Übernahme: KKR kauft WMF



12:33 06.07.12

Euwax

Märkte warten auf Arbeitsmarktdaten – Lufthansa von Analysten beflügelt

Am letzten Handelstag der Woche sind die Blicke der Marktteilnehmer in die USA gerichtet. Dort werden um 14.30 Uhr die Arbeitsmarktdaten veröffentlicht – für viele die wichtigste Konjunkturzahl des gesamten Monats. Nachdem die letzten Indikatoren auf eine mögliche Rezession in den USA hinweisen, wird es interessant sein zu sehen, ob dies auch durch die sogenannten Nonfarm Payrolls unterstrichen wird. Experten erwarten im Schnitt rund 100.000 neugeschaffene Stellen außerhalb der Landwirtschaft.

Der DAX verliert gegen 11.30 Uhr 0,4 Prozent. Mangels Unternehmensnachrichten werden die DAX-Werte in erster Linie von Analystenkommentaren bewegt. Dabei sind es heute die Experten von Morgan Stanley, die sich hervortun. Sie empfehlen nämlich die Lufthansa-Aktie zum Kauf mit Kursziel 15,70 EUR. Das Papier legt daraufhin 1,7 Prozent zu.

Dagegen stuft Morgan Stanley die BMW-Aktie herunter und sorgt damit für ein Minus von 2,9 Prozent. Auch Daimler wird von den Amerikanern krischer gesehen und verliert 1,9 Prozent.

In der zweiten Reihe gibt es eine interessante Übernahme. Der Finanzinvestor KKR übernimmt die Mehrheit am schwäbischen Hersteller von Küchengeräten, WMF. KKR bietet 47 Euro je Stammaktie, das ist ein Aufschlag von mehr als 20 Prozent zum gestrigen Schlusskurs. Mit dem bisherigen Großaktionär von WMF, CapVis, hat sich KKR bereits über den Kauf der Mehrheit der Stammaktien geeinigt. Bei den Vorzugsaktien ist KKR übrigens weniger großzügig. Dort bietet man nur den gesetzlich vorgeschriebenen Mindestpreis. Daher steigen die Vorzüge nur um 5,5 Prozent, während die Stämme fast 23 Prozent zulegen.



In der gestrigen Flut der Notenbank-Lockerungen ist eine bemerkenswerte Entscheidung völlig untergegangen. Die dänische Notenbank hat nämlich nicht nur ihren Ausleihesatz, den klassischen Leitzins um 25 Basispunkte gesenkt. Sie hat auch den Zinssatz, zu dem die Banken bei ihr Geld anlegen können, weiter abgesenkt – und zwar auf minus (!) 0,2 Prozent. Konkret heißt das: Die Banken müssen Geld dafür bezahlen, um Geld bei der dänischen Notenbank zu parken. Ein interessantes Experiment, dessen Folgen zu beobachten sein werden. Die EZB hat übrigens diesen sogenannten Einlagenzinssatz gestern ebenfalls gesenkt und zwar auf null.

Ähnlich wie die Tendenz beim DAX ist auch das Verhalten der Privatanleger an der Euwax uneinheitlich. Das Euwax Sentiment liegt nach positivem Beginn mittlerweile knapp im negativen Bereich. Vieles wird auch hier davon abhängen, wie die US-Arbeitsmarktdaten um 14.30 Uhr ausfallen werden.

Gesucht sind ein Knock-Out-Call auf die Bayer-Aktie, der von einem Börsenbrief empfohlen wurde sowie ein KO-Call auf die Cancom-Aktie.


___________________________________________________________________________

STOCK-WORLD WEEKLY - Ihr unabhängiger Trading-Newsletter

Jede Woche Chartanalysen, Trading-Tipps mit konkreten Kursmarken und Trading Know-How - kostenlos und unverbindlich!    HIER ANMELDEN


=> Diese Kolumne ins Forum einfügen und diskutieren <=


Attachments:

Anhang

Alternativ0, (text/plain)

Der Download und das Öffnen dieses/dieser Attachments erfolgt auf eigene Gefahr.
Hinweis: Stock-World veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Verantwortlich für den Inhalt ist allein der jeweilige Autor.

Über den Autor
 
Autor: Cornelia Frey Cornelia Frey,
Börse Stuttgart AG

Cornelia Frey und Holger Scholze informieren abwechselnd um das Geschehen im Derivatebereich der Stuttgarter Börse. Neben Fernsehinterviews beim Nachrichtensender n-tv, berichten sie in Radiointerviews und den Marktberichten EUWAX Trends über das Geschehen bei Optionsscheinen & Co. Die Beiträge stellen keine Aufforderung zum Kauf und Verkauf von Wertpapieren oder anderen Vermögenswerten da. Unter dem Link https://www.boerse-stuttgart.de/rd/de/register können Sie Ihre E-Mail Adresse für den Versand der Marktberichte registrieren lassen. Die Berichte werden dann automatisch per E-Mail an Sie versandt.

Alle Artikel dieses Autors anzeigen

Kurssuche
Status: nicht eingeloggt

Registrieren | Passwort vergessen?
 
 
Im Bereich Experten:
Tesla Motors: Wie weit geht es jetzt nach oben?
Experte: Stefan Hofmann, STOCK-WORLD
Kolumnen
DAX: Kaufinteresse flammt ...
DZ BANK, (08:55)
Experte: DZ BANK,
Fixkupon-Express auf ...
Walter Kozubek, (08:50)
Experte: Walter Kozubek,
Devisen-Update: USD/CAD
Jürgen Sterzbach, boerse-daily.de (08:47)
Experte: Jürgen Sterzbach, boerse-daily.de
DAX® (Monthly) - ...
Jörg Scherer, HSBC Trinkaus (08:37)
Experte: Jörg Scherer, HSBC Trinkaus
Jungheinrich: Aktie legt ...
Christian Zoller, www.boerse-daily.de (08:30)
Experte: Christian Zoller, www.boerse-daily.de
Deutsche Bank und DAX – ...
Feingold-Research, (08:22)
Experte: Feingold-Research,
Auslandsaktien: Irland boomt
Redaktion boerse-frankf., Deutsche Börse AG (08:13)
Experte: Redaktion boerse-frankfurt.de, Deutsche Börse AG
Turbulenzen am Ölmarkt ...
Jörg Schulte, JS-Research (07:56)
Experte: Jörg Schulte, JS-Research
Roths Lagebesprechung
Oliver Roth, Close Brothers Seydler . (07:29)
Experte: Oliver Roth, Close Brothers Seydler Bank AG
Deutsche Bank: Nachhaltige ...
Holger Steffen, (07:15)
Experte: Holger Steffen,
DOW DAX mit Boden
Thomas Heydrich, Systemstrading.de (18.12.14)
Experte: Thomas Heydrich, Systemstrading.de
SJB FondsEcho. Stimmung. ...
Gerd Bennewirtz, SJB FondsSkyline (18.12.14)
Experte: Gerd Bennewirtz, SJB FondsSkyline
Niquet's World
Neues vom Portal
 
Worauf man beim Onlinekredit achten sollte
Letzte Börsen-Meldung
 
Letzte Börsen-Analyse
 
Top-Klicks News
 
Top-Klicks Analysen