CMC Marktbericht v. 18.07.2013



10:01 18.07.13

Der Germany 30 bleibt in Wartestellung. Die Notierungen haben die beschriebene Unterstützungszone bei 8.130 Punkten erfolgreiche getestet, ein Ausbruch nach oben steht aber aus. Auch heute folgen am Nachmittag noch weitere wichtige Wirtschaftsdaten, welche die Entwicklung beeinflussen dürften. Unter 8.130 Punkten kommt es zu einem kleinen Verkaufssignal, oberhalb der 8.285 Punkte sollte hingegen die Rally direkt fortgesetzt werden. Im US 30 bleibt ebenfalls unterhalb des in den vergangenen Monaten neu ausgebildeten Allzeithochs ein Rücksetzer möglich. Allerdings steht auch hier ein Verkaufssignal weiterhin aus, welches erst bei Abgaben unter 15.400 Punkte gegeben wäre. Ein neues Allzeithoch könnte hingegen den Weg in Richtung 16.000 Punkte öffnen.

Der Euro Bund schiebt sich bereits in die Widerstandszone bei 144,00-144,50 Punkten hinein. Dennoch stellt dieses Niveau eine wesentliche Widerstandszone dar die auf Sicht einiger Handelstage einen Rücklauf einleiten kann. Wenn es dem Euro Bund dann gelingt, den bei 143,00 Punkten liegenden Aufwärtstrend zu halten kann die breite Tradingrange der Vorjahre bis 146,00 Punkte wieder durchlaufen werden. 



EUR/USD steht im neutralen Bereich zwischen 1,3000 USD 1,3200 USD. Eine kleine Triggermarke bei 1,3085 USD bietet derzeit Unterstützung. Abgaben darunter ließen einen Rückfall bis 1,3000 USD nochmals möglich werden ohne das Chartbild wesentlich zu verändern. Bei EUR/JPY geht es nun aber langsam weiter nach oben hinaus. Ein Anstieg in Richtung der Jahreshochs ist kurzfristig wieder drin.

Gold musste am Mittwoch deutlicher Abgaben. Hier könnte die Erholung insgesamt durchaus kippen. Größere Abgaben drohen aber erst, wenn es auch unter den Aufwärtstrend der Vorwochen bei 1.250 $ zurückgeht.  Ebenso muss im Ölpreis nach der Rally der Vorwochen, welche derzeit völlig intakt ist, eine Konsolidierung eingeplant werden sofern die 108,00 $ nicht halten. 

=> Diese Kolumne ins Forum einfügen und diskutieren <=


Attachments:

Alternativ0, (text/plain)

Der Download und das Öffnen dieses/dieser Attachments erfolgt auf eigene Gefahr.
Hinweis: Stock-World veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Verantwortlich für den Inhalt ist allein der jeweilige Autor.

Über den Autor
 
Autor: CMC Markets CMC Markets
Unter dem Slogan „CMC Markets – hier sind Trader zu Hause“ bietet CMC Markets CFDs (Contracts for Difference) auf Indizes, Rohstoffe, Währungen, Staatsanleihen und Aktien in Form von Cash - und Forward-Kontrakten an. CMC Markets startete im Jahr 1989 als Devisenbroker, nachdem Peter Cruddas das Unternehmen mit einem Startkapital von 10.000 £ gegründet hatte.

Seit der Gründung 1989 hat CMC Markets seine Präsenz auf den Asien-Pazifik-Raum, den europäischen Kontinent sowie Kanada ausgedehnt.

Der Handel mit CFDs erfolgt bei CMC Markets über die webbasierte NextGeneration-Handelsplattform, die auch für mobile Geräte kostenlos verfügbar ist (iPhone, iPad und Android). Die NextGeneration-Handelsplattform von CMC Markets wurde im April 2011 in Deutschland eingeführt. Über diese Handelsplattform können Kunden auf über 5.500 Produkte zugreifen.

Alle Artikel dieses Autors anzeigen

Kurssuche
Status: nicht eingeloggt

Registrieren | Passwort vergessen?
 
 
Im Bereich Experten:
Apple: bricht der Kurs jetzt ein?
Experte: Stefan Hofmann, STOCK-WORLD
Kolumnen
Wochenergebnisse aller ...
Philip Hopf, Hopf Klinkmüller Capital. (17:13)
Experte: Philip Hopf, Hopf Klinkmüller Capital Management K.
DAX-Index zeigt Stärke ...
Karsten Kagels, (14:21)
Experte: Karsten Kagels,
Aurora Cannabis-Aktie ...
Volker Gelfarth, (12:09)
Experte: Volker Gelfarth,
Die Finanztochter des ...
Börse Stuttgart AG, (11:47)
Experte: Börse Stuttgart AG,
Commerzbank: Nach "strong ...
RuMaS, (10:55)
Experte: RuMaS,
EON Aktie: Großes ...
Robert Sasse, (10:52)
Experte: Robert Sasse,
Cloudgeschäft als ...
S. Feuerstein, Hebelzertifikate-Trader (10:22)
Experte: S. Feuerstein, Hebelzertifikate-Trader
Fonds: Tutti Frutti gefragt
Redaktion boerse-frankf., Deutsche Börse AG (09:50)
Experte: Redaktion boerse-frankfurt.de, Deutsche Börse AG
EZB in der Sackgasse - ...
Claus Vogt, (14.09.19)
Experte: Claus Vogt,
Nicht nur der Sparer wird ...
Frank Schäffler, (14.09.19)
Experte: Frank Schäffler,
Googles erdrückende ...
Christian Lukas, volumen-analyse.de (14.09.19)
Experte: Christian Lukas, volumen-analyse.de
Könnten wir das alles ...
Bernd Niquet, Autor (14.09.19)
Experte: Bernd Niquet, Autor
Niquet's World
Neues vom Portal
 
In Aktien sinnvoll investieren
Letzte Börsen-Meldung
 
Letzte Börsen-Analyse
 
Top-Klicks News
 
Top-Klicks Analysen