Brent Crude Oil-Calls mit 89%-Chance bei Preisanstieg auf 68$



10:57 12.12.17

Laut einer im Commerzbank-Newsletter „ideas daily“ veröffentlichten Analyse brach der Preis für Brent Crude Oil gestern dynamisch nach oben hin aus. Hier die Analyse:

„Der Brent-Öl Future hatte im Januar 2016 nach mehrjähriger Baisse ein 13-Jahres-Tief bei 27,10 USD markiert. Es folgte eine bis zum Januar dieses Jahres andauernde Erholungsrally bis auf ein Erholungshoch bei 58,37 USD. Die anschließende Korrektur endete im Juni bei 44,35 USD. Seither bewegt sich die Notierung des Rohstoffes wieder nordwärts. Im Oktober gelang dabei der Ausbruch über das Januarhoch, womit der übergeordnete Aufwärtstrend bestätigt wurde. Zuletzt konsolidierte der Kurs über mehrere Wochen seitwärts. Im gestrigen Handel brach er schließlich dynamisch auf ein neues 2-Jahres-Hoch aus und überquerte im heutigen asiatischen Handel die Marke von 65 USD. Weitere Kursgewinne sind wahrscheinlich, solange der Support bei 62,62 USD nicht unterschritten wird. Potenzielle nächste Kursziele lassen sich bei 66,13 USD, 66,71 USD sowie 67,55-68,30 USD ausmachen. Ein Tagesschluss über der letztgenannten Zone würde eine unmittelbare Ausdehnung der Rally in Richtung 69,63/70,00 USD ermöglichen. Nächster Support befindet sich bei 64,32 USD. Unterhalb von 62,62 USD würde das kurzfristige technische Bias von bullish auf neutral drehen. Bearish würde es erst unterhalb von 61,00/61,13 USD.“ 

Wenn der Ölpreis innerhalb des kommenden Monats wirklich die Marke von 68 USD erreichen kann, dann werden Long-Hebelprodukte hohe Erträge ermöglichen.

Open End Turbo-Call mit Basispreis und KO-Marke bei 62,247 USD  

Der Commerzbank-Open End Turbo-Call auf Brent Crude Oil mit Basispreis und KO-Marke bei 62,247 USD, BV 1, ISIN: DE000CV6HEY4, wurde beim Ölpreis von 65,37 USD und dem Euro/USD-Wechselkurs von 1,178 USD mit 2,91 – 2,92 Euro gehandelt.



Bei einem Ölpreisanstieg auf 68 USD wird der innere Wert des Turbo-Calls – sofern der Ölpreis vorher nicht auf die KO-Marke oder darunter fällt - auf 4,88 Euro (+67 Prozent) ansteigen.

Call-Optionsschein mit Basispreis bei 67 USD Euro

Der Goldman Sachs-Call-Optionsschein auf Brent Crude Oil mit Basispreis bei 67 USD, Bewertungstag 23.2.18, BV 0,1, ISIN: DE000GD41UN1, wurde beim Ölpreis von 65,37 USD mit 0,101 – 0,106 Euro taxiert.

Wenn der Ölpreis in einem Monat auf 68 USD ansteigt, dann wird sich der handelbare Preis des Calls auf etwa 0,20 Euro (+89 Prozent) steigern.

Dieser Beitrag stellt keinerlei Empfehlung zum Kauf oder Verkauf von Brent Crude Oil oder von Hebelprodukten auf Brent Crude Oil dar. Für die Richtigkeit der Daten wird keine Haftung übernommen.

Walter Kozubek

=> Diese Kolumne ins Forum einfügen und diskutieren <=


Attachments:

Alternativ0, (text/plain)

Der Download und das Öffnen dieses/dieser Attachments erfolgt auf eigene Gefahr.
Hinweis: Stock-World veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Verantwortlich für den Inhalt ist allein der jeweilige Autor.

Über den Autor
 
Autor: Walter Kozubek Walter Kozubek
Walter Kozubek ist Betreiber der Internetportale www.zertifikatereport.de und www.hebelprodukte.de und Herausgeber der wöchentlich erscheinenden, kostenlos zum Download angebotenen pdf-Newsletter www.zertifikatereport.de und www.hebelproduktereport.de . Der ZertifikateReport wurde erstmals im Jahr 2004, der HebelprodukteReport erstmals im Jahr 2005 veröffentlicht.

In den Jahren davor war Walter Kozubek als Börsenhändler an der Wr. Börse, als Salestrader für Optionsscheine und Zertifikate im Team des „Global Warrants-Teams“ der Citibank in Wien und als Journalist für Wirtschaftsblatt-Online tätig.

Alle Artikel dieses Autors anzeigen

Kurssuche
Status: nicht eingeloggt

Registrieren | Passwort vergessen?
 
 
Im Bereich Experten:
Barrick Gold: Das läuft ja wie geschmiert!
Experte: Stefan Hofmann, STOCK-WORLD
Kolumnen
S&P500 - Weiterer ...
Robert Sasse, (19.10.18)
Experte: Robert Sasse,
Wie viel Berechtigung hat ...
Robert Halver, Baader Bank AG (19.10.18)
Experte: Robert Halver, Baader Bank AG
Facebook: Wie sehen die ...
Volker Gelfarth, (19.10.18)
Experte: Volker Gelfarth,
DAX - 11.600 Punkte im ...
Christian Zoller, www.boerse-daily.de (19.10.18)
Experte: Christian Zoller, www.boerse-daily.de
Zucker: Markiert Vier-...
Jürgen Sterzbach, boerse-daily.de (19.10.18)
Experte: Jürgen Sterzbach, boerse-daily.de
Gold - KAMPF UM ...
Philip Hopf, Hopf Klinkmüller Capital. (19.10.18)
Experte: Philip Hopf, Hopf Klinkmüller Capital Management K.
Pilbara Minerals: Macquarie ...
Björn Junker, GOLDINVEST.de (19.10.18)
Experte: Björn Junker, GOLDINVEST.de
Bundes- / Staatsanleihen
Börse Stuttgart AG, (19.10.18)
Experte: Börse Stuttgart AG,
Volkswagen - Spekulation ...
Heiko Geiger, Bank Vontobel Europe . (19.10.18)
Experte: Heiko Geiger, Bank Vontobel Europe AG
Dax bleibt angeschlagen – ...
Cornelia Frey, Börse Stuttgart AG (19.10.18)
Experte: Cornelia Frey, Börse Stuttgart AG
Künstliche Intelligenz – ...
Feingold-Research, (19.10.18)
Experte: Feingold-Research,
Goldaktien freundlicher, EU-...
Martin Siegel, STABILITAS FONDS (19.10.18)
Experte: Martin Siegel, STABILITAS FONDS
Niquet's World
Neues vom Portal
 
Wie kannst du mit Stocks schnell Geld verdienen?
Letzte Börsen-Meldung
 
Letzte Börsen-Analyse
 
Top-Klicks News
 
Top-Klicks Analysen