DAX: Anfällig für Korrektur?



13:44 14.02.15

Am gestrigen Freitag im frühen Handel war es soweit: Der DAX knackte die runde Marke von 11.000 Punkten. Schon am Donnerstag strebte der DAX weiter nach oben. Beflügelt durch das Ergebnis des Ukraine-Gipfels in Minsk. Denn dort einigten sich die Verhandlungspartner auf einen Waffenstillstand. Dies ist zweifelsohne mehr als ein Hoffnungsschimmer, dass in der Ukraine Frieden einkehrt – und durchaus ein Grund zur Freude.

Immer noch berauscht?

Generell scheint der DAX immer noch ein bisschen berauscht von der jüngsten Maßnahme der Europäischen Zentralbank, die Märkte mit über einer Bio. Euro zu fluten. Da Zinsprodukte nur geringe Renditen abwerfen, sind Aktien ohnehin im Fokus der Anleger. Zu sehr sollte man sich derzeit aber nicht in Sicherheit wiegen. Denn die Verhandlungen der Europäischen Union mit Griechenland laufen und sind hart. Scheitern die Verhandlungen, könnte eine Korrektur am Markt eingeleitet werden.

Interessante Strategien

Überhaupt scheint der DAX anfällig für eine Korrektur. Denn der Index ist ziemlich heißgelaufen in den letzten Wochen. Aktuell ist der Einstiegszeitpunkt aus unserer Sicht daher eher suboptimal. Eine zwischenzeitliche Abkühlung wäre durchaus auch eine gesunde Entwicklung und würde neue Chancen schaffen. Mittelfristig aber bleiben Aktien aufgrund des Anlagenotstands attraktiv. In unserer aktuellen Ausgabe stellen wir interessante Strategien vor, die am Aktienmarkt zum Erfolg führen könnten.



Viel Erfolg mit Ihren Geldanlagen wünscht

Frank Sterzbach
Finanzen & Börse
http://www.finanzenundboerse.de

JETZT GRATIS-ABO!
www.finanzenundboerse.de

=> Diese Kolumne ins Forum einfügen und diskutieren <=


Attachments:

Alternativ0, (text/plain)

Der Download und das Öffnen dieses/dieser Attachments erfolgt auf eigene Gefahr.
Hinweis: Stock-World veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Verantwortlich für den Inhalt ist allein der jeweilige Autor.

Über den Autor
 
Autor: Frank Sterzbach Frank Sterzbach,
Finanzen & Börse

Der Gratis-Börsenbrief bietet Abonnenten Gewinn bringende Informationen rund um das Themenspektrum Geldanlage, Börse und Finanzen. In jeder Ausgabe erhalten Leser zudem eine "Strategie der Woche". Die Börsentipps werden transparent nachvollzogen und weiterverfolgt. Mehr Informationen und kostenlose Anmeldung unter www.finanzenundboerse.de.

Alle Artikel dieses Autors anzeigen

Kurssuche
Status: nicht eingeloggt

Registrieren | Passwort vergessen?
 
 
Im Bereich Experten:
Commerzbank: Erneut bärenstark!
Experte: Stefan Hofmann, STOCK-WORLD
Kolumnen
Merck Trading - Wir ...
Philip Klinkmüller, HKCM (21:19)
Experte: Philip Klinkmüller, HKCM
DAX bleibt unter seinen ...
CMC Markets, (17:47)
Experte: CMC Markets,
DOW DAX wartet auf den ...
Thomas Heydrich, Systemstradings.de (17:27)
Experte: Thomas Heydrich, Systemstradings.de
Aurora Solar Technologies ...
Björn Junker, GOLDINVEST.de (16:47)
Experte: Björn Junker, GOLDINVEST.de
Kreditverkauf durch Banken ...
Stefan Hofmann, Stock-World (16:28)
Experte: Stefan Hofmann, Stock-World
S&P500 weiter direkt in ...
Christian Zoller, www.boerse-daily.de (15:40)
Experte: Christian Zoller, www.boerse-daily.de
Adidas: Weiter in der ...
S. Feuerstein, Hebelzertifikate-Trader (15:18)
Experte: S. Feuerstein, Hebelzertifikate-Trader
DAX notiert knapp unter ...
Cornelia Frey, Börse Stuttgart AG (14:51)
Experte: Cornelia Frey, Börse Stuttgart AG
Unfassbar: Bargeldverbot ...
Robert Sasse, (14:34)
Experte: Robert Sasse,
Commerzbank Aktie: Keine ...
Volker Gelfarth, (13:57)
Experte: Volker Gelfarth,
RWE – Energiewende und ...
Achim Mautz, Obmann vom Börsenclub. (12:47)
Experte: Achim Mautz, Obmann vom Börsenclub ratgeberGELD
Börsengeflüster: #INFICON -...
WIRTSCHAFTSINFORM., (12:04)
Experte: WIRTSCHAFTSINFORMATION .,
Niquet's World
Neues vom Portal
 
Kreditverkauf durch Banken - wichtige Informationen zum Thema Kredit
Letzte Börsen-Meldung
 
Letzte Börsen-Analyse
 
Top-Klicks News
 
Top-Klicks Analysen