Anleihen: Notenbanken setzen Akzente



09:53 07.03.21

Panoramablick auf die Strasse
                    die vor der Europäischen Zentralbank in Frankfurt
                    liegt

Anleger verabschieden sich von spanischen Staatsanleihen und greifen zu Otto, HeidelbergCement, voestalpine, Mutares und Porr. Die Homann-Emission ist aufgrund starker Nachfrage vorzeitig beendet worden.


5. März 2021. FRANKFURT (Börse Frankfurt). So richtig besänftigen konnte die gestrige Rede von Jerome Powell wohl nicht. Im Nachgang trennten sich Anleger von US-Staatsanleihen und hoben die Erträge für zehnjährige Papiere auf 1,54 Prozent. Erste Analysten sehen den Wert noch in diesem Jahr die Marke von 2 Prozent erreichen.

„Der gegenwärtige Auftrieb der Renditen ist für den US-Notenbankchef nicht so dramatisch und kein Anlass zur Sorge“, kommentiert Arthur Brunner von der ICF Bank. Deshalb sei eine Aufstockung der Bondkäufe ausgeblieben. Die höhere Inflation im Rahmen einer Konsumwelle nach der Pandemie stufe die Federal Reserve eher als Einmaleffekt ein. Powell habe aber die Notwendigkeit unterstrichen, die US-Wirtschaft trotz einsetzender Erholung für einen längeren Zeitraum weiterhin zu unterstützen.

Das Renditeplus von Anleihen der Eurostaaten falle nicht ganz so stark aus. „Die Europäische Zentralbank hat angedeutet, wenn nötig zu handeln“, begründet Brunner. Am kommenden Donnerstag tagt der EZB-Rat wieder. Im Rahmen einer Bloomberg-Umfrage unter Ökonomen erwartet über die Hälfte eine Verlängerung des 1,85 Billionen Euro schweren Anleihe-Kaufprogramms über den März 2022 hinaus. An eine Erhöhung der Summe glauben nur ein Fünftel der Befragten.

Abkehr von Euro-Staatsanleihen

Gregor Daniel von der Walter Ludwig Wertpapierhandelsbank zeichnet ein gemischtes Bild. Spanische Staatspapiere mit Laufzeiten bis 2026 (ES00000128H5) und 2029 (ES0000012F43) seien in Summe rausgegangen.

Anleger verabschiedeten sich zudem tendenziell von einer Anleihe der Main Capital Funding (DE000A0E4657) mit einem Nominalzins von 5,5 Prozent. Hinter den Abgaben verbergen sich nach Ansicht Daniels unter anderem Gewinnmitnahmen. Auf die Verluste der Lufthansa folgten dem Händler zufolge kaum Reaktionen. Anleger wüssten, dass der Staat zur Not bei den Hilfen nachlege.

Gregor Daniel

Daniel

Otto, HeidelbergCement und voestalpine beliebt



Zumeist in den Depots landete Daniel zufolge unter anderem eine mit jährlich 4 Prozent verzinste, nachrangige Otto-Anleihe (XS1853998182). Nach 106 Prozent vor einer Woche notiert der Wert aktuell um 107 Prozent.

Ein Bond der voestalpine (AT0000A27LQ1) mit einer jährlichen Verzinsung von 1,75 Prozent gehörte bei Daniels Kunden ebenfalls zu den Favoriten. Ein Großauftrag von einem internationalen Landmaschinenproduzent umfasst laut dem Stahl- und Technologiekonzern Strukturrohre, die für unterschiedliche Traktoren genutzt werden können.

Reges Kaufinteresse bestünde an einer in 2026 fälligen HeidelbergCement-Anleihe (XS1589806907) mit einem Kupon von 1,625 Prozent. Der Baustoffkonzern habe besser als erwartete Zahlen für das vergangene Jahr geliefert und einen positiven Ausblick für die laufenden Geschäfte gegeben. Infrastrukturprogramme und zusätzliche Projekte im Bereich privater Immobilien würden die Nachfrage in zahlreichen Ländern stärken.

Homann-Emission vorzeitig beendet

Eine neue, fünfjährige Anleihe der Homann Holzwerkstoffe (DE000A3H2V19) stieß auf großes Interesse. Die Emission wurde bereits am 2. März beendet. Ursprünglich war eine Zeichnung bis zum 4. März geplant. „Der Kupon liegt mit 4,5 Prozent am unteren Rand der Spanne“, informiert Brunner. Hohmann kündigte zudem vorzeitig eine bestehende, bis 2022 laufende Anleihe (DE000A2E4NW7), für die das Unternehmen jährlich 5,25 Prozent Zinsen gezahlt hat. Bondbesitzer hätten im Vorfeld eine mögliche Umtauschoption ausgiebig genutzt.

Arthur Brunner

Brunner

Interesse an Mutares und Porr

Ansonsten deckten sich Brunners Kunden wie in der Vorwoche verstärkt mit einer Mutares-Anleihe (NO0010872864) ein, die jährlich 6 Prozent Zinsen bringt.

Viele Abnehmer finde auch eine fünfjährige Anleihe von Porr (XS2113662063) mit einem Kupon von 5,375 Prozent. Der Bond des größten österreichischen Bauunternehmens gewann auf Wochensicht von 83 auf über 84 Punkte hinzu.

von: Iris Merker
5. März 2021, © Deutsche Börse AG



Disclaimer Inhalte des Onlineangebots Die hierin enthaltenen Angaben und Mitteilungen sind ausschließlich zur Information bestimmt. Keine der hierin enthaltenen Informationen begründet ein Angebot zum Verkauf oder die Werbung von Angeboten zum Kauf eines Terminkontraktes, eines Wertpapiers oder einer Option, die zum Handel an der Eurex Deutschland oder der FWB® Frankfurter Wertpapierbörse zugelassen sind oder eines sonstigen Terminkontraktes, einer Emission oder eines hierin erläuterten Produktes. 

Die Deutsche Börse AG, Eurex Deutschland, Eurex Frankfurt AG, Eurex Clearing AG, FWB Frankfurter Wertpapierbörse und Börse Frankfurt Zertifikate AG haften nicht dafür, dass die folgenden Informationen vollständig oder richtig sind. Infolgedessen sollte sich niemand auf die hierin enthaltenen Informationen verlassen. Die Deutsche Börse AG, Eurex Deutschland, Eurex Frankfurt AG, Eurex Clearing AG, FWB Frankfurter Wertpapierbörse und Börse Frankfurt Zertifikate AG haften nicht für Schäden aufgrund von Handlungen, die ausgehend von den auf dieser oder einer der nachfolgenden Seiten enthaltenen Informationen vorgenommen werden. 

Zum Handel an der FWB zugelassene Wertpapiere sowie Eurex-Derivate (mit Ausnahme des DAX®Future-, STOXX® 50 Future-, EURO STOXX® 50 Future-, STOXX 600 Banking Sector Future-, EURO STOXX Banking Sector Future- und Global Titans Future-Kontrakts und Eurex Zinssatz Derivaten) stehen derzeit nicht zum Angebot, Verkauf oder Handel in den Vereinigten Staaten zur Verfügung noch dürfen Bürger, die den US-amerikanischen Steuergesetzen unterliegen, diese Wertpapiere anbieten, verkaufen oder handeln. 

Die in XTF Exchange Traded Funds® gelisteten Fondsanteile sind zum Handel an der FWB Frankfurter Wertpapierbörse zugelassen. Nutzer dieses Informationsangebotes mit Wohnsitz außerhalb von Deutschland weisen wir darauf hin, dass der Vertrieb der in XTF Exchange Traded Funds gelisteten Fondsanteile in diesem Land möglicherweise nicht zulässig ist. Die Verwendung der Informationen geschieht auf eigene Verantwortung des Nutzers. Verweise und Links Bei direkten oder indirekten Verweisen auf fremde Internetseiten ("Links"), die außerhalb des Verantwortungsbereiches des Autors liegen, würde eine Haftungsverpflichtung ausschließlich in dem Fall in Kraft treten, in dem der Autor von den Inhalten Kenntnis hat und es ihm technisch möglich und zumutbar wäre, die Nutzung im Falle rechtswidriger Inhalte zu verhindern. Der Autor erklärt daher ausdrücklich, dass zum Zeitpunkt der Linksetzung keine illegalen Inhalte auf der verlinkten Seiten erkennbar waren. 

Der Autor hat keinerlei Einfluss auf die aktuelle und zukünftige Gestaltung und auf die Inhalte der gelinkten/verknüpften Seiten. Deshalb distanziert er sich hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten /verknüpften Seiten, die nach der Linksetzung verändert wurden. 

Diese Feststellung gilt für alle innerhalb des eigenen Internetangebotes gesetzten Links und Verweise sowie für Fremdeinträge in vom Autor eingerichteten Mailinglisten. Für illegale, fehlerhafte oder unvollständige Inhalte und insbesondere für Schäden, die aus der Nutzung oder Nichtnutzung solcherart dargebotener Informationen entstehen, haftet allein der Anbieter der Seite, auf welche verwiesen wurde, nicht derjenige, der über Links auf die jeweilige Veröffentlichung lediglich verweist. Rechtswirksamkeit des Disclaimers Dieser Disclaimer ist ein Teil des Internetangebots, von dem aus auf diese Seite verwiesen wurde. Sofern einzelne Teile oder einzelne Formulierungen dieses Textes der geltenden Rechtslage nicht, nicht mehr oder nicht vollständig entsprechen sollten, bleiben die übrigen Teile des Dokumentes in ihrem Inhalt und ihrer Gültigkeit davon unberührt. Einbindung von weiteren Inhalten Dritter Es ist möglich, dass innerhalb unserer Website Inhalte Dritter unter anderem im Form von sog. iFrames eingebunden werden. Die Anbieter dieser Inhalte werden technisch bedingt Ihre IP-Adresse erfahren, um ihre Inhalte an ihren Browser zu senden, eventuell Cookies setzen wollen oder Analyse-Tools einsetzen. Für den datenschutzgerechten Umgang mit ihren Daten sind diese Drittanbieter eigenverantwortlich. Zu den Kontaktmöglichkeiten des Anbieters, dessen Datenschutzbestimmungen und eventuell eingeräumte Widerspruchsmöglichkeiten verweisen wir auf das Impressum und die Datenschutzerklärung des jeweiligen Drittanbieters.



=> Diese Kolumne ins Forum einfügen und diskutieren <=


Attachments:

Alternativ0, (text/plain)

Der Download und das Öffnen dieses/dieser Attachments erfolgt auf eigene Gefahr.
Hinweis: Stock-World veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Verantwortlich für den Inhalt ist allein der jeweilige Autor.

Über den Autor
 
Autor: Redaktion boerse-frankfurt.de Redaktion boerse-frankfurt.de,
Deutsche Börse AG

Die Autorinnen und Autoren des Anlegerportals berichten täglich über Tendenzen und Meinungen an den verschiedenen Wertpapiermärkten der Frankfurter Börse. Händler und Analysten geben einen tiefen Einblick in das Marktgeschehen direkt von der Quelle: Am Montag stimmt Sie ein Ausblick auf die Börsenwoche ein. Am Dienstag widmen wir uns ETFs und Fonds. Jeden Mittwoch gibt es eine markttechnische Analyse sowie Berichte vom Handel mit Rohstoffen, Zertifikaten oder Währungen im Wechsel. Donnerstags befassen wir uns mit internationalen Aktien und zum Wochenschluss am Freitag mit Anleihen. Sie können diese Marktberichte bei boerse-frankfurt.de/newsletter kostenlos abonnieren.

Alle Artikel dieses Autors anzeigen

Kurssuche
Status: nicht eingeloggt

Registrieren | Passwort vergessen?
 
 
Im Bereich Experten:
Daimler: Weiter auf der Überholspur!
Experte: Stefan Hofmann, STOCK-WORLD
Kolumnen
S&P 500 verläuft an ...
Christian Zoller, www.boerse-daily.de (16:15)
Experte: Christian Zoller, www.boerse-daily.de
Steuerliche Besonderheiten ...
STOCK-WORLD Redakt., Stock-World (16:11)
Experte: STOCK-WORLD Redaktion, Stock-World
Group Ten beruft Fortescue-...
Björn Junker, GOLDINVEST.de (15:57)
Experte: Björn Junker, GOLDINVEST.de
Dow Jones – Den direkten ...
HypoVereinsbank onema., (15:20)
Experte: HypoVereinsbank onemarkets,
Fintech IPOs – Worauf ...
CMC Markets, (14:44)
Experte: CMC Markets,
Chip-Hersteller im Fokus ...
Cornelia Frey, Börse Stuttgart AG (14:16)
Experte: Cornelia Frey, Börse Stuttgart AG
Die meistgehandelten ...
Stock-World Redaktion, STOCK-WORLD (14:00)
Experte: Stock-World Redaktion, STOCK-WORLD
WTI/Brent Öl - Nach ...
Philip Klinkmüller, HKCM (13:44)
Experte: Philip Klinkmüller, HKCM
Faktor Update: Aareal Bank
S. Feuerstein, Hebelzertifikate-Trader (13:32)
Experte: S. Feuerstein, Hebelzertifikate-Trader
Anleger Sentiment: US-...
Stephan Heibel, Heibel-Ticker (13:07)
Experte: Stephan Heibel, Heibel-Ticker
Infineon Aktie - Langfristig ...
Philip Hopf, Hopf Klinkmüller Capital. (12:26)
Experte: Philip Hopf, Hopf Klinkmüller Capital Management K.
Daimler: Weiter auf der ...
Stefan Hofmann, STOCK-WORLD (12:23)
Experte: Stefan Hofmann, STOCK-WORLD
Niquet's World
Neues vom Portal
 
Steuerliche Besonderheiten beim Aktienhandel
Letzte Börsen-Meldung
 
Letzte Börsen-Analyse
 
Top-Klicks News
 
Top-Klicks Analysen