Das Ende der Spekulationsblase an den Aktien-, Anleihen- und Immobilienmärkten



10:30 25.06.22

Liebe Leser,

die meisten Analysten und sämtliche Zentralbanker haben die hohe Teuerung, unter denen die Bevölkerung jetzt leidet, nicht kommen sehen. Selbst als die Inflationsraten schon deutlich gestiegen waren, fabulierten sie noch von einem völlig problemlosen und schnell vorübergehenden Anstieg. Jetzt ist das Kind längst in den Brunnen gefallen, und die Notenbanken sind dabei, die Wirtschaft in eine Rezession zu stürzen, um die Inflation zu reduzieren.

Inzwischen signalisieren wichtige Frühindikatoren eine Rezession in den USA und damit auch in Europa, das von den Russlandsanktionen besonders hart getroffen wird. Eine Rezession wird die Inflationsraten zunächst zwar sinken lassen. Eine dauerhafte Rückkehr in die von Notenbankern als Geldwertstabilität bezeichnete Zielzone von 2% Teuerung ist aber fraglich. Und dafür gibt es zwei gute Gründe.

Strukturelle Inflationstreiber

Erstens werden die Zentralbanken sehr schnell wieder Vollgas geben, sobald die schmerzhaften Begleiterscheinungen einer jeden Rezession spürbar werden. Der Kombination aus steigender Arbeitslosigkeit und Unternehmenspleiten sowie fallender Aktienkurse und Immobilienpreise werden sie nicht lange tatenlos zusehen, schon gar nicht, wenn die Inflationsraten zu sinken beginnen. Stattdessen werden sie ganz schnell wieder die geldpolitischen Voraussetzungen für die nächste Teuerungswelle schaffen.

Zweitens zeigen unsere Analysen, dass sich die Welt in einigen wichtigen Punkten verändert hat und mehrere strukturelle Inflationstreiber entstanden sind. Deshalb haben wir schon vor einem Jahr, im Juli 2021 den Beginn einer neuen Inflationsära prognostiziert. In unserer am Dienstag, den 28. Juni erscheinenden Krisensicher Investieren Themenschwerpunkt-Ausgabe vertiefen wir dieses Thema, das für jeden Anleger von größter Bedeutung ist.

Eine Nebenwirkung der Zinserhöhungen ist das Ende der riesigen Spekulationsblase an den Aktien-, Anleihen-, Krypto- und Immobilienmärkten. Schützen Sie sich, und stellen Sie jetzt die Weichen mit Krisensicher Investieren.

Aktienkurse halten nicht Schritt mit hohen Inflationsraten



Dass Inflationen schlechte Zeiten für die Aktienmärkte sind, zeigt die Finanzmarktgeschichte. Sowohl bei Hyperinflationen wie in Deutschland Anfang der 1920er Jahre als auch bei gemäßigteren Varianten wie in den 1970ern hielten die Aktienkurse nicht Schritt mit der hohen Geldentwertung – so wie auch jetzt wieder. In solchen Phasen fällt die fundamentale Bewertung der Aktienmärkte, so dass Aktien am Ende großer Inflationen deutlich unterbewertet waren und extrem attraktive Kaufgelegenheiten boten.

Es gab jedoch zwei Sektoren, die diesem Muster nicht folgten, sondern starke Kursgewinne verzeichneten: Edelmetalle und Rohstoffe. Das sind die Sektoren, denen Ihr Augenmerk auch in den kommenden Monaten und sogar Jahren gelten sollte. Details lesen Sie in meinem Börsenbrief Krisensicher Investieren – jetzt 30 Tage kostenlos.

Ich wünsche Ihnen ein schönes Wochenende,                                                  

Ihr  Claus Vogt, Chefredakteur Krisensicher Investieren

P.S.: Bei den Ölaktien bietet sich Ihnen jetzt noch einmal eine hervorragende Kaufgelegenheit.  Nutzen Sie sie mit Krisensicher Investieren.

P.P.S.: Sie wollen Woche für Woche sicher durch diese Krise kommen, dann fordern Sie bitte noch heute den kostenlosen Claus Vogt Marktkommentar hier ganz einfach mit Ihrer E-Mail an.

Schützen und mehren Sie Ihr Vermögen und testen Sie noch heute KRISENSICHER INVESTIEREN 30 Tage kostenlos.

 


Attachments:

Alternativ0, (text/plain)

Der Download und das Öffnen dieses/dieser Attachments erfolgt auf eigene Gefahr.
Hinweis: Stock-World veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Verantwortlich für den Inhalt ist allein der jeweilige Autor.

Über den Autor
 
Autor: Claus Vogt Claus Vogt
Claus Vogt ist zusammen mit Roland Leuschel Chefredakteur des Börsenbriefes Krisensicher Investieren. Er hat die langfristige Goldhausse 2001 richtig vorhergesagt. Gemeinsam mit Roland Leuschel hat er in den Jahren 2000 und 2007 nicht nur rechtzeitig vor dem Platzen der Spekulationsblasen an den weltweiten Aktien- und Immobilienmärkten gewarnt, sondern auch jetzt wieder die aktuelle Krise 2016 richtig prognostiziert. Bereits im Dezember 2015 hat er in Krisensicher Investieren auf den Beginn der Goldhausse hingewiesen und insbesondere den Goldminenaktien atemberaubende Chancen prognostiziert. Claus Vogt ist Buchautor (Das Greenspan Dossier, Die Inflationsfalle) und ehemaliger Finanzanalyst einer internationalen Großbank. Weitere Informationen unter: www.krisensicherinvestieren.com

Alle Artikel dieses Autors anzeigen

Kurssuche
Status: nicht eingeloggt

Registrieren | Passwort vergessen?
 
 
Im Bereich Experten:
BioNTech: Heftiger Absturz!
Experte: Stefan Hofmann, STOCK-WORLD
Kolumnen
S&P 500 erreicht obere ...
Christian Zoller, www.boerse-daily.de (10.08.22)
Experte: Christian Zoller, www.boerse-daily.de
Privatanleger eher risikoarm ...
Stock-World Redaktion, STOCK-WORLD (10.08.22)
Experte: Stock-World Redaktion, STOCK-WORLD
Die meistgehandelten ...
EUWAX Trends, Börse Stuttgart (10.08.22)
Experte: EUWAX Trends, Börse Stuttgart
Gold/Silber Minen - Startet ...
Philip Hopf, Hopf Klinkmüller Capital. (10.08.22)
Experte: Philip Hopf, Hopf Klinkmüller Capital Management K.
Wie das Kaninchen vor der ...
Feingold-Research, (10.08.22)
Experte: Feingold-Research,
„Ich befinde mich im ...
wikifolio.com, (10.08.22)
Experte: wikifolio.com,
Continental – Hält der ...
Dominik Auricht, HypoVereinsbank onema. (10.08.22)
Experte: Dominik Auricht, HypoVereinsbank onemarkets
Endeavour Silver hält große ...
GOLDINVEST.de, GOLDINVEST.de (10.08.22)
Experte: GOLDINVEST.de, GOLDINVEST.de
Euro-Goldpreis stabil, CO2
Martin Siegel, STABILITAS FONDS (10.08.22)
Experte: Martin Siegel, STABILITAS FONDS
ThyssenKrupp – Stahlriese ...
HypoVereinsbank onema., (10.08.22)
Experte: HypoVereinsbank onemarkets,
Bärenmarkt beendet und ...
Sven Weisenhaus, Stockstreet GmbH (10.08.22)
Experte: Sven Weisenhaus, Stockstreet GmbH
BioNTech: Heftiger Absturz!
Stefan Hofmann, STOCK-WORLD (10.08.22)
Experte: Stefan Hofmann, STOCK-WORLD
Niquet's World
Neues vom Portal
 
Rechtsschutzversicherung: Wird auch bei Streitigkeiten rund um die ...
Letzte Börsen-Meldung
 
Letzte Börsen-Analyse
 
Top-Klicks News
 
Top-Klicks Analysen