RIB Software - zwischen Kaufempfehlungen und Manipulationsvorwürfen



08:12 20.02.18

Mit einem Plus von über acht Prozent war die Aktie von RIB Software am Freitag der mit Abstand größte Kursgewinner unter den 110 im HDAX gelisteten Werten. Gestützt wurde der Titel durch zwei positive Analystenkommentare im Anschluss an die zuvor veröffentlichen vorläufigen 2017er-Zahlen. Die Strategen von Warburg Research haben an ihrer Bewertung zwar keine Veränderungen vorgenommen, taxieren den fairen Wert mit 32 Euro aber deutlich über der aktuellen Notierung von 25,50 Euro. Die Berenberg Bank wiederum hat die Aktie auf "Buy" hochgestuft und das Kursziel von 21,30 auf 28 Euro erhöht. Als Begründung verweisen die Experten darauf, dass sie die Erfolgschancen der YTWO-Plattform für Immobilen- und Wohnungsbauunternehmen nun doppelt so hoch wie bisher einschätzen. RIB Software ist daran zu 50 Prozent beteiligt. Rund um diese Plattform gab es allerdings auch kritische Stimmen, weshalb nicht jeder wikifolio-Trader an weiter steigende Kurse der Aktie glaubt.

Geldkarussell statt Gelddruckmaschine?

Einer dieser Pessimisten ist Christian Scheid ("Scheid"), der bei dem TecDAX-Titel am Donnerstag eine gehebelte Short-Spekulation für sein sehr erfolgreiches wikifolio "Special Situations long/short" aufgebaut hatte. Auslöser dieses Trades waren Vorwürfe der Bilanzmanipulation bei dem Unternehmen: "Zentraler Ausgangspunkt ist das Joint Venture YTWO mit der in Singapur heimischen Flextronics International, das von den Betreibern der Internetseite www.bilanzcowboys.de als 'dubios' bezeichnet wird. Angeblich habe RIB Software mithilfe von YTWO ein 'Geldkarussell' aufgebaut, das zu aufgeblähten Umsätzen und Gewinnen führt". Demnach soll der faire Wert der Aktie nur bei einem Drittel der aktuellen Marktkapitalisierung liegen.

special-situations-long/short

Scheid räumt ein, dass er den Wahrheitsgehalt der Vorwürfe nicht abschließend beurteilen kann. Allerdings weist er darauf hin, dass schon in der Vergangenheit immer über Unregelmäßigkeiten bei RIB Software spekuliert worden sei. Zudem sei die Aktie charttechnisch angeschlagen und habe nach frühen Gewinnen als Reaktion auf das Zahlenwerk ins Minus abgedreht, was der Trader als "Warnsignal" interpretierte.

Die beiden eingangs erwähnten Kaufempfehlungen und der nach oben drehende Kurs der Aktie machten ihm dann aber zunächst einen Strich durch die Rechnung, weshalb er das zu diesem Zeitpunkt kurz vor dem Knock-out stehende Hebelprodukt am Freitagmittag mit einem Minus von gut 40 Prozent wieder verkaufen musste. An seiner Short-Spekulation hielt er jedoch fest, indem er einen neuen Knock-out-Schein mit höherer Barriere erwarb, welcher aktuell mit knapp drei Prozent in dem Musterdepot gewichtet ist. Ansonsten besteht das wikifolio aus zehn Aktien und einem Cashanteil von rund 50 Prozent. Bei einem Maximalverlust von gut 25 Prozent wurde seit dem Start im November 2013 eine Performance von fast 260 Prozent erzielt. Das im März 2014 emittierte wikifolio-Zertifikat hat sich seitdem auch schon mehr als verdreifacht.

Voll investiert und dem Trend folgend

Tim Rademacher ("smax1980") fokussiert sich mehr auf die Empfehlungen der Analysten als auf die genannten Spekulationen: "Mir gefällt eine Studie von Berenberg zu RIB Software. Ich habe relativ schnell zugeschlagen, da der Kurs recht stark anzieht und es andere Käufer im Markt gibt. Abwarten könnte dazu führen, dass das Papier später nur noch teurer zu haben ist." Die jüngste Entwicklung hat seine Annahmen zunächst einmal bestätigt, weshalb die im Schnitt zu 25,14 Euro in sein wikifolio "Value Driven" aufgenommene Aktie bereits mit rund vier Prozent im Plus notiert. Mit einem Depotanteil von knapp fünf Prozent ist RIB Software nun einer von insgesamt elf Werten in dem voll investierten Depot.

value-driven

Der lange Zeit als Finanzjournalist tätige Trader hat das wikifolio im Mai 2015 eröffnet, bevor es zwei Jahre später auch als wikifolio-Zertifikat investierbar wurde. Bei einem maximalen Verlust von 23 Prozent liegen die Performance-Werte bei plus 323 bzw. plus 50 Prozent. Für seine mittel- bis langfristig angelegte Anlagestrategie setzt der bei Anlegern sehr beliebte Trader auf "Unternehmen mit einer starken Geschäftsdynamik". Wie das genau funktioniert, erklärte Rademacher erst vor Kurzem im Interview mit dem "Börsenradio"

Die 10 TecDAX-Aktien mit den meisten Trades (12.02.2018-18.02.2018): 
# Name ISIN Handelsvolumen Alle Trades Käufe Verkäufe
1 Wirecard DE0007472060 832.669 388 232 156
2 Evotec DE0005664809 817.602 252 156 96
3 Siltronic DE000WAF3001 559.159 203 119 84
4 SMA Solar DE000A0DJ6J9 1.134.949 173 122 51
5 RIB Software DE000A0Z2XN6 419.414 154 104 50
6 S+T AT0000A0E9W5 269.752 137 76 61
7 Cancom DE0005419105 210.715 137 82 55
8 Aixtron DE000A0WMPJ6 47.951 129 66 63
9 Jenoptik DE0006229107 274.390 119 75 44
10 Nordex DE000A0D6554 49.380 113 83 30

Alle wikifolios mit RIB Software (ISIN: DE000A0Z2XN6) im Depot.



Disclaimer − Wichtiger rechtlicher Hinweis

wikifolio Financial Technologies AG hat alle zumutbaren Anstrengungen unternommen, um sicher zu stellen, dass die auf wikifolio.com bereitgestellten Informationen zur Zeit der Bereitstellung richtig und vollständig sind. Dennoch kann es zu unbeabsichtigten und zufälligen Fehlern gekommen sein, für die wir uns entschuldigen.


=> Diese Kolumne ins Forum einfügen und diskutieren <=


Attachments:

Alternativ0, (text/plain)

Der Download und das Öffnen dieses/dieser Attachments erfolgt auf eigene Gefahr.
Hinweis: Stock-World veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Verantwortlich für den Inhalt ist allein der jeweilige Autor.

Über den Autor
 
Autor: wikifolio.com wikifolio.com
Finanzkrisen sind in aller Munde, gute Anlageberatung ist nicht leicht zu finden und manche Finanzberater haben das Vertrauen der Anleger verspielt - der Orientierungsbedarf am Kapitalmarkt ist enorm. wikifolio.com hat einen unabhängigen Marktplatz geschaffen, wo private Trader und professionelle Vermögensverwalter ihre Anlagestrategien für jeden sichtbar in wikifolio-Musterdepots teilen. Jeder kann die für sein Depot passenden Handelsideen auswählen und von der Wertentwicklung über börsengehandelte Finanzprodukte – den wikifolio-Zertifikaten – profitieren.

Alle Artikel dieses Autors anzeigen

Kurssuche
Status: nicht eingeloggt

Registrieren | Passwort vergessen?
 
 
Im Bereich Experten:
Deutsche Post: Die Richtung stimmt!
Experte: Stefan Hofmann, STOCK-WORLD
Kolumnen
DAX: Donald Trump sorgt ...
IG Markets, (07:51)
Experte: IG Markets,
“Danke Merkel” – droht dem ...
Feingold-Research, (07:41)
Experte: Feingold-Research,
Die Währungen der ...
Robert Sasse, (07:20)
Experte: Robert Sasse,
Wirecard ein DAX-Kandidat?
Jörg Schulte, JS-Research (07:16)
Experte: Jörg Schulte, JS-Research
Epigenomics: Gute ...
Volker Gelfarth, (07:10)
Experte: Volker Gelfarth,
DAX: Sommerrally oder ...
Robert Schröder, Elliott-Waves.com (17.06.18)
Experte: Robert Schröder, Elliott-Waves.com
Hüfners Wochenkommentar ...
Redaktion boerse-frankf., Deutsche Börse AG (17.06.18)
Experte: Redaktion boerse-frankfurt.de, Deutsche Börse AG
Anleihen der Teva ...
Börse Stuttgart AG, (17.06.18)
Experte: Börse Stuttgart AG,
Baader Bond Markets: "Fed-...
Klaus Stopp, Baader Bank AG (17.06.18)
Experte: Klaus Stopp, Baader Bank AG
Bundesregierung erwartet ...
Frank Schäffler, (17.06.18)
Experte: Frank Schäffler,
Dow Jones: Perfekte ...
Admiral Markets, (17.06.18)
Experte: Admiral Markets,
Dow Jones - Bisher halten ...
Philip Hopf, Hopf Klinkmüller Capital. (16.06.18)
Experte: Philip Hopf, Hopf Klinkmüller Capital Management K.
Niquet's World
Neues vom Portal
 
Auftragsrückgang in der deutschen Industrie verunsichert Anleger
Letzte Börsen-Meldung
 
Letzte Börsen-Analyse
 
Top-Klicks News
 
Top-Klicks Analysen