Zeit der Extreme



11:25 13.11.14

Mitte Oktober überboten sich die Medien noch mit Hiobsbotschaften für die Börsen. Es wurde ausgelotet, wie weit es denn in Anbetracht der Vielzahl an Problemen nach unten gehen könnte. Wenige Wochen später hat sich das Bild gedreht: Die Wall Street eilt von einem Rekordhoch zum nächsten und beim DAX werden langsam wieder Kursziele von 10.000 Punkten und mehr genannt. Diese extremen Stimmungsschwankungen, die sich in den Charts der vergangenen Jahre in einigen V-förmigen Kurskorrekturen zeigen, lassen sich mit der ungewöhnlichen Lage erklären, in der sich die Finanzmärkte seit der Krise 2009 befinden.

Berechtigte Sorgen

Wer sich intensiv mit Wirtschaftsindikatoren beschäftigt, erkennt schnell, dass aktuell etwas gehörig schief läuft. Obwohl die Notenbanken in einem Ausmaß stützen, wie es historisch noch nie der Fall war, kommt das Wachstum nicht richtig in Schwung. Zwar dürfte das US-BIP im laufenden Jahr wieder um rund zwei Prozent zulegen. Dazu waren aber rund sechs Jahre Nullzinsen und zusätzlich Anleihekäufe in Billionenhöhe nötig. Vor der Jahrtausendwende wuchsen die Vereinigten Staaten mit vier Prozent jährlich - und das bei Leitzinsen von fünf Prozent. Und Europa steckt trotz aller Bemühungen der EZB weiter in der Stagnation fest. Dazu ächzen die westlichen Industrieländer unter gigantischen Schuldenbergen, die in Anbetracht der demografischen Entwicklung kaum abzutragen sein dürften.



Die positive Seite

Auf der anderen Seite halten sich die Unternehmen im schwierigen Umfeld gut. Und die gigantischen Geldsummen, die die Notenbanken in den Markt pumpen, müssen angelegt werden. Dieser Gegensatz aus labiler Wirtschaftslage und extrem hoher Liquidität begünstigt die starken Ausschläge bei der Anlegerstimmung. Der Blick auf die Wirtschaftsdaten stärkt die Pessimisten. Fallende Kurse locken dann Schnäppchenjäger an, die auf der Suche nach Rendite kaum noch auf Anleihen zurückgreifen können. In den letzten Jahren hat die hohe Liquidität am Ende immer gewonnen. Vorerst dürfte das auch so bleiben, so dass Rückschläge bei Aktien Einstiegsgelegenheiten sind.

In diesem Sinne

Wolfgang Braun => Diese Kolumne ins Forum einfügen und diskutieren <=


Attachments:

Alternativ0, (text/plain)

Der Download und das Öffnen dieses/dieser Attachments erfolgt auf eigene Gefahr.
Hinweis: Stock-World veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Verantwortlich für den Inhalt ist allein der jeweilige Autor.

Über den Autor
 
Autor: Wolfgang Braun Wolfgang Braun,
Aktien-Strategie

Wolfgang Braun ist Chefredakteur der Aktien-Strategie (früher Global Performance). Der seit 1999 erscheinende Börsenbrief hat sich auf deutsche Wachstums-Aktien spezialisiert. Dank einer ausgefeilten und bewährten Anlagestrategie schlägt das Musterdepot die Vergleichsindizes deutlich. So schaffte das Wachstumswerte-Depot seit seiner Auflegung im März 1999 eine durchschnittliche jährliche Performance von rund 15 Prozent - obwohl in diesen Zeitraum der dramatische Niedergang des Neuen Marktes sowie die Finanzkrise 2008 fällt. Weitere Informationen unter www.aktien-strategie.de

Alle Artikel dieses Autors anzeigen

Kurssuche
Status: nicht eingeloggt

Registrieren | Passwort vergessen?
 
 
Im Bereich Experten:
Gold: Kaufrausch!
Experte: Stefan Hofmann, STOCK-WORLD
Kolumnen
DOW DAX mit neuem ...
Thomas Heydrich, Systemstradings.de (17:41)
Experte: Thomas Heydrich, Systemstradings.de
DAX macht großen Schritt ...
CMC Markets, (16:52)
Experte: CMC Markets,
VIX – Amazon und Netflix ...
Feingold-Research, (16:05)
Experte: Feingold-Research,
Japans Exporte sinken - ...
Cornelia Frey, Börse Stuttgart AG (15:31)
Experte: Cornelia Frey, Börse Stuttgart AG
S&P500 vorbörslich um ...
Christian Zoller, www.boerse-daily.de (15:02)
Experte: Christian Zoller, www.boerse-daily.de
Harte Gold: Angezeigte ...
Björn Junker, GOLDINVEST.de (14:47)
Experte: Björn Junker, GOLDINVEST.de
Siemens: Das dürfte in den ...
Robert Sasse, (14:44)
Experte: Robert Sasse,
Apple: Wirklich gute ...
Volker Gelfarth, (14:16)
Experte: Volker Gelfarth,
Kenner greifen zu: Massive ...
wikifolio.com, (13:45)
Experte: wikifolio.com,
Börsengeflüster ...
WIRTSCHAFTSINFORM., (12:38)
Experte: WIRTSCHAFTSINFORMATION .,
Starbucks-Calls nach ...
Walter Kozubek, (11:02)
Experte: Walter Kozubek,
Sind Amazon und Jeff ...
Christian-Hendrik Knappe, Produktexperte X-marke. (11:02)
Experte: Christian-Hendrik Knappe, Produktexperte X-markets, Deutsche Ba.
Niquet's World
Neues vom Portal
 
Ressourcen-Steuerung: Neue Chancen für den Mittelstand?
Letzte Börsen-Meldung
 
Letzte Börsen-Analyse
 
Top-Klicks News
 
Top-Klicks Analysen