S&P500 bei 2.650 Punkten



17:28 11.12.17

Der S&P500 ging am Freitag bei 2.651 Punkten aus dem Handel. Vorbörslich zeigt sich der US-Index bei 2.650 Punkten unverändert. Der Index könnte nun kurz zurücksetzen und das nach unten offene Gap bei 2.640 Punkten schließen.

In Folge ist aber mit weiter steigenden Kursen bis etwa 2.680/2.700 Punkten zu rechnen. Solange der S&P500 im steigenden Trendkanal bleibt, dürften nur zeitlich eng befristete Korrekturen stattfinden.

Trading-Strategie:

1. Long-Position um 2.640 Punkte mit Kursziel 2.700 Punkte eröffnet. Stopp unter 2.600 Punkten.

S&P-500-Index (Tageschart in Punkten): Tendenz:
Wichtige Chartmarken
Widerstände: 2.650 / 2.660 / 2.680 Punkte
Unterstützungen: 2.630 / 2.620 / 2.600 Punkte
Strategie für steigende Kurse
WKN: DGV3VF
Typ: Open End Turbo Long
akt. Kurs: 2,54 - 2,55 Euro
Emittent: DZ Bank
Basispreis: 2.358,30 Punkte
Basiswert: S&P500
KO-Schwelle: 2.358,30 Punkte
akt. Kurs Basiswert: 2.650 Punkte
Laufzeit: Open End
Kursziel: 2.700 Punkte
Hebel: 8,81
Kurschance:
Order über Euwax / Börse Stuttgart
Strategie für fallende Kurse
WKN: DGR94U
Typ: Open End Turbo Short
akt. Kurs: 0,32 - 0,33 Euro
Emittent: DZ Bank
Basispreis: 2.687,49 Punkte
Basiswert: S&P500
KO-Schwelle: 2.687,49 Punkte
akt. Kurs Basiswert: 2.650 Punkte
Laufzeit: Open End
Kursziel:
Hebel: 64,26
Kurschance:
Order über Euwax / Börse Stuttgart





Haftungsausschluss:

Der Herausgeber übernimmt keine Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche gegen den Herausgeber, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden, sind grundsätzlich ausgeschlossen. Alle enthaltenen Meinungen und Informationen sollen nicht als Aufforderung verstanden werden, ein Geschäft oder eine Transaktion einzugehen. Auch stellen die vorgestellten Strategien keinesfalls einen Aufruf zur Nachbildung, auch nicht stillschweigend, dar. Vor jedem Geschäft bzw. vor jeder Transaktion sollte geprüft werden, ob sie im Hinblick auf die persönlichen und wirtschaftlichen Verhältnisse geeignet ist. Wir weisen ausdrücklich noch einmal darauf hin, dass der Handel mit Optionsscheinen oder Zertifikaten mit grundsätzlichen Risiken verbunden ist und der Totalverlust des eingesetzten Kapitals nicht ausgeschlossen werden kann. Alle Angebote sind freibleibend und unverbindlich. Der Nachdruck, die Verwendung der Texte, die Veröffentlichung / Vervielfältigung ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung der FSG Financial Services Group gestattet.

Es gelten die AGB und die Datenschutzrechtlichen Hinweise auf www.boerse-daily.de
=> Diese Kolumne ins Forum einfügen und diskutieren <=


Attachments:

Anhang

Alternativ0, (text/plain)
Anhang

Anhang


Der Download und das Öffnen dieses/dieser Attachments erfolgt auf eigene Gefahr.
Hinweis: Stock-World veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Verantwortlich für den Inhalt ist allein der jeweilige Autor.

Über den Autor
 
Autor: Christian Zoller Christian Zoller,
www.boerse-daily.de

Christian Zoller beschäftigt sich seit 1995 mit der Fundamentalanalyse und der Technischen Analyse. An der Universität Regensburg und der WU Wien studierte er Betriebswirtschaftslehre mit den Schwerpunkten Investmentbanking und Corporate Finance. Er arbeitete unter anderem bei der Austria Presse Agentur (APA-Finance) in Wien, bei der BörseGo AG in München oder bei dem Technical Investor. Er publizierte Fachartikel im Newsletter "Trendwatch" des Heikin-Ashi-Experten Dan Valcu und veröffentlichte das Fachbuch "Behavioral Finance bei Technischer Analyse". Aktuell ist er bei dem Börseninformationsportal "Boerse-Daily.de" für die tägliche DAX-Analyse zuständig, die mit dem Newsletter "Boerse-Daily Insight" kostenlos per E-Mail bezogen werden kann.

Alle Artikel dieses Autors anzeigen

Kurssuche
Status: nicht eingeloggt

Registrieren | Passwort vergessen?
 
 
Im Bereich Experten:
Deutsche Bank: Der Kursknaller!
Experte: Stefan Hofmann, STOCK-WORLD
Kolumnen
Stratec Biomedical: Damit ...
Volker Gelfarth, (07:43)
Experte: Volker Gelfarth,
Borussia Dortmund – Aktie ...
Feingold-Research, (07:37)
Experte: Feingold-Research,
DAX: Anleger halten sich ...
IG Markets, (07:32)
Experte: IG Markets,
ProSiebenSat1: Alles unter ...
Robert Sasse, (07:27)
Experte: Robert Sasse,
U.S. Gold Corp. - ...
Jörg Schulte, JS-Research (07:22)
Experte: Jörg Schulte, JS-Research
DOW DAX es braut sich ...
Thomas Heydrich, Systemstradings.de (16.07.18)
Experte: Thomas Heydrich, Systemstradings.de
S&P500 - Direkter Anlauf ...
Christian Zoller, www.boerse-daily.de (16.07.18)
Experte: Christian Zoller, www.boerse-daily.de
Group Ten sichert sich die ...
Björn Junker, GOLDINVEST.de (16.07.18)
Experte: Björn Junker, GOLDINVEST.de
DAX zum Wochenauftakt ...
Cornelia Frey, Börse Stuttgart AG (16.07.18)
Experte: Cornelia Frey, Börse Stuttgart AG
Trends statt Zölle!
wikifolio.com, (16.07.18)
Experte: wikifolio.com,
US-Leitindex S&P 500 mit ...
Silvio Graß, Formationstrader (16.07.18)
Experte: Silvio Graß, Formationstrader
Deutsche Bank: Der ...
Stefan Hofmann, STOCK-WORLD (16.07.18)
Experte: Stefan Hofmann, STOCK-WORLD
Niquet's World
Neues vom Portal
 
Die einfache Blackjack-Kartenzähltechnik, die ein Spieler beherrschen muss
Letzte Börsen-Meldung
 
Letzte Börsen-Analyse
 
Top-Klicks News
 
Top-Klicks Analysen