Südzucker: Drohen mittel- bis längerfristig einstellige Notierungen?



08:41 17.10.17

Lieber Leser,

am vergangenen Donnerstag ging es mit der Südzucker-Aktie im Vormittagshandel um gut 5% auf unter 17 EUR abwärts. Tags darauf konnten sich die Notierungen zwar zeitweise bis auf 17,42 EUR erholen, bevor erneuter Verkaufsdruck dafür sorgte, dass das Papier am Freitagmittag im Tief für 16,75 EUR zu haben war.

Quartalsergebnisse sorgen für Enttäuschung

Ausgelöst wurde der Kursrutsch durch die Veröffentlichung der Ergebnisse für das zweite Quartal des Geschäftsjahrs 2017/18. Im September-Vierteljahr steigerten die Mannheimer ihren Umsatz um rund 7% auf 1,71 Mrd. EUR. Der operative Gewinn verbesserte sich sogar um knapp 30% auf 128 Mio. EUR. Dennoch lagen die Zahlen unter den Erwartungen des Markts und sorgten dementsprechend für Enttäuschung, zumal der MDax-Konzern im aktuellen Quartal mit einem im Vergleich zum Vorjahr deutlich niedrigeren operativen Ergebnis rechnet. Da half es auch nicht viel, dass die Mannheimer an ihrer Prognose für das laufende Gesamtgeschäftsjahr festhielten, wonach die Erlöse zwischen 6,7 und 7,0 Mrd. EUR und operative Gewinn zwischen 425 und 500 Mio. EUR nach 426 Mio. EUR im Wirtschaftsjahr 2016/17 liegen sollen.

Kein Ende des Preisverfalls bei Zucker in Sicht

Erschwerend kam hinzu, dass der MDax-Konzern nach der am 1. Oktober geendeten EU-Zucker-Quotenregelung mit einer längeren Phase niedriger Preise für den Süßstoff rechnet. Insbesondere der Wegfall von Exportbeschränkungen aber auch eine insgesamt höhere Produktionsmenge werden dazu führen, dass mehr Zucker auf den Weltmarkt drängt. Die daraus resultierende Überversorgung, die zu einer weiteren Verbilligung von Zucker führen dürfte, soll mindestens ein bis zwei Jahre anhalten.



Aber auch aus technischer Sicht drängen sich Käufe der Südzucker-Aktie nicht auf. Der Aufwärtstrend seit Anfang 2015 ist mittlerweile Geschichte. Ungebrochen ist dagegen der Abwärtstrend seit Februar dieses Jahres, der die Notierungen unter die starke Unterstützung bei etwa 18 EUR gedrückt hat. Aus technischer Sicht muss daher ein Test des nächsten Supports bei 15 EUR fest einkalkuliert werden. Kann auch diese Marke nicht verteidigt werden, sind längerfristig sogar einstellige Notierungen nicht völlig auszuschließen.


3 Gründe, wieso diese Aktie Ihnen jetzt +12.330 % Gewinn bringt!

Grund Nr. 1: Diese Aktie revolutioniert kommenden Montag die Automobil-branche, dahinter versteckt sich das „Weiße Gold“.

Grund Nr. 2: Diese Revolution ist gewaltiger als das Elektro-Auto!

Grund Nr. 3: Diese Aktie wird ab dem kommenden Montag nur noch eine Richtung kennen: OBEN!

>> Klicken Sie jetzt HIER, um den Namen der Aktie KOSTENLOS zu erfahren!


=> Diese Kolumne ins Forum einfügen und diskutieren <=


Attachments:

Alternativ0, (text/plain)

Der Download und das Öffnen dieses/dieser Attachments erfolgt auf eigene Gefahr.
Hinweis: Stock-World veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Verantwortlich für den Inhalt ist allein der jeweilige Autor.

Über den Autor
 
Autor: Marc Nitzsche Marc Nitzsche,
Rohstoff-Trader

Der Rohstoff-Trader Börsenbrief befasst sich täglich mit dem Thema Rohstoffe und unterrichtet seine Leser mindestens einmal pro Woche über interessante Anlagemöglichkeiten im Bereich Rohstoffe. Sowohl Rohstoff-Aktien, als auch Rohstoff-Zertifikate werden von unserer Redaktion auf Ihre Anlagechancen und Risiken durchleuchtet und bis zum Verkauf im Musterdepot weiterverfolgt. Setzen auch Sie auf den Megatrend Rohstoffe und abonnieren Sie den Rohstoff-Trader unter http://www.rohstoff-trader.de/abo.htm.

Alle Artikel dieses Autors anzeigen

Kurssuche
Status: nicht eingeloggt

Registrieren | Passwort vergessen?
 
 
Im Bereich Experten:
Nordex SE: Ist das jetzt der Boden?
Experte: Stefan Hofmann, STOCK-WORLD
Kolumnen
Gold - Die Bullen kämpfen ...
Philip Hopf, Hopf Klinkmüller Capital. (22.11.17)
Experte: Philip Hopf, Hopf Klinkmüller Capital Management K.
Devin Sage TXA Trading ...
Devin Sage, Technische-X-Analyse.de (22.11.17)
Experte: Devin Sage, Technische-X-Analyse.de
Russland – Bitcoin niemals ...
Feingold-Research, (22.11.17)
Experte: Feingold-Research,
DAX rastet zur ...
Timo Emden, Chefanalyst von DailyFX (22.11.17)
Experte: Timo Emden, Chefanalyst von DailyFX
Silber: Entscheidung steht ...
Jürgen Sterzbach, boerse-daily.de (22.11.17)
Experte: Jürgen Sterzbach, boerse-daily.de
Politisches Neuland
Michael Beck, Leiter Po., Bankhaus ELLWANGER. (22.11.17)
Experte: Michael Beck, Leiter Portfolio M., Bankhaus ELLWANGER & GEIGER K.
First Berlin - Energiekontor ...
First Berlin Equity Rese., (22.11.17)
Experte: First Berlin Equity Research,
DAX trotz politischer ...
Cornelia Frey, Börse Stuttgart AG (22.11.17)
Experte: Cornelia Frey, Börse Stuttgart AG
Spotlight-Update: Dialog ...
Frank Sterzbach, www.boerse-daily.de (22.11.17)
Experte: Frank Sterzbach, www.boerse-daily.de
DOW DAX und der ...
Thomas Heydrich, Systemstradings.de (22.11.17)
Experte: Thomas Heydrich, Systemstradings.de
Wirecard: Diese Zielgruppe ...
Robert Sasse, (22.11.17)
Experte: Robert Sasse,
EUR/USD Analyse: Jamaika ...
Admiral Markets, (22.11.17)
Experte: Admiral Markets,
Niquet's World
Neues vom Portal
 
Adelheid Rech: Ob kurz- oder langfristig; Wohnimmobilien lohnen sich
Letzte Börsen-Meldung
 
Letzte Börsen-Analyse
 
Top-Klicks News
 
Top-Klicks Analysen