausdrücklich keine Finanzanalyse dar, sondern sind Promotiontexte rein werblichen Charakters zu den jeweils besprochenen Unternehmen, welche hierfür ein Entgelt zahlen. Zwischen dem Leser und den Autoren bzw. dem Herausgeber kommt durch den Bezug der JS Research UG (haftungsbeschränkt)-Publikationen kein Beratungsvertrag zu Stande. Sämtliche Informationen und Analysen stellen weder eine Aufforderung noch ein Angebot oder eine Empfehlung zum Erwerb oder Verkauf von Anlageinstrumenten oder für sonstige Transaktionen dar. Jedes Investment in Aktien, Anleihen, Optionen oder sonstigen Finanzprodukten ist – mit teils erheblichen – Risiken behaftet. Die Herausgeberin und Autoren der JS Research UG (haftungsbeschränkt)-Publikationen sind keine professionellen Investmentberater!!! Deshalb lassen Sie sich bei ihren Anlageentscheidungen unbedingt immer von einer qualifizierten Fachperson (z.B. durch Ihre Hausbank oder einen qualifizierten Berater Ihres Vertrauens) beraten. Alle durch JS Research UG (haftungsbeschränkt) veröffentlichten Informationen und Daten stammen aus Quellen, die wir zum Zeitpunkt der Erstellung für zuverlässig und vertrauenswürdig halten. Hinsichtlich der Korrektheit und Vollständigkeit dieser Informationen und Daten kann jedoch keine Gewähr übernommen werden. Gleiches gilt für die in den Analysen und Markteinschätzungen von JS Research UG (haftungsbeschränkt) enthaltenen Wertungen und Aussagen. Diese wurden mit der gebotenen Sorgfalt erstellt. Eine Verantwortung oder Haftung für die Richtigkeit und Vollständigkeit der in dieser Publikation enthaltenen Angaben ist ausgeschlossen. Alle getroffenen Meinungsaussagen spiegeln die aktuelle Einschätzung der Verfasser wider, die sich jederzeit ohne vorherige Ankündigung ändern kann. Es wird ausdrücklich keine Garantie oder Haftung dafür übernommen, dass die in den von JS Research UG (haftungsbeschränkt)-Veröffentlichungen prognostizierten Kurs- oder Gewinnentwicklungen eintreten.

 

Angaben zu Interessenskonflikten: Die Herausgeber und verantwortliche Autoren erklären hiermit, dass folgende Interessenskonflikte hinsichtlich des in dieser Veröffentlichung des besprochenen Unternehmens Vizsla Resources zum Zeitpunkt der Veröffentlichung bestehen: I. Autoren und die Herausgeberin sowie diesen nahestehende Consultants und Auftraggeber halten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung Aktienbestände in Vizsla Resources und behalten sich vor, diese zu jedem Zeitpunkt und ohne Ankündigung zu verkaufen oder neue Positionen in Vizsla Resources einzugehen. II. Autoren und die Herausgeberin und Auftraggeber sowie diesen nahestehende Consultants unterhalten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung ein Beratungsmandat mit Vizsla Resources und erhalten hierfür ein Entgelt. Autoren und die Herausgeberin wissen nicht, ob andere Börsenbriefe, Medien oder Research-Firmen die Aktie von Vizsla Resources im gleichen Zeitraum besprechen, weshalb es zur symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung kommen kann. Es handelt sich bei dieser Veröffentlichung von JS Research UG (haftungsbeschränkt) ausdrücklich NICHT um eine Finanzanalyse, sondern um eine Veröffentlichung eines ganz deutlichen und eindeutig werblichen Charakters im Auftrag des besprochenen Unternehmens und somit als Werbung/Marketingmitteilung zu verstehen.

 

Gemäß §34 WpHG weise ich darauf hin, dass Jörg Schulte, JS Research UG (haftungsbeschränkt) oder Mitarbeiter des Unternehmens halten Aktien von Vizsla Resources und behalten sich vor, weiterhin jederzeit eigene Geschäfte in den Aktien des besprochenen Unternehmens zu tätigen. Auf einen Interessenkonflikt weisen wir hiermit ausdrücklich hin. Das gilt ebenso für Optionen und Derivate, die auf diesen Wertpapieren basieren. Die daraus eventuell resultierenden Transaktionen können unter Umständen den jeweiligen Aktienkurs des Unternehmens beeinflussen. Die auf den „Webseiten“, dem Newsletter oder den Research-Berichten veröffentlichten Informationen, Empfehlungen, Interviews und Unternehmenspräsentationen werden von den jeweiligen Unternehmen oder Dritten (sogenannte „third parties“) bezahlt. Zu den „third parties“ zählen z.B. Investor Relations- und Public Relations-Unternehmen, Broker oder Investoren. JS Research UG (haftungsbeschränkt) oder dessen Mitarbeiter können teilweise direkt oder indirekt für die Vorbereitung, elektronische Verbreitung und andere Dienstleistungen von den besprochenen Unternehmen oder sogenannten „third parties“ mit einer Aufwandsentschädigung entlohnt werden. Auch wenn wir jeden Bericht nach bestem Wissen und Gewissen erstellen, raten wir Ihnen bezüglich Ihrer Anlageentscheidungen noch weitere externe Quellen, wie z.B. Ihre Hausbank oder einen Berater Ihres Vertrauens, hinzuzuziehen. Deshalb ist auch die Haftung für Vermögensschäden, die aus der Heranziehung der hier behandelten Ausführungen für die eigenen Anlageentscheidungen möglicherweise resultieren können, kategorisch ausgeschlossen. Die Depotanteile einzelner Aktien sollten gerade bei Rohstoff- und Explorationsaktien und bei gering kapitalisierten Werten nur so viel betragen, dass auch bei einem Totalverlust das Gesamtdepot nur marginal an Wert verlieren kann. Besonders Aktien mit geringer Marktkapitalisierung (sogenannte "Small Caps") und speziell Explorationswerte sowie generell alle börsennotierten Wertpapiere sind zum Teil erheblichen Schwankungen unterworfen. Die Liquidität in den Wertpapieren kann entsprechend gering sein. Bei Investments im Rohstoffsektor (Explorationsunternehmen, Rohstoffproduzenten, Unternehmen die Rohstoffprojekte entwickeln) sind unbedingt zusätzliche Risiken zu beachten. Nachfolgend einige Beispiele für gesonderte Risiken im Rohstoffsektor: Länderrisiken, Währungsschwankungen, Naturkatastrophen und Unwetter (z.B. Überschwemmungen, Stürme), Veränderungen der rechtlichen Situation (z.B. Ex- und Importverbote, Strafzölle, Verbot von Rohstoffförderung bzw. Rohstoffexploration, Verstaatlichung von Projekten), umweltrechtliche Auflagen (z.B. höhere Kosten für Umweltschutz, Benennung neuer Umweltschutzgebiete, Verbot von diversen Abbaumethoden), Schwankungen der Rohstoffpreise und erhebliche Explorationsrisiken.

 

Disclaimer: Alle im Bericht veröffentlichten Informationen beruhen auf sorgfältiger Recherche. Die Informationen stellen weder ein Verkaufsangebot für die besprochenen Aktien noch eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar. Dieser Bericht gibt nur die persönliche Meinung von Jörg Schulte wieder und ist auf keinen Fall mit einer Finanzanalyse gleichzustellen. Bevor Sie irgendwelche Investments tätigen, ist eine professionelle Beratung durch ihre Bank unumgänglich. Den Ausführungen liegen Quellen zugrunde, die der Herausgeber und seine Mitarbeiter für vertrauenswürdig erachten. Für die Richtigkeit des Inhalts kann trotzdem keine Haftung übernommen werden. Für die Richtigkeit der dargestellten Charts und Daten zu den Rohstoff-, Devisen- und Aktienmärkten wird keine Gewähr übernommen. Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung: für den Inhalt, für die Richtigkeit, der Angemessenheit oder der Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Lesen Sie hier - https://www.js-research.de/disclaimer-agb/ -. Bitte beachten Sie auch, falls vorhanden, die englische Originalmeldung. 

=> Diese Kolumne ins Forum einfügen und diskutieren <=


Attachments:

Anhang

Anhang

Alternativ0, (text/plain)
Anhang

Anhang

Anhang

Anhang

Anhang


Der Download und das Öffnen dieses/dieser Attachments erfolgt auf eigene Gefahr.
Hinweis: Stock-World veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Verantwortlich für den Inhalt ist allein der jeweilige Autor.

Über den Autor
 
Autor: Jörg Schulte Jörg Schulte,
JS-Research

Jörg Schulte beschäftigt sich seit 10 Jahren mit Bergbauunternehmen und Minenaktien aus allen Entwicklungsstufen. Zu den Unternehmen aus seiner Beobachtungsliste werden kontinuierlich Updates, Artikel über die Geologie und dem operativen Geschäft veröffentlicht. Dadurch sollen die Leser aktuelle Hintergrundinformationen erhalten, die sie anregen sollen, sich im Eigenstudium tiefer einzuarbeiten. Auf seiner Internetseite www.js-research.de können Sie sich für den kostenlosen & unverbindlichen Newsletter eintragen, der Sie zeitnah über aktuelle Geschehnisse zu Werten aus der Beobachtungsliste und dem Rohstoffmarkt informiert.

Alle Artikel dieses Autors anzeigen

Kurssuche
Status: nicht eingeloggt

Registrieren | Passwort vergessen?
 
 
Im Bereich Experten:
Adidas: Heftiger Einbruch!
Experte: Stefan Hofmann, STOCK-WORLD
Kolumnen
Nasdaq - Korrektur noch ...
Philip Hopf, Hopf Klinkmüller Capital. (05.03.21)
Experte: Philip Hopf, Hopf Klinkmüller Capital Management K.
S&P 500 bricht nach unten ...
Christian Zoller, www.boerse-daily.de (05.03.21)
Experte: Christian Zoller, www.boerse-daily.de
EnBW emittiert zwei ...
Börse Stuttgart AG, (05.03.21)
Experte: Börse Stuttgart AG,
DAX der grüne Trendkanal
Thomas Heydrich, Systemstradings.de (05.03.21)
Experte: Thomas Heydrich, Systemstradings.de
Inflation – noch kein Thema?
Feingold-Research, (05.03.21)
Experte: Feingold-Research,
Gold Korrektur – Wir ...
Philip Klinkmüller, HKCM (05.03.21)
Experte: Philip Klinkmüller, HKCM
Nasdaq100 – Abverkauf ...
HypoVereinsbank onema., (05.03.21)
Experte: HypoVereinsbank onemarkets,
GOLD WIRD ALS ...
Benjamin Summa, pro aurum (05.03.21)
Experte: Benjamin Summa, pro aurum
Gewinnmitnahmen vor dem ...
Cornelia Frey, Börse Stuttgart AG (05.03.21)
Experte: Cornelia Frey, Börse Stuttgart AG
Die meistgehandelten ...
Stock-World Redaktion, STOCK-WORLD (05.03.21)
Experte: Stock-World Redaktion, STOCK-WORLD
The Inside Job
wikifolio.com, (05.03.21)
Experte: wikifolio.com,
Gold unter 1.700 $/oz, ...
Martin Siegel, STABILITAS FONDS (05.03.21)
Experte: Martin Siegel, STABILITAS FONDS
Niquet's World
Neues vom Portal
 
Wie Vettels Ferrari-Aus zu einem 90 Millionen-Verlust der Formel-1 an der ...
Letzte Börsen-Meldung
 
Letzte Börsen-Analyse
 
Top-Klicks News
 
Top-Klicks Analysen