mic AG: "Riesiger Hype in der Branche"



13:12 17.08.12

Stellen Sie sich vor, Sie laufen durch die Stadt und erhalten wichtige Informationen direkt in Ihrer Brille angezeigt: Navigationshinweise, Veranstaltungstipps, Termine oder auch Chat-Anfragen Ihrer Freunde. Dabei können Sie mit der Brille gleichzeitig Fotos und Videos aufnehmen und diese in Echtzeit mit anderen teilen. Was sich wie Science Fiction anhört, könnte schon bald Realität werden, wie das Beispiel von Googles „Project Glass“ zeigt. Bereits im kommenden Jahr soll die im Juni erstmals präsentierte Wunderbrille für Entwickler verfügbar sein. Über eine Linse projiziert ein Lichtstrahl ein Bild auf das Auge, gesteuert wird die Datenbrille per Sprachbefehl oder über ein seitliches Touchpad.

„The Next Big Thing“

Diese „Augmented Reality“-Lösung ist Teil eines neuen Marktes, dem Experten das Potenzial bescheinigen, das nächste „große Business“ im IT-Sektor zu werden: Wearable Technologies (WT). Dahinter stecken Hightech-Anwendungen, die am Körper bzw. in Körpernähe getragen werden und neue Trends in den Bereichen Lifestyle & Gaming, Sport & Fitness und Gesundheit setzen. Zu den Pionieren in diesem Bereich zählt die Münchner Wearable Technologies AG, die dank ihrer weltweit führenden Marketing- und Investmentplattform erstklassig positioniert ist und zugleich als strategischer Investor im Bereich WT auftritt. Im Juli präsentierten die Münchner ihre WTconference erstmals in den USA – und stießen dabei auf große Resonanz. Neben innovativen Start-Ups präsentierten sich in San Francisco auch Weltkonzerne wie beispielsweise Intel mit ihren Strategien im Wachstumsmarkt WT. Hierzulande präsentieren sich die Münchner mit ihrer WTshow ab 31. August auf der IFA in Berlin in Halle 11.

„Um ein Vielfaches größer“

Während die Wearable Technologies AG selbst noch nicht börsennotiert ist, können Anleger über die Münchner Beteiligungsgesellschaft mic AG, die 66,7% der Anteile hält, indirekt an diesem Trend mitverdienen. „Die Ankündigung von Google hat einen riesigen Hype in der Branche ausgelöst. Dass das Start-Up-Unternehmen Pebble mit seiner Idee einer Smart Watch ein Startinvestment in Höhe von 10,5 Mio. Euro erzielen konnte, unterstreicht zudem das enorme Potenzial im Markt für Wearable Technologies“, ist mic-Vorstandschef Claus-Georg Müller überzeugt. „Generell wird das Tragen von Monitoring-Systemen am Körper immer beliebter und durch neue Technologien auch immer unauffälliger. In Stoff eingenähte Sensoren haben keinen physikalischen Störeffekt mehr, können aber neue Spaßfaktoren liefern. Zudem gewinnt der medizinische Markt, der noch um ein Vielfaches größer sein wird, stark an Bedeutung“, so Müller weiter.



Fairer Wert je mic-Aktie: 6 Euro

Neben der WT-Beteiligung hat der Münchner Venture-Capital-Spezialist weitere wachstumsstarke Hightech-Firmen im Portfolio. So hat beispielsweise die Tochter Exergy eine Objekterkennung mit hunderten von HD-Kameras in Echtzeit realisiert. Wo bisher in der Regel ein PC pro Kamera benötigt wurde, können nun 32 HD Streams pro Server installiert werden. Das große Interesse von strategischen Investoren verwundert da nicht. Nachdem sich im ersten Halbjahr mit Carsten Maschmeyer und den MB-Fonds bereits zwei Ankerinvestoren bei der mic AG eingekauft haben und jüngst ein Investor bei der Sensorik-Tochter mic sense eingestiegen ist, laufen bereits weitere Verhandlungen. „Wir haben einige vielversprechende Eisen im Feuer, nicht nur auf der AG-Ebene“, verriet Müller im financial.de-Interview. Ein Blick auf das Eigenkapital je mic-Aktie von 5,72 Euro zeigt die Attraktivität des aktuellen Kursniveaus von 3,20 Euro. Independent Research sieht den fairen Wert sogar bei 6 Euro. Weitsichtige Anleger positionieren sich, bevor die Euphoriewelle auch die mic-Aktie erfasst.

Ihr Christoph Martin

financial logo

 

=> Diese Kolumne ins Forum einfügen und diskutieren <=


Attachments:

Alternativ0, (text/plain)
Anhang


Der Download und das Öffnen dieses/dieser Attachments erfolgt auf eigene Gefahr.
Hinweis: Stock-World veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Verantwortlich für den Inhalt ist allein der jeweilige Autor.

Über den Autor
 
Autor: Chefredaktion Chefredaktion,
financial.de

financial.de liefert Analysen, Nachrichten, Hintergrundberichte und exklusive News aus der Welt der Rohstoffe und Small-Cap-Unternehmen. Die von unserem Redaktionsteam börsentäglich veröffentlichte TopStory beleuchtet sowohl die Entwicklung des weltweiten Rohstoffmarktes, als auch die Performance interessanter börsennotierter Unternehmen. Unseren Newsletter können Sie unter www.financial.de kostenlos abonnieren.

Alle Artikel dieses Autors anzeigen

Kurssuche
Status: nicht eingeloggt

Registrieren | Passwort vergessen?
 
 
Im Bereich Experten:
DAX Chartcheck: Diese beiden Marken sind extrem wichtig!
Experte: Stefan Hofmann, STOCK-WORLD
Kolumnen
DAX behauptet sich!
Frank Sterzbach, Finanzen & Börse (18.04.14)
Experte: Frank Sterzbach, Finanzen & Börse
Nordex – Osterkursziel ...
Feingold-Research, (18.04.14)
Experte: Feingold-Research,
GBP-USD: Neues ...
IG Markets, (18.04.14)
Experte: IG Markets,
Hüfners Wochenkommentar ...
Redaktion boerse-frankf., Deutsche Börse AG (18.04.14)
Experte: Redaktion boerse-frankfurt.de, Deutsche Börse AG
Ist Charttechnik nur ...
Geldanlage Brief, (18.04.14)
Experte: Geldanlage Brief,
Peeters: Bei ...
Close Brothers Seydler ., Roger Peeters (18.04.14)
Experte: Close Brothers Seydler Researc., Roger Peeters
Dax-Index könnte weiter in ...
trading notes future, (18.04.14)
Experte: trading notes future,
DAX testet den Trendkanal
Thomas Heydrich, Systemstrading.de (17.04.14)
Experte: Thomas Heydrich, Systemstrading.de
SJB FondsEcho. Grenzen. ...
Gerd Bennewirtz, SJB FondsSkyline (17.04.14)
Experte: Gerd Bennewirtz, SJB FondsSkyline
DAX kämpft mit dem Trend
Klaus Buhl, Libra Invest GmbH (17.04.14)
Experte: Klaus Buhl, Libra Invest GmbH
DAX: Quartalszahlen im ...
Cornelia Frey, Börse Stuttgart AG (17.04.14)
Experte: Cornelia Frey, Börse Stuttgart AG
Markt-Check: US-Notenbank ...
Stephen Schneider, WGZ BANK (17.04.14)
Experte: Stephen Schneider, WGZ BANK
Niquet's World
Neues vom Portal
 
Das Online-Börsenlexikon der Sparkasse - Börsenwissen für Anfänger und ...
Letzte Börsen-Meldung
 
Letzte Börsen-Analyse
 
Top-Klicks News
 
Top-Klicks Analysen