Square: Kurzfristiger Rücksetzer eröffnet Kaufchance!



10:23 17.12.17



Lieber Leser,

die Aktie des Zahlungsabwicklers Square schoss kürzlich noch auf neue Allzeithochs, nachdem das Unternehmen bekanntgegeben hatte seinen Kunden den Handel mit Bitcoins zu ermöglichen. Doch nun kam es wie es kommen musste – und die Aktie fiel deutlich zurück. Der langfristige Aufwärtstrend jedoch konnte verteidigt werden, so dass dieser Kursrückgang eine gute Kaufgelegenheit sein dürfte.

Jack Dorsey, der Twitter-Mitgründer, ist der Kopf hinter Square

Zwar mag die Bitcoin Phantasie der Aktie den letzten Push nach oben gegeben haben. Square, ein Unternehmen das von Twitter-Mitgründer Jack Dorsey gegründet wurde und – wie Twitter – vom ihm als CEO geleitet wird, hat aber eigentlich ein anderes Geschäftsmodell. Denn im Land der unbegrenzten Kreditkarten, den USA, war es bis vor wenigen Jahren kleineren Geschäften noch nicht möglich die allseits beliebten Kreditkarten zu akzeptieren. Dies jedoch änderte Square.

Denn das Unternehmen entwickelte ein kleines Gerät, dass man an sein Smartphone anschließen kann, um so aus diesem ein entsprechendes Terminal zu machen. So war es dann selbst Taxifahrern oder anderen kleinen Gewerbetreibenden plötzlich möglich Kreditkarten zu akzeptieren. Denn der technische Aufwand wurde auf ein Minimum reduziert und darüber hinaus sind auch die anfallenden Gebühren für Square recht günstig. Einzig diesen Smartphoneaufsatz muss man kaufen, was aber eine einmalige Investition darstellt und ebenfalls nicht so teuer ist.

Square ist keine Bitcoin Aktie, aber das Keyword zog auch hier!

So toll dieses Geschäftsmodell aber auch sein mag, eine Bitcoin Aktie ist Square damit natürlich nicht. Darüber kann auch die Tatsache, dass Square seinen Kunden den Handel mit Bitcoin anbieten möchte, nicht hinweg täuschen. Allerdings zog das Keyword auch hier. Wenn Sie derzeit also der Chef eines börsen-notierten Unternehmens sind und ihnen ihr Aktienkurs zu niedrig erscheint, liegt die Lösung nahe. Nein, nicht Aktienrückkäufe oder Dividendenerhöhungen sind das Zauberwort, sondern Keywords wie Bitcoin, Blockchain oder Crypto. Alles in allem war es daher sinnvoll, den kurzfristigen Hype der Aktie zum Verkauf zu nutzen, was wohl auch viele Anleger getan haben.

Denn sonst wäre die Aktie ja kurzfristig nicht so stark gefallen. Da aber das Geschäftsmodell und somit die Zukunftsaussichten positiv sind, die Bewertung der Aktie nicht (mehr) zu hoch erscheint und der charttechnische Aufwärtstrend weiterhin intakt ist, kann man den Titel in die derzeitige Kursschwäche hinein trotzdem einsammeln. Die mögliche kleine Bitcoin-Phantasie kommt dabei noch oben drauf, ist aber in diesem Fall nicht entscheidend. Eine Blockchain Aktie jedenfalls war, ist und wird Square nicht.

Der große Blockchain Boom - diese Aktie bringt Ihnen jetzt bis zu +500 % Gewinn

Grund Nr. 1: Diese Technologie vergoldet Ihr Depot – warum der Blockchain -Durchbruch nicht mehr aufzuhalten ist

Grund Nr. 2: Neue Bitcoin Alternative sorgt für schnelle Gewinne

Grund Nr. 3: Experte sagt bis zu 500 % Rendite voraus – dieses Blockchain-Unternehmen profitiert am meisten vom Boom

>> Klicken Sie jetzt HIER, um den Namen der Aktie KOSTENLOS zu erfahren!

Ein Beitrag von Sascha Huber

3 Gründe, wieso diese Aktie Ihnen jetzt +12.330 % Gewinn bringt!

Grund Nr. 1: Diese Aktie revolutioniert kommenden Montag die Automobil-branche, dahinter versteckt sich das „Weiße Gold“.

Grund Nr. 2: Diese Revolution ist gewaltiger als das Elektro-Auto!

Grund Nr. 3: Diese Aktie wird ab dem kommenden Montag nur noch eine Richtung kennen: OBEN!

>> Klicken Sie jetzt HIER, um den Namen der Aktie KOSTENLOS zu erfahren!

=> Diese Kolumne ins Forum einfügen und diskutieren <=


Attachments:

Alternativ0, (text/plain)

Der Download und das Öffnen dieses/dieser Attachments erfolgt auf eigene Gefahr.
Hinweis: Stock-World veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Verantwortlich für den Inhalt ist allein der jeweilige Autor.

Über den Autor
 
Autor: Robert Sasse Robert Sasse
Robert Sasse
Unternehmer, Journalist und vor allem Herzblut-Börsianer

Der Autor und Verleger Robert Sasse vereint in seinem Lebenslauf über 15 Jahre Börsenerfahrung kombiniert mit hohen Verantwortungsbereichen in Wirtschaftsunternehmen und eigenen Unternehmensgründungen. Er ist studierter Betriebswirt und besitzt einen Master of Science in Marketing und Sales.

Schon Robert Sasses Studienzeit zeigt, dass der 34-jährige Rheinländer sehr vielseitig ist. Er studierte Betriebswirtschaftslehre, Physiologie, Sozialwissenschaften sowie Marketing & Sales in Dortmund, Koblenz, Riga, Wismar und Bamberg. In dieser Zeit sammelte er ein diversifiziertes Wissen über die Beschaffenheit der Märkte, die Funktionsweise von Unternehmen und die Gesellschaftsstruktur.
Dabei hatte der Rheinländer immer einen klaren Fokus: Die Finanzwelt. Schon zu Beginn seines Studiums sammelte er erste Erfahrungen im Finanzsektor und zwar in einer Beratungsgesellschaft für Aktienanalysen. Schnell hatte er sich das nötige Grundwissen angeeignet, um diese selbst zu verfassen und Empfehlungen zu schreiben.

Finanzwissen im In- und Ausland

Dieses Finanzwissen vertiefte Robert Sasse während seiner Auslandssemester weiter: Im Zeitraum von 2005 bis 2010 arbeitete er in Redaktionen in Riga, Vilnius, Tallinn, Prag und Budapest.

Zu Robert Sasses Auftraggebern zählten unter anderem der Finanzen Verlag, die Baltische Rundschau, Euro am Sonntag, die Budapest Times, die FAZ, Wirtschaft konkret und die Budapester Zeitung. Darüber hinaus betreute Robert Sasse während seines Studiums zwei Jahre lang ein Muster-Depot, etablierte ein interaktives Online-Lexikon und arbeitete für diverse Internetseiten im Finanzbereiche.

Außerdem führte er eine Kapitalmarktstudie über Rating-Agenturen durch, betreute ein Fonds-Tool und engagierte sich auf der Internationalen Anleger-Messe.

Erste Unternehmensgründung 2003

Schon in jungen Jahren konnte sich Robert Sasse als Finanzredakteur einen Namen machen. Das verhalf im bereits im Jahr 2003, erstmalig unternehmerisch tätig zu werden. Er gründete seinen eigenen Verlag, den rpes Sachbuchverlag. Insgesamt vier Jahre war Robert Sasse für den Verlag für die Deutsche Wirtschaft tätig. Hier kombinierte der Rheinländer seine Stärken im Management mit der Online-Welt. Er verantwortet in seiner Position als Profitcenter-Verantwortlicher den Bereich E-Business. Hier leitete er 14 Finanzredakteure und verhalf ihnen mit seinem Wissen zu mehr Nutzen und besserer Qualität in den Texten der E-Mail-Newsletter. In dieser Zeit machte Robert Sasse sich die digitale Welt zu Eigen und verknüpfte sie mit seinem Finanz-Wissen.

Geschäftsführer der YES investmedia GmbH

Nach knapp 15 Jahren Erfahrung in der Medien- und Verlagsbranche ist Robert Sasse heute Geschäftsführer der YES investmedia GmbH und Chefredakteur verschiedener Finanzdienste. In dieser Position verhilft er seinen Kunden und Lesern, den immer schneller werdenden Wandel der Märkte zu erfassen und durch wirtschaftlich hoch erfolgreiche Marketing Kampagnen strategische Vorteile im Wettbewerb zu erzielen.

Schon in jungen Jahren konnte sich Robert Sasse als Finanzredakteur einen Namen machen. Das verhalf im bereits im Jahr 2003, erstmalig unternehmerisch tätig zu werden. Er gründete seinen eigenen Verlag, den rpes Sachbuchverlag.

Alle Artikel dieses Autors anzeigen

Kurssuche
Status: nicht eingeloggt

Registrieren | Passwort vergessen?
 
 
Im Bereich Experten:
Deutsche Bank: Der Kursknaller!
Experte: Stefan Hofmann, STOCK-WORLD
Kolumnen
Krones: Das sollte jetzt ...
Robert Sasse, (08:00)
Experte: Robert Sasse,
Diverse Rohstoffe zeigen ...
S. Feuerstein, Hebelzertifikate-Trader (07:50)
Experte: S. Feuerstein, Hebelzertifikate-Trader
Stratec Biomedical: Damit ...
Volker Gelfarth, (07:43)
Experte: Volker Gelfarth,
Borussia Dortmund – Aktie ...
Feingold-Research, (07:37)
Experte: Feingold-Research,
DAX: Anleger halten sich ...
IG Markets, (07:32)
Experte: IG Markets,
U.S. Gold Corp. - ...
Jörg Schulte, JS-Research (07:22)
Experte: Jörg Schulte, JS-Research
DOW DAX es braut sich ...
Thomas Heydrich, Systemstradings.de (16.07.18)
Experte: Thomas Heydrich, Systemstradings.de
S&P500 - Direkter Anlauf ...
Christian Zoller, www.boerse-daily.de (16.07.18)
Experte: Christian Zoller, www.boerse-daily.de
Group Ten sichert sich die ...
Björn Junker, GOLDINVEST.de (16.07.18)
Experte: Björn Junker, GOLDINVEST.de
DAX zum Wochenauftakt ...
Cornelia Frey, Börse Stuttgart AG (16.07.18)
Experte: Cornelia Frey, Börse Stuttgart AG
Trends statt Zölle!
wikifolio.com, (16.07.18)
Experte: wikifolio.com,
US-Leitindex S&P 500 mit ...
Silvio Graß, Formationstrader (16.07.18)
Experte: Silvio Graß, Formationstrader
Niquet's World
Neues vom Portal
 
Die einfache Blackjack-Kartenzähltechnik, die ein Spieler beherrschen muss
Letzte Börsen-Meldung
 
Letzte Börsen-Analyse
 
Top-Klicks News
 
Top-Klicks Analysen