Adidas: besser in Form als Nike



15:37 06.07.12

Der Analyst von AC Research, Sven Krupp, hat heute eine Analyse zur adidas-Aktie (ISIN DE000A1EWWW0/ WKN A1EWWW) veröffentlicht und stuft den Titel weiter mit "akkumulieren" ein. Lesen Sie hier die Originalfassung der Analyse:

adidas zählt zu den weltweit führenden Sportartikelherstellern. Das Produktsortiment umfasst dabei Sportschuhe, Bekleidung und Zubehör unter den Marken adidas, Reebok, TaylorMade-adidas Golf, Aslworth, Reebok-CCM Hockey und Rockport.

adidas ist gut ins neue Geschäftsjahr gestartet. Positiv hervorzuheben ist, dass alle Regionen und Segmente zu den deutlichen Zuwächsen in Q1'2012 beitrugen. Höhere Beschaffungskosten konnten dabei gewinnseitig durch eine gute Kostenkontrolle klar überkompensiert werden.

Obwohl es bei Reebok India zu Unregelmäßigkeiten kam, die sich vermutlich negativ auf den Konzernabschluss auswirken werden, hat die Unternehmensführung von adidas den Ausblick für das laufende Geschäftsjahr nach oben angepasst. So wird mit einem währungsbereinigten Umsatzanstieg von annähernd 10% (vorher: Anstieg im mittleren bis hohen einstelligen Bereich) und einer Verbesserung des auf die Anteilseigner entfallenden Gewinns von 12% bis 17% (vorher: 10% bis 15%) gerechnet. Auf Basis der sehr guten Geschäftsentwicklung im ersten Quartal erscheint diese Zielvorgabe, trotz der zu erwartenden Belastungen in Indien, plausibel.

Der Konkurrent Nike (ISIN US6541061031/ WKN 866993) klagte zuletzt über eine spürbar nachlassende Dynamik bei den Auftragseingängen. Zudem erwartet der US-Konkurrent für China eine abflauende Geschäftsentwicklung. Die adidas-Geschäftsführung kann dies nicht bestätigen und zeigt sich für China weiter zuversichtlich. Möglicherweise könnte adidas aus der aktuellen Schwäche von Nike Nutzen ziehen und dem Branchenprimus weitere Marktanteile abnehmen.

Der adidas-Konzern befindet sich weiter in Topform und schließt immer mehr zum Branchenprimus Nike auf. Vor dem Hintergrund der bevorstehenden Sport-Großereignisse und der robusten Entwicklung der Weltwirtschaft sollte sich der Geschäftserfolg von adidas fortsetzen. Auch für Reebok halten wir vor dem Hintergrund der sich weiterhin erholenden US-Wirtschaft eine gute Geschäftsentwicklung für möglich und darüber hinaus profitiert der Konzern von der anhaltenden Euro-Schwäche.



Mit einem KGV 2013e von rund 13 halten wir die adidas-Aktie für moderat bewertet. Der Titel verfügt durchaus noch über Bewertungsspielraum nach oben. Aktuell befindet sich der Titel aber in einer Konsolidierungsphase. Bereits im Bereich um 56 Euro verfügt der Wert über eine solide Unterstützungszone. Bei einem erfolgreichen Test könnte die adidas-Aktie schon bald ihren Aufwärtstrend fortsetzen.

Wir bekräftigen unser "akkumulieren"-Rating für die adidas-Aktie. (Originalfassung der Analyse vom 06.07.2012)







=> Diese Kolumne ins Forum einfügen und diskutieren <=


Attachments:

Alternativ0, (text/plain)

Der Download und das Öffnen dieses/dieser Attachments erfolgt auf eigene Gefahr.
Hinweis: Stock-World veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Verantwortlich für den Inhalt ist allein der jeweilige Autor.

Über den Autor
 
Autor: Sven Krupp Sven Krupp
Sven Krupp ist als Analyst und Wirtschaftsredakteur für das Anleger- und Finanzportal www.aktiencheck.de tätig. Regelmäßig verfasst er Analysen zu den Themen "Aktien", "Anleihen" und "Fonds". Der Börsenexperte verfügt inzwischen über eine Markterfahrung von zwei Jahrzehnten und stellt nun sein Wissen auch stock-world zur Verfügung.

Alle Artikel dieses Autors anzeigen

Kurssuche
Status: nicht eingeloggt

Registrieren | Passwort vergessen?
 
 
Im Bereich Experten:
DAX Chartcheck: Diese beiden Marken sind extrem wichtig!
Experte: Stefan Hofmann, STOCK-WORLD
Kolumnen
DAX behauptet sich!
Frank Sterzbach, Finanzen & Börse (18.04.14)
Experte: Frank Sterzbach, Finanzen & Börse
Nordex – Osterkursziel ...
Feingold-Research, (18.04.14)
Experte: Feingold-Research,
GBP-USD: Neues ...
IG Markets, (18.04.14)
Experte: IG Markets,
Hüfners Wochenkommentar ...
Redaktion boerse-frankf., Deutsche Börse AG (18.04.14)
Experte: Redaktion boerse-frankfurt.de, Deutsche Börse AG
Ist Charttechnik nur ...
Geldanlage Brief, (18.04.14)
Experte: Geldanlage Brief,
Peeters: Bei ...
Close Brothers Seydler ., Roger Peeters (18.04.14)
Experte: Close Brothers Seydler Researc., Roger Peeters
Dax-Index könnte weiter in ...
trading notes future, (18.04.14)
Experte: trading notes future,
DAX testet den Trendkanal
Thomas Heydrich, Systemstrading.de (17.04.14)
Experte: Thomas Heydrich, Systemstrading.de
SJB FondsEcho. Grenzen. ...
Gerd Bennewirtz, SJB FondsSkyline (17.04.14)
Experte: Gerd Bennewirtz, SJB FondsSkyline
DAX kämpft mit dem Trend
Klaus Buhl, Libra Invest GmbH (17.04.14)
Experte: Klaus Buhl, Libra Invest GmbH
DAX: Quartalszahlen im ...
Cornelia Frey, Börse Stuttgart AG (17.04.14)
Experte: Cornelia Frey, Börse Stuttgart AG
Markt-Check: US-Notenbank ...
Stephen Schneider, WGZ BANK (17.04.14)
Experte: Stephen Schneider, WGZ BANK
Niquet's World
Neues vom Portal
 
Das Online-Börsenlexikon der Sparkasse - Börsenwissen für Anfänger und ...
Letzte Börsen-Meldung
 
Letzte Börsen-Analyse
 
Top-Klicks News
 
Top-Klicks Analysen