Der Erfolg im Trading hängt von der Kontogröße ab!



15:53 30.03.15

Liebe Leserinnen, Liebe Leser,

heute möchte ich über eine wichtige Frage schreiben. Es geht darum mit welchen Konten man besser und vor allem profitabler handelt. Viele CFD-Trader mit denen ich spreche, berichten mir, dass sie mit 500 bis 2.000 Euro am Markt agieren. Ein paar wenige handeln mit deutlich größeren Beträgen von 50.000 Euro und mehr. Hier stellt sich die Frage wer dauerhaft erfolgreicher ist.

Interessante Studie aus den USA!

Eine Studie unter amerikanischen CFD- und FX-Brokern hat ergeben, dass Trader mit größeren Konten deutlich erfolgreicher agieren. Man kann nun sagen, dass dies daran liegt, dass sie mehr Kapital besitzen und daher Verluste länger aussitzen können, doch so einfach ist es nicht. Relativ betrachtet sind die Positionen meist gleich. Angenommen jemand handelt 0,10 Lot auf ein 2.000 EUR Konto, dann handelt er 3 Lot bei 60.000 Euro. Sein Risiko ist absolut gesehen größer, aber relativ gesehen doch gleich. Er kann auch nicht mehr ertragen als ein kleines Konto.

Das Problem von kleinen Konten!

Das Problem ist, dass Händler von kleinen Konten sehr schnell anfangen zu zocken. Meist hält man sich am Anfang noch an seine Regeln. Die Gewinne sind bei Konten von 1.000 bis 2.000 Euro meist jedoch zu klein um wirklich davon leben zu können oder einen Unterschied zu erzielen. 20 Euro hier und 10 Euro dort bringen einem Trader nicht wirklich etwas. Also wird die Positionsgröße meist vervielfacht, damit einige Hundert bis Tausend Euro verdient werden können. Das Risiko ist allerdings dann für das Kapital zu groß und der unweigerliche Margin Call tritt ein. Das Konto ist nach wenigen Wochen ruiniert.



Große Konten haben einen entscheidenden Vorteil!

Bei großen Konten kann man ein vernünftiges Risikomanagement anwenden und beispielsweise nur 0,5 Prozent pro Trade riskieren. Geht die Position auf, ist der Gewinn meist mehrere Hundert Euro groß und es hat sich gelohnt. Geht die Position schief, ist noch genug Geld da um einen neuen Trade zu eröffnen. Somit ist es nicht verwunderlich, dass Trader mit großen Konten meist beständiger sind und länger am Markt bleiben als Trader mit kleinen Konten. Allerdings machen große Konten nur Sinn wenn man sich als Trader auch wirklich an seine Regeln hält, sonst kann man sehr viel Geld verlieren!
(Gastbeitrag Sebastian Hell / QTrade)


Der Autor stellt hier lediglich Informationen zur Verfügung, es erfolgt keine Anlageberatung, Empfehlung oder Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Vermögensanlagen. Anlagegeschäfte beinhalten Risiken, so dass die Konsultierung professioneller Anlagenberater empfohlen wird. Wir möchten in diesem Zusammenhang darauf hinweisen, dass ein Engagement in Aktien (auch Hot Stocks oder Penny Stocks), Zertifikate, Fonds oder Optionsscheine zum Teil mit erheblichen Risiko verbunden. Ein Totalverlust des eingesetzten Kapitals kann nicht ausgeschlossen werden.



=> Diese Kolumne ins Forum einfügen und diskutieren <=


Attachments:

Alternativ0, (text/plain)

Der Download und das Öffnen dieses/dieser Attachments erfolgt auf eigene Gefahr.
Hinweis: Stock-World veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Verantwortlich für den Inhalt ist allein der jeweilige Autor.

Über den Autor
 
Autor: Stefan Hofmann Stefan Hofmann,
STOCK-WORLD

Stefan Hofmann beschäftigt sich bereits seit 1998 mit der Börse und handelt seit dieser Zeit auch aktiv an den verschiedenen Märkten. Während seiner beruflichen Tätigkeit bei einem großen Online-Broker sowie im Vertrieb / Marketing bei einem Börsenverlag eignete er sich profundes Wissen über die Aktien-, Rohstoff- und Devisenmärkte an. Als technischer Analyst bewegt er sich an der Börse in einem breiten Feld von Aktien und ihren Indizes bis hin zu Gold, Silber, Öl und dem Euro. Gehandelt werden bevorzugt Zertifikate und Hebelzertifikate sowie CFDs. Um das Risiko für das Depot niedrig zu halten, werden strikt feste Money- und Risikoparameter verwendet. Zielsetzung ist neben dem Kapitalerhalt ein langfristiger Kapitalaufbau.

Alle Artikel dieses Autors anzeigen

Kurssuche
Status: nicht eingeloggt

Registrieren | Passwort vergessen?
 
 
Im Bereich Experten:
Auf den Trend kommt es an!
Experte: Stefan Hofmann, STOCK-WORLD
Kolumnen
Daimler: Short-Positionen ...
Christian Zoller, www.boerse-daily.de (22.08.17)
Experte: Christian Zoller, www.boerse-daily.de
EUR/CHF - die Bullen ...
Silvio Graß, Formationstrader (22.08.17)
Experte: Silvio Graß, Formationstrader
Rocket Internet: Eher ...
Volker Gelfarth, (22.08.17)
Experte: Volker Gelfarth,
Evotec AG: Neue Kraft ...
Robert Sasse, (22.08.17)
Experte: Robert Sasse,
Bitcoin im Korrekturmodus
IG Markets, (22.08.17)
Experte: IG Markets,
Daimler, Nordex, Evotec - ...
Feingold-Research, (22.08.17)
Experte: Feingold-Research,
ETFs: Gedämpfte Stimmung
Redaktion boerse-frankf., Deutsche Börse AG (22.08.17)
Experte: Redaktion boerse-frankfurt.de, Deutsche Börse AG
DAX setzt sich nach oben ...
CMC Markets, (22.08.17)
Experte: CMC Markets,
Devin Sage TXA Trading ...
Devin Sage, Technische-X-Analyse.de (22.08.17)
Experte: Devin Sage, Technische-X-Analyse.de
Lufthansa: Auf 9-Jahres-...
Jürgen Sterzbach, boerse-daily.de (22.08.17)
Experte: Jürgen Sterzbach, boerse-daily.de
ZEW-Index fällt - DAX ...
Cornelia Frey, Börse Stuttgart AG (22.08.17)
Experte: Cornelia Frey, Börse Stuttgart AG
DOW DAX an der Trendlinie
Thomas Heydrich, Systemstradings.de (22.08.17)
Experte: Thomas Heydrich, Systemstradings.de
Niquet's World
Neues vom Portal
 
Globale Finanzmärkte auf dem Prüfstand
Letzte Börsen-Meldung
 
Letzte Börsen-Analyse
 
Top-Klicks News
 
Top-Klicks Analysen