Auch Deutschland wacht bei Rohstoffen langsam auf



10:17 12.03.12




Es tut sich was in der deutschen Politik und der deutschen Wirtschaft.

Offenbar ist auch diesen Kreisen inzwischen bewusst geworden, wie wichtig die Bedeutung der Rohstoffe für die weitere Entwicklung unserer Gesellschaft ist. Zumindest sprechen dafür die jüngsten Initiativen.

So traut sich die Kanzlerin in ferne Länder wie Kasachstan und die Mongolei, um dort Rohstoffpakts zu schließen. Die deutsche Industrie vereinbart unterdessen Bündnisse zur Rohstoffsicherung und selbst die oftmals etwas schläfrig wirkende EU wirbt neuerdings für eine stärkere Nutzung eigener europäischer Rohstoffquellen.

Diese Vorstöße machen sicherlich viel Sinn, leidet die deutsche Industrie doch nicht nur unter den steigenden Preisen, sondern auch unter einem teilweise schwieriger werdenden Zugang zu den Rohstoffen. Spötter werden sich vermutlich dennoch fragen, warum es so lange gedauert hat, um das Problem zu erkennen. Schließlich sind die Schwierigkeiten offensichtlich und der Club of Rome hat bekanntlich schon 1972 vor der begrenzten Verfügbarkeit der Rohstoffe gewarnt.

Es hat also nur schlappe 40 Jahre gedauert, bis sich die Thematik auch in den Köpfen der Politik und der Manager festgesetzt hat. Wobei das auch deshalb verwunderlich ist, weil Deutschland als rohstoffärmeres Land relativ abhängig ist von Rohstoffimporten. 2010 beispielsweise wurden hierzulande nur inländische Rohstoffe im Wert von 17,7 Mrd. Euro erzeugt, gleichzeitig aber Rohstoffe für 110 Mrd. Euro importiert.

Bleibt nur zu hoffen, dass sich die Verantwortlichen in den kommenden 40 Jahren geistig flexibler bei diesem Thema zeigen werden. Denn Unternehmen, die kurioserweise in den vergangenen Jahrzehnten nicht selten eigene Rohstoffquellen verkauft haben, beginnen wegen dem Rohstoffumfeld den Standort Deutschland bereits zu bemängeln. Keine Zeit ist auch deshalb zu verlieren, weil sich die neue Supermacht China der strategischen Bedeutung der Rohstoffe sehr wohl bewusst ist. Davon zeugt die weltweite Shoppingtour, welche die Chinesen in den vergangenen Jahren im Rohstoffsektor hingelegt haben.

Um im Wettstreit mit den Rohstoff-Ressourcen nicht noch weiter ins Hintertreffen zu geraten, werden Politik und Wirtschaft Gas geben müssen. Tun sie das nicht, kann daraus eine weitere schwere Bürde für Deutschland und Europa erwachsen. Das ist beängstigend, aber immerhin haben Sie als Leser dieser Publikation die große Bedeutung der Rohstoffe bereits erkannt. Und gemeinsam werden wir versuchen, auch weiterhin vom Megatrend Rohstoffe zu profitieren.

Erfolgreiche Rohstoff-Trades wünscht

Ihre

Rohstoff-Trader-Redaktion
http://www.rohstoff-trader.de


 
=> Diese Kolumne ins Forum einfügen und diskutieren <=


Attachments:

Alternativ0, (text/plain)

Der Download und das Öffnen dieses/dieser Attachments erfolgt auf eigene Gefahr.
Hinweis: Stock-World veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Verantwortlich für den Inhalt ist allein der jeweilige Autor.

Über den Autor
 
Autor: Marc Nitzsche Marc Nitzsche,
Rohstoff-Trader

Der Rohstoff-Trader Börsenbrief befasst sich täglich mit dem Thema Rohstoffe und unterrichtet seine Leser mindestens einmal pro Woche über interessante Anlagemöglichkeiten im Bereich Rohstoffe. Sowohl Rohstoff-Aktien, als auch Rohstoff-Zertifikate werden von unserer Redaktion auf Ihre Anlagechancen und Risiken durchleuchtet und bis zum Verkauf im Musterdepot weiterverfolgt. Setzen auch Sie auf den Megatrend Rohstoffe und abonnieren Sie den Rohstoff-Trader unter http://www.rohstoff-trader.de/abo.htm.

Alle Artikel dieses Autors anzeigen

Kurssuche
Status: nicht eingeloggt

Registrieren | Passwort vergessen?
 
 
Im Bereich Experten:
Commerzbank: Jetzt runter auf 9 Euro?
Experte: Stefan Hofmann, STOCK-WORLD
Kolumnen
WirSchließenJetzt.de – in ...
Feingold-Research, (12:17)
Experte: Feingold-Research,
DAX und der Verfallstag
Jochen Steffens, Stockstreet GmbH (10:13)
Experte: Jochen Steffens, Stockstreet GmbH
Was für ein Deal! Timmins ...
Jörg Schulte, JS-Research (08:00)
Experte: Jörg Schulte, JS-Research
Baader Bonds Markets ...
Klaus Stopp, Baader Bank AG (07:18)
Experte: Klaus Stopp, Baader Bank AG
Lasst uns froh und munter ...
Frank Schäffler, (07:07)
Experte: Frank Schäffler,
Anleihen: „Viel Trubel um ...
Redaktion boerse-frankf., Deutsche Börse AG (07:01)
Experte: Redaktion boerse-frankfurt.de, Deutsche Börse AG
DOW DAX mit neuem ...
Thomas Heydrich, Systemstrading.de (19.12.14)
Experte: Thomas Heydrich, Systemstrading.de
US-Notenbank zeigt Geduld ...
S. Böhm, DaxVestor (19.12.14)
Experte: S. Böhm, DaxVestor
S&P-500-Index: Ausblick!
Christian Zoller, www.boerse-daily.de (19.12.14)
Experte: Christian Zoller, www.boerse-daily.de
Dax konsolidiert - ...
IG Markets, (19.12.14)
Experte: IG Markets,
Gold: Unsicherheit an den ...
Bernd Raschkowski, Stockstreet GmbH (19.12.14)
Experte: Bernd Raschkowski, Stockstreet GmbH
Passiv bleibt im Rampenlicht
Lars Brandau, Deutscher Derivate Ver. (19.12.14)
Experte: Lars Brandau, Deutscher Derivate Verband
Niquet's World
Neues vom Portal
 
Worauf man beim Onlinekredit achten sollte
Letzte Börsen-Meldung
 
Letzte Börsen-Analyse
 
Top-Klicks News
 
Top-Klicks Analysen