Der Neustart des Bullenmarktes in Rohstoff-Aktien



17:21 14.03.12

Im September 2009 gelang es dem Goldpreis, die $1.000er Barriere zu überwinden und 2 Jahre später kostete eine Unze bereits $1.900. Daraufhin konsolidierte der Preis unterhalb dem violetten Dreiecksschenkel, wobei ein sog. „Breakout“ Anfang 2012 stattfand als der Preis über den violetten Widerstand bei etwa $1.700 anstieg. Vor kurzem begann ein sog. „klassischer Pullback“, um die violette Trendlinie als neue Unterstützung zu testen und zu bestätigen, damit der sog. „Thrust“ starten kann (ein „Thrust“ ist die finale Auflösungsbewegung einer Dreiecksformation – entweder ein starker und längerfristigerer An- oder Abstieg). Aktuell ist der Pullback auf der roten Unterstützung gelandet, wobei die (violet-grüne) Dreiecksspitze derzeit exakt mit der 260-Tage EMA-Kurve bei $1.616 einhergeht. Somit ist eine weitere Korrektur zu diesem Preisniveau möglich, wobei ein definitives Verkaufssignal erst bei einer Unterschreitung der Dreiecksspitze bzw. der 260-Tage EMA ertönt.

Der neue Aufwärtstrend begann 2001, wobei sich dieser innerhalb dem grünen Trendkanal bewegte. Mitte 2010 wurde die oberste (grüne) Trendlinie bei etwa $1.600 gebrochen, woraufhin der Breakout zur $1.900er Marke ging. Seitdem fanden mehrere Pullbacks statt, um den vormals (grünen) Widerstand als neue Unterstützung (aktuell bei etwa $1.700) zu testen und zu bestätigen, damit ein neuer und längerfristigerer Aufwärtstrend beginnen kann. 

Wird der XAU Minenindex seit 1996 unter die Lupe genommen, so kann erkannt werden, dass ein Breakout aus dem orange-grünen Dreieck 2003 bei etwa 80 Punkten startete und 2008 bei 220 Punkten abgeschlossen wurde. Es folgte ein schneller Pullback zurück zur (orange-grünen) Dreiecksspitze, woraufhin der Thrust nach oben begann – mit dem allgemeinen Ziel, das Hoch des Breakouts (220 Punkte) in eine neue Unterstützung umzuwandeln, damit ein neuer und längerfristigerer Aufwärtstrend beginnen kann. Da der Kurs seit Mitte 2010 innerhalb dem rot-orangen Dreieck konsolidiert, generiert sich ein starkes Kaufsignal à la Thrust nach oben bei einem Anstieg über den roten Widerstand bei aktuell etwa 200 Punkten, wobei sich ein weiteres starkes Kaufsignal bei einem Anstieg und Halten über den obersten grünen Trendkanal bei aktuell etwa 220 Punkten ergibt. Ein starkes Verkaufssignal löst sich erst bei einer Verletzung der grünen Unterstützung bei etwa 175 Punkten aus, da alsdann das Risiko eines Thrusts nach unten dominiert.

Der HUI Minenindex begann seinen neuen und langfristigen Aufwärtstrend 2001, wobei dieser innerhalb dem blauen Trendkanal anstieg. Starke Kursanstiege fanden vornehmlich nach Anstiegen über die orangen Widerständen statt. Seit Ende 2010 testet und bestätigt der HUI die oberste orange Trendlinie als neue Unterstützung bei aktuell etwa 480 Punkten (starkes Verkaufssignal bei einer Verletzung dieser Unterstützung einhergehend mit dem blauen Trendkanal).



Wird der HUI seit 2008 betrachtet, so wird es offensichtlicher, dass sich ein Verkaufssignal bei einer Verletzung des untersten grünen Trendkanals und der blauen Horizontalunterstützung bei etwa 480 Punkten generiert. Ein starkes Kaufsignal ergibt sich bei einem Anstieg über den roten Widerstand.

Ein Bullenmarkt in Rohstoff-Aktien ist bekannt, „gesund“ zu sein, wenn der HUI den XAU outperformt bzw. prozentual schlägt – was seit 2003 der Fall ist, da das HUI-XAU-Ratio seitdem innerhalb dem grünen Trendkanal ansteigt. 2011 wurde die oberste grüne Trendlinie bei etwa 2.70 Punkten gebrochen, was generell als ein sehr bullisches Zeichen gewertet wird. Allerdings konnte der anschliessende Pullback nicht über diesem vormals starken Widerstand halten. Somit antizipieren wir den Neustart des Bullenmarktes in Rohstoff-Aktien sobald der grüne Widerstand bei aktuell etwa 2,75 Punkte überstiegen wurde. Der 260-Tage EMA verläuft derzeit bei 2,71 Punkten, was bedeutet, dass ein starkes Verkaufssignal bei einer Verletzung dieser wichtigen Unterstützung erteilt wird.

Ein weiteres Indiz für einen „gesunden“ Bullenmarkt in Rohstoff-Aktien ist, wenn der HUI den Goldpreis outperformt, da Rohstoff-Aktien etwa 2-5 mal so stark aufwerten wie der zugrundeliegende Goldpreis (et vice versa, was bedeutet, dass bei einer Korrektur des Goldpreises die Rohstoff-Aktien 2-5 mal so stark korrigieren). Das HUI-Gold-Ratio bewegt sich seit 2001 aufwärts innerhalb dem grünen Trendkanal, wobei es 2009 und 2011 stark korrigierte. Da die Korrektur seit 2011 nun schon fast auf der untersten grünen Unterstützung gelandet ist, antizipieren wir einen starken Anstieg zum blauen und roten Widerstand jeder Zeit, was bedeutet, dass ein neuer Bullenmarkt in Rohstoff-Aktien just bevorsteht – sofern die grüne Unterstützung nicht unterschritten wird, da alsdann ein starkes Verkaufssignal ertönt.

=> Diese Kolumne ins Forum einfügen und diskutieren <=


Attachments:

Anhang

Anhang

Anhang

Anhang

Anhang

Anhang

Alternativ0, (text/plain)
Anhang


Der Download und das Öffnen dieses/dieser Attachments erfolgt auf eigene Gefahr.
Hinweis: Stock-World veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Verantwortlich für den Inhalt ist allein der jeweilige Autor.

Über den Autor
 
Autor: Stephan Bogner Stephan Bogner,
Rockstone Research

Rockstone Research ist ein unabhängiges Research-Haus, das auf die Analyse & Bewertung von Kapitalmärkten & börsengelisteten Unternehmen spezialisiert ist, wobei der Fokus auf die Exploration, Entwicklung & Produktion von Rohstoff-Lagerstätten ausgerichtet ist. Daneben werden kontinuierlich Artikel über Geologie & dem Minen-Geschäft im Allgemeinen veröffentlicht, wodurch die einzelnen Unternehmens-Analysen aus der aktuellen Praxis einen Hintergrund erhalten, vor welchem ein weiteres Eigenstudium angeregt werden soll. Über den kostenlosen & unverbindlichen Newsletter können Sie über neue Artikel & Veröffentlichungen zeitnah informiert werden: www.rockstone-research.com

Alle Artikel dieses Autors anzeigen

Kurssuche
Status: nicht eingeloggt

Registrieren | Passwort vergessen?
 
 
Im Bereich Experten:
Facebook: Fällt die Aktie jetzt?
Experte: Stefan Hofmann, STOCK-WORLD
Kolumnen
Infineon: Comebackversuch ...
Holger Steffen, (07:28)
Experte: Holger Steffen,
Apple – Absturzprognose ...
Feingold-Research, (07:20)
Experte: Feingold-Research,
Dax kämpft mit 8.900 ...
Christian Zoller, www.boerse-daily.de (07:11)
Experte: Christian Zoller, www.boerse-daily.de
Devin Sage TXA Trading ...
Devin Sage, Technische-X-Analyse.de (22.10.14)
Experte: Devin Sage, Technische-X-Analyse.de
Immofinanz AG - Hier wird ...
Robert Schröder, Elliott-Waves.com (22.10.14)
Experte: Robert Schröder, Elliott-Waves.com
DAX atmet einmal tief ...
Jens Klatt, Chefanalyst von DailyFX (22.10.14)
Experte: Jens Klatt, Chefanalyst von DailyFX
Fonds: Anleger atmen auf
Redaktion boerse-frankf., Deutsche Börse AG (22.10.14)
Experte: Redaktion boerse-frankfurt.de, Deutsche Börse AG
Drei Hürden für den DAX!
Carsten Englert, (22.10.14)
Experte: Carsten Englert,
DAX: 9.000-Punkte-Marke ...
IG Markets, (22.10.14)
Experte: IG Markets,
US-Inflationsrate im ...
Cornelia Frey, Börse Stuttgart AG (22.10.14)
Experte: Cornelia Frey, Börse Stuttgart AG
Video-Ausblick für heute ...
Berndt Ebner, Der-Trading-Coach.com (22.10.14)
Experte: Berndt Ebner, Der-Trading-Coach.com
Facebook: Fällt die Aktie ...
Stefan Hofmann, STOCK-WORLD (22.10.14)
Experte: Stefan Hofmann, STOCK-WORLD
Niquet's World
Neues vom Portal
 
Deutsche FX-Broker sind im Kommen
Letzte Börsen-Meldung
 
Letzte Börsen-Analyse
 
Top-Klicks News
 
Top-Klicks Analysen