Zahlungssysteme: Im Markt herrscht Goldgräberstimmung!



11:02 17.10.17

Liebe Leser,

die Welt des Bezahlens ändert sich rasant. Im Markt herrscht Goldgräberstimmung. Am Ende werden sich jedoch nur wenige Zahlungssysteme durchsetzen. PayPal möchte unbedingt dabei sein und entwickelt seinen Standard ständig weiter. Dazu setzt das Unternehmen verstärkt auf Kooperationen.

Das PayPal-Zahlungssystem wird dabei nicht nur mit Kreditkartenanbietern wie VISA und MasterCard vernetzt, sondern auch mit wichtigen Handelsplattformen wie Apples App Store und Google Play. Für die neuen Kooperationen verzichtet PayPal auf einen Teil seiner Marge. Dafür kann das Unternehmen aber das rasante Wachstum der vergangenen Jahre aufrechterhalten.

Niedrigzinsen sind die neue Normalität

Niedrige Zinsen sind seit Jahren ein Problem für die Finanzdienstleister. Infolge der Finanzkrise 2007/2008 senkten die Notenbanken überall auf der Welt den Leitzins auf bisher nicht gekannte Tiefststände. Mittlerweile müssen die Finanzinstitute in einigen Weltregionen sogar Strafzahlungen auf Guthaben bei den Notenbanken bezahlen.

Davon sind indirekt auch die Finanzdienstleister betroffen. Im Niedrigzinsumfeld ist es schwieriger, Geld zu verdienen. Trotzdem sind einige Unternehmen der Branche hochprofitabel. Wir haben diese mit 4 Sternen belohnt. Mittlerweile verändert sich das Zinsumfeld zusehends.

Während in den USA die Zinsen seit 2009 faktisch abgeschafft waren, hebt die Notenbank das Zinsniveau in langsamen aber kontinuierlichen Schritten wieder an. Seit Juni gilt ein Leitzins von 1 bis 1,25%. Im Euroraum hingegen beträgt der Leitzins weiterhin 0%, und es ist in den kommenden Monaten auch keine Veränderung abzusehen. Zuerst muss die EZB ihre Anleihenkaufprogramme zurückfahren.

Die Währungsentwicklung bietet neue Herausforderungen

In einer globalisierten Welt machen Finanzdienstleister rund um den Globus Geschäfte. Deshalb ist die Währungsentwicklung von besonderer Bedeutung. Während die steigenden US-Zinsen eigentlich eine Aufwertung des US-Dollars zur Folge haben müsste, ist das Gegenteil der Fall. Seit Jahresbeginn hat der Euro gegenüber dem Dollar deutlich aufgeholt.

Investoren schätzen die relative Sicherheit des Euroraums gegenüber einem Amerika, das unter den Launen ihres Präsidenten leidet. Die Finanzdienstleister müssen sich auf die Währungsschwankungen einstellen, um nicht auf dem falschen Fuß erwischt zu werden. Bisher ist das allen beobachteten Unternehmen recht gut gelungen. Wertberichtigungen aufgrund der Wechselkursschwankungen blieben die Ausnahme.

Gibt es eine neue Sicherheit?



Auch wenn die Aktienmärkte immer neue Höchststände erklimmen, geht die Handelsaktivität zurück. Die Investmentbanken Morgan Stanley und Goldman Sachs und Börsenbetreiber wie die Deutsche Börse spüren die Flaute deutlich. Im Vorjahr hatte beispielsweise das Brexit-Votum der Briten für einen regen Handel gesorgt. Solche Überraschungsereignisse blieben bisher aus.

Das schlägt sich in den Geschäftszahlen nieder. Wenn Anleger ihre Depots weniger umschichten, verdienen die Dienstleister auch weniger Gebühren. Am besten hat sich noch Morgan Stanley geschlagen.

Sollten Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg bei MasterCard?

Wie wird sich die Aktie jetzt weiter entwickeln? Ist Ihr Geld in dieser Aktie sicher? Die Antworten auf diese Fragen und warum Sie jetzt handeln müssen, erfahren Sie in der aktuellen Analyse zur International MasterCard Aktie.

Über diesen Link können Sie die vollständige Analyse sofort kostenlos ansehen. Jetzt hier klicken

Ein Beitrag von Jens Gravenkötter

3 Gründe, wieso diese Aktie Ihnen jetzt +12.330 % Gewinn bringt!

Grund Nr. 1: Diese Aktie revolutioniert kommenden Montag die Automobil-branche, dahinter versteckt sich das „Weiße Gold“.

Grund Nr. 2: Diese Revolution ist gewaltiger als das Elektro-Auto!

Grund Nr. 3: Diese Aktie wird ab dem kommenden Montag nur noch eine Richtung kennen: OBEN!

>> Klicken Sie jetzt HIER, um den Namen der Aktie KOSTENLOS zu erfahren!


=> Diese Kolumne ins Forum einfügen und diskutieren <=


Attachments:

Alternativ0, (text/plain)

Der Download und das Öffnen dieses/dieser Attachments erfolgt auf eigene Gefahr.
Hinweis: Stock-World veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Verantwortlich für den Inhalt ist allein der jeweilige Autor.

Über den Autor
 
Autor: Volker Gelfarth Volker Gelfarth
Volker Gelfarth ist unabhängig beratender Unternehmensanalyst und renommierter Chefredakteur. Seine Publikationen „Die Aktien-Analyse“, Strategisches Investieren“, „Gelfarths Dividenden-Letter“ und „Gelfarths Premium-Depot“ sind seit vielen Jahren unentbehrliches Handwerkszeug privater und institutioneller Aktienanleger.
Der Diplom-Produktions-Ingenieur lernte die Schwächen und Stärken eines Unternehmens selbst als Manager kennen, bevor er sich mit seinem Researchunternehmen voll und ganz der Value-Analyse widmete. Mit unermüdlichen Willen analysierte er als einer der ersten systematisch das Anlage-Verhalten der weltweit erfolgreichsten Investoren und machte dieses seinen Lesern zugänglich.

Erfolgsstrategien für Groß- und Kleinanleger Den gelernten Ingenieur interessieren als Grundlage seiner Bewertungen und Empfehlungen vor allem harte Fakten, solide Daten und seriös überprüfte Zahlen.
Seine Leser danken es ihm. Schon seit 2 Jahrzehnten schlagen Gelfarths Empfehlungen Jahr für Jahr die Märkte deutlich. Bis zu 4mal besser als der Dax.

Alle Artikel dieses Autors anzeigen

Kurssuche
Status: nicht eingeloggt

Registrieren | Passwort vergessen?
 
 
Im Bereich Experten:
Wirecard: Börsenampel weiter auf grün!
Experte: Stefan Hofmann, STOCK-WORLD
Kolumnen
Deutsche Wirtschaft ...
Cornelia Frey, Börse Stuttgart AG (24.11.17)
Experte: Cornelia Frey, Börse Stuttgart AG
S&P500 nach Feiertag mit ...
Christian Zoller, www.boerse-daily.de (24.11.17)
Experte: Christian Zoller, www.boerse-daily.de
First Berlin - Valneva SE ...
First Berlin Equity Rese., (24.11.17)
Experte: First Berlin Equity Research,
Top-Flop-Strategie – ...
Sebastian Hell, QTrade (24.11.17)
Experte: Sebastian Hell, QTrade
Kaffee: Deutet sich ...
Jürgen Sterzbach, boerse-daily.de (24.11.17)
Experte: Jürgen Sterzbach, boerse-daily.de
Bundes-/Staatsanleihen
Sabine Traub, Börse Stuttgart AG (24.11.17)
Experte: Sabine Traub, Börse Stuttgart AG
Börsengeflüster: #EFG – ...
WIRTSCHAFTSINFORM., (24.11.17)
Experte: WIRTSCHAFTSINFORMATION .,
Fed, Öl und Inflation
Sven Weisenhaus, Stockstreet GmbH (24.11.17)
Experte: Sven Weisenhaus, Stockstreet GmbH
Diesel-Skandal? Börsianer ...
wikifolio.com, (24.11.17)
Experte: wikifolio.com,
Schweizer Notenbankchef ...
Timo Emden, Chefanalyst von DailyFX (24.11.17)
Experte: Timo Emden, Chefanalyst von DailyFX
Siemens baut weltweit ...
Heiko Geiger, Bank Vontobel Europe . (24.11.17)
Experte: Heiko Geiger, Bank Vontobel Europe AG
Daimler, BMW, VW – ...
Feingold-Research, (24.11.17)
Experte: Feingold-Research,
Niquet's World
Neues vom Portal
 
Adelheid Rech: Ob kurz- oder langfristig; Wohnimmobilien lohnen sich
Letzte Börsen-Meldung
 
Letzte Börsen-Analyse
 
Top-Klicks News
 
Top-Klicks Analysen