TecDAX-Aktien sorgen für Furore



08:41 09.10.16

Es waren Aktien aus dem TecDAX, die in den letzten Tagen für Furore sorgten. Überhaupt wusste der deutsche Technologieindex in jüngster Vergangenheit zu überzeugen. Wir stellen Ihnen einen ETF auf den Technologieindex TecDAX vor.

Satte 18 Prozent! Dies ist das Tagesplus, welches die Aktie von MorphoSys am vergangenen Dienstag erzielte. Denn das Biotech-Unternehmen aus dem TecDAX verkündete, dass sein Lizenznehmer Janssen, ein Pharma-Unternehmen aus Belgien, mit einem von MorphoSys entwickelten Antikörper gegen Schuppenflechte positive Ergebnisse in einer klinischen Studie der Phase III erzielt habe. Zur Erklärung: Die klinische Phase III ist die letzte Phase, bevor die Zulassung eines Medikaments beantragt werden kann. Gelingt die Zulassung, wäre dies zweifelsfrei ein großer Erfolg für MorphoSys - wohl auch in Form einer hübschen Umsatzbeteiligung. Auch Evotec, ein Biotech-Unternehmen aus Hamburg, ist im TecDAX zuhause. Die Aktie von Evotec erklomm unlängst ein Mehrjahreshoch. Was nicht verwundert. Denn Evotec ist mittlerweile für einige Pharma-Riesen, die ihre Wirkstoffforschung aus Kostengründen ausgelagert haben, ein geschätzter Partner.

Von Adva bis Nordex

Der Technologieindex TecDAX ist der Nachfolger für den damaligen Neue-Markt-Index Nemax 50. Damals, in den Jahren vor der Jahrtausendwende, tummelten sich insbesondere Internet-Unternehmen am Neuen Markt. Mit zeitweise abenteuerlichen Geschäftsideen. Die Internet-Fantasie aber feuerte die Kurse an. Bis die Dot.com-Blase nach der Jahrtausendwende jäh platzte. Einige ehemalige Neue-Markt-Unternehmen, deren Geschäftstätigkeiten sich indes als zukunftsträchtig erwiesen, notieren nun im TecDAX. Wie beispielsweise Adva Optical. Ein Spezialist für glasfaserbasierte Übertragungstechnik, der im letzten Quartal einen Rekordumsatz auswies. Oder United Internet. Ein Unternehmen, das über eine hohe Vertriebskraft mit etablierten Marken wie 1&1, GMX oder Web.de verfügt. Oder Dialog Semiconductor. Ein Chiphersteller, der zum erlauchten Kreis der Zulieferer von Apple zählt. Oder auch Nordex. Ein Windanlagenbauer, der mit der Übernahme der spanischen Acciona Windpower Branchenprimus Vestas auf die Pelle rückt.

Schwergewicht Wirecard

Auf Sicht der vergangenen drei Monate kletterte der TecDAX um 15 Prozent. DAX und MDAX legten in gleichem Zeitraum nur jeweils um 11 Prozent zu. Ohne Zweifel sind viele TecDAX-Aktien mittlerweile nicht mehr allzu günstig. Zum Schnäppchenpreis ist das Gros deutscher Tech-Aktien nicht mehr zu haben. Wenngleich die Wachstumsraten vieler Unternehmen höhere Bewertungen rechtfertigen. Mit einem Exchange Traded Fund (ETF) kann man in den TecDAX investieren. Aktuelle Schwergewichte im TecDAX mit einem jeweiligen Index-Anteil von etwa 10 Prozent sind die Aktien des Biotech-Unternehmens Qiagen, von United Internet und von Wirecard. Letztgenanntes Unternehmen offeriert Lösungen für den elektronischen Zahlungsverkehr. E-Payment ist ohne Zweifel ein Zukunftsthema. Der ETF auf den TecDAX ist thesaurierender Art. Heißt: Erträge wie beispielsweise Dividenden werden nicht ausgeschüttet, sondern einbehalten beziehungsweise reinvestiert. Die Gesamtkostenquote beläuft sich auf überschaubare 0,51 Prozent per annum.

Langfristiger Chart (in Punkten)
ETF
              TecDAX

iShares TecDAX UCITS ETF


Kennzahlen (Stand: 06.10.2016)



WKN: 593397

ISIN: DE0005933972

Akt. Kurs: 16,75 / 16,76 Euro

Abbildungsverhältnis: 1:100

Gesamtkostenquote: 0,51 Prozent p.a.
Order über Euwax / Börse Stuttgart


Typ: ETF

Emittent: iShares

Auflegung: 06.04.2001

Seit 1 Jahr:
+0,25 Prozent

Seit 3 Jahren:
+61,68 Prozent




Haftungsausschluss:

Der Herausgeber übernimmt keine Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche gegen den Herausgeber, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden, sind grundsätzlich ausgeschlossen. Alle enthaltenen Meinungen und Informationen sollen nicht als Aufforderung verstanden werden, ein Geschäft oder eine Transaktion einzugehen. Auch stellen die vorgestellten Strategien keinesfalls einen Aufruf zur Nachbildung, auch nicht stillschweigend, dar. Vor jedem Geschäft bzw. vor jeder Transaktion sollte geprüft werden, ob sie im Hinblick auf die persönlichen und wirtschaftlichen Verhältnisse geeignet ist. Wir weisen ausdrücklich noch einmal darauf hin, dass der Handel mit Optionsscheinen oder Zertifikaten mit grundsätzlichen Risiken verbunden ist und der Totalverlust des eingesetzten Kapitals nicht ausgeschlossen werden kann. Alle Angebote sind freibleibend und unverbindlich. Der Nachdruck, die Verwendung der Texte, die Veröffentlichung / Vervielfältigung ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung der FSG Financial Services Group gestattet.

Es gelten die AGB und die Datenschutzrechtlichen Hinweise auf www.boerse-daily.de


Avast logo

Diese E-Mail wurde von Avast Antivirus-Software auf Viren geprüft.
www.avast.com


=> Diese Kolumne ins Forum einfügen und diskutieren <=


Attachments:

Alternativ0, (text/plain)
Alternativ3, (image/jpg)
Anhang


Der Download und das Öffnen dieses/dieser Attachments erfolgt auf eigene Gefahr.
Hinweis: Stock-World veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Verantwortlich für den Inhalt ist allein der jeweilige Autor.

Über den Autor
 
Autor: Frank Sterzbach Frank Sterzbach,
www.boerse-daily.de

Frank Sterzbach beschäftigt sich bereits seit Mitte der 90er Jahre mit dem spannenden Themenspektrum Geldanlage und Börse. Der Diplom-Betriebswirt verfügt demzufolge über eine langjährige Erfahrung in der anlegerfreundlichen Analyse von Märkten, Rohstoffen und Wertpapieren. Die Märkte sind sein Zuhause - Zertifikate sind seine Leidenschaft. "Zertifikate bieten sowohl sicherheitsorientierten als auch risikobewussten Anlegern richtig intelligente Lösungen. Sehr gerne unterstütze ich clevere Anleger tatkräftig bei der Jagd nach überdurchschnittlichen Renditen", so Sterzbachs Credo. Seit 2010 ist er als Chefredakteur beim Zertifikate-Investor (www.zertifikate-investor.de) verantwortlich für die Strategien, mit denen sich entspannt ein stetiger Vermögensaufbau erzielen lässt. Meilensteine
  • Von 1999 bis 2001 Redakteur des Anlegermagazins " Börse NOW"
  • Von 1999 bis 2001 Chefredakteur des Börsenbriefs "Neue Aktien Weekly"
  • Chefredakteur des etablierten Anlegerbriefes "Finanzen & Börse"
  • Chefredakteur des Anlegerbriefs "Zertifikate-Investor"
www.boerse-daily.de

Alle Artikel dieses Autors anzeigen

Kurssuche
Status: nicht eingeloggt

Registrieren | Passwort vergessen?
 
 
Im Bereich Experten:
Silber: Jetzt weiter aufwärts?
Experte: Stefan Hofmann, STOCK-WORLD
Kolumnen
Gold Chartanalyse ...
Karsten Kagels, (12:29)
Experte: Karsten Kagels,
Löst diese NEWS die ...
Jörg Schulte, JS-Research (10:32)
Experte: Jörg Schulte, JS-Research
Zalando Aktie: Die Bullen ...
Finanztrends.info, (10:14)
Experte: Finanztrends.info,
Eine große ...
Sven Weisenhaus, Stockstreet GmbH (09:58)
Experte: Sven Weisenhaus, Stockstreet GmbH
X-Sequentials Trading ...
Devin Sage, Technische-X-Analyse.de (09:54)
Experte: Devin Sage, Technische-X-Analyse.de
Sechs neue Alphabet-...
Börse Stuttgart AG, (09:53)
Experte: Börse Stuttgart AG,
Neue Cyberagentur
Frank Schäffler, (09:35)
Experte: Frank Schäffler,
Halvers Woche: "Eine neue ...
Robert Halver, Baader Bank AG (09:29)
Experte: Robert Halver, Baader Bank AG
Rohstoffe: Kleine ...
Redaktion boerse-frankf., Deutsche Börse AG (08:40)
Experte: Redaktion boerse-frankfurt.de, Deutsche Börse AG
Die Beobachtungen der ...
Bernd Niquet, Autor (08:36)
Experte: Bernd Niquet, Autor
DOW DAX weiter seitwärts
Thomas Heydrich, Systemstradings.de (14.08.20)
Experte: Thomas Heydrich, Systemstradings.de
DAX wieder unter 13.000 ...
CMC Markets, (14.08.20)
Experte: CMC Markets,
Niquet's World
Neues vom Portal
 
Das beste Spielhaus im kommenden Jahr
Letzte Börsen-Meldung
 
Letzte Börsen-Analyse
 
Top-Klicks News
 
Top-Klicks Analysen