First Graphene entwickelt „grünes“ Verfahren zur Graphenoxid-Herstellung



16:22 13.12.17

Die Entwicklung bei der australischen Graphengesellschaft First Graphene (WKN A2ABY7 / ASX FGR) ist derzeit nur als rasant zu bezeichnen. Während man einerseits erst vor Kurzem die Inbetriebnahme der Graphenproduktionsstätte des Unternehmens meldete, macht das Unternehmen andererseits auch im Bereich der Forschung und Entwicklung schnelle Fortschritte.

So teilte First Graphite heute zum Beispiel mit, dass man einem „grünen“ Verfahren zur Herstellung von Graphenoxid einen wichtigen Schritt nähergekommen ist. Graphenoxid kann auf verschiedene Arten hergestellt werden, doch beinhalten die meisten dieser Verfahren den Einsatz von giftigen Chemikalien wie zum Beispiel Salpetersäure, Schwefelsäure und in einigen Fällen auch Flusssäure. Vor allem Flusssäure aber ist extrem gefährlich und korrosiv, wodurch große Probleme mit der Umweltverträglichkeit sowie zusätzliche Kosten entstehen.

Das hat dazu geführt, dass die kommerzielle Weiterentwicklung von Graphenoxid trotz dessen potenziell vielfältigen Einsatzmöglichkeiten beispielsweise in Batterien, Filtern, Membranen und Beschichtungen bisher eingeschränkt wurde. Ein sicheres und kostengünstiges Verfahren zur Herstellung von Graphenoxid wäre für die Industrie deshalb von großer Bedeutung!

Zumal einem jüngst veröffentlichten Marktbericht zufolge, das Volumen des Graphenmarktes bis 2024 auf mehr als 200 Mio. USD steigen könnte, wobei Graphenoxid dann 40% der gesamten Brancheneinnahmen ausmachen könnte. Dabei wird dem Segment ein potenzielles Wachstum (CAGR) von über 35% prognostiziert, da es sowohl über umfassende Einsatzmöglichkeiten in elektronischen Geräten, in der Biotechnologie als oberflächenaktiver Stoff und in der katalytischen Oxidation verfügt, als auch als Elektrodenmaterial in Batterien, in Kondensatoren und in Solarzellen verwendet wird.

First Graphen hat nun, wobei eine Reihe von Experimenten noch nicht abgeschlossen ist, in seinen Forschungsarbeiten mit der Universität von Flinders Ergebnisse erzielt, die das Potenzial auf eine Herstellung von Graphenoxid direkt aus Grafiterz mit einer prozentualen Oxidation von ungefähr 23% aufzeigen!



Unter Verwendung von First Graphens eigenem Graphen wurde das Experiment mit einer 30%igen wässrigen Wasserstoffperoxidlösung unter kontinuierlicher Durchströmung durchgeführt. Wasserstoffperoxid wurde aufgrund der niedrigen Kosten und, da es in geringen Konzentrationen ein umweltschonendes, allgemein verfügbares Lösungsmittel darstellt, ausgewählt. Es dient als effektives Oxidationsmittel und erleichtert den Aufblätterungsprozess.

Angesichts der positiven, vorläufigen Ergebnisse hat Flinders für diese umweltfreundliche Herstellung von Graphenoxid unter Verwendung des zusammen mit First Graphen entwickelten Vortex Fluidic Device und des damit verbundenen Turbo Thin Film Device (T2FD) eine provisorische Patentanmeldung eingereicht.

Wir sind beeindruckt, von der Dynamik, die First Graphene in den letzten Wochen und Monaten an den Tag legt. Das Unternehmen hat unseres Erachtens enorme Fortschritte gemacht, die sich zuletzt auch in der Börsenbewertung und Aufmerksamkeit des Marktes widerspiegeln. Die Möglichkeit, dass First Graphene ein – relativ – umweltfreundliches und kostengünstiges Verfahren zur Herstellung von Graphenoxid zu kommerziellen Nutzung entwickelt, betrachten wir als potenziell weitere, große Chance für das Unternehmen und seine Aktionäre. Wir werden weiterhin berichten.


Risikohinweis: Die GOLDINVEST Consulting GmbH bietet Redakteuren, Agenturen und Unternehmen die Möglichkeit, Kommentare, Analysen und Nachrichten auf www.goldinvest.de zu veröffentlichen. Diese Inhalte dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine wie immer geartete Handlungsaufforderung dar, weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Des Weiteren ersetzten sie in keinster Weise eine individuelle fachkundige Anlageberatung, es handelt sich vielmehr um werbliche / journalistische Texte. Leser, die aufgrund der hier angebotenen Informationen Anlageentscheidungen treffen bzw. Transaktionen durchführen, handeln vollständig auf eigene Gefahr. Der Erwerb von Wertpapieren birgt hohe Risiken, die bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. Die GOLDINVEST Consulting GmbH und ihre Autoren schließen jedwede Haftung für Vermögensschäden oder die inhaltliche Garantie für Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der hier angebotenen Artikel ausdrücklich aus. Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungshinweise.

Gemäß §34b WpHG i.V.m. FinAnV (Deutschland) und gemäß Paragraph 48f Absatz 5 BörseG (Österreich) möchten wir darauf hinweisen, dass Auftraggeber, Partner, Autoren oder Mitarbeiter der GOLDINVEST Consulting GmbH Aktien der First Graphite halten können und somit ein Interessenskonflikt bestehen kann. Wir können außerdem nicht ausschließen, dass andere Börsenbriefe, Medien oder Research-Firmen die von uns empfohlenen Werte im gleichen Zeitraum besprechen. Daher kann es in diesem Zeitraum zur symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung kommen. Ferner besteht zwischen der GOLDINVEST Consulting GmbH und einer dritten Partei, die im Lager des Emittenten (First Graphite) steht, ein Beratungs- oder sonstiger Dienstleistungsvertrag, womit ein Interessenkonflikt gegeben ist. Diese Dritte Partei kann ebenfalls Aktien des Emittenten halten, verkaufen oder kaufen und würde so von einem Kursanstieg der Aktien von First Graphite profitieren.

=> Diese Kolumne ins Forum einfügen und diskutieren <=


Hinweis: Stock-World veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Verantwortlich für den Inhalt ist allein der jeweilige Autor.

Über den Autor
 
Autor: Björn Junker Björn Junker,
GOLDINVEST.de

verfügt über langjährige Erfahrung im Rohstoffsektor. Von seinem analytischen Einschätzungsvermögen sowie seinem Gespür für erstklassige Investments will GOLDINVEST.de vor allem profitieren. Durch seine Erfahrung im Bereich Corporate Communications versteht Herr Junker auch die Sprache der Unternehmen, die er beobachtet und analysiert. GOLDINVEST.de bietet Hintergrundberichte und aktuelle Kommentare zum Geschehen an den Rohstoffmärkten und verfolgt die Entwicklung ausgewählter Minengesellschaften aus dem Bereich der Edelmetalle, Basismetalle und sonstiger Rohstoffe. Weitere Informationen finden Sie unter: www.goldinvest.de

Alle Artikel dieses Autors anzeigen

Kurssuche
Status: nicht eingeloggt

Registrieren | Passwort vergessen?
 
 
Im Bereich Experten:
Platin: Jetzt fällt die 1000er Marke!
Experte: Stefan Hofmann, STOCK-WORLD
Kolumnen
DOW DAX hinter ...
Thomas Heydrich, Systemstradings.de (17:44)
Experte: Thomas Heydrich, Systemstradings.de
DAX fällt zurück – EZB ...
CMC Markets, (17:35)
Experte: CMC Markets,
DAX rutscht erneut ab
Christian Zoller, www.boerse-daily.de (16:56)
Experte: Christian Zoller, www.boerse-daily.de
TEVA Pharmaceutical ...
Robert Sasse, (16:00)
Experte: Robert Sasse,
EUR/USD Analyse: Die ...
Admiral Markets, (15:38)
Experte: Admiral Markets,
Anleger sind auf der Hut – ...
Cornelia Frey, Börse Stuttgart AG (15:15)
Experte: Cornelia Frey, Börse Stuttgart AG
BHP Billiton: 2017 bereits ...
Volker Gelfarth, (15:03)
Experte: Volker Gelfarth,
Pasinex Resources ...
Björn Junker, GOLDINVEST.de (14:43)
Experte: Björn Junker, GOLDINVEST.de
Spotlight-Update: Nordex
Frank Sterzbach, www.boerse-daily.de (14:33)
Experte: Frank Sterzbach, www.boerse-daily.de
Bauer AG - Hoch hinaus ...
Max Otte, (14:22)
Experte: Max Otte,
Kupfer: Kommt jetzt die ...
Jürgen Sterzbach, boerse-daily.de (14:00)
Experte: Jürgen Sterzbach, boerse-daily.de
Daimler – 7 Prozent Rendite ...
Feingold-Research, (13:50)
Experte: Feingold-Research,
Niquet's World
Neues vom Portal
 
Ruhe vor dem Sturm oder Stabilität
Letzte Börsen-Meldung
 
Letzte Börsen-Analyse
 
Top-Klicks News
 
Top-Klicks Analysen