DAX baut Kursgewinne weiter aus



12:58 02.07.12

Euwax

Linde mit Milliarden-Übernahme – Aktie von Rhön-Klinikum bricht ein

Wie lange hält die Begeisterung der Börsen über die jüngsten Beschlüsse des EU-Gipfels? Zuletzt hatten politische Börse ja ziemlich kurze Beine und Kursgewinne verpufften recht schnell. Zum heutigen Wochenstart sieht es allerdings bislang so aus, als könne der Aktienmarkt seine Gewinne nicht nur behaupten, sondern sogar weiter ausbauen. Bis auf 6520 Punkte ging es in der Spitze. Gegen 12.00 Uhr steht der DAX bei 6469 Punkten, ein Plus von 0,8 Prozent.

Größte Gewinner sind HeidelbergCement mit 2,1 Prozent sowie SAP, Commerzbank und Deutsche Bank mit jeweils zwei Prozent.

Unter Druck steht dagegen die Aktie von Linde. Der Hersteller von Industriegasen hat eine Milliardenübernahme in den USA bekanntgegeben. Für 4,6 Mrd. US-Dollar will Linde den Sauerstoffgeräte-Hersteller Lincare übernehmen und zahlt dafür einen Aufschlag von 20 Prozent auf den letzten Börsenkurs des an der Nasdaq gehandelten Unternehmens. Zur Finanzierung will Linde unter anderem eine Kapitalerhöhung in Höhe von 1,5 Mrd. EUR vornehmen. Diese Aussicht drückt auf den Kurs der Linde-Aktie. Sie verliert 3,1 Prozent und ist damit größter Verlierer im DAX.



In der zweiten Reihe verliert die Aktie von Rhön-Klinikum 10,3 Prozent auf 16,94 Euro. Nur 84 Prozent der Aktionäre hatten das Übernahmeangebot angenommen. Damit ist das Takeover vorerst gescheitert. Allerdings hat Fresenius angekündigt, weitere Optionen zu prüfen.

Der Blick wird in dieser Woche auf amerikanische Konjunkturdaten sowie auf die Sitzung des EZB-Zentralbankrats am Donnerstag gerichtet sein. Bereits heute nachmittag wird der ISM Einkaufsmanagerindex für das verarbeitende Gewerbe veröffentlicht. Am Freitag folgen dann die Arbeitsmarktdaten für den Juni. Dabei liegt die Durchschnittserwartung bei 89.000 neuen Stellen außerhalb der Landwirtschaft.

Von der EZB erwarten viele Marktteilnehmer eine Senkung der Leitzinsen auf ein Rekordtief. Die meisten Beobachter gehen von einer Kürzung um 25 Basispunkte auf 0,75 Prozent aus. Fraglich bleibt allerdings, inwiefern ein solcher Schritt tatsächlich zu einer Stimulierung führen kann.

Die Anleger an der Euwax trauen den Kursgewinnen beim DAX nicht so richtig. Sie kaufen überwiegend DAX-Puts und setzen somit auf eine Gegenbewegung beim DAX. Das Euwax Sentiment lag insbesondere im frühen Handel sehr deutlich im Minus und erholt sich nur langsam.

___________________________________________________________________________

STOCK-WORLD WEEKLY - Ihr unabhängiger Trading-Newsletter

Jede Woche Chartanalysen, Trading-Tipps mit konkreten Kursmarken und Trading Know-How - kostenlos und unverbindlich!    HIER ANMELDEN


=> Diese Kolumne ins Forum einfügen und diskutieren <=


Attachments:

Anhang

Alternativ0, (text/plain)

Der Download und das Öffnen dieses/dieser Attachments erfolgt auf eigene Gefahr.
Hinweis: Stock-World veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Verantwortlich für den Inhalt ist allein der jeweilige Autor.

Über den Autor
 
Autor: Cornelia Frey Cornelia Frey,
Börse Stuttgart AG

Cornelia Frey und Holger Scholze informieren abwechselnd um das Geschehen im Derivatebereich der Stuttgarter Börse. Neben Fernsehinterviews beim Nachrichtensender n-tv, berichten sie in Radiointerviews und den Marktberichten EUWAX Trends über das Geschehen bei Optionsscheinen & Co. Die Beiträge stellen keine Aufforderung zum Kauf und Verkauf von Wertpapieren oder anderen Vermögenswerten da. Unter dem Link https://www.boerse-stuttgart.de/rd/de/register können Sie Ihre E-Mail Adresse für den Versand der Marktberichte registrieren lassen. Die Berichte werden dann automatisch per E-Mail an Sie versandt.

Alle Artikel dieses Autors anzeigen

Kurssuche
Status: nicht eingeloggt

Registrieren | Passwort vergessen?
 
 
Im Bereich Experten:
DAX: Ein wichtiger Sieg!
Experte: Stefan Hofmann, STOCK-WORLD
Kolumnen
DAX: 10.000 im Visier!
Frank Sterzbach, Finanzen & Börse (13:43)
Experte: Frank Sterzbach, Finanzen & Börse
Hüfners Wochenkommentar ...
Redaktion boerse-frankf., Deutsche Börse AG (13:08)
Experte: Redaktion boerse-frankfurt.de, Deutsche Börse AG
Baader Bonds Markets ...
Klaus Stopp, Baader Bank AG (11:52)
Experte: Klaus Stopp, Baader Bank AG
Die Woche im Rückspiegel
Feingold-Research, (10:37)
Experte: Feingold-Research,
Balmoral dehnt Bug Lake-...
Jörg Schulte, JS-Research (10:25)
Experte: Jörg Schulte, JS-Research
Aktien Short: „Nur der tote ...
Andreas Meyer, A.M. Capital (09:35)
Experte: Andreas Meyer, A.M. Capital
Roths Lagebesprechung
Oliver Roth, Close Brothers Seydler . (09:27)
Experte: Oliver Roth, Close Brothers Seydler Bank AG
Niedriger Ölpreis: Gefahr ...
Miningscout.de, (08:49)
Experte: Miningscout.de,
Halvers Woche: "Auch im ...
Robert Halver, Baader Bank AG (08:39)
Experte: Robert Halver, Baader Bank AG
DAX 30: Jahresendrallye - ...
S. Böhm, DaxVestor (21.11.14)
Experte: S. Böhm, DaxVestor
DOW DAX ist explodiert
Thomas Heydrich, Systemstrading.de (21.11.14)
Experte: Thomas Heydrich, Systemstrading.de
JinkoSolar-Aktie sehr volatil!
Carsten Englert, (21.11.14)
Experte: Carsten Englert,
Niquet's World
Neues vom Portal
 
Deutsche FX-Broker sind im Kommen
Letzte Börsen-Meldung
 
Letzte Börsen-Analyse
 
Top-Klicks News
 
Top-Klicks Analysen