Simple Invest Trendfolgesystem - SIT-Newsletter vom 18. Juli



07:59 18.07.12

snap hp.png

 


Good morning Traders, am 18. Juli!

Die Enttäuschung der Investoren über die Untätigkeit der US-Notenbank Fed hatte nur kurze Auswirkungen. Ben Bernanke kündigte keine neuen Maßnahmen an, hielt sich aber jede Option offen. Dies war Grund genug für die Investoren nach der ersten Enttäuschung sofort wieder zuzugreifen und kauften sich bei den Aktien ein.

Konjunkturdaten enttäuschen

Die konjunkturelle Entwicklung der Weltwirtschaft trübt sich weiter ein. Auch bei Deutschland wirkt sich nun die Rezession in Europa aus, die Konjunkturbarometer geben weiter nach. Bei den Verbraucherpreisen sehen wir eine Entspannung, der Preisdruck lässt sowohl in der EU als auch in den USA weiter nach. Dies hängt mit den schwächeren Konsumdaten zusammen, die Haushalte verbrauchen weniger und sparen mehr.

Bewertungen passen nicht mehr

Die Bewertungen an den Börsen, gemessen am Kurs-Gewinn-Verhältnis passen mit den aktuellen Kursen nicht mehr zusammen. Das KGV liegt wieder deutlich über dem langjährigen Durchschnitt und damit sind die Aktien zu teuer. Hinzu kommt, dass sich der Ausblick bei den Unternehmensergebnissen eintrübt, die Unternehmen werden weniger verdienen und damit schwächt sich die Gewinndynamik ab. Damit sind die aktuellen KGVs viel zu hoch und eine Korrektur sollte folgen.

Ratingabstufungen setzen sich fort

Die Ratingagentur Moodys führt ihr Downgrading fort. In Italien werden 3 Versicherungen abgestuft und der Ausblick auf negativ gesenkt. Weitere Abstufungen sollten folgen und damit die Finanzbranche unter Druck setzen.

Beige Book wird enttäuschen

Heute Abend um 20:00 wird der Konjunkturbericht auch Beige Book genannt zur aktuellen Lage der US-Wirtschaft veröffentlicht. Ich rechne mit keiner positiven Überraschung, die US-Wirtschaft kühlt sich weiter ab und der Arbeitsmarkt bleibt schwach. Der Inflationsdruck hält sich in Grenzen und die Verschuldung steigt weiter an. Im nächsten Jahr wird mit einer Rezession gerechnet.

Marktausblick DAX

Der DAX wird heute zum Handelsbeginn schwächer erwartet und sollte bei 6.590 Punkten eröffnen. Der Verkaufsdruck erhöht sich aufgrund der schwächeren US-Futures und ein Rücklauf bis auf 6.577 Punkten, dem gestrigen Schlusskurs wäre zu erwarten.

Ein neuerlicher Anstieg auf das gestrige Tageshoch wäre möglich, jedoch die Luft nach oben wird immer dünner. Die gebrochene Aufwärtstrendlinie seit September des Vorjahres bremst.

 

Viel Erfolg bei Ihren Investments wünscht Ihnen

Roland Fressl, CPM

staatlich geprüfter Portfoliomanager

Simple Invest Trendfolgesystem

Chefredakteur SIT Newsletter

tradingsoftware | tradingrobot

managed futures | trendfolger

 

phone: +43(0)699 181 43053

mail: fressl@simpleinvest.at

web: blog.simpleinvest.at

 

Risikohinweis und Haftungsausschluss: Alle Angaben ohne Gewähr, Datenfehler und Irrtümer vorbehalten. Diese Information stellt keine Anlageberatung dar - bitte konsultieren Sie dafür die entsprechenden Bank- und Kreditinstitute. Sie handeln auf Ihr eigenes Risiko jegliche Haftung seitens des Autors des Newsletters und der Tradingsoftware wird ausgeschlossen. Um den Newsletter abzubestellen genügt ein kurzes formloses Email!

=> Diese Kolumne ins Forum einfügen und diskutieren <=


Attachments:

Anhang

Anhang

Alternativ0, (text/plain)

Der Download und das Öffnen dieses/dieser Attachments erfolgt auf eigene Gefahr.
Hinweis: Stock-World veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Verantwortlich für den Inhalt ist allein der jeweilige Autor.

Über den Autor
 
Autor: Roland Fressl Roland Fressl,
simpleinvest.at

Roland Fressl, CPM ist staatlich geprüfter Fondsmanager und hat mehrere Jahre erfolgreich die Vermögensverwaltung und das Dachfondsmanagement von Privatbanken geleitet. Mit den Simple Invest Trendfolgesystemen erhalten Sie zuverlässige Tradingsignale für Aktien-, Anleihen-, Rohstoff- & Währungsmärkte. www.simpleinvest.at - The Strategy To The Success

Alle Artikel dieses Autors anzeigen

Kurssuche
Status: nicht eingeloggt

Registrieren | Passwort vergessen?
 
 
Im Bereich Experten:
DAX Chartcheck: Diese beiden Marken sind extrem wichtig!
Experte: Stefan Hofmann, STOCK-WORLD
Kolumnen
Ei der DAX!
Sebastian Jonkisch, Prime Quants Financial . (12:25)
Experte: Sebastian Jonkisch, Prime Quants Financial Analysis
KFZ-Neuzulassungen legen ...
Heiko Weyand, Zertifikate-Experte HSB. (11:23)
Experte: Heiko Weyand, Zertifikate-Experte HSBC Trinkaus
UKRAINE ZURÜCK IM ...
Sabine Traub, Börse Stuttgart AG (10:51)
Experte: Sabine Traub, Börse Stuttgart AG
Commerzbank, Apple, Dax ...
Feingold-Research, (10:38)
Experte: Feingold-Research,
RWE – Verkaufssignal ...
RuMaS, (08:41)
Experte: RuMaS,
Ostergeschenk: 47 % in 3 ...
Hans-Jürgen Haack, Börsenbrief HAACK-DA. (07:43)
Experte: Hans-Jürgen Haack, Börsenbrief HAACK-DAILY
K+S: Keilformation ...
trading notes future, (07:17)
Experte: trading notes future,
DAX behauptet sich!
Frank Sterzbach, Finanzen & Börse (18.04.14)
Experte: Frank Sterzbach, Finanzen & Börse
GBP-USD: Neues ...
IG Markets, (18.04.14)
Experte: IG Markets,
Hüfners Wochenkommentar ...
Redaktion boerse-frankf., Deutsche Börse AG (18.04.14)
Experte: Redaktion boerse-frankfurt.de, Deutsche Börse AG
Ist Charttechnik nur ...
Geldanlage Brief, (18.04.14)
Experte: Geldanlage Brief,
Peeters: Bei ...
Close Brothers Seydler ., Roger Peeters (18.04.14)
Experte: Close Brothers Seydler Researc., Roger Peeters
Niquet's World
Neues vom Portal
 
Das Online-Börsenlexikon der Sparkasse - Börsenwissen für Anfänger und ...
Letzte Börsen-Meldung
 
Letzte Börsen-Analyse
 
Top-Klicks News
 
Top-Klicks Analysen