Gold: Scheitert der Kurs erneut an dieser Marke?



12:18 27.03.15

Nachdem der Goldpreis zu Beginn des Jahres deutlich zulegen konnte (das Edelmetall stieg von 1167 bis auf 1307 US Dollar), ging es ab 23.01.15 nur noch nach unten. Das Tief für diese Abwärtsbewegung wurde am 17.03. bei 1142 USD erreicht, seither setzte eine Erholung ein, die die Notierung gestern wieder bis an den gebrochenen Aufwärtstrend (rot im Chart) heran brachte. Ist damit die Kraft der Bullen zu Ende? Ein erstes Indiz wäre ein Unterschreiten des gestrigen Tagestiefs (1194,20 USD). Es bietet sich an, Shorttrades (die auf nun nachgebende Kurse setzen) im Bereich um 1220 USD mit einem StoppLoss abzusichern.

Gold Tageschart
1





Der Autor stellt hier lediglich Informationen zur Verfügung, es erfolgt keine Anlageberatung, Empfehlung oder Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Vermögensanlagen. Anlagegeschäfte beinhalten Risiken, so dass die Konsultierung professioneller Anlagenberater empfohlen wird. Wir möchten in diesem Zusammenhang darauf hinweisen, dass ein Engagement in Aktien (auch Hot Stocks oder Penny Stocks), Zertifikate, Fonds oder Optionsscheine zum Teil mit erheblichen Risiko verbunden. Ein Totalverlust des eingesetzten Kapitals kann nicht ausgeschlossen werden.



=> Diese Kolumne ins Forum einfügen und diskutieren <=


Attachments:

Anhang

Alternativ0, (text/plain)

Der Download und das Öffnen dieses/dieser Attachments erfolgt auf eigene Gefahr.
Hinweis: Stock-World veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Verantwortlich für den Inhalt ist allein der jeweilige Autor.

Über den Autor
 
Autor: Stefan Hofmann Stefan Hofmann,
STOCK-WORLD

Stefan Hofmann beschäftigt sich bereits seit 1998 mit der Börse und handelt seit dieser Zeit auch aktiv an den verschiedenen Märkten. Während seiner beruflichen Tätigkeit bei einem großen Online-Broker sowie im Vertrieb / Marketing bei einem Börsenverlag eignete er sich profundes Wissen über die Aktien-, Rohstoff- und Devisenmärkte an. Als technischer Analyst bewegt er sich an der Börse in einem breiten Feld von Aktien und ihren Indizes bis hin zu Gold, Silber, Öl und dem Euro. Gehandelt werden bevorzugt Zertifikate und Hebelzertifikate sowie CFDs. Um das Risiko für das Depot niedrig zu halten, werden strikt feste Money- und Risikoparameter verwendet. Zielsetzung ist neben dem Kapitalerhalt ein langfristiger Kapitalaufbau.

Alle Artikel dieses Autors anzeigen

Kurssuche
Status: nicht eingeloggt

Registrieren | Passwort vergessen?
 
 
Im Bereich Experten:
Lufthansa: weiter alles im grünen Bereich!
Experte: Stefan Hofmann, STOCK-WORLD
Kolumnen
SAP: Vorstand kauft ...
Volker Gelfarth, (11:28)
Experte: Volker Gelfarth,
Lucapa Diamond ...
Björn Junker, GOLDINVEST.de (11:16)
Experte: Björn Junker, GOLDINVEST.de
Extreme relative Stärke ...
Robert Rethfeld, Wellenreiter-Invest.de (11:11)
Experte: Robert Rethfeld, Wellenreiter-Invest.de
Klockner, Capital Stage und ...
Robert Sasse, (11:06)
Experte: Robert Sasse,
Airbus: Hebt die Aktie ab?
S. Feuerstein, Hebelzertifikate-Trader (11:01)
Experte: S. Feuerstein, Hebelzertifikate-Trader
Lufthansa: weiter alles im ...
Stefan Hofmann, STOCK-WORLD (10:55)
Experte: Stefan Hofmann, STOCK-WORLD
Lanxess-Calls mit 78%-...
Walter Kozubek, (10:39)
Experte: Walter Kozubek,
China, Katalonien, Daimler – ...
Feingold-Research, (10:36)
Experte: Feingold-Research,
DAX hadert weiter mit der ...
CMC Markets, (10:19)
Experte: CMC Markets,
Bitcoin: Anleger vor ...
Jens Klatt, Chefanalyst von DailyFX (10:13)
Experte: Jens Klatt, Chefanalyst von DailyFX
EUR/USD: Genau hier ...
Till Kleinlein, Chefredakteur Devisen . (09:43)
Experte: Till Kleinlein, Chefredakteur  Devisen Monitor
Gold stabilisiert, Air Berlin
Martin Siegel, STABILITAS FONDS (09:42)
Experte: Martin Siegel, STABILITAS FONDS
Niquet's World
Neues vom Portal
 
Adelheid Rech: Ob kurz- oder langfristig; Wohnimmobilien lohnen sich
Letzte Börsen-Meldung
 
Letzte Börsen-Analyse
 
Top-Klicks News
 
Top-Klicks Analysen