Aktien kaufen auf Kredit? Was sind die Vorteile und Nachteile?



08:25 22.06.17

Der Handel mit Aktien ist für immer mehr Kleinanleger eine interessante Option. Wo in der Vergangenheit die Börse als Spielwiese für die Reichen angesehen wurde, sind es heute zunehmend private Anleger, die die hohen Renditechancen der Kapitalmärkte ausnutzen möchten. In Zeiten von finanzieller Unsicherheit versuchen Anleger aller Klassen, dabei kreative Wege zu finden, das beste aus ihrem Kapital zu machen. Aktuell bedeutet dies auch, dass eine Investitionsfinanzierung über eine Kreditaufnahme interessant ist – denn das niedrige Zinsniveau macht dies zu einer günstigen Option.

Den richtigen Kredit verwenden

Bevor es an die Frage geht, was die Vorteile und Nachteile für diese Anlagestrategie sind, ist es natürlich interessant zu wissen, welcher Kreditgeber welche Konditionen zu bieten hat. Dafür lohnt es sich, einen umfassenden Privatkredit-Vergleich durchzuführen. Am besten mit einem Anbieter, der nicht nur auf Hundertausende von zufriedenen Kunden blicken kann, sondern der auch absolut kostenlos eine Kreditberatung anbietet. Denn unabhängig davon, wofür der Kredit verwendet werden soll ̶ sind die Konditionen falsch gewählt, kann es schnell zu einer kostspieliegen Angelegenheit werden.

Aktien auf Kredit kaufen – die Vorteile

Wer mit einem Kredit arbeitet, ist in der Lage, den eigenen finanziellen Handlungsspielraum zu vergrößern. Besonders leicht geht dies über einen klassischen Ratenkredit. Ist dieser bewilligt, hat der Anleger umgehend eine fest planbare Kapitalsumme zur Verfügung – ein entscheidender Punkt für eine erfolgreiche Anlagestrategie an der Börse.

Im Idealfall erzielt die Geldanlage eine Rendite, welche die Kreditkosten übersteigt. So lassen sich die Raten zurückzahlen, ohne dass der Kredit aktive Kosten verursacht hat.

Hinweis

Verbraucher sollten es möglichst vermeiden, einen Kredit aufzunehmen, dessen Rückzahlung zu einem finanziellen Engpass führen kann. Vor allem dann, wenn die Kreditsumme in Aktien investiert ist.

Gute Wahl für Einsteiger

Der Einstieg in die Welt des Aktienhandels scheint für Kleinanleger oft ein Problem darzustellen. Zumeist ist das notwendige Grundkapital für eine erste Investition nicht vorhanden – schon gar nicht dann, wenn sich spontan eine wirklich gute Möglichkeit für ein Investment zeigt. Der Kredit ist dafür eine gute wie schnelle Lösung.

Tiefstände ausnutzen

Eine klassische Strategie am Aktienmarkt ist das sogenannte „Bottom Fishing“. Befindet sich eine Aktie auf einem absoluten Rekordtief, kann sie von dort an nur noch steigen. Diese Aktien werden in großen Mengen aufgekauft. Erholen sich die Wertpapiere von der Talfahrt, ist mit einer guten Rendite zu rechnen. Den passenden Zeitpunkt zum Aktienkauf zu finden, ist dabei nicht immer einfach. Oft muss eine Entscheidung spontan getroffen werden. Mithilfe eines Kredites ist das benötigte Kapital schnell gesichert.

Aktien auf Kredit kaufen – die Nachteile

Die Aufnahme eines Kredites ist immer mit einem gewissen Risiko verbunden. Wird das Kapital dann auch noch dazu verwendet, mit Aktien zu spekulieren, verdoppelt sich das Risiko. Anleger sollten sich daher der möglichen Gefahren dieses Vorgehens genau bewusst sein.



Hohes Verlustrisiko

Es liegt in der Natur der Sache, dass Aktien eine spekulative Investition sind. Im schlimmsten Fall verlieren Anleger das gesamte Kapital. Stammt dieses Kapital aus einem Kredit, entfällt mit dem Verlust aber nicht die Kreditschuld. Das Kapital ist also doppelt verloren.

Hohe Renditen sind notwendig

Um über die gesamte Anlagestrategie einen Gewinn zu sichern, müssen gleich mehrere Voraussetzungen gegeben sein:

Je teurer der Kredit, umso geringer ist die Wahrscheinlichkeit, einen echten Gewinn zu erzielen. Abhängig von der Kreditsumme, übersteigen die Extrakosten schnell 1000 Euro. Dies bedeutet, dass die Investition nicht nur eine Rendite von 1000 Euro decken, sondern darüber liegen sollte. Wird lediglich der Zinssatz gedeckt, handelt es sich um ein Null-Geschäft. Leider ist es nicht immer möglich, eine gewinnbringende Strategie ohne Weiteres umzusetzen.

Kreditschulden sammeln sich an

Es gibt eine Vielzahl von Möglichkeiten, einen Kredit aufzunehmen. Unter anderem gibt es Angebote, die auf eine tiefgehende Bonitätsprüfung verzichten. Dies bedeutet aber auch: Anleger können schnell in eine unschöne Schuldenfalle tappen. Die Versuchung, immer wieder neue Kredite aufzunehmen, um neue Investitionen zu tätigen, ist groß. Kommt es mehrfach zu Totalausfällen der Geldanlage oder zu Teilverlusten, lassen sich die ausstehenden Raten nur schwer bedienen.

Warnung

Es ist durchaus möglich, eine ähnliche Abhängigkeit zu Börsenspekulationen zu entwickeln, wie sie zum Beispiel bei Wetten bekannt ist.

Fazit

Es ist nicht ohne Risiko, Aktien auf Kredit zu kaufen. Vor allem dann, wenn der Anleger sich noch nicht im vollen Umfang mit dem Aktienmarkt auseinandergesetzt hat. Es besteht die Gefahr, hier hohe Verluste einzufahren, die gleich doppelt belastend sind. Summieren sich die Ausstände für Kredite, kann es im schlimmsten Fall die finanzielle Existenz in Gefahr bringen.

Tipp

Um das Risiko zu minimieren, sollten ausschließlich Kredite verwendet werden, die keine Hinterlegung einer Sicherheit verlangen. Auch die Kreditsumme sollte so angesetzt sein, dass ein Verlust zwar ärgerlich ist, aber keine ernsthaften Konsequenzen nach sich zieht.




=> Diese Kolumne ins Forum einfügen und diskutieren <=


Attachments:

Alternativ0, (text/plain)

Der Download und das Öffnen dieses/dieser Attachments erfolgt auf eigene Gefahr.
Hinweis: Stock-World veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Verantwortlich für den Inhalt ist allein der jeweilige Autor.

Über den Autor
 
Autor: Stefan Hofmann Stefan Hofmann,
Stock-World

Unter der Rubrik "Neues vom Portal" finden Sie Gastbeiträge ausgewählter Autoren, sowie Neuerungen und Ergänzungen zu unserem Angebot auf www.stock-world.de. Da wir permanent Verbesserungen auf der Seite vornehmen werden, sind wir natürlich auch auf Ihr Feedback gespannt. Senden Sie Ihre Wünsche, Anregungen oder Ihr Feedback bitte an: info@stock-world.de

Alle Artikel dieses Autors anzeigen

Kurssuche
Status: nicht eingeloggt

Registrieren | Passwort vergessen?
 
 
Im Bereich Experten:
Amazon: Jetzt absichern!
Experte: Stefan Hofmann, STOCK-WORLD
Kolumnen
DOW DAX und das Gap
Thomas Heydrich, Systemstradings.de (25.07.17)
Experte: Thomas Heydrich, Systemstradings.de
GFT: Mal sehen, ob die ...
RuMaS, (25.07.17)
Experte: RuMaS,
First Berlin - Auden AG ...
First Berlin Equity Rese., (25.07.17)
Experte: First Berlin Equity Research,
Devin Sage TXA Trading ...
Devin Sage, Technische-X-Analyse.de (25.07.17)
Experte: Devin Sage, Technische-X-Analyse.de
DAX - 700 Punkte seit ...
Philip Hopf, Hopf Klinkmüller Capital. (25.07.17)
Experte: Philip Hopf, Hopf Klinkmüller Capital Management K.
Gold gegen Wertverlust
Ingrid Heinritzi, (25.07.17)
Experte: Ingrid Heinritzi,
DAX hält das Plus – ...
CMC Markets, (25.07.17)
Experte: CMC Markets,
Nordex – kein Wunder…!
Feingold-Research, (25.07.17)
Experte: Feingold-Research,
Adidas: Die Suche geht ...
Robert Sasse, (25.07.17)
Experte: Robert Sasse,
Rocket Internet: Schlechte ...
Volker Gelfarth, (25.07.17)
Experte: Volker Gelfarth,
S&P-500-Index: Ausblick!
Christian Zoller, www.boerse-daily.de (25.07.17)
Experte: Christian Zoller, www.boerse-daily.de
Exotic-Update: E.ON
Frank Sterzbach, www.boerse-daily.de (25.07.17)
Experte: Frank Sterzbach, www.boerse-daily.de
Niquet's World
Neues vom Portal
 
Aktien kaufen auf Kredit? Was sind die Vorteile und Nachteile?
Letzte Börsen-Meldung
 
Letzte Börsen-Analyse
 
Top-Klicks News
 
Top-Klicks Analysen