„THE BIG SHORT“ Fonds-Manager Michael Burry und Bill Gates mischen jetzt bei URAN mit! Diese Aktie profitiert!,,



10:22 28.02.21

PROMINENZ setzt auf URAN



Der allseits bekannte Microsoftgründer Bill Gates setzt in Sachen Energiewende auf Atomkraft. Auch „Mr. Big Short“ Micheal J. Burry ist positiv für Uran! Die Rallye beginnt! Diese Uran-Aktie ist jetzt kaufenswert!



Deshalb sind wir für Uran & Uran-Aktien so unglaublich bullish:

 

·      „The green Wave“ braucht enorm viel Energie!

 

·      Uran-Defizit wird massive Preis-Rallye auslösen!

 

·      Hohe Kursgewinne sind bei Top-Werten vorprogrammiert!

 

·      Jetzt noch vor der großen Kaufwelle einsteigen!

 

 

Sehr geehrte Leserinnen und Leser,

 

während Bill Gates bestimmt jeder kennt, der jüngst mit seinem Buch „Wie wir die Klimakatastrophe verhindern“ auf den Uranmarkt aufmerksam machte, könnte der Name Michael J. Burry nicht jedem sofort geläufig sein. 

 

Das sollte sich allerdings gleich ändern, wenn Sie weiterlesen. Denn Michael J. Burry ist nicht nur der Manager von Scion Asset Management, sondern derjenige der in den Jahren 2007 und 2008 mit großen Summen gegen den US-Immobilienmarkt gewettet hat. Was dann passierte, wissen wir alle und Burry wurde für seinen Mut reichlich belohnt! Er war also sozusagen derjenige, der vorher wusste was kommen wird, und sich gegen alle anderen stellte.

 

Diese geniale Weitsicht schaffte es nicht nur zum Buch-Bestseller, sondern auch zu einem sehr erfolgreichen Spielfilm mit dem Namen „The Big Short“, die für uns beste Nachahmung der Immobilienkrise der USA!

 

Sein Tweet vor wenigen Tagen, dass die Chancen für den Uranpreis sehr gutstehen und die neue Generation von Minireaktoren eine zukunftsweisende Entwicklung sei, sorgte weltweit für Furore und lässt auch uns aufhorchen! 

 

Eine bessere Bestätigung gibt es nicht, denn wie Sie wissen beleuchten wir schon seit dem letzten Jahr die, aus unserer Sicht, aussichtsreichsten Uran-Aktien. 

 

Mit IsoEnergy oder Uranium Energy konnten Sie bereits ein Vermögen machen! Doch die wirkliche Hausse kommt erst noch! Hier müssen Sie jetzt handeln – wir haben heute den vermutlich nächsten „Vervielfacher“ im Gepäck!

 

 

2.jpg

Quelle: https://scenarieconomici.it/micheal-j-burry-e-luranio-una-nuova-opportunita/

 

 

Denn eins ist klar, wenn die US-Energieversorgung grün werden soll, ist keine Wahl besser als Mini-Kernreaktoren, die auch als ‚Small Modular Reactor‘ (‚SMR‘) gerade immer höhere Bekanntheit erlangen. 

 

Diese neue Generation ist noch deutlich sicherer als die heutigen und produziert so gut wie keine „Müll“-Reste. Auch an solchen Entwicklungen ist Bill Gates mit seiner Firma Terra Power aktiv beteiligt.

 

 

Treibhausgase müssen auf NULL runter!

 

 

Die unglaubliche Menge von rund 51 Milliarden Tonnen an Treibhausgasen, die weltweit pro Jahr produziert werden, gilt es einzudämmen. Oder noch besser, so Bill Gates, müssen diese Emissionen bis zum Jahr 2050 auf NULL reduziert werden.

 

Seiner Meinung nach stecke die Energieforschung in den Kinderschuhen fest, da zu wenig investiert werde, um einen Technologiesprung zu erreichen. Durch seine Unterstützung zur Förderung von Plänen für neue Atomkraftwerke will er, so wie es aussieht, Teil der Energiewende werden.

 

Auch wenn das alleine und die massive Unterbewertung eigentlich schon Gründe genug sind, um in den stark unterbewerteten Markt zu investieren, gibt es dennoch weitere schlagkräftige Argumente, die ein Investment in dieser Branche zementieren!

 

Denn neben den Umweltaspekten sollte auch eine kontinuierliche Stromversorgung oberstes Gebot sein. Dass eine kontinuierliche Stromversorgung nicht immer gegeben ist haben jüngst die Amerikaner in Texas erfahren müssen, als ausgerechnet ein Wintersturm mit eisigen Temperaturen zu flächendeckenden Stromausfällen geführt und mehr als 4,2 Mio. Menschen vom Stromnetz abgeschnitten hat.

 

In solchen Situationen wird wieder einmal deutlich, dass die Windkraftanlagen bei bestimmten Situationen wenig bis gar nicht helfen können, da sie bei starken Winden und wenn ihre Flügel mit Eis bedeckt sind abgeschaltet werden müssen. Dazu sollte man noch wissen, dass die Windenergie mittlerweile die zweitgrößte Energiequelle in Texas ist, die im letzten Jahr 23 % der staatlichen Stromversorgung ausmachte. Davor kommt nur noch Erdgas, mit einem Anteil von 45 %.

 

Aber auch in den Sommermonaten gab es schon Probleme mit Windkraft- und Solar-Energie. Denn im vergangenen Jahr wurde das Stromsystem in Kalifornien während der Rekordhitze schon an seine Grenzen gebracht. Denn da war die Nachfrage aufgrund der zugeschalteten Klimaanlagen deutlich höher als das Angebot!

 

All diese Erfahrungen lassen Staaten, Regierungen und Unternehmer immer mehr erkennen, dass sie neben Wind- und Solarenergie noch eine weitere zuverlässige Energiequelle brauchen, die 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche und 365 Tage im Jahr gleichmäßig Strom liefern kann. 

 

Diese Energiequelle kann eigentlich nur die günstige Kernenergie bieten. Und offen für dieses Thema zeigte sich auch schon der neue US-Präsident Biden!

 

Präsident Biden wird die Kernenergie unterstützen, um nicht nur sein Ziel von 100 % kohlenstofffreie Elektrizität bis zum Jahr 2035 zu erreichen, sondern auch um eine Kontinuierliche Stromsicherung für sein Land zu gewährleisten. Der Markt rechnet damit, dass der 2-Billionen-USD-Plan der Biden-Regierung für grüne Infrastruktur und Arbeitsplätze im Laufe des Jahres 2021 durch den Senat geht. Und spätestens dann ist es die neue grüne Welle, die Uranaktien in einen neuen langfristigen Bullenmarkt eintreten lässt.

 

Zu den absoluten Gewinneraktien im Uransektor, die überproportional von der Uran-Zukunft partizipieren wird, ist International Consolidated Uranium (WKN: A2QEEZ / TSX-V: CUR)! Und das Beste: Die Aktie ist wirklich noch extrem günstig! 

 

 

3.jpg

WKN: A2QEEZ / TSX-V: CUR

 

 

Red Cloud erhöhte sein Kursziel von 1,50 CAD auf 2,50 CAD! 


Was waren die Beweggründe für diesen rund 67 % Bewertungsaufschlag?

 

 

Eine Kurszielerhöhung um rund 67 % binnen vier Wochen ist definitiv bemerkenswert und gilt es sich genauer anzusehen. Und dabei fällt auf, selbst diese Kurszielerhöhung scheint noch konservativ zu sein!

 

Denn direkt zu Beginn des neuen Jahres trumpfte International Consolidated Uranium (WKN: A2QEEZ / TSX-V: CUR) mit einer neuen Optionsvereinbarung zum Erwerb einer 100 % Beteiligung am ‚Laguna Salada‘-Projekt in der argentinischen Provinz Chubut auf. ‚Laguna Salada‘ stellt nun das mittlerweile fünfte Projekt dar, das International Consolidated unter Option gestellt hat. Obendrein konnte das Unternehmen durch eine Finanzierung im Volumen von 5,5 Mio. CAD seine Bilanz deutlich stärken.

 

 

‚Laguna Salada‘- DIE Highlights!

 

 

Mit dem ‚Laguna Salada‘-Optionsabkommen mit der U3O8 Corp. werden International Consolidated rund 17,8 Mio. Pfund U3O8-Äquivalent hinzugefügt, die sich aus schätzungsweise 10,2 Mio. Pfund U3O8 und 83,8 Mio. Pfund V2O5 in der ‚angezeigten und abgeleiteten‘-Kategorie zusammensetzen.

 

4.jpg

Quelle: Red Cloud

 

Berechnungen zufolge wird dieses Projekt mit nur 0,10 USD pro Pfund U3O8 bewertet, was einem dramatischen Abschlag zu dem Preis von anderem Unternehmen darstellt, die eine Bewertung von 1,- USD je Pfund U3O8 im Boden erfahren!

 

In den Berechnungen des Researchunternehmens Red Cloud z.B. findet ‚Laguna Salada‘ mit etwa 10 % der ‚Net Asset Value‘-Schätzung Berücksichtigung, die auf einem ‚In-situ‘-Wert von 0,30 USD je Pfund U3O8 basiert!

 

 

5.jpg

Quelle: International Consolidated Uranium

 

Laut Red Clouds eigenen Angaben haben die Analysten bewusst einen niedrigeren Multiplikator als üblich für dieses Projekt verwendet, um etwaige politische Risiken mit abzubilden. Summa summarum billigt Red Cloud dem Projekt einen Wert von 5,1 Mio. CAD zu, was wiederum annähernd 10 % des 48,8 Mio. CAD ‚NAV‘ entspricht. In dieser unserer Meinung nach eher konservativen Schätzung ist ein hoher Sicherheitspuffer enthalten, der schon viel an Risiko aus dem Projekt nimmt!

 

Weiter zeigten sich die Analysten von dem Abschluss der zuvor angekündigten Finanzierungsrunde begeistert, weshalb Sie im Januar aufgrund der Projektakquisition und der abgeschlossenen Finanzierungsrunde das Kursziel um zunächst 40 %, von 1,50 CAD auf 2,10 CAD, erhöhten!

 

 

Nächster Deal, nächste Kurszielerhöhung!

 

 

Mit der Ankündigung von International Consolidated Uranium (WKN: A2QEEZ / TSX-V: CUR), Anfang Februar, die Uranlagerstätte ‚Dieter Lake‘ in Nord-Zentral-Quebec erworben zu haben reagierten die Analysten erneut und setzten das Kursziel wieder um fast 20 % nach oben.

 

 



 

6.jpg

Quelle: Red Cloud

 

Denn auch diese Akquisition fügt dem Unternehmen signifikante Ressourcen hinzu. In Zahlen ausgedrückt wird die Ressourcenbasis um weitere 24,4 Mio. Pfund U3O8-Äquivalent der bestehenden Ressourcenbasis von 65,1 Mio. Pfund U3O8-Äquivalent erweitert. Unter Einbeziehung dieses auch wieder erstklassigen Projektes haben die Analysten aus dem Hause Red Cloud mit einer Kurszielerhöhung auf mittlerweile 2,50 CAD reagiert!

 

‚Dieter Lake‘, besteht aus 168 ‚Claims‘ die sich über eine Gesamtfläche von 8.105 ha, erstrecken, die bereits im Januar 2021 zu vernachlässigbaren Kosten abgesteckt wurde. Die ‚Claims‘ umfassen eine Lagerstätte, die sich über 5 km von Osten nach Westen erstreckt.

 

Wie bereits erwähnt, wird mit ‚Dieter Lake‘ nochmals eine Menge von 24,4 Mio. Pfund U3O8 mit einem durchschnittlichen Gehalt von 0,057 % der Ressourcenbasis hinzugefügt, die auf Basis der Explorationsarbeiten von Unternehmen wie Uranerz Exploration & Mining, Strathmore Minerals, Fission Energy und Denison Mines beruhen, deren Bewertung bei nicht einmal 0,01 USD je Pfund U3O8 im Boden liegt.

 

7.jpg

Quelle: International Consolidated Uranium

 

In Red Clouds Bewertung hat ‚Dieter Lake‘ eine Gewichtung von 20 % ihrer ‚NAV‘-Schätzung. Die Bewertung, die auf einem Preis von 0,50 USD pro Pfund U3O8 basiert, liegt aufgrund des niedrig ausgewiesenen Gehaltes und der noch nicht gut erschlossenen Infrastruktur unter dem typischerweise verwendeten Multiplikator.  Andersherum betrachtet, bietet diese deutliche Unterbewertung noch von nur 16,3 Mio. USD eine hervorragende Ausgangsbasis für extrem starke Wertsteigerungen! 

 

Und Wertsteigerungen sind mit einem aktuellen Barbestand von über 10 Mio. CAD gut zu realisieren, sowohl durch die Exploration der eigenen Projekte als auch durch weitere Akquisitionen. Zudem ist die aktuell laufende Kapitalrunde bereits wieder völlig überzeichnet und schließt nächste Woche“! 

 

Alles in allem, so die Red Cloud Analysten, halte man an aufgrund der guten Projekte, des herausragenden Managements sowie an den hervorragenden Projektlagen an seinem BUY-Rating fest und setze das Kursziel zunächst auf 2,50 CAD pro Aktie.

 

Das heißt anders gerechnet, auf Basis der Ressourcen im Boden notiert International Consolidated bei gerade einmal bei 0,40 USD je Pfund Uran! Verglichen mit anderen Unternehmen, die eine Bewertung von 1,12 USD je Pfund Uran erfahren ist das eine nahezu lachhafte Bewertung, die sich in einem positiven Marktumfeld, das sich derzeit abzeichnet, sehr schnell zugunsten von International Consolidated Uranium (WKN: A2QEEZ / TSX-V: CUR) abbauen sollte!

 

 

International Consolidated Uranium - Investor-Highlights!

 

 

·      International Consolidated Uranium profitiert vom gestarteten Gold-Silber-Bullenmarkt und dem kurz vor dem Start stehenden Uran-Bullenmarkt!

 

·      Das Unternehmen wird von einem Weltklasse-Uran-Team geleitet!

 

·      Noch völlig unbekannt auf dem Kurszettel und daher noch enorm günstig!

 

·      Niedrige Marktkapitalisierung von gerade einmal 36,6 Mio. CAD verspricht hohe Kurs-Chance!

 

·      Starke Ressourcenbasis bietet maximales Wertsteigerungs-Potenzial!

 

·      Renommierte Investoren: IsoEnergy und Mega Uranium halten Anteile!

 

·      Projekte in juristisch einwandfreien Regionen!

 

 

9.jpg

https://www.youtube.com/watch?v=pfJv6yAcNMw

 


Fazit: Wenn nicht jetzt wann dann? Die Aktie steht vor dem nächsten Sprung! Bis zum Kursziel sind fast 100 % drin!

 

Uranmarkt unter Druck – ein Traum für Aktionäre! Angesichts der Zeit, die es braucht, um eine große Mine zuzulassen und zu bauen (mindestens 7 Jahre), werden noch Anreize gebraucht, um solche Vorhaben zu realisieren.

 

Und diese Anreize können nur durch angemessene Steigerungen des Uranpreises (laut Experten ab etwa 70,- USD bis 80,- USD je Pfund U3O8) erzielt werden! Ohne neue Minen droht bis zum Jahr 2035 eine jährliche Unterdeckung von rund 100 Millionen Pfund pro Jahr.

 

Dazu passen auch die regelrecht bullishen-Aussagen von Cameco Corps. Präsident und Chief Executive Officer Tim Gitzel, der sagte:

 

„Die Welt wird bis 2035 mindestens 6 Uranminen im Maßstab einer ‚McArthur River‘ oder ‚Cigar Lake‘-Mine benötigen. Stellen Sie sich nur vor, was das bedeutet. ‚McArthur River‘ ist die größte und hochgradigste Uranmine der Welt in Saskatchewan, Kanada. Sie kann mehr als 18 Mio. Pfund U3O8 pro Jahr produzieren. 

 

Derzeit befindet sich die Mine allerdings im Wartungs- und Instandhaltungsmodus. Um die Produktion wieder hochzufahren bedarf es vermutlich 2 Jahre. ‚Cigar Lake‘, ebenfalls in der Provinz Saskatchewan, ist in der Lage, rund 18 Mio. Pfund pro Jahr zu produzieren. Aber auhc diese Mine ist aufgrund von COVID-19 vorerst stillgelegt.“

 

Somit werden schon bald viele weitere ‚McAthur Rivers‘ benötigt, um den zukünftigen Bedarf zu decken. Zu den derzeitigen Uran-Preisen werden allerdings keine neuen Minen entstehen, denn dafür werden Preise von über 70,- USD je Pfund U3O8 benötigt. 

 

Je später die Weichen für neue Minen gestellt werden, desto brutaler wird der Uranpreis und damit auch Uranunternehmen in allen Entwicklungsstufen explodieren! Laut Gitzel sind Uranpreise von 100,- USD je Pfund U3O8 schon mittelfristig möglich!

 

 

Bedarfe ohne Ende - aber viel zu wenig Investitionen!

 

 

Auch China wird massiv Uran vom Markt aufsaugen! Denn das Reich der Mitte hat sich zum Ziel gesetzt, bis 2030 etwa 25 Mio. Elektrofahrzeuge auf die Straße zu bringen und verdeutlichte kürzlich noch einmal, erklärtes Ziel sei es, noch vor 2060 kohlenstoffneutral zu werden.

 

Diese Aussage ist gewaltig und hat brutale Sprengkraft, wie eine Folgestudie eines Klimawissenschaftlers verdeutlicht. Denn um dieses Ziel zu erreichen, sei eine geschätzte 380 %ige Steigerung der Kernkraftkapazität ab 2025 erforderlich!!! Um sich das Ausmaß besser vorstellen zu können, alleine China würde etwa 200 Reaktoren benötigen, etwa doppelt so viele wie Amerika hat, die derzeitige Nummer EINS in Sachen Atomstrom!

 

Von diesen hervorragenden Ausgangslagen werden auch TOP-Entwickler wie International Consolidated Uranium (WKN: A2QEEZ / TSX-V: CUR) maximal profitieren, zumal dieses Unternehmen noch einen Edelmetall-Joker in der Hinterhand hat.

 

Bereits Mitte November 2020 hatten wir Ihnen Inteernational Consolidated Uranium zu rund 0,50 CAD vorgestellt (Link hier). Seitdem konnten unsere Leser bereits bis zu 240 % Rendite einfahren! 

 

Aber auch wenn Sie noch investiert sind und noch nicht ausreichend Stücke haben sehen wie die günstigen Kurse nach der nötigen Konsolidierung wieder als Kaufkurse! Aber wir können Ihnen nur raten: Beeilen Sie sich!

 

 

8.jpg

Quelle: StockCharts.com

 

Auch charttechnisch wieder ein Kauf! Auf der 50-Tage-Line angekommen braut sich charttechnisch eine interessante Ausbruchsformation zusammen. Denn schon mehrfach erwies sich die 50-Tage-Line als stabiler Boden und neue Ausbruchszone. In Folge guter Nachrichten stehen nun, nach einer ausgiebigen Konsolidierung, die Zeichen wieder auf neue Höchstkurse!

 

Sie sehen also, es gibt genügend Gründe sich diesem Thema zu nähern und vor allem, sich durch Investitionen diesen neuen Bullenmarkt zunutze zu machen. Unser aktueller TOP-Favorit International Consolidated Uranium (WKN: A2QEEZ / TSX-V: CUR) sollte als einer der ganz großen Gewinner aus der bevorstehenden „Grünen Welle“ hervorgehen! Dafür dürfte nicht zuletzt das TOP-Management sorgen! Und wer weiß, ob wir hier nicht die nächste IsoEnergy entdeckt haben!  Wer jetzt bei Intl. Consol. Uranium einsteigt, wird sich schon bald über schöne Gewinne freuen! Wie man hört, wird im Hintergrund an neuen großen Deals gearbeitet!

 

 

Viele Grüße und maximalen Erfolg bei Ihren Investments!

Ihr JS Research-Team

 

 

 

 

Dieser Werbeartikel wurde am 26. Februar 2021 durch Jörg Schulte, Geschäftsführer der JS Research UG (haftungsbeschränkt) erstellt. Gemäß §84 WPHG ist die Tätigkeit der JS Research UG (haftungsbeschränkt) bei der BaFin angezeigt!

 

Quellenangaben: https://scenarieconomici.it/micheal-j-burry-e-luranio-una-nuova-opportunita, Red Cloud

 

 

Risikohinweise und Haftungsausschluss: Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass wir keine Haftung für die Inhalte externer Verlinkungen übernehmen. Jedes Investment in Wertpapiere ist mit Risiken behaftet. Aufgrund von politischen, wirtschaftlichen oder sonstigen Veränderungen kann es zu erheblichen Kursverlusten kommen. Dies gilt insbesondere bei Investments in (ausländische) Nebenwerte sowie in Small- und Microcap-Unternehmen; aufgrund der geringen Börsenkapitalisierung sind Investitionen in solche Wertpapiere höchst spekulativ und bergen ein extrem hohes Risiko bis hin zum Totalverlust des investierten Kapitals. Darüber hinaus unterliegen die bei JS Research UG (haftungsbeschränkt) vorgestellten Aktien teilweise Währungsrisiken. Die von JS Research UG (haftungsbeschränkt) für den deutschsprachigen Raum veröffentlichten Hintergrundinformationen, Markteinschätzungen und Wertpapieranalysen wurden unter Beachtung der österreichischen und deutschen Kapitalmarktvorschriften erstellt und sind daher ausschließlich für Kapitalmarktteilnehmer in der Republik Österreich und der Bundesrepublik Deutschland bestimmt; andere ausländische Kapitalmarktregelungen wurden nicht berücksichtigt und finden in keiner Weise Anwendung. Die Veröffentlichungen von JS Research UG (haftungsbeschränkt) dienen ausschließlich zu Informationszwecken und stellen ausdrücklich keine Finanzanalyse dar, sondern sind Promotiontexte rein werblichen Charakters zu den jeweils besprochenen Unternehmen, welche hierfür ein Entgelt bezahlen. Zwischen dem Leser und den Autoren bzw. dem Herausgeber kommt durch den Bezug der JS Research UG (haftungsbeschränkt)-Publikationen kein Beratungsvertrag zu Stande. Sämtliche Informationen und Analysen stellen weder eine Aufforderung noch ein Angebot oder eine Empfehlung zum Erwerb oder Verkauf von Anlageinstrumenten oder für sonstige Transaktionen dar. Jedes Investment in Aktien, Anleihen, Optionen oder sonstigen Finanzprodukten ist – mit teils erheblichen – Risiken behaftet. Die Herausgeberin und Autoren der JS Research UG (haftungsbeschränkt)-Publikationen sind keine professionellen Investmentberater!!! Deshalb lassen Sie sich bei ihren Anlageentscheidungen unbedingt immer von einer qualifizierten Fachperson (z.B. durch Ihre Hausbank oder einen qualifizierten Berater Ihres Vertrauens) beraten. Alle durch JS Research UG (haftungsbeschränkt) veröffentlichten Informationen und Daten stammen aus Quellen, die wir zum Zeitpunkt der Erstellung für zuverlässig und vertrauenswürdig halten. Hinsichtlich der Korrektheit und Vollständigkeit dieser Informationen und Daten kann jedoch keine Gewähr übernommen werden. Gleiches gilt für die in den Analysen und Markteinschätzungen von JS Research UG (haftungsbeschränkt) enthaltenen Wertungen und Aussagen. Diese wurden mit der gebotenen Sorgfalt erstellt. Eine Verantwortung oder Haftung für die Richtigkeit und Vollständigkeit der in dieser Publikation enthaltenen Angaben ist ausgeschlossen. Alle getroffenen Meinungsaussagen spiegeln die aktuelle Einschätzung der Verfasser wider, die sich jederzeit ohne vorherige Ankündigung ändern kann. Es wird ausdrücklich keine Garantie oder Haftung dafür übernommen, dass die in den von JS Research UG (haftungsbeschränkt)-Veröffentlichungen prognostizierten Kurs- oder Gewinnentwicklungen eintreten.

 

Angaben zu Interessenskonflikten: Die Herausgeber und verantwortliche Autoren erklären hiermit, dass folgende Interessenskonflikte hinsichtlich des in dieser Veröffentlichung des besprochenen Unternehmens Outback Goldfields zum Zeitpunkt der Veröffentlichung bestehen: I. Autoren und die Herausgeberin sowie diesen nahestehende Consultants und Auftraggeber halten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung Aktienbestände in Outback Goldfields und behalten vor, zu jedem Zeitpunkt und ohne Ankündigung weite Aktien zu kaufen oder verkaufen. II. Autoren und die Herausgeberin und Auftraggeber sowie diesen nahestehende Consultants unterhalten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung ein Beratungsmandat mit Outback Goldfields und erhalten hierfür ein Entgelt. Autoren und die Herausgeberin wissen nicht, ob andere Börsenbriefe, Medien oder Research-Firmen die Aktie von Outback Goldfields im gleichen Zeitraum besprechen, weshalb es in diesem Zeitraum zur symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung kommen kann. Es handelt sich bei dieser Veröffentlichung von JS Research UG (haftungsbeschränkt) ausdrücklich nicht um eine Finanzanalyse, sondern um eine Veröffentlichung eines ganz deutlichen und eindeutig werblichen Charakters im Auftrag des besprochenen Unternehmens und ist somit als Werbung/Marketingmitteilung zu verstehen.

 

Gemäß §85 WpHG weise ich darauf hin, dass Jörg Schulte, JS Research UG (haftungsbeschränkt) oder Mitarbeiter des Unternehmens Aktien von Outback Goldfields halten und jederzeit weitere Geschäfte in den Aktien des vorgestellten Unternehmens (z.B. Long- oder Shortpositionen) eingehen können. Auf einen Interessenkonflikt weisen wir ausdrücklich hin. Das gilt ebenso für Optionen und Derivate, die auf diesen Wertpapieren basieren. Die daraus eventuell resultierenden Transaktionen können unter Umständen den jeweiligen Aktienkurs des Unternehmens beeinflussen. Die auf den „Webseiten“, dem Newsletter oder den Research-Berichten veröffentlichten Informationen, Empfehlungen, Interviews und Unternehmenspräsentationen werden von den jeweiligen Unternehmen oder Dritten (sogenannte „third parties“) bezahlt. Zu den „third parties“ zählen z.B. Investor Relations- und Public Relations-Unternehmen, Broker oder Investoren. JS Research UG (haftungsbeschränkt) oder dessen Mitarbeiter können teilweise direkt oder indirekt für die Vorbereitung, elektronische Verbreitung und andere Dienstleistungen von den besprochenen Unternehmen oder sogenannten „third parties“ mit einer Aufwandsentschädigung entlohnt werden. Auch wenn wir jeden Bericht nach bestem Wissen und Gewissen erstellen, raten wir Ihnen bezüglich Ihrer Anlageentscheidungen noch weitere externe Quellen, wie z.B. Ihre Hausbank oder einen Berater Ihres Vertrauens, hinzuzuziehen. Deshalb ist auch die Haftung für Vermögensschäden, die aus der Heranziehung der hier behandelten Ausführungen für die eigenen Anlageentscheidungen möglicherweise resultieren können, kategorisch ausgeschlossen. Die Depotanteile einzelner Aktien sollten gerade bei Rohstoff- und Explorationsaktien und bei gering kapitalisierten Werten nur so viel betragen, dass auch bei einem Totalverlust das Gesamtdepot nur marginal an Wert verlieren kann. Besonders Aktien mit geringer Marktkapitalisierung (sogenannte "Small Caps") und speziell Explorationswerte sowie generell alle börsennotierten Wertpapiere sind zum Teil erheblichen Schwankungen unterworfen. Die Liquidität in den Wertpapieren kann entsprechend gering sein. Bei Investments im Rohstoffsektor (Explorationsunternehmen, Rohstoffproduzenten, Unternehmen die Rohstoffprojekte entwickeln) sind unbedingt zusätzliche Risiken zu beachten. Nachfolgend einige Beispiele für gesonderte Risiken im Rohstoffsektor: Länderrisiken, Währungsschwankungen, Naturkatastrophen und Unwetter (z.B. Überschwemmungen, Stürme), Veränderungen der rechtlichen Situation (z.B. Ex- und Importverbote, Strafzölle, Verbot von Rohstoffförderung bzw. Rohstoffexploration, Verstaatlichung von Projekten), umweltrechtliche Auflagen (z.B. höhere Kosten für Umweltschutz, Benennung neuer Umweltschutzgebiete, Verbot von diversen Abbaumethoden), Schwankungen der Rohstoffpreise und erhebliche Explorationsrisiken.

 

Disclaimer: Alle im Bericht veröffentlichten Informationen beruhen auf sorgfältiger Recherche. Die Informationen stellen weder ein Verkaufsangebot für die besprochenen Aktien noch eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar. Dieser Bericht gibt nur die persönliche Meinung von Jörg Schulte wieder und ist auf keinen Fall mit einer Finanzanalyse gleichzustellen. Bevor Sie irgendwelche Investments tätigen, ist eine professionelle Beratung durch ihre Bank unumgänglich. Den Ausführungen liegen Quellen zugrunde, die der Herausgeber und seine Mitarbeiter für vertrauenswürdig erachten. Für die Richtigkeit des Inhalts kann trotzdem keine Haftung übernommen werden. Für die Richtigkeit der dargestellten Charts und Daten zu den Rohstoff-, Devisen- und Aktienmärkten wird keine Gewähr übernommen. Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung: für den Inhalt, für die Richtigkeit, der Angemessenheit oder der Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Lesen Sie hier - https://www.js-research.de/disclaimer-agb/ -. Bitte beachten Sie auch, falls vorhanden, die englische Originalmeldung. Quellenangaben: Outback Goldfields, Victoria State Government,

Bildquellen: Outback Goldfields, Chalice Gold; Titelbild-Quelle: https://stock.adobe.com/de/

 

 

=> Diese Kolumne ins Forum einfügen und diskutieren <=


Attachments:

Anhang

Alternativ0, (text/plain)
Anhang

Anhang

Anhang

Anhang

Anhang

Anhang

Anhang


Der Download und das Öffnen dieses/dieser Attachments erfolgt auf eigene Gefahr.
Hinweis: Stock-World veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Verantwortlich für den Inhalt ist allein der jeweilige Autor.

Über den Autor
 
Autor: Jörg Schulte Jörg Schulte,
JS-Research

Jörg Schulte beschäftigt sich seit 10 Jahren mit Bergbauunternehmen und Minenaktien aus allen Entwicklungsstufen. Zu den Unternehmen aus seiner Beobachtungsliste werden kontinuierlich Updates, Artikel über die Geologie und dem operativen Geschäft veröffentlicht. Dadurch sollen die Leser aktuelle Hintergrundinformationen erhalten, die sie anregen sollen, sich im Eigenstudium tiefer einzuarbeiten. Auf seiner Internetseite www.js-research.de können Sie sich für den kostenlosen & unverbindlichen Newsletter eintragen, der Sie zeitnah über aktuelle Geschehnisse zu Werten aus der Beobachtungsliste und dem Rohstoffmarkt informiert.

Alle Artikel dieses Autors anzeigen

Kurssuche
Status: nicht eingeloggt

Registrieren | Passwort vergessen?
 
 
Im Bereich Experten:
BioNTech: Runde Marke geknackt!
Experte: Stefan Hofmann, STOCK-WORLD
Kolumnen
Infrastrukturprogramme sind ...
Börse Stuttgart AG, (09:05)
Experte: Börse Stuttgart AG,
Daimler- und VW Vzg-...
Walter Kozubek, (08:57)
Experte: Walter Kozubek,
Scalping: Schnelle Gewinne ...
Stock-World Redaktion, STOCK-WORLD (08:55)
Experte: Stock-World Redaktion, STOCK-WORLD
Gold wird seinen Wert ...
Ingrid Heinritzi, (08:41)
Experte: Ingrid Heinritzi,
Brent: Ohne Schwung in ...
Bernd Raschkowski, Stockstreet GmbH (08:30)
Experte: Bernd Raschkowski, Stockstreet GmbH
EUR/AUD: Trendwende ...
S. Feuerstein, Hebelzertifikate-Trader (08:23)
Experte: S. Feuerstein, Hebelzertifikate-Trader
Tagesausblick für 13.04. ...
HypoVereinsbank onema., (08:16)
Experte: HypoVereinsbank onemarkets,
Gettex – Börse im Aufwind
Feingold-Research, (08:04)
Experte: Feingold-Research,
Gold Terra erweitert ...
Jörg Schulte, JS-Research (07:59)
Experte: Jörg Schulte, JS-Research
DAX weiter ohne Dynamik
Christian Zoller, www.boerse-daily.de (12.04.21)
Experte: Christian Zoller, www.boerse-daily.de
Warum wurde Dogecoin so ...
STOCK-WORLD Redakt., Stock-World (12.04.21)
Experte: STOCK-WORLD Redaktion, Stock-World
Organisation der Börse
Redaktion boerse-frankf., Deutsche Börse AG (12.04.21)
Experte: Redaktion boerse-frankfurt.de, Deutsche Börse AG
Niquet's World
Neues vom Portal
 
Warum wurde Dogecoin so beliebt?
Letzte Börsen-Meldung
 
Letzte Börsen-Analyse
 
Top-Klicks News
 
Top-Klicks Analysen