Microsoft mit exzellenten Zahlen



10:21 12.02.21

Call auf Microsoft: 16 Prozent Chance


Das Management von Microsoft konnte am 26. Januar 2021 beeindruckende Zahlen präsentieren. Das Produktportfolio ist mittlerweile so gut aufgestellt, dass sich beim Einstieg in neue Märkte zwangsläufig Synergien ergeben und den Markteintritt erleichtern. So gelingt es dem High Tech Riesen trotz seiner Größe weiter zu wachsen und ein KGV jenseits der 30 zu rechtfertigen.

Dank der großen Nachfrage nach Cloud-Diensten, Laptops und Videospielen erreicht Microsoft neue Bestmarken. Der Trend dürfte sich auch 2021 fortsetzen. Zwischen Oktober und Dezember 2020 verbuchte der Konzern aus Seattle die umsatzstärkste Periode seiner fast 46-jährigen Firmengeschichte. 43,1 Milliarden US-Dollar an Umsatz verzeichnete der Konzern, 17 Prozent mehr als im Vergleich zum entsprechenden Zeitraum des letzten Geschäftsjahres. Auch der Nettogewinn erreichte nie gesehene Höhen von 15,5 Milliarden Dollar, was einer Steigerung um 33 Prozent im Jahresvergleich entspricht. Einen maßgeblichen Beitrag zu diesen Zahlen steuerte wie oben erwähnt das Cloud-Business bei. In Deutschland migrieren zum Leidwesen der hiesigen Politik immer mehr Konzerne wichtige Daten und Geschäftsprozesse in die Microsoft-Cloud Azure. Ohne Digitallösungen aus den USA läuft in deutschen Firmen kaum etwas.
.
Zum Chart
.
Die exzellenten Quartalszahlen sorgten dafür, dass die Aktie von Microsoft nach deren Präsentation neue Hochs erreichen konnte. Aktuell notiert das Papier in der Range zwischen 240 US-Dollar und dem All Time High von 245,92 US-Dollar. Allein seit Mitte Januar 2021 ist ein Zugewinn von 15 Prozent zu beobachten.
Ein sehr großer Sprung für einen Konzern dieser Größe, wobei das Management bei der Erschließung neuer Wachstumsmärkte jedoch sehr geschickt vorgeht und damit das erwartete KGV 20/21 von 33 in den Augen der Marktteilnehmer rechtfertigt. Auch wenn der Wert als überkauft erscheint, und die folgenden Handelstage eine erneute Konsolidierung wahrscheinlich ist, sorgt Microsoft mittelfristig immer für positive Überraschungen. Der Konzern aus Redmond befindet sich im Zentrum einer globalen Digitalisierungswelle und sollte auch 2021 satte Umsatzsteigerungen einfahren. Unter diesem Gesichtspunkt ist eine Steigerung des Aktienkurses auf 270,00 US-Dollar innerhalb der nächsten 6 bis 8 Wochen im Bereich des Möglichen.

Microsoft (Tageschart in US-Dollar) Tendenz:
(Quelle: www.tradesignalonline.com)
Wichtige Chartmarken
Widerstände: 245,64 // 270,00 US-Dollar
Unterstützungen: 231,87 // 224,33 US-Dollar
Fazit

Risikobereite Anleger, die von einer steigenden Aktie von Microsoft bis auf 270 US-Dollar ausgehen, könnten mit einem Call-Optionsschein (WKN SG73QG) überproportional davon profitieren. Bei angenommener konstant hoher impliziter Volatilität von 34% und dem Ziel bei 270 US-Dollar (16,53 Euro beim Optionsschein) bis zum 12.04.2021 ist eine Rendite von rund 16 % zu erzielen. Fällt der Kurs des Underlyings in dieser Periode auf 220,31 US-Dollar, resultiert daraus ein Verlust von rund 13 % beim Optionsschein. Das Chance-Risiko-Verhältnis beträgt somit 1,23 zu 1, wenn bei 220,31 US-Dollar (12,42 Euro beim Schein) eine Stop-Loss Order eingezogen wird.

Strategie für steigende Kurse
WKN: SG73QG
Typ: Call-Optionsschein
akt. Kurs: 14,33 - 14,45 Euro
Emittent: Société Générale
Basispreis: 70,00 US-Dollar
Basiswert: Microsoft Corp.


akt. Kurs Basiswert: 244,42 Euro
Laufzeit: 16.12.2022
Kursziel: 16,53 Euro
Omega: 1,39
Kurschance: + 16 Prozent
Quelle: Société Générale


Urheberrecht / Bildmaterial:

Wir verwenden Bildmaterial von folgenden Anbietern:

www.fotolia.de
www.istockphoto.de

Wir verwenden Charts von folgenden Anbietern:

www.tradesignalonline.de
www.market-maker.de

Interessenkonflikt

Hinweis auf bestehende Interessenkonflikte nach § 34b Abs. 1 Nr. 2 WpHG:

Wir weisen Sie darauf hin, dass die FSG Financial Services Group oder ein verbundenes Unternehmen aktuell oder in den letzten zwölf Monaten eine entgeltliche Werbungskooperation zur Deutschen Bank Aktiengesellschaft eingegangen ist.

Der Autor erklärt, dass er bzw. sein Arbeitgeber oder eine mit ihm oder seinem Arbeitgeber verbundene Person im Besitz von Finanzinstrumenten ist, auf die sich die Analyse bezieht, bzw. in den letzten 12 Monaten an der Emission des analysierten Finanzinstruments beteiligt war. Hierdurch besteht die Möglichkeit eines Interessenskonfliktes.

Der Autor versichert weiterhin, dass Analysen unter Beachtung journalistischer Sorgfaltspflichten, insbesondere der Pflicht zur wahrheitsgemäßen Berichterstattung sowie der erforderlichen Sachkenntnis, Sorgfalt und Gewissenhaftigkeit abgefasst werden.

Haftungsausschluss

Der Herausgeber übernimmt keine Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche gegen den Herausgeber, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden, sind grundsätzlich ausgeschlossen. Alle enthaltenen Meinungen und Informationen sollen nicht als Aufforderung verstanden werden, ein Geschäft oder eine Transaktion einzugehen. Auch stellen die vorgestellten Strategien keinesfalls einen Aufruf zur Nachbildung, auch nicht stillschweigend, dar. Vor jedem Geschäft bzw. vor jeder Transaktion sollte geprüft werden, ob sie im Hinblick auf die persönlichen und wirtschaftlichen Verhältnisse geeignet ist. Wir weisen ausdrücklich noch einmal darauf hin, dass der Handel mit Optionsscheinen oder Zertifikaten mit grundsätzlichen Risiken verbunden ist und der Totalverlust des eingesetzten Kapitals nicht ausgeschlossen werden kann. Alle Angebote sind freibleibend und unverbindlich. Der Nachdruck, die Verwendung der Texte, die Veröffentlichung / Vervielfältigung ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung der FSG Financial Services Group GbR gestattet.


=> Diese Kolumne ins Forum einfügen und diskutieren <=


Attachments:

Anhang

Anhang

Alternativ0, (text/plain)

Der Download und das Öffnen dieses/dieser Attachments erfolgt auf eigene Gefahr.
Hinweis: Stock-World veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Verantwortlich für den Inhalt ist allein der jeweilige Autor.

Über den Autor
 
Autor: S. Feuerstein S. Feuerstein,
Hebelzertifikate-Trader

Stephan Feuerstein ist Chefredakteur des Hebelzertifikate-Traders (www.hebelzertifikate-trader.de) und Herausgeber des Strategie-Traders (www.strategie-trader.de). In beiden Briefen steht das Trading mit Derivaten im Vordergrund, wobei alle Trades jeweils am Vortag angekündigt werden und beim Hebelzertifikate-Trader in einem Echtgeld-Musterdepot real gehandelt werden.

Alle Artikel dieses Autors anzeigen

Kurssuche
Status: nicht eingeloggt

Registrieren | Passwort vergessen?
 
 
Im Bereich Experten:
BioNTech: Gewinne sichern!
Experte: Stefan Hofmann, STOCK-WORLD
Kolumnen
Neuer BaFin-Chef spricht ...
Frank Schäffler, (10:33)
Experte: Frank Schäffler,
Rohstoffe: Gold-Anleger ...
Redaktion boerse-frankf., Deutsche Börse AG (10:28)
Experte: Redaktion boerse-frankfurt.de, Deutsche Börse AG
DAX-Chartanalyse: Die ...
Karsten Kagels, (10:19)
Experte: Karsten Kagels,
Kore Mining – alle Projekte ...
Jörg Schulte, JS-Research (10:01)
Experte: Jörg Schulte, JS-Research
Halvers Woche: "Wenn ...
Robert Halver, Baader Bank AG (09:56)
Experte: Robert Halver, Baader Bank AG
IG? Trade Republic? ...
Feingold-Research, (09:46)
Experte: Feingold-Research,
Silber gibt Startschuss der ...
Claus Vogt, (09:34)
Experte: Claus Vogt,
Fünfjährige Anleihe der ...
Börse Stuttgart AG, (17.04.21)
Experte: Börse Stuttgart AG,
Wochenausblick: DAX ...
HypoVereinsbank onema., (17.04.21)
Experte: HypoVereinsbank onemarkets,
Die Siegermächte siegen ...
Bernd Niquet, Autor (17.04.21)
Experte: Bernd Niquet, Autor
Palladium: Nahe Allzeithoch
Bernd Raschkowski, Stockstreet GmbH (17.04.21)
Experte: Bernd Raschkowski, Stockstreet GmbH
DOW DAX mit dem ...
Thomas Heydrich, Systemstradings.de (16.04.21)
Experte: Thomas Heydrich, Systemstradings.de
Niquet's World
Neues vom Portal
 
P2P Kredite - Vorteile und Risiken im Überblick
Letzte Börsen-Meldung
 
Letzte Börsen-Analyse
 
Top-Klicks News
 
Top-Klicks Analysen