Starbucks – Konsolidierung dürfte nicht schaden



14:21 14.10.21

Wertpapiere der US-Kaffeehauskette Starbucks kommen seit grob Anfang des zweiten Quartals nicht mehr voran und stecken ihn in einer Seitwärtsphase fest. Diese liefert allerdings auch eindeutige Hinweise auf einen möglichen Trendwechsel und damit einhergehender Konsolidierung.

Sieht man sich den Kursverlauf seit Anfang April etwas genauer an, lässt sich eine SKS-Formation mit einer dazugehörigen Nackenlinie um 109,40 US-Dollar bei Starbucks feststellen, eine Konsolidierung nach den massiven Zugewinnen aus den letzten Monaten seit März 2020 käme jetzt nicht überraschend. Vielmehr dürfte der recht überkaufte Zustand sukzessive abgebaut werden und würde sich für einen erneuten Long-Einstieg auf einem tieferen Kursniveau durchaus anbieten. Auf der Oberseite scheint nämlich das Limit schon längst erreicht worden zu sein, das Rekordhoch bei 126,32 US-Dollar markierte das Ende der Fahnenstange.

Nackenlinie im Fokus

Um als mittelfristiger Anleger greifbare Handelssignale in der Starbucks-Aktie zu erwischen, sollte erst ein nachhaltiger Wochenschlusskurs unterhalb der Marke von 108,85 US-Dollar abgewartet werden. Das könnte infolgedessen Abschläge auf 105,00 und darunter die Verlaufshochs aus Mitte 2019 bei 99,72 US-Dollar hervorrufen. Weitere Zielmarken auf der Unterseite sind bei 95,92 und 91,13 US-Dollar zu nennen. Ein Verbleib in der seit April dieses Jahres laufenden Seitwärtsspanne wäre dagegen als neutral zu bewerten, verlässliche Long-Signale dürften dagegen erst oberhalb der aktuellen Rekordstände zustande kommen.

Starbucks in US-Dollar im Tageschart; 1 Kerze = 1 Tag (log. Kerzenchartdarstellung)

Betrachtungszeitraum: 09.10.2020 – 13.10.2021. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: tradingdesk.onemarkets.de/underlying/US8552441094 Starbucks in US-Dollar im Wochenchart; 1 Kerze = 1 Woche (log. Kerzenchartdarstellung)

Betrachtungszeitraum: 10.10.2016 – 13.10.2021. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: tradingdesk.onemarkets.de/underlying/US8552441094 Investmentmöglichkeiten Turbo Bull Open End Optionsschein auf Starbucks für eine Spekulation auf einen Anstieg der Aktie
Basiswert WKN Verkaufspreis in EUR Basispreis in US-Dollar Hebel Letzter Bewertungstag
Starbucks HB040Q 1,78 91,152631 5,40 Open End
Starbucks HB040W 0,83 102,671921 12,22 Open End
Quelle: HypoVereinsbank onemarkets; Stand: 14.10.2021; 12:01 Uhr Turbo Bear Open End Optionsschein auf Starbucks für eine Spekulation auf einen Kursverlust der Aktie
Basiswert WKN Verkaufspreis in EUR Basispreis in US-Dollar Hebel Letzter Bewertungstag
Starbucks HB040Z 1,59 129,790642 5,92 Open End
Starbucks HB040Y 0,74 119,80675 12,54 Open End
Quelle: HypoVereinsbank onemarkets; Stand: 14.10.2020; 12:04 Uhr

Weitere Produkte auf Starbucks und andere Basiswerte finden Sie unter: www.onemarkets.de

Cashback Trading – wenn der Emittent meine Ordergebühren übernimmt!

Order wie gewohnt über Ihren Broker oder Ihre Bank aufgeben. Cashback über die Cashbuzz-Webseite aktivieren. Gutschrift von bis zu 50 Euro pro Trade (für Trades ab 1.000 Euro) bis zu maximal 1.000 Euro pro Monat bekommen. Weitere Infos unter: www.onemarkets.de/cashback

Bitte beachten Sie die wichtigen Hinweise und den Haftungsausschluss.

Diese Informationen stellen keine Anlageberatung, sondern eine Werbung dar. Das öffentliche Angebot erfolgt ausschließlich auf Grundlage eines Wertpapierprospekts, der von der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht ("BaFin") gebilligt wurde. Die Billigung des Prospekts ist nicht als Empfehlung zu verstehen, diese Wertpapiere der UniCredit Bank AG zu erwerben. Allein maßgeblich sind der Prospekt einschließlich etwaiger Nachträge und die Endgültigen Bedingungen. Es wird empfohlen, diese Dokumente vor jeder Anlageentscheidung aufmerksam zu lesen, um die potenziellen Risiken und Chancen bei der Entscheidung für eine Anlage vollends zu verstehen. Sie sind im Begriff, ein Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann.

Funktionsweisen der HVB Produkte

Der Beitrag Starbucks – Konsolidierung dürfte nicht schaden erschien zuerst auf onemarkets Blog (HypoVereinsbank - UniCredit Bank AG).



Disclaimer   Wichtige Hinweise & Haftungsausschluss Die Informationen in dieser Publikation erfüllen nicht alle gesetzlichen Anforderungen zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen und sie unterliegen nicht einem Verbot des Handels vor der Veröffentlichung von Finanzanalysen. Die Angaben in dieser Publikation basieren auf sorgfältig ausgewählten Quellen, die wir als zuverlässig erachten. Die enthaltenen Informationen basieren auf dem Wissensstand und der Markteinschätzung zum Zeitpunkt der Erstellung. Wir geben jedoch keine Gewähr über die Richtigkeit, Aktualität und Vollständigkeit der Angaben. Diese Informationen stellen keine Anlageberatung und kein Angebot zum Kauf oder Verkauf dar. Die hierin bereitgestellten Berichte dienen nur allgemeinen Informationszwecken und sind kein Ersatz für eine auf die individuellen Verhältnisse und Kenntnisse des Anlegers bezogene Finanzberatung. Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass Angaben über die vergangene Wertentwicklung sowie Prognosen keinen verlässlichen Indikator für die zukünftige Entwicklung darstellen.
=> Diese Kolumne ins Forum einfügen und diskutieren <=


Attachments:

Alternativ0, (text/plain)

Der Download und das Öffnen dieses/dieser Attachments erfolgt auf eigene Gefahr.
Hinweis: Stock-World veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Verantwortlich für den Inhalt ist allein der jeweilige Autor.

Über den Autor
 
Autor: Dominik Auricht Dominik Auricht,
HypoVereinsbank onemarkets

Im Jahr 1996 startete Dominik Auricht im Optionsscheinhandel. Berufliche Expertise sammelte er als Sales-Trader und Händler in Deutschland, Australien und Großbritannien bei international agierenden Banken, wie der Rabobank, Citigroup sowie Merrill Lynch. Heute verantwortet der Betriebswirt in der Position des Directors im Bereich Corporate & Investment Banking der UniCredit das Hebelproduktegeschäft in Deutschland unter der Marke HypoVereinsbank onemarkets. www.onemarkets.de

Alle Artikel dieses Autors anzeigen

Kurssuche
Status: nicht eingeloggt

Registrieren | Passwort vergessen?
 
 
Im Bereich Experten:
Ölpreis: Weiter im Aufwärtstrend!
Experte: Stefan Hofmann, STOCK-WORLD
Kolumnen
Volkswagen: Rebound ...
S. Feuerstein, Hebelzertifikate-Trader (09:28)
Experte: S. Feuerstein, Hebelzertifikate-Trader
Diese Termine werden ...
HypoVereinsbank onema., (09:17)
Experte: HypoVereinsbank onemarkets,
Bitcoin: Neues Allzeithoch ...
Manfred Ries, Stockstre., Stockstreet GmbH (09:11)
Experte: Manfred Ries, Stockstreet Gmb., Stockstreet GmbH
Tesla in der Warteschleife
Dominik Auricht, HypoVereinsbank onema. (09:00)
Experte: Dominik Auricht, HypoVereinsbank onemarkets
BMW-Zertifikat mit 11% ...
Walter Kozubek, (08:50)
Experte: Walter Kozubek,
DAX kann der Wall Street ...
CMC Markets, (08:48)
Experte: CMC Markets,
Neben Gold auch ...
Jörg Schulte, JS-Research (08:35)
Experte: Jörg Schulte, JS-Research
Wayfair: Steilvorlage für ...
Achim Mautz, Obmann vom Börsenclub. (08:25)
Experte: Achim Mautz, Obmann vom Börsenclub ratgeberGELD
Commerzbank ...
Stock-World Redaktion, STOCK-WORLD (08:19)
Experte: Stock-World Redaktion, STOCK-WORLD
DAX 40 (täglich): Test der ...
DONNER & REUSCHEL., (08:13)
Experte: DONNER & REUSCHEL AG,
ETFs: Aktien zwischen ...
Redaktion boerse-frankf., Deutsche Börse AG (07:57)
Experte: Redaktion boerse-frankfurt.de, Deutsche Börse AG
Silberschatz gefunden
Ingrid Heinritzi, (07:52)
Experte: Ingrid Heinritzi,
Niquet's World
Neues vom Portal
 
Die Poisson-Verteilung, beide Teams treffen oder doch lieber Wetten auf ...
Letzte Börsen-Meldung
 
Letzte Börsen-Analyse
 
Top-Klicks News
 
Top-Klicks Analysen