Dax schwächer zum Wochenausklang – Trump und politische Risiken verunsichern



17:55 17.02.17

11.800 Punkte bleiben bis auf weiteres die Preismarke, die es zu überwinden gilt. Auch am Freitag gelingt die Rückeroberung besagter charttechnischer Widerstandszone nicht. Vielmehr orientiert sich der Dax, wenn auch im überschaubaren Umfang, gen Süden. Als Belastungsfaktoren fungieren in der alten Welt vor allem politische Risiken, die der Europäischen Währungsunion demnächst ins Haus stehen. Vorneweg wären in diesem Kontext die Wahlen in Frankreich und den Niederlanden zu nennen, wo sich jeweils Euro- und EU-kritische Parteien wachsendem Zuspruch erfreuen können. Zudem meldet sich mit absehbaren Zahlungsschwierigkeiten das nur mit Kredit-Tranchen überlebensfähige Griechenland und damit auch die Euro-Krise zurück.

Derweil steigt nicht nur auf der anderen Seite des Atlantiks die Verunsicherung über das Agieren des neuen US-Präsidenten. Die jüngsten Presseauftritte Donald Trumps, dem obersten Repräsentanten der weltweit größten Volkswirtschaft sowie einzig verbliebener Supermacht, lassen wirtschafts- und außenpolitisch nicht zwingend auf eine konsistente Strategie schließen. Hohe Erwartungen an seine Amtszeit haben den internationalen Aktienmärkten zu einer fulminanten Rally verholfen. Doch der zusehends unberechenbar anmutende Führungsstil stellt in selbigem Maße das Vertrauen an den Finanzmärkten auf die Probe. Letzteres hat das Kursniveau insbesondere an den Aktienmärkten auf den derzeitig ambitionierten Höhen halten können.

Ob dies so bleibt oder gar neue Allzeithochs - zeitnah auch im deutschen Leitindex-  ausgewiesen werden können, wird sich demnächst zeigen und hängt, wie bereits erwähnt, nicht zuletzt vom weiteren Regierungsstil Donald Trumps sowie der Perspektive innerhalb der Europäischen Währungsunion ab. Eine Konsolidierung oder gar Korrektur käme in diesem Kontext jedenfalls nicht allzu überraschend. Doch selbst überschaubare Rücksetzer wurden zuletzt regelmäßig wieder hochgekauft. Es bleibt als spannend. Zur Stunde notiert der Dax bei 11.734 Punkten hinter einem moderaten Minus von 0,2 Prozent.            

Tagesaktuelle Analysen und Kommentare zum aktuellen Marktgeschehen sowie zu den einzelnen Anlageklassen finden sich unter https://www.ig.com/de/markt-news-und-analysen.



Diese Inhalte dieses stellen keine Finanzanalyse dar. Es handelt sich um eine Werbemitteilung, welche nicht allen gesetzlichen Vorschriften zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen genügt und keinem Handelsverbot vor der Veröffentlichung der Analysen unterliegen. Diese Werbemitteilung wird Ihnen von IG Markets Limited (IG) zur Verfügung gestellt. Hierbei handelt es sich um die unverbindliche Meinung und Markteinschätzung, welche eine individuelle Anlageberatung nicht ersetzen kann. Die Inhalte werden von IG nach erforderlicher Sachkenntnis, Sorgfalt und Gewissenhaftigkeit erstellt. Diese Inhalte dienen ausschließlich der Information und stellen weder ein Angebot zum Verkauf, Kauf oder sonstigem Handel von Contracts for Difference (CFDs) der genannten Investmenttitel dar. Der Inhalt dieser Werbemitteilung stellt keine Anlageberatung bzw. -empfehlung dar. Frühere Wertentwicklungen, Simulationen oder Prognosen sind kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung. Bevor Sie aufgrund von Informationen dieser Publikation handeln, sollten Sie weiteren Rat bei einem Finanzberater oder Finanzfachmann einholen. IG besitzt gem. WpHG §34 weder Long noch Short Positionen in den erwähnten Titeln oder dergleichen Finanzinstrumente auf die besprochenen Titel. Mitwirkende Personen können im Besitz der besprochenen Finanzinstrumente sein. Dadurch entsteht grundsätzlich die Möglichkeit eines Interessenkonfliktes. Die Informationen und Daten in den besprochenen Finanzinstrumenten stammen aus zuverlässigen Quellen, jedoch übernimmt IG keine Gewähr bezüglich der Korrektheit und Vollständigkeit der wiedergegebenen Informationen und Daten.

Risikohinweis: Wertpapiere unterliegen Kursschwankungen. CFDs sind Finanzprodukte mit Hebelwirkung. Der Handel mit CFDs birgt ein hohes Risiko und kann nicht für jeden Anleger angemessen sein. Der Handel mit CFDs kann nicht nur zum Totalverlust Ihres eingesetzten Kapitals führen, sondern auch darüber hinausgehende Verluste nach sich ziehen. Vergewissern Sie sich, dass Sie alle damit verbundenen Risiken vollständig verstanden haben und lassen Sie sich ggfs. von unabhängiger Seite beraten.




=> Diese Kolumne ins Forum einfügen und diskutieren <=


Attachments:

Alternativ0, (text/plain)

Der Download und das Öffnen dieses/dieser Attachments erfolgt auf eigene Gefahr.
Hinweis: Stock-World veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Verantwortlich für den Inhalt ist allein der jeweilige Autor.

Über den Autor
 
Autor: IG Markets IG Markets
Die IG Markets Ltd. Zweigniederlassung Deutschland gehört vollständig zur IG Group. Die IG Group ist börsennotiert an der LSE und gehört zum FTSE 250. IG Markets bietet eine breite Auswahl an CFDs und weiteren spekulativen Produkten sowohl für private als auch für institutionelle Kunden. 1974 gegründet, betreut IG unzählige Investoren in mehr als 60 Ländern und unterhält Niederlassungen in London, Düsseldorf, Paris, Madrid, Mailand, Stockholm, Melbourne, Singapur, Chicago, Südafrika und Tokio.

Alle Artikel dieses Autors anzeigen

Kurssuche
Status: nicht eingeloggt

Registrieren | Passwort vergessen?
 
 
Im Bereich Experten:
Commerzbank: Gewinne absichern!
Experte: Stefan Hofmann, STOCK-WORLD
Kolumnen
Devin Sage TXA Trading ...
Devin Sage, Technische-X-Analyse.de (11:14)
Experte: Devin Sage, Technische-X-Analyse.de
Tesla: Streik in Deutschland?
Robert Sasse, (09:33)
Experte: Robert Sasse,
Umstellungen beim GDXJ ...
Hannes Huster, DER GOLDREPORT (09:22)
Experte: Hannes Huster, DER GOLDREPORT
Cham Paper Group Holding ...
Volker Gelfarth, (08:36)
Experte: Volker Gelfarth,
Hüfners Wochenkommentar ...
Redaktion boerse-frankf., Deutsche Börse AG (08:31)
Experte: Redaktion boerse-frankfurt.de, Deutsche Börse AG
Petróleos de Venezuela ...
Sabine Traub, Börse Stuttgart AG (08:21)
Experte: Sabine Traub, Börse Stuttgart AG
Halvers Woche: "Nach der ...
Robert Halver, Baader Bank AG (08:15)
Experte: Robert Halver, Baader Bank AG
Wenn Bob‘s Blase platzt
Markus Fugmann, actior AG (08:00)
Experte: Markus Fugmann, actior AG
Hochgradigste Bohrung ...
Jörg Schulte, JS-Research (22.04.17)
Experte: Jörg Schulte, JS-Research
Volkswagen, Lufthansa und ...
Jürgen Schwenk, Herausgeber Bullenbrief (22.04.17)
Experte: Jürgen Schwenk, Herausgeber Bullenbrief
Le Pen oder Mélenchon – ...
Feingold-Research, (22.04.17)
Experte: Feingold-Research,
Was kann man überhaupt ...
Bernd Niquet, Autor (22.04.17)
Experte: Bernd Niquet, Autor
Niquet's World
Neues vom Portal
 
Scale startet an der Deutschen Börse
Letzte Börsen-Meldung
 
Letzte Börsen-Analyse
 
Top-Klicks News
 
Top-Klicks Analysen