DAX: Kabutocho sorgt für gute Stimmung



16:03 15.02.16

Die Anleger an der Tokioter Börse hoffen auf einen Geldsegen von der japanischen Notenbank. Prompt waren die Notierungen des Nikkei mehr als deutlich angesprungen. Die Kauflust im Land der aufgehenden Sonne wurde hierzulande ebenfalls zum Einstieg genutzt. Allerdings stellt sich bei den heimischen Anlegern erneut die Frage nach der Nachhaltigkeit der momentanen Erholung.

Charttechnik

Der DAX scheint in der heutigen Handelssitzung die psychologische Marke bei 9.000 Punkten zurückzuerobern. Auch wenn dieses Unterfangen gelingt, ist der deutsche Leitindex damit noch nicht aus dem Schneider. Kurzfristig könnte die technische Erholung bis zur unteren Abwärtstrendkanallinie bei momentan 9.430 Zählern fortgesetzt werden. Allerdings hat der übergeordnete Abwärtstrend weiterhin Bestand.

Konjunktur

Die japanische Wirtschaft schrumpft. Das Bruttoinlandsprodukt (BIP) ging gegenüber dem Vorquartal real und saisonbereinigt um 0,4% zurück. Mit einer Jahresrate von minus 1,4% ist dies der größte Rückgang seit dem Herbst 2014. Wahrhaftig keine gute Nachrichten. Allerdings schürten die schwachen Konjunkturdaten auf dem Tokioter Börsenparkett Hoffnung auf eine weitere geldpolitische Lockerung.

Der DAX springt heute gehörig an und weist zur Stunde ein Plus von mehr als 3% auf 9.238 Punkte auf. Zudem profitiert das heimische Börsenbarometer von einem rückläufigen EUR-USD. Gold verliert im Augenblick rund 2% auf 1.211 USD je Feinunze.

Bitte beachten Sie, dass es sich hierbei um keine Anlageberatung handelt und IG keinerlei Haftung übernimmt.






=> Diese Kolumne ins Forum einfügen und diskutieren <=


Attachments:

Alternativ0, (text/plain)

Der Download und das Öffnen dieses/dieser Attachments erfolgt auf eigene Gefahr.
Hinweis: Stock-World veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Verantwortlich für den Inhalt ist allein der jeweilige Autor.

Über den Autor
 
Autor: IG Markets IG Markets
Die IG Markets Ltd. Zweigniederlassung Deutschland gehört vollständig zur IG Group. Die IG Group ist börsennotiert an der LSE und gehört zum FTSE 250. IG Markets bietet eine breite Auswahl an CFDs und weiteren spekulativen Produkten sowohl für private als auch für institutionelle Kunden. 1974 gegründet, betreut IG unzählige Investoren in mehr als 60 Ländern und unterhält Niederlassungen in London, Düsseldorf, Paris, Madrid, Mailand, Stockholm, Melbourne, Singapur, Chicago, Südafrika und Tokio.

Alle Artikel dieses Autors anzeigen

Kurssuche
Status: nicht eingeloggt

Registrieren | Passwort vergessen?
 
 
Im Bereich Experten:
Gazprom: Einstiegssignal knapp verfehlt!
Experte: Stefan Hofmann, STOCK-WORLD
Kolumnen
Ihre Technische-X-...
Devin Sage, Technische-X-Analyse.de (18:47)
Experte: Devin Sage, Technische-X-Analyse.de
Silber überzeugt mit ...
Jörg Schulte, JS-Research (18:20)
Experte: Jörg Schulte, JS-Research
DAX mit 500-Punkte-Plus ...
CMC Markets, (18:15)
Experte: CMC Markets,
Kostolany – funktioniert die ...
Feingold-Research, (17:33)
Experte: Feingold-Research,
Dax baut Gewinn aus – ...
IG Markets, (17:30)
Experte: IG Markets,
EUR/USD: Weiter kritischer ...
Jürgen Sterzbach, boerse-daily.de (17:01)
Experte: Jürgen Sterzbach, boerse-daily.de
DAX stürmt voran und ...
Christian Zoller, www.boerse-daily.de (16:59)
Experte: Christian Zoller, www.boerse-daily.de
Spekulation auf EZB-...
Cornelia Frey, Börse Stuttgart AG (14:52)
Experte: Cornelia Frey, Börse Stuttgart AG
Südzucker expandiert auf ...
Robert Sasse, (14:46)
Experte: Robert Sasse,
K+S enttäuscht abermals
Carsten Englert, (14:25)
Experte: Carsten Englert,
Gazprom: Einstiegssignal ...
Stefan Hofmann, STOCK-WORLD (12:50)
Experte: Stefan Hofmann, STOCK-WORLD
Banken in Euopa - Chancen ...
Heiko Geiger, Bank Vontobel Europe . (12:15)
Experte: Heiko Geiger, Bank Vontobel Europe AG
Niquet's World
Neues vom Portal
 
Warum verpassen so viele Investoren oft die besten Chancen?
Letzte Börsen-Meldung
 
Letzte Börsen-Analyse
 
Top-Klicks News
 
Top-Klicks Analysen