Die Stunde des Goldes



09:13 28.01.08

Bernd Niquet ist wieder da Jetzt gibt es prinzipiell zwei Möglichkeiten: Erstens, es handelt sich um eine normale Marktkorrektur. Dann mag es das gewesen sein, was wir erlebt haben. Vielleicht geht es auch noch ein Stück tiefer. Doch auf mittlere Sicht es das egal. Denn in diesem Fall sehen wir irgendwann wieder bessere Kurse – und alle gegenwärtigen Käufe rentieren sich einmal.


Oder zweitens: Es kommt noch der Punkt, an dem uns das ganze System mehr oder weniger um die Ohren fliegt. Nehmen wir das Allerschlimmste: Die Banken können keine Auszahlungen mehr vornehmen. Dann würden wir in ein fürchterliches Paradox hinein schliddern: Denn dann würden die Rettungsboote als erstes untergehen. Das Schiff jedoch, was eigentlich sinken soll, wird dann stabil sein und sich aufbäumen.


Wie meine ich das? In einer wirklich ernsten Situation wird Bargeld so sehr gefragt sein, dass alle anderen Assets zwangsweise steil in den Keller fallen müssen. Alle werden dann Bargeld wollen, obwohl Bargeld dann das unsicherste aller Assets darstellt. Doch man braucht es einfach, um Zahlungen leisten zu können.


Und erst in der zweiten Runde wären dann die krisenresistenten Assets wie Gold gefragt. Man kann also durchaus den sehr paradoxen Satz formulieren: So lange das Gold also nicht senkrecht fällt, ist die wirkliche Krise noch nicht da. Im Unterschied zum konventionellen Wissen ist Gold keine Krisenanlage. Auch im Megacrash hilft nur Cash. Die Stunde des Goldes käme dann später.




Mit den besten Grüßen!

Bernd Niquet

berndniquet@t-online.de


=> Diese Kolumne ins Forum einfügen und diskutieren <=


Attachments:

Alternativ, (text/plain)

Der Download und das Öffnen dieses/dieser Attachments erfolgt auf eigene Gefahr.
Hinweis: Stock-World veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Verantwortlich für den Inhalt ist allein der jeweilige Autor.

Über den Autor
 
Autor: Bernd Niquet Bernd Niquet,
Autor

Bernd Niquet ist promovierter Volkswirt und schreibt Börsenkolumnen und Bücher


In tiefsten Schichten. Teil II der Reihe: Wichtige und bisher liegengebliebene Themen und Fragestellungen

Das neue Buch von Bernd Niquet:
IN TIEFSTEN SCHICHTEN, Engelsdorfer Verlag, Leipzig 2015, 327 Seiten, 16 Euro, ISBN 978-3-95744-926-9.

Hier bestellen:
http://www.engelsdorfer-verlag.de/db/werkdetail.php?autor_id=1067&werk_id=4307


Beschreibung:
"Wenn ich mein Projekt, Entwicklungsprozesse einmal in Gänze und in allen Facetten darzustellen, tatsächlich erfolgreich abschließen will, darf ich jetzt nicht mehr haltmachen. Auch wenn es wehtut."

Bernd Niquet wurde 1956 in Berlin geboren und lebt noch immer dort. Im Rahmen der Serie »Wichtige und bisher liegengebliebene Themen und Fragestellungen« ist von ihm bereits als Band 1 »Die bewusst herbeigeführte Naivität« erschienen.

Warnung:
Zu Risiken und Nebenwirkungen fragen Sie bitte Ihren Arzt oder Apotheker. Das Buch ist sehr speziell. Es ist kein Wirtschaftsbuch, sondern eher ein Versatzstück zu "Jenseits des Geldes". Wenn der Arzt oder der Apotheker ratlos sind, fragen Sie direkt beim Autor an:
berndniquet@t-online.de


Alle Artikel dieses Autors anzeigen

Kurssuche
Status: nicht eingeloggt

Registrieren | Passwort vergessen?
 
 
Im Bereich Experten:
Killer Trades unbedingt vermeiden!
Experte: Stefan Hofmann, STOCK-WORLD
Kolumnen
Innogy: Fall ins Bodenlose ...
RuMaS, (17.12.17)
Experte: RuMaS,
Square: Kurzfristiger ...
Robert Sasse, (17.12.17)
Experte: Robert Sasse,
Kanadischer Staatsbond ...
Sabine Traub, Börse Stuttgart AG (17.12.17)
Experte: Sabine Traub, Börse Stuttgart AG
Pasinex Resources nach ...
Jörg Schulte, JS-Research (17.12.17)
Experte: Jörg Schulte, JS-Research
Halvers Woche: "Das ...
Robert Halver, Baader Bank AG (17.12.17)
Experte: Robert Halver, Baader Bank AG
Grüner Fisher: "Was ist ...
Redaktion boerse-frankf., Deutsche Börse AG (17.12.17)
Experte: Redaktion boerse-frankfurt.de, Deutsche Börse AG
Bitcoin Group: Noch ein ...
Volker Gelfarth, (17.12.17)
Experte: Volker Gelfarth,
RWE mit sehr hohem ...
Jürgen Schwenk, Herausgeber Bullenbrief (17.12.17)
Experte: Jürgen Schwenk, Herausgeber Bullenbrief
Dow Jones: Anhaltende ...
Admiral Markets, (17.12.17)
Experte: Admiral Markets,
US-Steuerreform: Die US-...
Markus Fugmann, actior AG (17.12.17)
Experte: Markus Fugmann, actior AG
Bitcoin – Kursziel 100.000, ...
Bernd Niquet, Autor (16.12.17)
Experte: Bernd Niquet, Autor
Bitcoin – Fluch oder Segen? ...
Feingold-Research, (16.12.17)
Experte: Feingold-Research,
Niquet's World
Neues vom Portal
 
Bitcoin - lohnt sich der Einstieg für Privatanleger?
Letzte Börsen-Meldung
 
Letzte Börsen-Analyse
 
Top-Klicks News
 
Top-Klicks Analysen