Vorsicht vor Verkaufspanik!



07:12 21.09.21

Die mögliche Pleite des chinesischen Immobilienunternehmens Evergrande hat zum Wochenauftakt für fast durchgehend nachgebende Notierungen gesorgt. So führt eine Schuldenlast von umgerechnet rund 300 Mrd. US-Dollar bei einigen Anlegern zu einem Vergleich mit der Pleite der US-Investmentbank Lehman Brothers im Jahr 2008. Angesichts der tiefroten Zahlen zum Wochenauftakt stellt sich allerdings die Frage, ob dieser Vergleich gerechtfertigt ist!

September erneut ein Crash-Monat?

Historisch betrachtet, ist der September der schlechteste Börsenmonat im Jahresvergleich. Nur der August bringt in der langfristigen Betrachtung ebenfalls ein klares Minus hervor. In diesem Jahr hat zumindest der August der Statistik getrotzt. Der September dürfte aber voraussichtlich einmal mehr als schlechtester Monat im Börsenjahr bestätigt werden. Dennoch bleibt abzuwarten, wie sich der momentan belastende Faktor um eine mögliche Pleite des chinesischen Immobilienkonzerns weiterentwickeln wird. Schließlich gibt es im Vergleich zu der Lehman-Pleite doch deutliche Unterschiede!



Warum Evergrande nicht Lehman ist!

Zwar drückt den zweitgrößten chinesischen Immobilienplayer momentan eine Schuldenlast von 300 Mrd. US-Dollar. Dem gegenüber stehen aber Immobilien, die zur Tilgung der Verbindlichkeiten verwendet werden können. Daneben ist Evergrande – anders als Lehman im Jahr 2008 – so gut wie nicht international verflochten. Vielmehr sind vorwiegend chinesische Banken Gläubiger von Evergrande, so dass das Ausmaß einer Pleite nicht direkt mit der von Lehman verglichen werden kann. Allerdings dürften viele Kleinanleger in China davon betroffen sein. Insgesamt darf man gespannt sein, wie sich der chinesische Staat dieses Themas annehmen wird. Vorfreude ist dabei allerdings fehl am Platz, da der chinesischen Führung bereits seit Monaten die Auswüchse sehr großer Unternehmen ein Dorn im Auge sind. Aber auch wenn China Evergrade nicht retten wird, gibt es doch Szenarien, die nicht so drastisch sein werden, wie es die Aktienmärkte zum Wochenauftakt vorwegnehmen. Betrachtet man das aktuelle Geschehen, ohne sich von der akuten Verkaufspanik anstecken zu lassen, ergeben sich allmählich auch wieder attraktive Kaufniveaus! Denn nach dem statistisch schlechtesten Börsenmonat September folgt ein in der Regel freundliches viertes Quartal!

Stephan Feuerstein
Hebelzertifikate-Trader
http://www.hebelzertifikate-trader.de

=> Diese Kolumne ins Forum einfügen und diskutieren <=


Attachments:

Alternativ0, (text/plain)

Der Download und das Öffnen dieses/dieser Attachments erfolgt auf eigene Gefahr.
Hinweis: Stock-World veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Verantwortlich für den Inhalt ist allein der jeweilige Autor.

Über den Autor
 
Autor: S. Feuerstein S. Feuerstein,
Hebelzertifikate-Trader

Stephan Feuerstein ist Chefredakteur des Hebelzertifikate-Traders (www.hebelzertifikate-trader.de) und Herausgeber des Strategie-Traders (www.strategie-trader.de). In beiden Briefen steht das Trading mit Derivaten im Vordergrund, wobei alle Trades jeweils am Vortag angekündigt werden und beim Hebelzertifikate-Trader in einem Echtgeld-Musterdepot real gehandelt werden.

Alle Artikel dieses Autors anzeigen

Kurssuche
Status: nicht eingeloggt

Registrieren | Passwort vergessen?
 
 
Im Bereich Experten:
Euro/USD: Kommt der Trendbruch?
Experte: Stefan Hofmann, STOCK-WORLD
Kolumnen
PAUKENSCHLAG ...
Jörg Schulte, JS-Research (10:55)
Experte: Jörg Schulte, JS-Research
DAX-Chartanalyse: Dreht ...
Karsten Kagels, (10:12)
Experte: Karsten Kagels,
HOHE „BIERFLATION“ ...
Benjamin Summa, pro aurum (10:01)
Experte: Benjamin Summa, pro aurum
Anleihen: Steigende ...
Redaktion boerse-frankf., Deutsche Börse AG (09:43)
Experte: Redaktion boerse-frankfurt.de, Deutsche Börse AG
Analog Devices emittiert ...
Börse Stuttgart AG, (08:55)
Experte: Börse Stuttgart AG,
Besteuerung der ...
Frank Schäffler, (08:45)
Experte: Frank Schäffler,
Bullishe Signale für den ...
Claus Vogt, (16.10.21)
Experte: Claus Vogt,
Wieder nur eine ABC-...
Sven Weisenhaus, Stockstreet GmbH (16.10.21)
Experte: Sven Weisenhaus, Stockstreet GmbH
Newcrest: Abwärtstrend ...
Manfred Ries, Stockstre., Stockstreet GmbH (16.10.21)
Experte: Manfred Ries, Stockstreet Gmb., Stockstreet GmbH
Wochenausblick: DAX ...
HypoVereinsbank onema., (16.10.21)
Experte: HypoVereinsbank onemarkets,
Ups – vergessen!
Bernd Niquet, Autor (16.10.21)
Experte: Bernd Niquet, Autor
DAX steigt 700 Punkte ...
CMC Markets, (16.10.21)
Experte: CMC Markets,
Niquet's World
Neues vom Portal
 
Die Poisson-Verteilung, beide Teams treffen oder doch lieber Wetten auf ...
Letzte Börsen-Meldung
 
Letzte Börsen-Analyse
 
Top-Klicks News
 
Top-Klicks Analysen