Auslandsaktien: Comeback der Reisebranche?



09:06 06.03.21

Zu den möglichen „Re-Opening“-Gewinnern gehören Touristik- und Luftfahrtunternehmen. Die haben sich nach heftigen Kurverlusten 2020 schon deutlich erholt, besonders zuletzt. Doch so klar ist der Weg nach oben nicht.


4. März 2021. FRANKFURT (Börse Frankfurt). Suchanfragen auf Hotelvermittlungsportalen, Reise- und Flugbuchungen schossen nach oben, als der britische Premier Boris Johnson vergangene Woche einen Öffnungsplan präsentierte und das Ende der Corona-Beschränkungen im Juni in Aussicht stellte. Die Easyjet-Aktie legte zeitweise um 12 Prozent zu, TUI um 7 Prozent, der Frankfurter Flughafenbetreiber Fraport um 9 Prozent. Die Tourismusbranche, die zu den größten Opfern der Pandemie zählt, schöpft Hoffnung – zumindest etwas.

Seit Jahresanfang ist der europäische Branchenindex Stoxx Europe Travel & Leisure um 15,5 Prozent gestiegen und hängt damit den marktbreiten Stoxx Europe 600, der auf lediglich 3 Prozent kommt, um Längen ab.

Ab in die Sonne: Selbst Kreuzschifffahrtsaktien auf Erholungskurs

Etwa ist die Aktie des britischen Billigfliegers Easyjet (GB00B7KR2P84), die von Roland Stadler von der Baader Bank gehandelt wird, seit Jahresanfang von 9,63 auf 12 Euro gestiegen. Vor Corona waren es allerdings noch über 18 Euro. Ähnlich sieht es aus für die ebenfalls bei der Baader Bank gehandelten Air France-KLM (FR0000031122). Die Aktie der britisch-US-amerikanischen Carnival Corporation (PA1436583006), dem größten Kreuzfahrtunternehmen der Welt, ist dieses Jahr von 17,58 auf 24,27 Euro gestiegen, die des Konkurrenten Royal Caribbean Cruises (LR0008862868) von 59 auf fast 80 Euro. Vor der Krise kosteten sie aber noch rund doppelt so viel.

Kursverdoppelung bei Trivago

Weit über den Vorkrisenniveaus notiert hingegen Trivago (US89686D1054), der Anbieter der Hotel-Metasuchmaschine. Auch der Anstieg seit Jahresanfang ist rasanter, der Kurs hat sich verdoppelt auf 3,58 Euro am Donnerstagmorgen. „Der Umsatz ist 2020 natürlich kräftig eingebrochen, im vierten Quartal lag er nur noch bei 20 Prozent des Vorjahresumsatzes“, berichtet Walter Vorhauser von Oddo Seydler. Nun aber deute alles auf eine Erholung hin. „Das gilt vor allem für die USA, immerhin will Präsident Biden bis Ende Mai genug Corona-Impfstoff für alle Erwachsenen bereitstellen.“ Das 2005 in Düsseldorf gegründete Unternehmen gehört seit 2012 mehrheitlich zum US-Onlinereisebüro Expedia und ist seit 2016 an der Nasdaq gelistet.



Walter Vorhauser

Vorhauser

Eher Hoffnung für USA und Großbritannien

Aktienanalysten zeigen sich allerdings fast durchweg skeptisch bezüglich der Branche. Für Werte wie Lufthansa, Air France-KLM oder TUI gibt es fast nur Verkaufs-, allenfalls Halten-Empfehlungen. Anders sieht es aus für Easyjet, hier raten viele Analysten zum Kauf. Etwa hat Credit Suisse das Kursziel gerade von 1.032 auf 1.200 Pence (aktuell 1.055 Pence) angehoben und die Einstufung „Outperform" bestätigt, die Aktie hinke dem Sektor hinterher. Die Deutsche Bank hat das Kursziel zuletzt von 1.000 auf 1.150 Pence erhöht und rät ebenfalls zum Kauf. Der Zeitplan der britischen Regierung für das Lockdown-Ende zeichne den Weg für eine bessere Geschäftsentwicklung vor.

Für Deutschland herrscht weiter Pessimismus, auch von Vertretern der Reisebranche: „Es wäre schon als Erfolg zu werten, wenn wir für den Markt der Reisebüros und Reiseveranstalter rund 50 Prozent des Umsatzvolumens von 2019 erreichen würden", sagte Norbert Fiebig, Präsident des Reiseverbandes DRV, am gestrigen Mittwoch. „Damit fällt der Umsatz auf ein Niveau von vor über 30 Jahren zurück.“

Auch andere Unternehmen mit Potenzial

Vorhauser weist darauf hin, dass auch Unternehmen aus ganz anderen Branchen zu den Gewinner 2021 gehören könnten – etwa solche aus der Tech-Branche. Als Beispiel nennt er Razer (KYG7397A1067). Das Unternehmen bezeichnet sich selbst als „weltführende Lifestyle-Marke für Gamer“ und bietet allerlei Computerzubehör wie Mäuse, Headsets, Tastaturen oder Konsolen an – allerdings alles mit besonderen Effekten. Mit dem Ökosystem aus Hardware, Software und Services soll Gamern ein besonderes Spielerlebnis ermöglicht werden. „Die Kursschwäche könnte eine gute Einstiegsgelegenheit bieten“, meint Vorhauser.

von: Anna-Maria Borse
4. März 2021, © Deutsche Börse AG



Disclaimer Inhalte des Onlineangebots Die hierin enthaltenen Angaben und Mitteilungen sind ausschließlich zur Information bestimmt. Keine der hierin enthaltenen Informationen begründet ein Angebot zum Verkauf oder die Werbung von Angeboten zum Kauf eines Terminkontraktes, eines Wertpapiers oder einer Option, die zum Handel an der Eurex Deutschland oder der FWB® Frankfurter Wertpapierbörse zugelassen sind oder eines sonstigen Terminkontraktes, einer Emission oder eines hierin erläuterten Produktes. 

Die Deutsche Börse AG, Eurex Deutschland, Eurex Frankfurt AG, Eurex Clearing AG, FWB Frankfurter Wertpapierbörse und Börse Frankfurt Zertifikate AG haften nicht dafür, dass die folgenden Informationen vollständig oder richtig sind. Infolgedessen sollte sich niemand auf die hierin enthaltenen Informationen verlassen. Die Deutsche Börse AG, Eurex Deutschland, Eurex Frankfurt AG, Eurex Clearing AG, FWB Frankfurter Wertpapierbörse und Börse Frankfurt Zertifikate AG haften nicht für Schäden aufgrund von Handlungen, die ausgehend von den auf dieser oder einer der nachfolgenden Seiten enthaltenen Informationen vorgenommen werden. 

Zum Handel an der FWB zugelassene Wertpapiere sowie Eurex-Derivate (mit Ausnahme des DAX®Future-, STOXX® 50 Future-, EURO STOXX® 50 Future-, STOXX 600 Banking Sector Future-, EURO STOXX Banking Sector Future- und Global Titans Future-Kontrakts und Eurex Zinssatz Derivaten) stehen derzeit nicht zum Angebot, Verkauf oder Handel in den Vereinigten Staaten zur Verfügung noch dürfen Bürger, die den US-amerikanischen Steuergesetzen unterliegen, diese Wertpapiere anbieten, verkaufen oder handeln. 

Die in XTF Exchange Traded Funds® gelisteten Fondsanteile sind zum Handel an der FWB Frankfurter Wertpapierbörse zugelassen. Nutzer dieses Informationsangebotes mit Wohnsitz außerhalb von Deutschland weisen wir darauf hin, dass der Vertrieb der in XTF Exchange Traded Funds gelisteten Fondsanteile in diesem Land möglicherweise nicht zulässig ist. Die Verwendung der Informationen geschieht auf eigene Verantwortung des Nutzers. Verweise und Links Bei direkten oder indirekten Verweisen auf fremde Internetseiten ("Links"), die außerhalb des Verantwortungsbereiches des Autors liegen, würde eine Haftungsverpflichtung ausschließlich in dem Fall in Kraft treten, in dem der Autor von den Inhalten Kenntnis hat und es ihm technisch möglich und zumutbar wäre, die Nutzung im Falle rechtswidriger Inhalte zu verhindern. Der Autor erklärt daher ausdrücklich, dass zum Zeitpunkt der Linksetzung keine illegalen Inhalte auf der verlinkten Seiten erkennbar waren. 

Der Autor hat keinerlei Einfluss auf die aktuelle und zukünftige Gestaltung und auf die Inhalte der gelinkten/verknüpften Seiten. Deshalb distanziert er sich hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten /verknüpften Seiten, die nach der Linksetzung verändert wurden. 

Diese Feststellung gilt für alle innerhalb des eigenen Internetangebotes gesetzten Links und Verweise sowie für Fremdeinträge in vom Autor eingerichteten Mailinglisten. Für illegale, fehlerhafte oder unvollständige Inhalte und insbesondere für Schäden, die aus der Nutzung oder Nichtnutzung solcherart dargebotener Informationen entstehen, haftet allein der Anbieter der Seite, auf welche verwiesen wurde, nicht derjenige, der über Links auf die jeweilige Veröffentlichung lediglich verweist. Rechtswirksamkeit des Disclaimers Dieser Disclaimer ist ein Teil des Internetangebots, von dem aus auf diese Seite verwiesen wurde. Sofern einzelne Teile oder einzelne Formulierungen dieses Textes der geltenden Rechtslage nicht, nicht mehr oder nicht vollständig entsprechen sollten, bleiben die übrigen Teile des Dokumentes in ihrem Inhalt und ihrer Gültigkeit davon unberührt. Einbindung von weiteren Inhalten Dritter Es ist möglich, dass innerhalb unserer Website Inhalte Dritter unter anderem im Form von sog. iFrames eingebunden werden. Die Anbieter dieser Inhalte werden technisch bedingt Ihre IP-Adresse erfahren, um ihre Inhalte an ihren Browser zu senden, eventuell Cookies setzen wollen oder Analyse-Tools einsetzen. Für den datenschutzgerechten Umgang mit ihren Daten sind diese Drittanbieter eigenverantwortlich. Zu den Kontaktmöglichkeiten des Anbieters, dessen Datenschutzbestimmungen und eventuell eingeräumte Widerspruchsmöglichkeiten verweisen wir auf das Impressum und die Datenschutzerklärung des jeweiligen Drittanbieters.



=> Diese Kolumne ins Forum einfügen und diskutieren <=


Attachments:

Alternativ0, (text/plain)

Der Download und das Öffnen dieses/dieser Attachments erfolgt auf eigene Gefahr.
Hinweis: Stock-World veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Verantwortlich für den Inhalt ist allein der jeweilige Autor.

Über den Autor
 
Autor: Redaktion boerse-frankfurt.de Redaktion boerse-frankfurt.de,
Deutsche Börse AG

Die Autorinnen und Autoren des Anlegerportals berichten täglich über Tendenzen und Meinungen an den verschiedenen Wertpapiermärkten der Frankfurter Börse. Händler und Analysten geben einen tiefen Einblick in das Marktgeschehen direkt von der Quelle: Am Montag stimmt Sie ein Ausblick auf die Börsenwoche ein. Am Dienstag widmen wir uns ETFs und Fonds. Jeden Mittwoch gibt es eine markttechnische Analyse sowie Berichte vom Handel mit Rohstoffen, Zertifikaten oder Währungen im Wechsel. Donnerstags befassen wir uns mit internationalen Aktien und zum Wochenschluss am Freitag mit Anleihen. Sie können diese Marktberichte bei boerse-frankfurt.de/newsletter kostenlos abonnieren.

Alle Artikel dieses Autors anzeigen

Kurssuche
Status: nicht eingeloggt

Registrieren | Passwort vergessen?
 
 
Im Bereich Experten:
Daimler: Weiter auf der Überholspur!
Experte: Stefan Hofmann, STOCK-WORLD
Kolumnen
S&P 500 verläuft an ...
Christian Zoller, www.boerse-daily.de (13.04.21)
Experte: Christian Zoller, www.boerse-daily.de
Steuerliche Besonderheiten ...
STOCK-WORLD Redakt., Stock-World (13.04.21)
Experte: STOCK-WORLD Redaktion, Stock-World
Group Ten beruft Fortescue-...
Björn Junker, GOLDINVEST.de (13.04.21)
Experte: Björn Junker, GOLDINVEST.de
Dow Jones – Den direkten ...
HypoVereinsbank onema., (13.04.21)
Experte: HypoVereinsbank onemarkets,
Fintech IPOs – Worauf ...
CMC Markets, (13.04.21)
Experte: CMC Markets,
Chip-Hersteller im Fokus ...
Cornelia Frey, Börse Stuttgart AG (13.04.21)
Experte: Cornelia Frey, Börse Stuttgart AG
Die meistgehandelten ...
Stock-World Redaktion, STOCK-WORLD (13.04.21)
Experte: Stock-World Redaktion, STOCK-WORLD
WTI/Brent Öl - Nach ...
Philip Klinkmüller, HKCM (13.04.21)
Experte: Philip Klinkmüller, HKCM
Faktor Update: Aareal Bank
S. Feuerstein, Hebelzertifikate-Trader (13.04.21)
Experte: S. Feuerstein, Hebelzertifikate-Trader
Anleger Sentiment: US-...
Stephan Heibel, Heibel-Ticker (13.04.21)
Experte: Stephan Heibel, Heibel-Ticker
Infineon Aktie - Langfristig ...
Philip Hopf, Hopf Klinkmüller Capital. (13.04.21)
Experte: Philip Hopf, Hopf Klinkmüller Capital Management K.
Daimler: Weiter auf der ...
Stefan Hofmann, STOCK-WORLD (13.04.21)
Experte: Stefan Hofmann, STOCK-WORLD
Niquet's World
Neues vom Portal
 
Steuerliche Besonderheiten beim Aktienhandel
Letzte Börsen-Meldung
 
Letzte Börsen-Analyse
 
Top-Klicks News
 
Top-Klicks Analysen