Wincor Nixdorf: erste antizyklische Positionen vertretbar



09:55 29.11.12

Der Analyst von AC Research, Sven Krupp, hat heute eine Analyse zur Wincor Nixdorf-Aktie (ISIN DE000A0CAYB2/ WKN A0CAYB) veröffentlicht und stuft den Titel von "halten" auf "akkumulieren" herauf. Lesen Sie hier die Originalfassung der Analyse:

Wincor Nixdorf ist einer der weltweit führenden Anbieter von IT-Lösungen und -Services für Retailbanken und Handelsunternehmen. Das Leistungsportfolio des Konzerns ist darauf ausgerichtet, Geschäftsprozesse in Filialen von Banken und Handelsunternehmen zu optimieren. Bei programmierbaren elektronischen Kassensystemen (EPOS) in den Kernsegmenten des Handels ist Wincor Nixdorf in Europa die Nr. 1 und weltweit die Nr. 2, bei Geldautomaten die Nr. 2 in Europa und der Welt.

Erwartungsgemäß ist es bei Wincor Nixdorf im abgelaufenen Fiskaljahr 2011/12 zu einem Gewinneinbruch gekommen. Bei einem stabilen Umsatz von 2,34 Mrd. Euro (+1%) reduzierte sich das EBIT um 38% 101 Mio. Euro. Darin sind jedoch Kosten in Höhe von 40 Mio. Euro für das eingeleitete Restrukturierungsprogramm enthalten. Das Periodenergebnis sank um 42% auf 63 Mio. Euro. Zudem hat die Geschäftsführung eine deutliche Absenkung der Dividende in Aussicht gestellt. Diese soll von 1,70 Euro auf 1,05 Euro je Aktie reduziert werden.

Das abgelaufene Geschäftsjahr ist unserer Ansicht nach enttäuschend verlaufen. Wincor Nixdorf macht die anhaltende Investitionszurückhaltung in Europa zu schaffen. Diese dürfte sich auch in 2013 fortsetzen. Daher fällt die Guidance von Wincor Nixdorf für das neu angelaufene Geschäftsjahr 2012/13 eher verhalten aus. So rechnet die Unternehmensführung mit einem leichten Umsatzanstieg um etwa 2% und einem EBITA von etwa 120 Mio. Euro, worin aber schon 20 Mio. Euro Kosten für die Restrukturierung berücksichtigt sind. Grundsätzlich sollte sich das Geschäft von Wincor Nixdorf, vor allem ergebnisseitig, aber wieder stabilisieren.

Auf mittlere Sicht sollte Wincor Nixdorf von der verstärkten Produktionsverlagerung nach China profitieren. Der Konzern verfügt außerdem über ein gutes Produktportfolio und die CINEO-Linie verspricht langfristig viel Wachstumsfantasie.

Doch solange sich das Marktumfeld für Wincor Nixdorf nicht aufhellt und der Bankensektor wieder verstärkt in modernere Cashsysteme und Bankautomaten investiert, dürfte es Wincor Nixdorf schwer haben, ansehnliche Wachstumsraten zu generieren. Jedoch könnte es bei Besserung der Lage zu einem schnellen Auflösen des Investitionsstaus kommen. Da wir für 2013 eine leichte Erholung für Europa für möglich halten, könnten sich somit erste antizyklische Positionen in der Wincor Nixdorf-Aktie bezahlt machen.



Charttechnisch befindet sich die Wincor Nixdorf-Aktie seit Sommer 2012 in einem volatilen Aufwärtstrend. Wird nun das Verlaufshoch im Bereich um 34,50 Euro überwunden, könnte es bis auf knapp 40 Euro weitergehen.

Wir stufen die Wincor Nixdorf-Aktie von "halten" auf "akkumulieren" herauf und halten erste antizyklische Positionen für vertretbar. (Originalfassung der Analyse vom 29.11.2012)







=> Diese Kolumne ins Forum einfügen und diskutieren <=


Attachments:

Alternativ0, (text/plain)

Der Download und das Öffnen dieses/dieser Attachments erfolgt auf eigene Gefahr.
Hinweis: Stock-World veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Verantwortlich für den Inhalt ist allein der jeweilige Autor.

Über den Autor
 
Autor: Sven Krupp Sven Krupp
Sven Krupp ist als Analyst und Wirtschaftsredakteur für das Anleger- und Finanzportal www.aktiencheck.de tätig. Regelmäßig verfasst er Analysen zu den Themen "Aktien", "Anleihen" und "Fonds". Der Börsenexperte verfügt inzwischen über eine Markterfahrung von zwei Jahrzehnten und stellt nun sein Wissen auch stock-world zur Verfügung.

Alle Artikel dieses Autors anzeigen

Kurssuche
Status: nicht eingeloggt

Registrieren | Passwort vergessen?
 
 
Im Bereich Experten:
Gazprom: Jetzt muß der Kurs wieder nach oben drehen!
Experte: Stefan Hofmann, STOCK-WORLD
Kolumnen
DAX DOW und die ...
Thomas Heydrich, Systemstrading.de (18:39)
Experte: Thomas Heydrich, Systemstrading.de
Gedankenspiele der ...
Feingold-Research, (18:03)
Experte: Feingold-Research,
DAX steigt über 9.900 ...
Jens Klatt, Chefanalyst von DailyFX (18:00)
Experte: Jens Klatt, Chefanalyst von DailyFX
Rohstoff-Update: Baumwolle
Jürgen Sterzbach, boerse-daily.de (17:35)
Experte: Jürgen Sterzbach, boerse-daily.de
S&P-500-Index: Ausblick!
Christian Zoller, www.boerse-daily.de (17:30)
Experte: Christian Zoller, www.boerse-daily.de
DAX 30: War's das?
S. Böhm, DaxVestor (17:22)
Experte: S. Böhm, DaxVestor
ETFs: Anleger in Kauflaune
Redaktion boerse-frankf., Deutsche Börse AG (17:13)
Experte: Redaktion boerse-frankfurt.de, Deutsche Börse AG
Silbermünzen sind ...
Stephan Bogner, Rockstone Research (16:58)
Experte: Stephan Bogner, Rockstone Research
VW-Aktie mit großen ...
Carsten Englert, (16:25)
Experte: Carsten Englert,
DAX vor dem ...
IG Markets, (16:08)
Experte: IG Markets,
DAX überwindet Marke von ...
Cornelia Frey, Börse Stuttgart AG (15:45)
Experte: Cornelia Frey, Börse Stuttgart AG
MAX21 AG: Die Früchte ...
BankM, (15:30)
Experte: BankM,
Niquet's World
Neues vom Portal
 
Deutsche FX-Broker sind im Kommen
Letzte Börsen-Meldung
 
Letzte Börsen-Analyse
 
Top-Klicks News
 
Top-Klicks Analysen