DAX verteidigt 13.000 Punkte – EZB-Sitzung ohne Impulse



22:07 14.12.17

Jochen Stanzl, 14. Dezember 2017

Weder die Federal Reserve noch die Europäische Zentralbank vermochten es, den Aktienmärkten vor Weihnachten noch einmal Leben einzuhauchen. Auf den ersten Blick könnte man meinen, die Anleger am deutschen Aktienmarkt hätten Angst vor einer Zinserhöhung durch die EZB gehabt. Denn kurz nach 13.45 Uhr, als diese ausblieb, drehte der Index wieder nach oben und ließ damit sein Tagestief knapp über 13.000 Punkten weit hinter sich.



Es dürfte sich hierbei aber eher um eine technische Reaktion gehandelt haben, die durch einen wieder schwächeren Euro am Nachmittag beschleunigt wurde. Die EZB hat wie die US-Notenbank im Großen und Ganzen nur das geliefert, was die Märkte erwartet haben. Damit besteht für die Mehrheit kein Grund, an ihren Positionen etwas zu ändern. Das gilt umso mehr im Hinblick auf den morgigen großen Verfallstag. Die niedrige Volatilität vor dem sogenannten Hexensabbat könnte ein Hinweis darauf sein, dass sich die großen Adressen mit dem Kursniveau von rund 13.000 Punkten ganz wohl fühlen.

Im Ergebnis ändert sich damit an der aktuellen Verfassung des Marktes nicht viel: der DAX konsolidiert weiterhin in einer neutralen Spanne zwischen 12.954 und 13.211 Punkten. Erst der Ausbruch unter oder über eine dieser Marken auf Tagesschlusskursbasis dürfte aus technischer Sicht eine neue Richtung vorgeben. Dazwischen erleben wir eine richtungslose Schaukelbörse unter geringen Schwankungen.

=> Diese Kolumne ins Forum einfügen und diskutieren <=


Attachments:

Alternativ0, (text/plain)

Der Download und das Öffnen dieses/dieser Attachments erfolgt auf eigene Gefahr.
Hinweis: Stock-World veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Verantwortlich für den Inhalt ist allein der jeweilige Autor.

Über den Autor
 
Autor: CMC Markets CMC Markets
Unter dem Slogan „CMC Markets – hier sind Trader zu Hause“ bietet CMC Markets CFDs (Contracts for Difference) auf Indizes, Rohstoffe, Währungen, Staatsanleihen und Aktien in Form von Cash - und Forward-Kontrakten an. CMC Markets startete im Jahr 1989 als Devisenbroker, nachdem Peter Cruddas das Unternehmen mit einem Startkapital von 10.000 £ gegründet hatte.

Seit der Gründung 1989 hat CMC Markets seine Präsenz auf den Asien-Pazifik-Raum, den europäischen Kontinent sowie Kanada ausgedehnt.

Der Handel mit CFDs erfolgt bei CMC Markets über die webbasierte NextGeneration-Handelsplattform, die auch für mobile Geräte kostenlos verfügbar ist (iPhone, iPad und Android). Die NextGeneration-Handelsplattform von CMC Markets wurde im April 2011 in Deutschland eingeführt. Über diese Handelsplattform können Kunden auf über 5.500 Produkte zugreifen.

Alle Artikel dieses Autors anzeigen

Kurssuche
Status: nicht eingeloggt

Registrieren | Passwort vergessen?
 
 
Im Bereich Experten:
Barrick Gold: Das war knapp!
Experte: Stefan Hofmann, STOCK-WORLD
Kolumnen
Devin Sage TXA Trading ...
Devin Sage, Technische-X-Analyse.de (25.04.18)
Experte: Devin Sage, Technische-X-Analyse.de
Bitcoin/ Ethereum - Jetzt ...
Philip Hopf, Hopf Klinkmüller Capital. (25.04.18)
Experte: Philip Hopf, Hopf Klinkmüller Capital Management K.
DOW DAX mit dem Sturm
Thomas Heydrich, Systemstradings.de (25.04.18)
Experte: Thomas Heydrich, Systemstradings.de
DAX rutscht ab – Harter ...
CMC Markets, (25.04.18)
Experte: CMC Markets,
RWE, Deutsche Bank, ...
Feingold-Research, (25.04.18)
Experte: Feingold-Research,
S&P500 bei 2.630 Punkten
Christian Zoller, www.boerse-daily.de (25.04.18)
Experte: Christian Zoller, www.boerse-daily.de
Bitcoin in Gold tauschen
Benjamin Summa, pro aurum (25.04.18)
Experte: Benjamin Summa, pro aurum
Dax – da braut sich was ...
Cornelia Frey, Börse Stuttgart AG (25.04.18)
Experte: Cornelia Frey, Börse Stuttgart AG
Macron will die Europäische ...
Claus Vogt, (25.04.18)
Experte: Claus Vogt,
Clariant-Aktien tauchen ...
Robert Sasse, (25.04.18)
Experte: Robert Sasse,
Goldpreis unter Druck
Björn Junker, GOLDINVEST.de (25.04.18)
Experte: Björn Junker, GOLDINVEST.de
EUR/USD Analyse: Neue ...
Admiral Markets, (25.04.18)
Experte: Admiral Markets,
Niquet's World
Neues vom Portal
 
Wie uns das Internet das Vergleichen so einfach wie nie zuvor macht
Letzte Börsen-Meldung
 
Letzte Börsen-Analyse
 
Top-Klicks News
 
Top-Klicks Analysen