Düngemittelpreise steigen – Chatham Rock profitiert



09:40 04.03.21

Hypes kommen und gehen, ob Cannabis oder Wasserstoff. Wem die Zukunft gehört, werden wir sehen. Sicher aber sind Düngemittel und die dazugehörenden Unternehmen wie etwa Chatham Rock Phosphate wichtig

Entscheidend für Gesellschaften im Rohstoffbereich ist die Nachfrage nach dem jeweiligen Rohstoff, aber auch die Expertise des Unternehmens und wie ein Unternehmen aufgestellt ist. Auch wenn bei Rohstoffen nicht zuerst an Phosphate und Düngemittel gedacht wird – sondern eher an Gold und andere Edelmetalle oder auch Öl – so ist der Düngerbereich einen genaueren Blick wert.

Damit auch Chatham Rock Phosphate (ISIN: CA1621631094, WKN: A2DMKW), ein kanadisches Unternehmen mit zwei interessanten Phosphat-Projekten. Einmal ist es das in Neuseeland gelegene Unterwasserprojekt Chatham Rise, welches vor allem mit einem sehr niedrigen Cadmiumgehalt punkten kann. Lange Zeit war Chatham Rock damit ein Ein-Projekt-Konzern. Doch das hat sich kürzlich geändert. Die Kanadier haben ein zweites Projekt hinzugekauft. Das zweite Phosphatprojekt, Makatea, erwarb Chatham Rock Phosphate durch die Übernahme von Avenir Makatea. Das Makatea-Projekt liegt auf der Koralleninsel Makatea, zu Französisch-Polynesien gehörend. Hier wurde bereits früher Phosphat abgebaut. Damit steht Chatham Rock nun auf zwei Säulen, was das Risiko für Anleger etwas verwässert.

Warum sollte man aber gerade jetzt auf Düngemittel setzen? Einmal sind die Preise der Phosphat-Düngemittel am Steigen. Besonders in den vergangenen sieben Monaten gingen die Preise für TSP (sogenanntes dreifaches Superphosphat) nach oben. Das Phosphat von der Chatham Rise-Liegenschaft ist laut Tests zu 85 Prozent so wirksam wie TSP. TSP ist zwar sehr wirksam, bei dessen Erzeugung fallen aber sehr viele Abfallprodukte an, was die Herstellung sehr teuer macht. Laut Prognosen der Weltbank werden die Marktpreise für TSP und auch Rohphosphate weiter steigen. Kostete TSP vor sieben Monaten noch 240 US-Dollar, so liegt der Preis heute bei rund 337 US-Dollar. Gemäß der jüngsten Schätzung der Rückgewinnungs- und Verarbeitungskosten von Chatham-Rohphosphat liegen diese bei unter 80 US-Dollar je Tonne. Die Kosten des zweiten Projekts, Avenir Makatea, dürften aufgrund der hervorragenden Qualität noch unter 80 US-Dollar liegen, zumindest wenn die volle Produktion erreicht ist.

Die geringeren Kosten bei Avenir Makatea sind aber nur eine Seite, die Aktionäre von Chatham Rock schätzen sollten. Im Gegensatz zum Phosphat-Projekt Chatham Rise liegt Avenir Makatea am Land. Zudem besteht eine Historie des Abbaus. Informationen darüber sollten gerade im Bergbau nicht hoch genug eingeschätzt werden können. Damit besitzt Chatham Rock nun tatsächlich zwei extrem unterschiedliche Phosphat-Projekte, dies unter anderem bezüglich Zugänglichkeit, Genehmigungen und Abbautechnologie. Wer bereits Chatham Rock-Aktionär ist, dürfte sich über das verwässerte Risiko freuen. Zudem könnten durch die Übernahme neue Investorenschichten und damit auch Geldgeber, denn die Projekte werden noch einiges Kapital benötigen, erschlossen werden. Das Chance-Risiko-Profil ist zumindest weiter verbessert worden, auch wenn die Chatham-Rock-Phosphat-Aktie nur als spekulative Depotbeimischung angesehen werden darf.

Gemäß §34 WpHG weise ich darauf hin, dass Partner, Autoren und Mitarbeiter Aktien der jeweils angesprochenen Unternehmen halten können und somit ein möglicher Interessenkonflikt besteht. Keine Gewähr auf die Übersetzung ins Deutsche. Es gilt einzig und allein die englische Version dieser Nachrichten.

Disclaimer: Die bereitgestellten Informationen stellen keinerlei Form der Empfehlung oder Beratung da. Auf die Risiken im Wertpapierhandel sei ausdrücklich hingewiesen. Für Schäden, die aufgrund der Benutzung dieses Blogs entstehen, kann keine Haftung übernommen werden. Ich gebe zu bedenken, dass Aktien und insbesondere Optionsscheininvestments grundsätzlich mit Risiko verbunden sind. Der Totalverlust des eingesetzten Kapitals kann nicht ausgeschlossen werden. Alle Angaben und Quellen werden sorgfältig recherchiert. Für die Richtigkeit sämtlicher Inhalte wird jedoch keine Garantie übernommen. Ich behalte mir trotz größter Sorgfalt einen Irrtum insbesondere in Bezug auf Zahlenangaben und Kurse ausdrücklich vor. Die enthaltenen Informationen stammen aus Quellen, die für zuverlässig erachtet werden, erheben jedoch keineswegs den Anspruch auf Richtigkeit und Vollständigkeit. Aufgrund gerichtlicher Urteile sind die Inhalte verlinkter externer Seiten mit zu verantworten (so u.a. Landgericht Hamburg, im Urteil vom 12.05.1998 - 312 O 85/98), solange keine ausdrückliche Distanzierung von diesen erfolgt. Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehme ich keine Haftung für die Inhalte verlinkter externer Seiten. Für deren Inhalt sind ausschließlich die jeweiligen Betreiber verantwortlich.





















=> Diese Kolumne ins Forum einfügen und diskutieren <=


Attachments:

Alternativ0, (text/plain)

Der Download und das Öffnen dieses/dieser Attachments erfolgt auf eigene Gefahr.
Hinweis: Stock-World veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Verantwortlich für den Inhalt ist allein der jeweilige Autor.

Über den Autor
 
Autor: Ingrid Heinritzi Ingrid Heinritzi

Ingrid Heinritzi beschäftigt sich sehr mehr als 15 Jahren mit den Rohstoffmärkten und Bergbauaktien.

1994 konnte sie an einer Rohstoffmesse "Investing in the Americas" in Miami teilnehmen. Dort traf sie viele Vertreter aus der Branche von Minenministern verschiedener lateinamerikanischer Staaten und Kanadas über Vorstände vieler Bergbaugesellschaften bis hin zu den einschlägigen Geologen.

Dieses Erlebnis weckte in Frau Heinritzi die Leidenschaft für das Thema Rohstoffe.

Ursprünglich hatte Frau Heinritzi Rechtswissenschaften in München studiert und ist immer noch Rechtsanwältin. Seit Jahren schreibt sie regelmäßig im Internet Beiträge über Rohstoffunternehmen und einzelne Rohstoffe. Bis 2011 war sie Chefredakteurin des "Rohstoffdepots" vom Gevestor-Verlag.

Aktuell erscheinen ihre Kolumnen bei Wallstreet Online, StockWorld.de, MiningScout.de, silbernews.com, financial.de und auf ähnlichen Seiten.



Alle Artikel dieses Autors anzeigen

Kurssuche
Status: nicht eingeloggt

Registrieren | Passwort vergessen?
 
 
Im Bereich Experten:
BioNTech: Runde Marke geknackt!
Experte: Stefan Hofmann, STOCK-WORLD
Kolumnen
Infrastrukturprogramme sind ...
Börse Stuttgart AG, (09:05)
Experte: Börse Stuttgart AG,
Daimler- und VW Vzg-...
Walter Kozubek, (08:57)
Experte: Walter Kozubek,
Scalping: Schnelle Gewinne ...
Stock-World Redaktion, STOCK-WORLD (08:55)
Experte: Stock-World Redaktion, STOCK-WORLD
Gold wird seinen Wert ...
Ingrid Heinritzi, (08:41)
Experte: Ingrid Heinritzi,
Brent: Ohne Schwung in ...
Bernd Raschkowski, Stockstreet GmbH (08:30)
Experte: Bernd Raschkowski, Stockstreet GmbH
EUR/AUD: Trendwende ...
S. Feuerstein, Hebelzertifikate-Trader (08:23)
Experte: S. Feuerstein, Hebelzertifikate-Trader
Tagesausblick für 13.04. ...
HypoVereinsbank onema., (08:16)
Experte: HypoVereinsbank onemarkets,
Gettex – Börse im Aufwind
Feingold-Research, (08:04)
Experte: Feingold-Research,
Gold Terra erweitert ...
Jörg Schulte, JS-Research (07:59)
Experte: Jörg Schulte, JS-Research
DAX weiter ohne Dynamik
Christian Zoller, www.boerse-daily.de (12.04.21)
Experte: Christian Zoller, www.boerse-daily.de
Warum wurde Dogecoin so ...
STOCK-WORLD Redakt., Stock-World (12.04.21)
Experte: STOCK-WORLD Redaktion, Stock-World
Organisation der Börse
Redaktion boerse-frankf., Deutsche Börse AG (12.04.21)
Experte: Redaktion boerse-frankfurt.de, Deutsche Börse AG
Niquet's World
Neues vom Portal
 
Warum wurde Dogecoin so beliebt?
Letzte Börsen-Meldung
 
Letzte Börsen-Analyse
 
Top-Klicks News
 
Top-Klicks Analysen