Kohle machen mit Kohleaktienů



12:45 07.07.12

Einer der wohl am meisten verprügelten Sektoren in den letzten Wochen und Monaten war der US Kohlesektor. Der Grund dafür ist schnell gefunden. Durch das sogenannte Fracking wurde eine neue Technologie entwickelt um an bislang unzugängliche Gasvorkommen zu gelangen. Diese werden nun verstärkt abgebaut und machen den klassischen Energielieferanten wie Kohleproduzenten ernsthafte Konkurrenz. Hinzu kommt noch dass diese neue Technologie von der Obama Regierung aufgrund des geringeren Emissionsausstoßes intensiv gefördert wird. Als erste Reaktion auf diese Veränderung am Energiemarkt sind die Preise für Natural Gas und Kohle extrem gefallen. Anbieter wie Chesapeake Energie, die dieses Verfahren entwickelt haben, wurden somit Opfer ihres eigenen Erfolges. Und natürlich haben die wegen des plötzlichen Überangebotes deutlich fallenden Preise bei Gas auch Ihre Spuren bei der Konkurrenz hinterlassen, den Kohleproduzenten.

Was sich auf den ersten Blick als eine wundersame Mehrung der Energieressourcen der USA darstellt hat aber auch eine Kehrseite. So ist es bislang keinesfalls erwiesen dass diese Technologie nicht auf lange Sicht die Böden und das Grundwasser extrem belastet und somit eine ernsthafte Gefährdung der Mensch in der Umgebung der Bohrlöcher besteht. Probleme können durch die eingesetzten Zuschlagstoffe und Flüssigkeiten entstehen, sobald diese aus den Rissen im Gestein ins Grundwasser übergehen. Hierzulande ist Fracking deswegen in einigen Regionen verboten. In den USA hingegen wo die Besiedlungsdichte deutlich geringer ist, werden die Erdgasvorkommen gerade intensiv ausgebeutet. Nicht ohne Folgen für den Preis...!

 

 

Jedoch haben auch die Gasförderer inzwischen erkannt dass das Überangebot nur das eigene Geschäft kaputt macht und dementsprechend schon damit begonnen ihre Fördermengen auf ein normales Maß zu reduzieren um Preisstabilität zu erreichen. Wie man im Chart oben sehen kann hat sich der Preis nach anfänglicher Übertreibung nach unten nun wieder etwas eingependelt. Spannend wird es wenn der Preis für Natural Gas wieder über der Marke von 3,- Dollar notiert. Hier liegt Fachleuten zufolge die Preisschwelle an der Kohle grundsätzlich mit Gas konkurrieren kann, und an dem die Kohleproduzenten dann auch wieder anfangen Geld zu verdienen. Ein weiterer Anstieg des Preises über diese Marke würde somit wie ein gehebelter Optionsschein auf die Kohleaktien wirken. Insofern ist es wichtig die Preisentwicklung bei Natural Gas in den kommenden Wochen genau im Auge zu behalten.  



Der US Kohlesektor dürfte vor einem Rebound mit deutlichem Kurspotenzial stehen. Ich bin nach wie vor fest überzeugt, dass wir es hier mit einem typischen Schweinezyklus zu tun haben, der in absehbarer Zeit wieder zu weit höheren Preisen führt. Erste deutliche Anzeichen sprechen dafür dass der Wendepunkt im US Energiesektor nun bald erreicht sein könnte, oder vielleicht schon überschritten wurde. Momentan bin ich mit ersten Positionen bei Arch Coal und Patriot Coal investiert, was sich bei beiden Aktien als richtig erwiesen hat. Die Patriot Aktie hat seitdem um über 100 Prozent zugelegt, Arch Coal etwas mehr als 30 Prozent, aber das dürfte erst der Anfang gwesen sein wenn es hier zu einer nachhaltigen Wende kommt.

Weitere Kandidaten werden folgen sobald sich der Trend auch dort aus charttechnischer Sicht bestätigt, bzw. der Preis von 3,- Dollar bei Natural Gas überschritten wird. Allerdings sollte man die Kandidaten sehr vorsichtig auswählen, da die Voraussetzungen für die Zukunft und die Risikofaktoren doch sehr unterschiedlich sind. Das Risiko ist bei manchen Kohleaktien im Moment noch relativ hoch. Die Aktien sind extrem volatil und nichts für schwache Nerven. Natürlich werde ich Sie in unseren kostenlosen Börsen Newsletter weiterhin über die Entwicklungen in dem Sektor auf dem Laufenden halten, bzw. berichten wenn ich neue Positionen in das Depot nehme.

Ich wünsche Ihnen stets die richtigen Entscheidungen!

viele Grüße, Ihr

 

Lars Röhrig

=> Diese Kolumne ins Forum einfügen und diskutieren <=


Attachments:

Anhang

Alternativ0, (text/plain)

Der Download und das Öffnen dieses/dieser Attachments erfolgt auf eigene Gefahr.
Hinweis: Stock-World veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Verantwortlich für den Inhalt ist allein der jeweilige Autor.

Über den Autor
 
Autor: Lars Röhrig Lars Röhrig,
investorsinside.de

Lars Röhrig, ist Chefredakteur bei Investors Inside und zeichnet auch für die Veröffentlichungen des seit Januar 2010 erhältlichen, kostenlosen Investors Inside Newsletters verantwortlich. Seit nunmehr über 15 Jahren beschäftigt er sich mit Aktienhandel, seit 6 Jahren lebt er fast ausschließlich von den Erträgen seiner Swing Trading Strategie. Dank dieser bewährten Anlagestrategie konnten in den letzten drei Jahren, trotz Finanzkrise, in beiden Musterdepots überdurchschnittliche Renditen erzielt werden. Seine oft dem allgemeinen Marktkonsens entgegengesetzten Prognosen, und kritischen Analysen finden immer mehr begeisterte Leser. Für mehr Information: http://www.investorsinside.de

Alle Artikel dieses Autors anzeigen

Kurssuche
Status: nicht eingeloggt

Registrieren | Passwort vergessen?
 
 
Im Bereich Experten:
Commerzbank: mittelfristig (noch) abwärts!
Experte: Stefan Hofmann, STOCK-WORLD
Kolumnen
Platons Wächter-Staat und ...
Frank Schäffler, (15:32)
Experte: Frank Schäffler,
Jenoptik - Übertriebene und ...
Geldanlage Brief, (14:45)
Experte: Geldanlage Brief,
Anleihen: Wieder neue ...
Redaktion boerse-frankf., Deutsche Börse AG (14:28)
Experte: Redaktion boerse-frankfurt.de, Deutsche Börse AG
Frische Investmentideen im ...
Feingold-Research, (14:20)
Experte: Feingold-Research,
DAX: Stürmischer Herbst?
Frank Sterzbach, Finanzen & Börse (13:49)
Experte: Frank Sterzbach, Finanzen & Börse
Zeit zum Nicht-Hinschauen
Bernd Niquet, Autor (12:18)
Experte: Bernd Niquet, Autor
Was am Ende übrig bleibt ...
Jochen Steffens, Stockstreet GmbH (10:18)
Experte: Jochen Steffens, Stockstreet GmbH
Goldaktien - Vor der ...
Marcel Torney, berlinvestor Derivatebrief (29.08.14)
Experte: Marcel Torney, berlinvestor Derivatebrief
US-Bonds – Short ...
Andreas Meyer, www.am-capital.de (29.08.14)
Experte: Andreas Meyer, www.am-capital.de
DAX - Von einer Korrektur ...
Kemal Bagci, RBS (29.08.14)
Experte: Kemal Bagci, RBS
DAX: Nur kurze ...
IG Markets, (29.08.14)
Experte: IG Markets,
S&P-500-Index - Neue ...
Jürgen Sterzbach, www.boerse-daily.de (29.08.14)
Experte: Jürgen Sterzbach, www.boerse-daily.de
Niquet's World
Neues vom Portal
 
Wertpapierdepot der 1822direkt: Attraktives Angebot für kostenbewusste ...
Letzte Börsen-Meldung
 
Letzte Börsen-Analyse
 
Top-Klicks News
 
Top-Klicks Analysen