EUR/USD - Rettungsschirm für Spaniens Banken lässt Euro steigen



11:35 11.06.12

Nach langem Zögern befindet sich Spanien jetzt doch unter dem Euro-Rettungsschirm. Spanien kann so auf bis zu 100 Milliarden Euro zugreifen, um seinen maroden Bankensektor zu sanieren. Das Geld fließt bei Bedarf an einen staatlichen Bankenrettungsfonds, der dann die weitere Verteilung vornimmt. 

Der Euro begrüßt diesen Schritt mit einem Eröffnungs-Gap von 54 Pips. Die europäische Gemeinschaftswährung kann mit dieser Bewegung das Hoch vom Donnerstag überwinden und befindet sich damit seit Anfang Juni in einem intakten sekundären Aufwärtstrend. Der 1. Juni bildete im Tageschart einen Umkehrtag, welcher sich am Jahrestief aus 2008 bildete. Von da an ging es bis heute aufwärts, bis auf das heutige Tageshoch bei 1,2669 US-Dollar.

Seit dem Tageshoch in den heutigen Morgenstunden muss der Euro allerdings wieder einen guten halben Cent abgeben. Aktuell notiert der Euro mit einem Minus von 0,4 Prozent bei 1,2599 US-Dollar.

Bitte beachten Sie, dass es sich hierbei um keine Anlageberatung handelt und dass IG Markets keinerlei Haftung übernimmt. Weitere Marktanalysen finden Sie auf der IG Markets Website.






=> Diese Kolumne ins Forum einfügen und diskutieren <=


Attachments:

Alternativ0, (text/plain)

Der Download und das Öffnen dieses/dieser Attachments erfolgt auf eigene Gefahr.
Hinweis: Stock-World veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Verantwortlich für den Inhalt ist allein der jeweilige Autor.

Über den Autor
 
Autor: IG Markets IG Markets
Die IG Markets Ltd. Zweigniederlassung Deutschland gehört vollständig zur IG Group. Die IG Group ist börsennotiert an der LSE und gehört zum FTSE 250. IG Markets bietet eine breite Auswahl an CFDs und weiteren spekulativen Produkten sowohl für private als auch für institutionelle Kunden. 1974 gegründet, betreut IG unzählige Investoren in mehr als 60 Ländern und unterhält Niederlassungen in London, Düsseldorf, Paris, Madrid, Mailand, Stockholm, Melbourne, Singapur, Chicago, Südafrika und Tokio.

Alle Artikel dieses Autors anzeigen

Kurssuche
Status: nicht eingeloggt

Registrieren | Passwort vergessen?
 
 
Im Bereich Experten:
Charttechnik: Kunst oder Wissenschaft?
Experte: Stefan Hofmann, STOCK-WORLD
Kolumnen
DAX schwankt um ...
CMC Markets, (09:50)
Experte: CMC Markets,
VW: das Ergebnis ...
Robert Sasse, (09:43)
Experte: Robert Sasse,
Charttechnik: Kunst oder ...
Stefan Hofmann, STOCK-WORLD (09:30)
Experte: Stefan Hofmann, STOCK-WORLD
DAX 30 (täglich) ...
DONNER & REUSCHEL., (09:24)
Experte: DONNER & REUSCHEL AG,
Apple – Tech-Boom 2.0?
Feingold-Research, (09:16)
Experte: Feingold-Research,
Börsengeflüster ...
WIRTSCHAFTSINFORM., (08:52)
Experte: WIRTSCHAFTSINFORMATION .,
DAX Analyse: Juli-Endspurt
X-markets Team, Deutsche Bank (08:50)
Experte: X-markets Team, Deutsche Bank
3% EuroStoxx50/S&P500-...
Walter Kozubek, (08:50)
Experte: Walter Kozubek,
Volkswagen Vz. - Long-...
Christian Zoller, www.boerse-daily.de (08:43)
Experte: Christian Zoller, www.boerse-daily.de
Dow & DAX laufen nicht ...
Admiral Markets, (08:33)
Experte: Admiral Markets,
DAX® (Daily) - Trend als ...
Jörg Scherer, HSBC Trinkaus (08:18)
Experte: Jörg Scherer, HSBC Trinkaus
WTI - Landeanflug in den ...
Philip Hopf, Hopf Klinkmüller Capital. (24.07.16)
Experte: Philip Hopf, Hopf Klinkmüller Capital Management K.
Niquet's World
Neues vom Portal
 
Warum verpassen so viele Investoren oft die besten Chancen?
Letzte Börsen-Meldung
 
Letzte Börsen-Analyse
 
Top-Klicks News
 
Top-Klicks Analysen