Airbus Long: 135-Prozent-Chance



11:16 19.06.17

Die Paris Air Show startet. Die internationale Luftfahrtmesse bringt Aufträge. Auch für Airbus. Charttechnisch brach die Aktie dadurch nach oben aus. Mit einem Open End Turbo Long auf die Aktie von Airbus könnte sich bei weiter steigenden Notierungen eine Trading-Chance von 135 Prozent ergeben.

Airbus-Ingenieure greifen für die Zukunft ihres Flaggschiffs A380, das zuletzt weniger nachgefragt wurde, technisch in die Trickkiste. Durch den Anbau von riesigen, da 4,70 Meter großen und abgeknickten Flügelenden, den so genannten Winglets, soll der Verbrauch des derzeit größten Passagierjets der Welt um vier Prozent sinken. Das teilte Airbus einen Tag vor dem Beginn der Luftfahrtmesse in Le Bourget bei Paris mit. Zusammen mit weiteren Veränderungen in der Kabine, um mehr Platz für Passagiere zu schaffen, könnten die Kosten pro Sitzplatz um dreizehn Prozent sinken. Zudem darf Airbus auf einen Auftrag auf Südamerika hoffen. Low-Cost-Carrier Viva Air Peru soll an rund dreißig Maschinen vom Typ A320neo und fünfzehn weiteren vom Typ A320ce interessiert sein. Charttechnisch geben diese Meldungen der Aktie Auftrieb. Aus einer zuletzt seit Ende März gehaltenen Seitwärtsphase zwischen 72 und 76 Euro brachen die Notierungen nach oben aus und können dadurch den bereits seit Mitte November letzten Jahres übergeordnet bestehenden Aufwärtstrend nach oben fortsetzen. Auch die Analysten äußerten sich zuletzt mehrheitlich positiv zur Airbus-Aktie. Die Schweizer Großbank UBS beließ die Einstufung für Airbus auf Kaufen. Die Strategie des Konzerns für das Modell A350 zahle sich aus, schrieb die zuständige Analystin.

Airbus (Tageschart in Euro):
Airbus Aktie Chart steigt

Strategie

Wer von einer steigenden Airbus-Aktie ausgeht, kann mit einem Open End Turbo Long (WKN HU8GCA) mit einem Hebel von 9,0 nun überproportional davon profitieren. Der Abstand zur Stopp-Loss-Barriere beträgt aktuell 10,8 Prozent. Beachtet werden kann beim Einstieg in diese spekulative Position ein risikobegrenzender Stoppkurs. Dieser kann anfangs bei 73,50 Euro im Basiswert platziert werden und befindet sich dadurch unter der im Chart dargestellten Unterstützung. Im Open End Turbo Long ergibt sich daraus ein Stoppkurs von 0,55 Euro. Bei einem Schlusskurs über 77 Euro könnte dieser bereits auf Einstandsniveau nachgezogen werden. Ein Trading-Ziel nach oben könnte sich für die Airbus-Aktie auf weitere Sicht um 88 Euro befinden. Das Chance-Risiko-Verhältnis dieser spekulativen Idee beträgt dann 3,8 zu 1.

Steigende Kurse
Kennzahlen


WKN: HU8GCA

Akt. Kurs: 0,84 - 0,85 Euro

Basispreis: 68,00 Euro

KO-Barriere: 68,00 Euro

Laufzeit: Open End



Typ: Turbo Bull Open End

Emittent: HVB / UniCredit

Basiswert Airbus

Kursziel: 2,00 Euro

Kurschance: 135 Prozent

Order über Börse Stuttgart

=> Diese Kolumne ins Forum einfügen und diskutieren <=


Attachments:

Anhang

Anhang

Anhang

Alternativ0, (text/plain)
Anhang


Der Download und das Öffnen dieses/dieser Attachments erfolgt auf eigene Gefahr.
Hinweis: Stock-World veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Verantwortlich für den Inhalt ist allein der jeweilige Autor.

Über den Autor
 
Autor: S. Feuerstein S. Feuerstein,
Hebelzertifikate-Trader

Stephan Feuerstein ist Chefredakteur des Hebelzertifikate-Traders (www.hebelzertifikate-trader.de) und Herausgeber des Strategie-Traders (www.strategie-trader.de). In beiden Briefen steht das Trading mit Derivaten im Vordergrund, wobei alle Trades jeweils am Vortag angekündigt werden und beim Hebelzertifikate-Trader in einem Echtgeld-Musterdepot real gehandelt werden.

Alle Artikel dieses Autors anzeigen

Kurssuche
Status: nicht eingeloggt

Registrieren | Passwort vergessen?
 
 
Im Bereich Experten:
Nordex SE: Rette sich wer kann?
Experte: Stefan Hofmann, STOCK-WORLD
Kolumnen
Amazon: Was bringt die ...
Robert Sasse, (11:19)
Experte: Robert Sasse,
Mit der richtige Trading-...
RuMaS, (11:06)
Experte: RuMaS,
Hüfners Wochenkommentar ...
Redaktion boerse-frankf., Deutsche Börse AG (10:35)
Experte: Redaktion boerse-frankfurt.de, Deutsche Börse AG
Baader Bond Markets ...
Klaus Stopp, Baader Bank AG (10:23)
Experte: Klaus Stopp, Baader Bank AG
Galencia AG emittiert ...
Sabine Traub, Börse Stuttgart AG (10:15)
Experte: Sabine Traub, Börse Stuttgart AG
Merck & Co. konnte ...
Volker Gelfarth, (10:02)
Experte: Volker Gelfarth,
Nordex und EON – was die ...
Feingold-Research, (09:52)
Experte: Feingold-Research,
Halvers Woche: "Ist die ...
Robert Halver, Baader Bank AG (09:37)
Experte: Robert Halver, Baader Bank AG
DOW: Korrektur intakt!
Admiral Markets, (08:59)
Experte: Admiral Markets,
ThyssenKrupp, Merck und ...
Jürgen Schwenk, Herausgeber Bullenbrief (08:55)
Experte: Jürgen Schwenk, Herausgeber Bullenbrief
Deutsche Reallöhne steigen ...
Markus Fugmann, actior AG (08:43)
Experte: Markus Fugmann, actior AG
Von wegen technischer ...
Bernd Niquet, Autor (24.06.17)
Experte: Bernd Niquet, Autor
Niquet's World
Neues vom Portal
 
Aktien kaufen auf Kredit? Was sind die Vorteile und Nachteile?
Letzte Börsen-Meldung
 
Letzte Börsen-Analyse
 
Top-Klicks News
 
Top-Klicks Analysen