SolarWorld: Unternehmen verschafft sich etwas Licht am Ende des Tunnels



10:37 24.07.12

Der Analyst Henning Wagener von AC Research hat heute eine Analyse zur SolarWorld-Aktie (ISIN DE0005108401/ WKN 510840) veröffentlicht und sein Rating „reduzieren“ für den Titel bestätigt. Lesen Sie hier die Originalfassung der Analyse:

SolarWorld bietet die gesamte Wertschöpfungskette der Solarwirtschaft vom Rohstoff Silizium bis hin zur fertigen Solaranlage an. Das Haupttätigkeitsfeld ist dabei der Vertrieb von Modulen an den Fachhandel und kristalliner Wafer an die internationale Solarzellenindustrie. Die Geschäftstätigkeit ist in die vier Bereiche Handel, Produktion Deutschland, Produktion USA und Sonstiges unterteilt.

In der jüngeren Vergangenheit hatten bereits mehrere namhafte deutsche Solarunternehmen  Insolvenz anmelden müssen. Als prominentestes Beispiel ist an dieser Stelle sicherlich Q-Cells (ISIN DE0005558662/ WKN 555866) zu nennen. Weitere prominente Opfer waren SOLON (ISIN DE0007471195/ WKN 747119), Solar Millennium (ISIN DE0007218406/ WKN 721840), solarhybrid (ISIN DE000A0LR456/ WKN A0LR45) und centrotherm photovoltaics (ISIN DE000A0JMMN2/ WKN A0JMMN).

Aber auch die Bilanz von SolarWorld ist bereits angeschlagen. So wies der Konzern zum Ende des ersten Quartals 2012 eine Nettoliquidität in Höhe von -757,6 Mio. Euro aus. In diesem Zusammenhang ist die Nachricht, die der Konzern gestern vermeldete, sehr positiv zu werten. So konnte man mit den Kreditgebern bestehende Kreditvereinbarungen über 375 Mio. Euro neu verhandeln. Dabei wurden nach Unternehmensangaben die relevanten Finanzkennzahlen so angepasst, dass sie SolarWorld eine größere Flexibilität erlauben. Zudem erklärte der SolarWorld-Gründer und Vorstandsvorsitzende Dr.-Ing. E. h. Frank Asbeck, dass er so lange auf sein Gehalt und die Dividende verzichten werde, bis der Konzern wieder profitabel ist.

Auch wenn sich das Unternehmen mit der neuen Kreditvereinbarung etwas Luft verschafft hat, dürften die weiteren operativen Geschäftsaussichten des Konzerns unserer Meinung nach schwierig bleiben. Während SolarWorld im ersten Quartal in Deutschland noch von Vorzieheffekten im Zuge der Förderkürzungen profitieren konnte, dürfte sich das Umfeld nun wieder eingetrübt haben. Hinzu kommt der massive Druck durch die chinesische Billigkonkurrenz. In diesem Zusammenhang wird der Konzern unserer Meinung nach vorerst nur schwerlich aus der Verlustzone herauskommen können.



Wir empfehlen weiterhin, die Aktien von SolarWorld zu reduzieren. (Originalfassung der Analyse vom 24.07.2012)







=> Diese Kolumne ins Forum einfügen und diskutieren <=


Attachments:

Alternativ0, (text/plain)

Der Download und das Öffnen dieses/dieser Attachments erfolgt auf eigene Gefahr.
Hinweis: Stock-World veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Verantwortlich für den Inhalt ist allein der jeweilige Autor.

Über den Autor
 
Autor: Henning Wagener Henning Wagener
Henning Wagener arbeitete nach seinem Studium der Betriebswirtschaftslehre zunächst als Trainee bei der WGZ-Bank, bevor er im Februar 2001 als Analyst zur aktiencheck.de AG wechselte. Er verfügt über mehr als zehn Jahre Erfahrung im Bereich der Aktien-, Anleihen- und Fondsanalyse, die er in seinen täglichen Analysen anwendet.

Alle Artikel dieses Autors anzeigen

Kurssuche
Status: nicht eingeloggt

Registrieren | Passwort vergessen?
 
 
Im Bereich Experten:
Apple: Ist die Rallye jetzt vorbei?
Experte: Stefan Hofmann, STOCK-WORLD
Kolumnen
Deutsche Bank und ...
Feingold-Research, (08:29)
Experte: Feingold-Research,
Peeters: "Wenn die ...
Close Brothers Seydler ., Roger Peeters (08:10)
Experte: Close Brothers Seydler Researc., Roger Peeters
Baader Bonds Markets ...
Klaus Stopp, Baader Bank AG (07:32)
Experte: Klaus Stopp, Baader Bank AG
Halvers Woche: "An den ...
Robert Halver, Baader Bank AG (07:18)
Experte: Robert Halver, Baader Bank AG
Anleihen: Japan legt ...
Redaktion boerse-frankf., Deutsche Börse AG (06:52)
Experte: Redaktion boerse-frankfurt.de, Deutsche Börse AG
DAX DOW da ist das Hoch
Thomas Heydrich, Systemstrading.de (31.10.14)
Experte: Thomas Heydrich, Systemstrading.de
DAX: Alles wieder gut?
Frank Sterzbach, Finanzen & Börse (31.10.14)
Experte: Frank Sterzbach, Finanzen & Börse
Nokia: Diese Aktie sollten ...
S. Böhm, DaxVestor (31.10.14)
Experte: S. Böhm, DaxVestor
DAX weiter im ...
IG Markets, (31.10.14)
Experte: IG Markets,
S&P-500-Index: Ausblick!
Christian Zoller, www.boerse-daily.de (31.10.14)
Experte: Christian Zoller, www.boerse-daily.de
Kampf gegen Deflation ...
Cornelia Frey, Börse Stuttgart AG (31.10.14)
Experte: Cornelia Frey, Börse Stuttgart AG
Hochspannung an der ...
Klaus Buhl, Libra Invest GmbH (31.10.14)
Experte: Klaus Buhl, Libra Invest GmbH
Niquet's World
Neues vom Portal
 
Deutsche FX-Broker sind im Kommen
Letzte Börsen-Meldung
 
Letzte Börsen-Analyse
 
Top-Klicks News
 
Top-Klicks Analysen