Ben Bernanke enttäuscht erneut die Markterwartungen



17:49 17.07.12

Euwax

Italien: Mario Monti fürchtet Pleite der Region Sizilien

Die mit Enttäuschung aufgenommenen Aussagen des Chefs der US-Notenbank Federal Reserve (Fed), Ben Bernanke, vor dem Bankenausschuss des US-Senats haben die Gewinne des DAX am Nachmittag zusammenschmelzen lassen. Nachdem der Tageshöchstkurs bei 6.610 Punkten festgestellt worden war, lag der DAX nun mit 6.565 Zählern wieder auf dem Niveau des gestrigen Schlusskurses. Der Euro gab bis auf 1,2215 US-Dollar nach.

Laut Ben Bernanke bleibe der US-Arbeitsmarkt das Sorgenkind Nummer eins. Die Erholung desselben sei frustrierend langsam. Darüber hinaus sieht er in der Schuldenkrise Europas eine der größten Gefahren für die US-Wirtschaft. Die Fed sei jederzeit bereit, die zuletzt wieder schleppende Konjunktur mit zusätzlichem Geld zu stimulieren. Konkrete Hinweise auf weitere Anleihekäufe, wie sie an den Finanzmärkten erhofft worden waren, blieben jedoch aus. Wie Bernanke sagte, könnten die unkonventionellen Werkzeuge noch für eine Zeit lang ausreichen, um die Wirtschaft zu unterstützen.

Die Inflationsrate in den USA lag auch im Juni bei 1,7 Prozent. Von Mai bis Juni sorgten sinkende Energiepreise dafür, dass die Verbraucherpreise auf Monatssicht im Durchschnitt gleich blieben. Somit wäre der Spielraum für die US-Notenbank eigentlich vorhanden, um die Geldpolitik weiter zu lockern.



Am Nachmittag erschreckte dann Italiens Ministerpräsident Mario Monti die Börsianer mit dem Satz: “Ich bin besorgt, dass die Region Sizilien pleite gehen könnte.”

Die eskalierende Staatsschuldenkrise in Europa hat zuletzt auch die Konjunkturskepsis der Börsenprofis in Deutschland wachsen lassen. Das ZEW-Konjunkturbarometer für die erwartete Entwicklung der deutschen Wirtschaft in den kommenden sechs Monaten fiel im Juli um 2,7 auf minus 19,6 Punkte. ZEW-Präsident Wolfgang Franz sagte dazu: “Der Rückgang der Konjunkturerwartungen für das Jahresende 2012 flacht langsam ab. Vielleicht sind das die Vorboten einer erfreulichen Entwicklung im Jahr 2013.

Der Euwax Sentiment Index lag am Nachmittag bei plus 25 Punkten. Es waren also wieder überwiegend Long-Zertifikate und Call-Optionsscheine auf den DAX gesucht.

___________________________________________________________________________

STOCK-WORLD WEEKLY - Ihr unabhängiger Trading-Newsletter

Jede Woche Chartanalysen, Trading-Tipps mit konkreten Kursmarken und Trading Know-How - kostenlos und unverbindlich!    HIER ANMELDEN


=> Diese Kolumne ins Forum einfügen und diskutieren <=


Attachments:

Anhang

Alternativ0, (text/plain)

Der Download und das Öffnen dieses/dieser Attachments erfolgt auf eigene Gefahr.
Hinweis: Stock-World veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Verantwortlich für den Inhalt ist allein der jeweilige Autor.

Über den Autor
 
Autor: Cornelia Frey Cornelia Frey,
Börse Stuttgart AG

Cornelia Frey und Holger Scholze informieren abwechselnd um das Geschehen im Derivatebereich der Stuttgarter Börse. Neben Fernsehinterviews beim Nachrichtensender n-tv, berichten sie in Radiointerviews und den Marktberichten EUWAX Trends über das Geschehen bei Optionsscheinen & Co. Die Beiträge stellen keine Aufforderung zum Kauf und Verkauf von Wertpapieren oder anderen Vermögenswerten da. Unter dem Link https://www.boerse-stuttgart.de/rd/de/register können Sie Ihre E-Mail Adresse für den Versand der Marktberichte registrieren lassen. Die Berichte werden dann automatisch per E-Mail an Sie versandt.

Alle Artikel dieses Autors anzeigen

Kurssuche
Status: nicht eingeloggt

Registrieren | Passwort vergessen?
 
 
Im Bereich Experten:
DAX: Ein wichtiger Sieg!
Experte: Stefan Hofmann, STOCK-WORLD
Kolumnen
DAX: 10.000 im Visier!
Frank Sterzbach, Finanzen & Börse (22.11.14)
Experte: Frank Sterzbach, Finanzen & Börse
Hüfners Wochenkommentar ...
Redaktion boerse-frankf., Deutsche Börse AG (22.11.14)
Experte: Redaktion boerse-frankfurt.de, Deutsche Börse AG
Baader Bonds Markets ...
Klaus Stopp, Baader Bank AG (22.11.14)
Experte: Klaus Stopp, Baader Bank AG
Die Woche im Rückspiegel
Feingold-Research, (22.11.14)
Experte: Feingold-Research,
Balmoral dehnt Bug Lake-...
Jörg Schulte, JS-Research (22.11.14)
Experte: Jörg Schulte, JS-Research
Aktien Short: „Nur der tote ...
Andreas Meyer, A.M. Capital (22.11.14)
Experte: Andreas Meyer, A.M. Capital
Roths Lagebesprechung
Oliver Roth, Close Brothers Seydler . (22.11.14)
Experte: Oliver Roth, Close Brothers Seydler Bank AG
Niedriger Ölpreis: Gefahr ...
Miningscout.de, (22.11.14)
Experte: Miningscout.de,
Halvers Woche: "Auch im ...
Robert Halver, Baader Bank AG (22.11.14)
Experte: Robert Halver, Baader Bank AG
DAX 30: Jahresendrallye - ...
S. Böhm, DaxVestor (21.11.14)
Experte: S. Böhm, DaxVestor
DOW DAX ist explodiert
Thomas Heydrich, Systemstrading.de (21.11.14)
Experte: Thomas Heydrich, Systemstrading.de
JinkoSolar-Aktie sehr volatil!
Carsten Englert, (21.11.14)
Experte: Carsten Englert,
Niquet's World
Neues vom Portal
 
Deutsche FX-Broker sind im Kommen
Letzte Börsen-Meldung
 
Letzte Börsen-Analyse
 
Top-Klicks News
 
Top-Klicks Analysen