Scale-Marktbericht: Kursgewinne im Wachstumssegment



13:16 18.10.21

Hohe Rohstoffpreise und Lieferengpässe, aber auch Zukunftsthemen wie Batterieproduktion, Krypto-Handel und nachhaltiges Anlegen treiben die Kurse von Scale-Aktien in die Höhe. Einige haben sich seit Oktober 2020 verdrei- oder gar versechsfacht.
 

18. Oktober 2021. FRANKFURT (Börse Frankfurt). Es läuft weiter rund im Wachstumssegment Scale. Mit einem Plus von fast 30 Prozent seit Jahresanfang hängt der Scale All Share den Large Cap-Index DAX um Längen ab. Der kommt nämlich „nur“ auf 12,7 Prozent.

Am Montagmorgen liegt der Scale All Share bei 1.903 Punkten und damit nicht mehr weit vom im September erreichten Allzeithoch bei 1.969 Punkten entfernt. Nicht ganz so gut entwickelt hat sich der Auswahlindex Scale 30. Der steht aktuell bei 1.656 Punkten – und damit deutlicher unter seinem Rekord von 1.835 Zählern.

Deutsche Rohstoff AG: Kurshochs wegen teurem Öl und Gas

Auffällig ist die zuletzt extrem gute Entwicklung der Deutschen Rohstoff AG (DE000A0XYG76): Aktuell kostet die Aktie 23,60 Euro, Anfang September waren es 15 Euro und Anfang des Jahres 8 Euro. Das Fracking-Unternehmen, dessen Schwerpunkt die Erschließung und Ausbeutung von Öl- und Gaslagerstätten in den USA ist, profitiert von den hohen Energiepreisen. Am gestrigen Donnerstag meldete die Deutsche Rohstoff AG, dass der Umsatz bis Ende September gegenüber dem Vorjahr um fast 65 Prozent und das Ebitda (Ergebnis vor Zinsen, Steuern, Abschreibungen) um 140 Prozent gestiegen ist.

Das Analysehaus First Berlin Equity Research sieht sogar noch Potenzial bis auf 28 Euro für die Aktie und rät zum Kauf. Die Analysten begründen das mit neuen Bohrungen in Colorado und einer beschleunigten Entwicklung des Öl- und Gasgeschäfts in Wyoming und Utah.

Kursentwicklung Deutsche Rohstoff AG

Kursversechsfachung bei Ernst Russ

Die Deutsche Rohstoff AG gehört übrigens jetzt zu den Scale-Aktien, die sich auf Zwölfmonatssicht am besten entwickelt haben. Ganz oben auf der Liste steht weiter die Ernst Russ AG (DE000A161077) mit einer Kursversechsfachung seit Oktober 2020. Dafür sorgen die guten Bedingungen auf den internationalen Schiffsmärkten mit extrem hohen Charterraten.

Es folgen der Hersteller von Batteriekomponenten IBU-tec advanced materials (DE000A0XYHT5) mit einer Kursvervierfachung sowie die Beteiligungsgesellschaft Media and Games Invest (MT0000580101), der Ökofondsanbieter Ökoworld (DE0005408686) und die JDC Group (DE000A0B9N37) mit Kursverdreifachungen. Die JDC Group bietet unter den Marken Jung, DMS & Cie., allesmeins und Geld.de eine digitale Plattform für Versicherungen, Investmentfonds und andere Finanzprodukte und -dienstleistungen. Ende September hat JDC eine Kooperation mit dem Sparkassensektor bekannt gegeben.

Naga kommt Krypto-Handel zugute

Auch The Naga Group (DE000A161NR7) gehört in diesem Jahr zu den klaren Gewinnern, selbst wenn die Kurshochs vom Februar bislang nicht wieder erreicht wurden. Aktuell kostet die Aktie 7,36 Euro, Anfang des Jahres waren es 4 Euro, Anfang 2020 sogar nur 0,58 Euro.

Nach einer Umstrukturierung scheint Naga nun wieder auf Erfolgskurs zu sein. Der Anbieter des sozialen Netzwerks für Trading, Kryptowährungen und Zahlungen hat zuletzt ein Rekordquartal mit 157 Prozent Umsatzwachstum zum Vorjahr gemeldet. Besonders die Handelserlöse aus Kryptowährungen seien im dritten Quartal signifikant gestiegen.  

Pantaflix will von hoher Wachstumsdynamik profitieren

Von einer Kurserholung wie bei Naga ist das Münchener Medien- und Technologieunternehmen Pantaflix (DE000A12UPJ7) noch einiges entfernt. Die Aktie hat sich nach einem – dem Höhenflug bis auf fast 19 Euro 2017 folgenden – deutlichen Rücksetzer auf unter 2 Euro bislang nicht erholen können. Aktuell wird sie zu 1,18 Euro gehandelt. Pantaflix geht nun aber davon aus, dass es von der hohen Wachstums- und Veränderungsdynamik in der Medienbranche profitieren wird – und das werde sich auch im Aktienkurs widerspiegeln (s. Interview)

Weitere Empfehlungen für Scale-Aktien

Analysehaus/Bank Scale-Unternehmen Empfehlung Kursziel in Euro aktueller Kurs in Euro
SMC Research Noratis Kaufen 30,80 20,10
SMC Research Daldrup & Söhne Halten 5,60 4,40
GBC Deutsche Grundstücksauktionen Kaufen 29,50 22,60
First Berlin Equity Media and Games Invest Kaufen 8,00 4,81
Montega Nynomic Halten 52,00 48,10
Montega Cliq Digital Kaufen 55,00 21,85
First Berlin Formycon Kaufen 78,00 50,10
BankM Datron Kaufen 15,94 11,90

 

Drei Fragen an... diesmal: Stephanie Schettler-Köhler, COO von Pantaflix

Sie haben auf der Hauptversammlung 2021 einen positiven Ausblick für die Pantaflix AG gegeben. Worauf gründet sich Ihr Optimismus?

Nach den Beschränkungen durch die Pandemie erleben wir nun eine Rückkehr zur Normalität. So können wir die Arbeiten an spannenden Film- und Serienprojekten wieder mit voller Kraft vorantreiben. Der sich rasant wandelnde Medienmarkt birgt für Pantaflix zahlreiche Chancen. Wir haben innerhalb unserer Tochtergesellschaft Pantaflix Technologies die richtige Ausgangslage geschaffen und mit der Streaming-Plattform Pantaflix die Technologie, um das Marktpotenzial für uns zu erschließen. Gleichzeitig beginnen wir, in neue Bereiche wie den Podcast- und Hörspielmarkt vorzudringen.

Sie haben vor kurzem Ihren Halbjahresbericht vorgelegt. Was waren die wichtigsten Entwicklungen?

Wir haben uns eine gute Ausgangslage geschaffen, um unsere Prognose für 2021 mit einer erheblichen Umsatz- und Ergebnissteigerung zu erreichen. Trotz Corona-bedingter Beschränkungen konnten wir zum Beispiel aufwendige Produktionen wie „Army of Thieves“ für Netflix erfolgreich abschließen. Hervorheben möchte ich auch die positiven Entwicklungen bei Pantaflix Studios, das mit dem selbst geschaffenen Genre der Creator-Serie Erfolge feiert.

Wie bewerten Sie die Chancen auf kurzfristige Sicht? Welches Potenzial ergibt sich für Investments?

Wir bewegen uns in einem Markt mit hoher Wachstums- und Veränderungsdynamik. Hiervon wollen wir auf vielfältige Weise profitieren, etwa durch unsere Produktionen für die große Kinoleinwand und für Streaming-Partner wie Netflix, Amazon Prime Video oder Joyn. Wir sind überzeugt davon, dass sich operative Erfolge in der Aktienkursentwicklung widerspiegeln werden."

Die Pantaflix AG ist ein Medien- und Technologieunternehmen mit Standorten in Berlin, Köln und München. Neben dem klassischen Filmproduktionsgeschäft der Pantaleon Films, der Produktionseinheit Pantaflix Studios, der Kreativagentur Creative Cosmos 15 sowie der Audioproduktionseinheit PantaSounds gehört auch Pantaflix Technologies zur Unternehmensgruppe. Pantaflix kooperiert etwa mit Amazon, Disney, Joyn, Netflix, StudioCanal und Warner Bros.

Schettler-Köhler

von: Anna-Maria Borse

© 15. Oktober 2021, Deutsche Börse AG



Disclaimer Inhalte des Onlineangebots Die hierin enthaltenen Angaben und Mitteilungen sind ausschließlich zur Information bestimmt. Keine der hierin enthaltenen Informationen begründet ein Angebot zum Verkauf oder die Werbung von Angeboten zum Kauf eines Terminkontraktes, eines Wertpapiers oder einer Option, die zum Handel an der Eurex Deutschland oder der FWB® Frankfurter Wertpapierbörse zugelassen sind oder eines sonstigen Terminkontraktes, einer Emission oder eines hierin erläuterten Produktes. 

Die Deutsche Börse AG, Eurex Deutschland, Eurex Frankfurt AG, Eurex Clearing AG, FWB Frankfurter Wertpapierbörse und Börse Frankfurt Zertifikate AG haften nicht dafür, dass die folgenden Informationen vollständig oder richtig sind. Infolgedessen sollte sich niemand auf die hierin enthaltenen Informationen verlassen. Die Deutsche Börse AG, Eurex Deutschland, Eurex Frankfurt AG, Eurex Clearing AG, FWB Frankfurter Wertpapierbörse und Börse Frankfurt Zertifikate AG haften nicht für Schäden aufgrund von Handlungen, die ausgehend von den auf dieser oder einer der nachfolgenden Seiten enthaltenen Informationen vorgenommen werden. 

Zum Handel an der FWB zugelassene Wertpapiere sowie Eurex-Derivate (mit Ausnahme des DAX®Future-, STOXX® 50 Future-, EURO STOXX® 50 Future-, STOXX 600 Banking Sector Future-, EURO STOXX Banking Sector Future- und Global Titans Future-Kontrakts und Eurex Zinssatz Derivaten) stehen derzeit nicht zum Angebot, Verkauf oder Handel in den Vereinigten Staaten zur Verfügung noch dürfen Bürger, die den US-amerikanischen Steuergesetzen unterliegen, diese Wertpapiere anbieten, verkaufen oder handeln. 

Die in XTF Exchange Traded Funds® gelisteten Fondsanteile sind zum Handel an der FWB Frankfurter Wertpapierbörse zugelassen. Nutzer dieses Informationsangebotes mit Wohnsitz außerhalb von Deutschland weisen wir darauf hin, dass der Vertrieb der in XTF Exchange Traded Funds gelisteten Fondsanteile in diesem Land möglicherweise nicht zulässig ist. Die Verwendung der Informationen geschieht auf eigene Verantwortung des Nutzers. Verweise und Links Bei direkten oder indirekten Verweisen auf fremde Internetseiten ("Links"), die außerhalb des Verantwortungsbereiches des Autors liegen, würde eine Haftungsverpflichtung ausschließlich in dem Fall in Kraft treten, in dem der Autor von den Inhalten Kenntnis hat und es ihm technisch möglich und zumutbar wäre, die Nutzung im Falle rechtswidriger Inhalte zu verhindern. Der Autor erklärt daher ausdrücklich, dass zum Zeitpunkt der Linksetzung keine illegalen Inhalte auf der verlinkten Seiten erkennbar waren. 

Der Autor hat keinerlei Einfluss auf die aktuelle und zukünftige Gestaltung und auf die Inhalte der gelinkten/verknüpften Seiten. Deshalb distanziert er sich hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten /verknüpften Seiten, die nach der Linksetzung verändert wurden. 

Diese Feststellung gilt für alle innerhalb des eigenen Internetangebotes gesetzten Links und Verweise sowie für Fremdeinträge in vom Autor eingerichteten Mailinglisten. Für illegale, fehlerhafte oder unvollständige Inhalte und insbesondere für Schäden, die aus der Nutzung oder Nichtnutzung solcherart dargebotener Informationen entstehen, haftet allein der Anbieter der Seite, auf welche verwiesen wurde, nicht derjenige, der über Links auf die jeweilige Veröffentlichung lediglich verweist. Rechtswirksamkeit des Disclaimers Dieser Disclaimer ist ein Teil des Internetangebots, von dem aus auf diese Seite verwiesen wurde. Sofern einzelne Teile oder einzelne Formulierungen dieses Textes der geltenden Rechtslage nicht, nicht mehr oder nicht vollständig entsprechen sollten, bleiben die übrigen Teile des Dokumentes in ihrem Inhalt und ihrer Gültigkeit davon unberührt. Einbindung von weiteren Inhalten Dritter Es ist möglich, dass innerhalb unserer Website Inhalte Dritter unter anderem im Form von sog. iFrames eingebunden werden. Die Anbieter dieser Inhalte werden technisch bedingt Ihre IP-Adresse erfahren, um ihre Inhalte an ihren Browser zu senden, eventuell Cookies setzen wollen oder Analyse-Tools einsetzen. Für den datenschutzgerechten Umgang mit ihren Daten sind diese Drittanbieter eigenverantwortlich. Zu den Kontaktmöglichkeiten des Anbieters, dessen Datenschutzbestimmungen und eventuell eingeräumte Widerspruchsmöglichkeiten verweisen wir auf das Impressum und die Datenschutzerklärung des jeweiligen Drittanbieters.



=> Diese Kolumne ins Forum einfügen und diskutieren <=


Attachments:

Alternativ0, (text/plain)

Der Download und das Öffnen dieses/dieser Attachments erfolgt auf eigene Gefahr.
Hinweis: Stock-World veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Verantwortlich für den Inhalt ist allein der jeweilige Autor.

Über den Autor
 
Autor: Redaktion boerse-frankfurt.de Redaktion boerse-frankfurt.de,
Deutsche Börse AG

Die Autorinnen und Autoren des Anlegerportals berichten täglich über Tendenzen und Meinungen an den verschiedenen Wertpapiermärkten der Frankfurter Börse. Händler und Analysten geben einen tiefen Einblick in das Marktgeschehen direkt von der Quelle: Am Montag stimmt Sie ein Ausblick auf die Börsenwoche ein. Am Dienstag widmen wir uns ETFs und Fonds. Jeden Mittwoch gibt es eine markttechnische Analyse sowie Berichte vom Handel mit Rohstoffen, Zertifikaten oder Währungen im Wechsel. Donnerstags befassen wir uns mit internationalen Aktien und zum Wochenschluss am Freitag mit Anleihen. Sie können diese Marktberichte bei boerse-frankfurt.de/newsletter kostenlos abonnieren.

Alle Artikel dieses Autors anzeigen

Kurssuche
Status: nicht eingeloggt

Registrieren | Passwort vergessen?
 
 
Im Bereich Experten:
Deutsche Post: Ausgestoppt!
Experte: Stefan Hofmann, STOCK-WORLD
Kolumnen
DAX Index: Ist die ...
Devin Sage, Technische-X-Analyse.de (28.11.21)
Experte: Devin Sage, Technische-X-Analyse.de
DAX-Chartanalyse: Nächster ...
Karsten Kagels, (28.11.21)
Experte: Karsten Kagels,
Photon Energy N. V. ...
Börse Stuttgart AG, (28.11.21)
Experte: Börse Stuttgart AG,
FDP ist und bleibt Stimme ...
Frank Schäffler, (28.11.21)
Experte: Frank Schäffler,
WEISSMETALLE IM ...
Benjamin Summa, pro aurum (28.11.21)
Experte: Benjamin Summa, pro aurum
Newmont steigt ein! Was ...
Jörg Schulte, JS-Research (27.11.21)
Experte: Jörg Schulte, JS-Research
Starke Warnsignale für die ...
Claus Vogt, (27.11.21)
Experte: Claus Vogt,
Jetzt droht mehr denn je ...
Sven Weisenhaus, Stockstreet GmbH (27.11.21)
Experte: Sven Weisenhaus, Stockstreet GmbH
ETHEREUM – Starke ...
Michael Neubauer, Global Investa (27.11.21)
Experte: Michael Neubauer, Global Investa
Mensch Leute, bleibt doch ...
Bernd Niquet, Autor (27.11.21)
Experte: Bernd Niquet, Autor
S&P 500 rutscht unter ...
Christian Zoller, www.boerse-daily.de (26.11.21)
Experte: Christian Zoller, www.boerse-daily.de
Nasdaq 100 – Vola-Schock ...
HypoVereinsbank onema., (26.11.21)
Experte: HypoVereinsbank onemarkets,
Niquet's World
Neues vom Portal
 
Rohstoff-Fonds: Chance oder Risiko?
Letzte Börsen-Meldung
 
Letzte Börsen-Analyse
 
Top-Klicks News
 
Top-Klicks Analysen