Wer blickt denn da noch durch?



11:13 10.06.17

Im Nahen Osten zieht ein Sturm auf, der durchaus zum Orkan werden und bis zu uns hinüberwehen könnte. Und die Lage ist so verworren, dass gegenwärtig darüber kaum ein Urteil abzugeben ist – von einem einfachen natürlich ganz zu schweigen.

Es ist wie bei der alten Börsengeschichte, die nur aus drei Worten besteht: Kaufet nicht verkaufet. Es kommt ausschließlich darauf an, wo man das Komma setzt.

Gerade ist Katar von Saudi-Arabien und seinen unmittelbaren Nachbarstaaten in die Zange genommen worden, wegen der Unterstützung von Terror. Doch wer im Nahen Osten ist überhaupt von diesem Vorwurf frei?

Dass die Aktion gegen Katar gerade jetzt passiert, mag mit dem Besuch von Donald Trump in Saudi-Arabien zu tun haben, doch es gibt Gerüchte, dass man mit den Vorwürfen gegen Katar einer Fake-News aufgesessen sei, die von russischen Hackern implementiert wurde.

Dann hat der Iran gerade seinen ersten Terroranschlag erlebt, den der IS verübt haben will, was natürlich passt, dass diese sunnitisch orientierte Terrororganisation jetzt gegen die Schiiten im Iran vorgeht. Doch wer hat dabei geholfen? Vielleicht Saudi-Arabien? Auch das würde passen.

Katar wiederum versucht, auf beiden Seiten mitzuspielen: So gibt man Geld an die Hamas und die Muslimbrüder, stellt andererseits jedoch den USA die Flugbasis zur Verfügung. Auf der einen Seite unterstützt man die syrischen Rebellen, die gegen das Regime von Baschar al Assad kämpfen, der wiederum vom Iran unterstützt wird, andererseits teilt man sich mit eben diesem Iran das weltweit größte Erdgasfeld.

Kann das gut gehen? Anscheinend nicht, so mag man derzeit denken.



Die Situation ist gegenwärtig bis zum Bersten angespannt. Und jede Aktion, jede Twitternachricht kann hier das Pulver entzünden.

Doch wer weiß, wie lange der große Twitterer dort in Washington überhaupt noch das Sagen hat?

Ich jedenfalls werde mich jetzt erst einmal entspannen und mir das schöne, in das Lied „Nostradamus“ eingebettete, „The World Goes To Riyadh“ von Al Stewart anhören. Das passt. Und auch wunderbar zusammen.


Bernd Niquet



=> Diese Kolumne ins Forum einfügen und diskutieren <=


Attachments:

Alternativ0, (text/plain)

Der Download und das Öffnen dieses/dieser Attachments erfolgt auf eigene Gefahr.
Hinweis: Stock-World veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Verantwortlich für den Inhalt ist allein der jeweilige Autor.

Über den Autor
 
Autor: Bernd Niquet Bernd Niquet,
Autor

Bernd Niquet ist promovierter Volkswirt und schreibt Börsenkolumnen und Bücher


In tiefsten Schichten. Teil II der Reihe: Wichtige und bisher liegengebliebene Themen und Fragestellungen

Das neue Buch von Bernd Niquet:
IN TIEFSTEN SCHICHTEN, Engelsdorfer Verlag, Leipzig 2015, 327 Seiten, 16 Euro, ISBN 978-3-95744-926-9.

Hier bestellen:
http://www.engelsdorfer-verlag.de/db/werkdetail.php?autor_id=1067&werk_id=4307


Beschreibung:
"Wenn ich mein Projekt, Entwicklungsprozesse einmal in Gänze und in allen Facetten darzustellen, tatsächlich erfolgreich abschließen will, darf ich jetzt nicht mehr haltmachen. Auch wenn es wehtut."

Bernd Niquet wurde 1956 in Berlin geboren und lebt noch immer dort. Im Rahmen der Serie »Wichtige und bisher liegengebliebene Themen und Fragestellungen« ist von ihm bereits als Band 1 »Die bewusst herbeigeführte Naivität« erschienen.

Warnung:
Zu Risiken und Nebenwirkungen fragen Sie bitte Ihren Arzt oder Apotheker. Das Buch ist sehr speziell. Es ist kein Wirtschaftsbuch, sondern eher ein Versatzstück zu "Jenseits des Geldes". Wenn der Arzt oder der Apotheker ratlos sind, fragen Sie direkt beim Autor an:
berndniquet@t-online.de


Alle Artikel dieses Autors anzeigen

Kurssuche
Status: nicht eingeloggt

Registrieren | Passwort vergessen?
 
 
Im Bereich Experten:
Commerzbank: Auweia - wieder einstellig!
Experte: Stefan Hofmann, STOCK-WORLD
Kolumnen
DAX fällt weiter – Aber ...
CMC Markets, (17:20)
Experte: CMC Markets,
EU-Kommission will durch ...
aktiencheck.de, (16:53)
Experte: aktiencheck.de,
Kakao: Erstes Ziel in Sicht
Jürgen Sterzbach, boerse-daily.de (16:14)
Experte: Jürgen Sterzbach, boerse-daily.de
euwax
Cornelia Frey, Börse Stuttgart AG (16:02)
Experte: Cornelia Frey, Börse Stuttgart AG
S&P500 - 2.700 Punkte ...
Christian Zoller, www.boerse-daily.de (15:45)
Experte: Christian Zoller, www.boerse-daily.de
Pacific Rim: Erster Kobalt-...
Björn Junker, GOLDINVEST.de (15:34)
Experte: Björn Junker, GOLDINVEST.de
Bitcoin – die Bären sind am ...
Feingold-Research, (15:02)
Experte: Feingold-Research,
Die Aktie der 888 Holdings ...
Stefan Hofmann, Stock-World (14:40)
Experte: Stefan Hofmann, Stock-World
Italien provoziert neue Krise ...
Klaus Stopp, Baader Bank AG (14:07)
Experte: Klaus Stopp, Baader Bank AG
Börsengeflüster: #SONOVA ...
WIRTSCHAFTSINFORM., (12:43)
Experte: WIRTSCHAFTSINFORMATION .,
Niquet's World
Neues vom Portal
 
Die Aktie der 888 Holdings PLC: Weiter aufwärts?
Letzte Börsen-Meldung
 
Letzte Börsen-Analyse
 
Top-Klicks News
 
Top-Klicks Analysen