Der Spruch des Jahres



10:51 07.01.08

Bernd Niquet ist wieder da

Kann man eigentlich schon in den ersten Tagen eines Jahres den Spruch des Jahres küren? Wenn man, so wie ich, sich derzeit in Urlaub befindet und der Marktferne frönt, dann kann man es durchaus versuchen, denke ich. Zumal, wenn man einen Spruch wählt, bei dem man immer auf der richtigen Seite ist.

Also: Was ist mein Spruch des Jahres 2008? Es ist nicht alles Gold, was glänzt!

Und warum gerade dieser Spruch? Ich glaube, dass das Gold zu einem wichtigen Investmentthema des Jahres 2008 wird, wenn nicht vielleicht sogar zum wichtigsten. Denn eigentlich spricht derzeit alles für das Gold: Erstens ist die Realverzinsung leicht negativ, so dass man mit Zinsanlagen eine Realwertsicherung des Vermögens nicht gewährleisten kann. Zudem erwarten die Vermögensbesitzer einen Anstieg der Inflation und werden (selbst wenn sie sich dabei irren) versuchen, zumindest mit Teilen ihres Vermögens ins Gold zu flüchten. Drittens stellen sich die Marktentwicklung und die Marktechnik imposant dar. Und viertens kann man mit den Aktien momentan nun wirklich nicht genau wissen.

Es ist also nicht alles Gold, was glänzt. Die anderen Assets könnten also deutlich hinter dem Gold zurück bleiben.

Doch keine Sache, die man auch nicht anders herum denken kann: Es ist nicht alles Gold, was glänzt. Aber Gold glänzt doch eigentlich gar nicht besonders. Andere, viel unedlere Metalle glänzen nämlich weit mehr als das Gold. Und so könnte der Spruch dann auch einen noch ganz anderen, zweiten Sinn machen.



Ich denke hier an das Rätsel des ältesten Buches über die Börse überhaupt, „Die Verwirrung der Verwirrungen" von 1688. Dort dreht sich das ganze Geschehen um den Spruch „Essen kam von dem, der frisst; Süßes kam vom Grimmigen" – um zu erraten, dass ein befürchteter Krieg der Börse gar nicht schadet, sondern sie eher beflügelt. Wenn also Süßes vom Grimmigen kommt und nicht alles Gold ist, was glänzt, Gold aber selbst gar nicht glänzt, dann kommt heraus ... – die Marktbewegung des Jahres 2008! Mit einer klaren und deutlichen Aussage, aber auch dem ganzen irritierenden Hin und Her!

Mit den besten Grüßen!

Bernd Niquet


berndniquet@t-online.de


=> Diese Kolumne ins Forum einfügen und diskutieren <=


Attachments:

Alternativ, (text/plain)

Der Download und das Öffnen dieses/dieser Attachments erfolgt auf eigene Gefahr.
Hinweis: Stock-World veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Verantwortlich für den Inhalt ist allein der jeweilige Autor.

Über den Autor
 
Autor: Bernd Niquet Bernd Niquet,
Autor

Bernd Niquet ist promovierter Volkswirt und schreibt Börsenkolumnen und Bücher


In tiefsten Schichten. Teil II der Reihe: Wichtige und bisher liegengebliebene Themen und Fragestellungen

Das neue Buch von Bernd Niquet:
IN TIEFSTEN SCHICHTEN, Engelsdorfer Verlag, Leipzig 2015, 327 Seiten, 16 Euro, ISBN 978-3-95744-926-9.

Hier bestellen:
http://www.engelsdorfer-verlag.de/db/werkdetail.php?autor_id=1067&werk_id=4307


Beschreibung:
"Wenn ich mein Projekt, Entwicklungsprozesse einmal in Gänze und in allen Facetten darzustellen, tatsächlich erfolgreich abschließen will, darf ich jetzt nicht mehr haltmachen. Auch wenn es wehtut."

Bernd Niquet wurde 1956 in Berlin geboren und lebt noch immer dort. Im Rahmen der Serie »Wichtige und bisher liegengebliebene Themen und Fragestellungen« ist von ihm bereits als Band 1 »Die bewusst herbeigeführte Naivität« erschienen.

Warnung:
Zu Risiken und Nebenwirkungen fragen Sie bitte Ihren Arzt oder Apotheker. Das Buch ist sehr speziell. Es ist kein Wirtschaftsbuch, sondern eher ein Versatzstück zu "Jenseits des Geldes". Wenn der Arzt oder der Apotheker ratlos sind, fragen Sie direkt beim Autor an:
berndniquet@t-online.de


Alle Artikel dieses Autors anzeigen

Kurssuche
Status: nicht eingeloggt

Registrieren | Passwort vergessen?
 
 
Im Bereich Experten:
Weshalb langfristig kaum jemand den Aktienmarkt schlägt und wie man es ...
Experte: Stefan Hofmann, STOCK-WORLD
Kolumnen
WTI - Nächster ...
Philip Hopf, Hopf Klinkmüller Capital. (17:38)
Experte: Philip Hopf, Hopf Klinkmüller Capital Management K.
DOW DAX an der Trendlinie
Thomas Heydrich, Systemstradings.de (17:01)
Experte: Thomas Heydrich, Systemstradings.de
DAX hängt fest
Cornelia Frey, Börse Stuttgart AG (16:23)
Experte: Cornelia Frey, Börse Stuttgart AG
S&P500 über 2.800 ...
Christian Zoller, www.boerse-daily.de (16:18)
Experte: Christian Zoller, www.boerse-daily.de
Google auf dem Weg zur ...
Feingold-Research, (15:35)
Experte: Feingold-Research,
EUR/USD: Gestern Sturm, ...
Jürgen Sterzbach, boerse-daily.de (15:22)
Experte: Jürgen Sterzbach, boerse-daily.de
Silber ($): Ist das der ...
Volker Gelfarth, (15:06)
Experte: Volker Gelfarth,
Neueinstiege bieten nur ein ...
Silvio Graß, Formationstrader (14:50)
Experte: Silvio Graß, Formationstrader
Fusionspläne von Siemens ...
Heiko Geiger, Bank Vontobel Europe . (14:10)
Experte: Heiko Geiger, Bank Vontobel Europe AG
Accor: Dass es dann ...
Robert Sasse, (14:00)
Experte: Robert Sasse,
First Graphene – ...
Björn Junker, GOLDINVEST.de (13:21)
Experte: Björn Junker, GOLDINVEST.de
Wochenausblick: Streitzölle ...
Redaktion boerse-frankf., Deutsche Börse AG (13:00)
Experte: Redaktion boerse-frankfurt.de, Deutsche Börse AG
Niquet's World
Neues vom Portal
 
Wie funktioniert eine Geldanlage über Robo Advisor?
Letzte Börsen-Meldung
 
Letzte Börsen-Analyse
 
Top-Klicks News
 
Top-Klicks Analysen