Gewinnmaschine DAX – die operativen Gewinne steigen im 1. Quartal weiter



10:07 28.05.22

Euwax

Die Prüfungs- und Beratungsgesellschaft EY hat die Quartalszahlen der im DAX enthaltenen 40 Unternehmen analysiert. Die Unternehmen konnten den Umsatz gegenüber dem Vorjahresquartal um 14% und den Gewinn sogar um 21% steigern. Besonders stark konnten die Umsätze auf dem US-Markt mit 19% zulegen. Dagegen verzeichneten die Unternehmen in Asien ein Umsatzplus von lediglich 8%. Im ersten Quartal 2021 war Asien noch der Wachstumsmotor für die DAX-Unternehmen. EY sieht die harten Lockdown-Maßnahmen in China als Grund für das geringe Wachstum.

Den größten operativen Gewinn konnte Volkswagen mit 8,3 Milliarden Euro, gefolgt von der Deutschen Telekom mit 6,3 Milliarden Euro und Mercedes Benz mit 5,2 Milliarden Euro einfahren. Insgesamt erzielten die 40 im DAX enthaltenen Unternehmen einen operativen Gewinn von 52,4 Milliarden Euro bei einem Umsatz von 444,7 Milliarden Euro. 24 Unternehmen konnten den operativen Gewinn steigern, bei 13 Unternehmen ist der operative Gewinn gefallen.

EY sieht in der Zuspitzung der geopolitischen Konfrontation und dem Umbruch in der Energie- und Rohstoffversorgung die wirtschaftlichen Risiken. Den Unternehmen sei es bisher recht gut gelungen, die Lieferketten umzustellen und steigende Preise an ihre Kunden weiterzugeben.




Disclaimer
Der vorliegende Newsletter dient lediglich der Information. Für die Vollständigkeit und Richtigkeit übernimmt die Boerse Stuttgart GmbH keine Gewähr. Insbesondere wird keine Haftung für die in diesem Newsletter enthaltenen Informationen im Zusammenhang mit einem Wertpapierinvestment übernommen. Hiervon ausgenommen ist die Haftung für Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit.


Attachments:

Anhang

Alternativ0, (text/plain)

Der Download und das Öffnen dieses/dieser Attachments erfolgt auf eigene Gefahr.
Hinweis: Stock-World veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Verantwortlich für den Inhalt ist allein der jeweilige Autor.

Über den Autor
 
Autor: EUWAX Trends EUWAX Trends,
Börse Stuttgart

Das Handelssegment EUWAX wurde 1999 an der Börse Stuttgart als Plattform für den Handel in verbrieften Derivaten eingerichtet. Heute werden an der EUWAX eine Vielzahl von derivativen Anlage- und Hebelprodukten nach speziellen und transparenten Regeln gehandelt, die dem Anleger – je nach Auswahl – die Abbildung von konservativen bis hin zu hoch spekulativen Anlagestrategien ermöglichen.

Alle Artikel dieses Autors anzeigen

Kurssuche
Status: nicht eingeloggt

Registrieren | Passwort vergessen?
 
 
Im Bereich Experten:
K+S: Jetzt genau hinsehen!
Experte: Stefan Hofmann, STOCK-WORLD
Kolumnen
Pyrum Innovations AG ...
Stock-World Redaktion, STOCK-WORLD (08:56)
Experte: Stock-World Redaktion, STOCK-WORLD
Euro-Bund Future: Erste ...
Jürgen Sterzbach, boerse-daily.de (08:28)
Experte: Jürgen Sterzbach, boerse-daily.de
Gold - ist derzeit nicht im ...
Christoph Geyer, Technischer Analyst (08:19)
Experte: Christoph Geyer, Technischer Analyst
DAX 40 (täglich) ...
DONNER & REUSCHEL., (08:16)
Experte: DONNER & REUSCHEL AG,
Gold und Aktien - im ...
Ingrid Heinritzi, (08:15)
Experte: Ingrid Heinritzi,
DAX Index X-Sequentials ...
Devin Sage, Technische-X-Analyse.de (26.06.22)
Experte: Devin Sage, Technische-X-Analyse.de
DAX-Chartanalyse: 13.000 ...
Karsten Kagels, (26.06.22)
Experte: Karsten Kagels,
Halver: "Was tut Politik, ...
Robert Halver, Baader Bank AG (26.06.22)
Experte: Robert Halver, Baader Bank AG
Redbox Entertainment Inc. ...
Achim Mautz, Obmann vom Börsenclub. (26.06.22)
Experte: Achim Mautz, Obmann vom Börsenclub ratgeberGELD
Die Rohstoffwoche ...
Miningscout.de, (26.06.22)
Experte: Miningscout.de,
Noch günstig einsteigen, in ...
Jörg Schulte, JS-Research (26.06.22)
Experte: Jörg Schulte, JS-Research
Netflix und Co. - ...
Feingold-Research, (26.06.22)
Experte: Feingold-Research,
Niquet's World
Neues vom Portal
 
Kryptowährung - Wie kann sie zum Wetten verwendet werden?
Letzte Börsen-Meldung
 
Letzte Börsen-Analyse
 
Top-Klicks News
 
Top-Klicks Analysen