Wird Zink der Gamechanger im Batteriegeschäft?



11:30 25.05.22

Akkus ohne Explosions- und und Brandgefahr, mit hoher Kapazität und ohne knappe oder umweltschädliche Rohstoffe: Nicht weniger versprechen Zink-Ionen-Akkus. Die sind allerdings noch lange nicht marktreif. Doch es gibt Bewegung.

Der amerikanische Batteriehersteller Urban Electric Power hat eine Kooperation mit dem Solarparkbetreiber Pine Gate Renewables bekannt gegeben. Wie das Unternehmen mitteilte, wird es in den nächsten fünf Jahren Zink-Alkali-Akkus mit einer Kapazität von 4550 MWh liefern.

Mit der Kooperation wollen die beiden Unternehmen die US Energiespeicherprojekte von Pine Gate ausbauen. Pine Gate betreibt landesweit derzeit Solaranlagen mit einer Leistung von mehr als 1 GW. Kapazitäten von mehr als 16 GB befinden sich in Entwicklung.

Alkalische Zink-Mangandioxid-Batterie

Urban Electric Power produziert Batterien in einer Fabrik in Pearl River, New York. Produkte für Privat- und Gewerbekunden werden über die Marke Ohm, Produkte für Infrastrukturprojekte mit Versorgern als Kunden über die Marke Zeus verkauft.

Es handelt sich bei den Batteriespeichern um  wiederaufladbare alkalische Zink-Mangandioxid-Batterien, die bereits seit 2012 durch Forscher des City College of New York entwickelt werden. Diese Variante gilt als besonders gut geeignet für Installationen in dicht bebauten Gebieten, da es nicht zu Überhitzung kommt – ein nach wie vor nicht gänzlich gelöstes Problem von Lithium-Ionen Akkus. Die Technologie basiert auf der klassischen AA-Batterie – macht diese aber wiederaufladbar.

Die alkalische Zink-Mangandioxid-Batterie gilt zudem als umweltfreundlicher und unkritischer, da bestimmte Bestandteile wie Blei, Weissmetalle oder Kobalt nicht enthalten sind.

Bewährt hat sich die Batterie bereits – etwa im San Diego Supercomputer Center und in verschiedenen gewerblichen und industriellen Standorten. Die Batterie kommt unter anderem zur Bereitstellung von Notstrom zum Einsatz.

Zink Akkus: Wie ist der Entwicklungsstand?

An Akkus auf Zinkbasis arbeiten Forscher und Unternehmen weltweit. Ein Zink Akku besteht aus einer Anode aus metallischem Zink und einer Katode aus Mangandioxid sowie einer alkalischen Lösung. Was auf den ersten Blick einfach klingt, ist in der Praxis noch recht weit von einer allgemeinen Marktreife entfernt.

Ein Problem von Zink-Ionen-Akkus ist die eingeschränkte Lebensdauer.  Die Zink Anode neigt bei Kontakt mit der Elektrolytlösung zu Korrosion. Dadurch verringert sich die Masse an aktivem Zink im Akku – und damit auch die Kapazität und Energiedichte. Außerdem bilden sich durch elektrochemische Prozesse Zinkkristalle, die das aktive Zink zusätzlich reduzieren und sogar einen Kurzschluss auslösen und den Akku zerstören können.



Forscher weltweit arbeiten an Lösungen für das Problem. Forschern aus Washington gelang es, die Bildung von Zinnkristallen zu verringern. Dazu wurden spezielle Schutzschichten auf der Zink Anode aufgetragen.

Chinesischen Wissenschaftlern gelang ein ähnliches Resultat durch spezielle Elektrolyte aus Zinksalz und Alkohol. Ein damit entwickelter chinesische Prototyp absolvierte bereits 4000 Ladezyklen.

Die Entwicklung bei Zink Akkus erinnert ein wenig an die Entwicklung von Lithium-Ionen Akkus – auch diese gewannen im Zeitverlauf durch Forschung und Entwicklung immer weiter an Robustheit, Lebensdauer, Sicherheit und natürlich Kapazität.

Zinkpreis langfristig im Auswärtstrend

Sollte dies bei Zink Akkus ebenfalls gelingen, könnte das Metall erheblich an Bedeutung gewinnen – für die Elektrifizierung des Fahrzeugverkehrs, aber auch in vielen anderen Bereichen.

Davon könnte langfristig auch der Zinkpreis profitieren. Aktuell notiert eine Tonne Zink am Markt bei 3.775 USD. Das ist deutlich weniger als vor einigen Wochen. Mitte April hatte der Preis die Allzeithochmarke von 4500 USD erreicht.

Langfristig befindet sich der Markt jedoch noch in einem übergeordneten Aufwärtstrend. Dieser setzte Anfang 2020 bei Kursen unterhalb von 2000 USD pro Tonne ein. Damit ist Zink jedoch deutlich günstiger als Lithium.

Hinweis auf mögliche Interessenskonflikte

Die hier angebotene Berichterstattung stellt keine Kauf- bzw. Verkaufsempfehlung dar und ist weder explizit noch implizit als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Die hanseatic stock publishing UG und ihre Autoren schließen jede Haftung diesbezüglich aus. Die Berichterstattung dient ausschließlich der Leserinformation und stellt zu keinem Zeitpunkt eine Handlungsaufforderung dar. Zwischen derhanseatic stock publishing UG und den Lesern der von ihr veröffentlichten Artikel entsteht keinerlei Vertrags- und/oder Beratungsverhältnis, da sich die Berichterstattung ausschliesslich lediglich auf die jeweils genannten Unternehmen, nicht aber auf die Anlageentscheidung bezieht. Wir weisen darauf hin, dass Partner, Autoren und Mitarbeiter der hanseatic stock publishing UG Aktien der jeweils angesprochenen Unternehmen halten oder halten können und somit ein möglicher Interessenkonflikt besteht. Ferner kann zwischen den hier erwähnten Unternehmen und der hanseatic stock publishing UG ein Beratungs- oder sonstiger Dienstleistungsvertrag bestehen oder bestanden haben, womit ebenfalls ein Interessenkonflikt besteht. Da wir zu keinem Zeitpunkt ausschliessen können, dass auch andere, Medien, Research- und Börseninformationsdienste die von uns erwähnten Werte im gleichen Zeitraum besprechen, kann es zu einer symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung kommen. Mitarbeiter des Herausgebers halten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung keine Aktien oder Aktien-Optionen des besprochenen Wertpapieres. Eine Veränderung, Verwendung oder Reproduktion dieser Publikation ohne eine vorherige schriftliche Zustimmung von derhanseatic stock publishing UG (haftungsbeschränkt) ist untersagt. Bitte lesen Sie auch unseren Disclaimer: https://www.miningscout.de/disclaimer-agb/.

Laut §34b WpHG möchten wir darauf hinweisen, dass Partner, Autoren und Mitarbeiter derhanseatic stock publishing UG Aktien der jeweils angesprochenen Unternehmen halten oder halten können und somit ein möglicher Interessenskonflikt besteht. Wir können außerdem nicht ausschließen, dass andere Börsenbriefe, Medien oder Research-Firmen die von uns empfohlenen Werte im gleichen Zeitraum besprechen. Daher kann es in diesem Zeitraum zur symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung kommen. Ferner kann zwischen den hier erwähnten Unternehmen und der hanseatic stock publishing UG ein Beratungs- oder sonstiger Dienstleistungsvertrag bestehen oder bestanden haben, womit ebenfalls ein Interessenkonflikt gegeben sein kann.


Attachments:

Alternativ0, (text/plain)

Der Download und das Öffnen dieses/dieser Attachments erfolgt auf eigene Gefahr.
Hinweis: Stock-World veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Verantwortlich für den Inhalt ist allein der jeweilige Autor.

Über den Autor
 
Autor: Miningscout.de Miningscout.de
Der Rohstoffinformationsdienst Miningscout hat sich auf die Berichterstattung über den Bergbausektor spezialisiert. Auf unserer Webseite werden Fachwissen sowie fundierte Informationen zu Bergbaukonzernen und Branchentrends bereitgestellt. Internationalen Minengesellschaften bietet Miningscout zudem eine professionelle Plattform, um sich deutschsprachigen Anlegern mit allen wichtigen Investitionsaspekten zu präsentieren.

Alle Artikel dieses Autors anzeigen

Kurssuche
Status: nicht eingeloggt

Registrieren | Passwort vergessen?
 
 
Im Bereich Experten:
K+S: Entscheidung steht kurz bevor!
Experte: Stefan Hofmann, STOCK-WORLD
Kolumnen
EUR/USD Chartanalyse ...
Karsten Kagels, (09:44)
Experte: Karsten Kagels,
AKTIEN, GOLD, BITCOIN ...
Benjamin Summa, pro aurum (09:34)
Experte: Benjamin Summa, pro aurum
Kryptokurse am Fallen – die ...
Frank Schäffler, (09:21)
Experte: Frank Schäffler,
Dänische Anleihe in ...
Börse Stuttgart AG, (08:53)
Experte: Börse Stuttgart AG,
Die 10 meistgehandelten ...
EUWAX Trends, Börse Stuttgart (08:14)
Experte: EUWAX Trends, Börse Stuttgart
Rohstoffe, Energiewende ...
Claus Vogt, (02.07.22)
Experte: Claus Vogt,
SmartUp-Talk: Erneuerbare ...
wikifolio.com, (02.07.22)
Experte: wikifolio.com,
Die Rohstoffwoche: Exxon ...
Miningscout.de, (02.07.22)
Experte: Miningscout.de,
Rekordinflation trifft ...
Stock-World Redaktion, STOCK-WORLD (02.07.22)
Experte: Stock-World Redaktion, STOCK-WORLD
Fehlt noch ein finaler Sell-...
Sven Weisenhaus, Stockstreet GmbH (02.07.22)
Experte: Sven Weisenhaus, Stockstreet GmbH
Wochenausblick: DAX – ...
HypoVereinsbank onema., (02.07.22)
Experte: HypoVereinsbank onemarkets,
DAX nach Kursrutsch in ...
Christian Zoller, www.boerse-daily.de (02.07.22)
Experte: Christian Zoller, www.boerse-daily.de
Niquet's World
Neues vom Portal
 
Kryptowährung - Wie kann sie zum Wetten verwendet werden?
Letzte Börsen-Meldung
 
Letzte Börsen-Analyse
 
Top-Klicks News
 
Top-Klicks Analysen