STEMMER IMAGING: Spannendes IPO in Frankfurt



16:15 20.02.18

Einer der Pioniere der industriellen Bildverarbeitung („Machine Vision“) strebt aktuell in Frankfurt an die Börse. Noch bis Donnerstag können die Aktien der STEMMER IMAGING AG in einer Spanne von 32 bis 36 Euro gezeichnet werden. Mit jährlichen Wachstumsraten von rund 12 % ist der bayrische Machine-Vision-Spezialist in den letzten Jahren schneller als der Markt gewachsen. Financial.de hat mit dem Vorstand gesprochen: „Mit dem Börsengang eröffnen sich ganz neue Wege für STEMMER IMAGING. In den kommenden Jahren wollen wir unser Wachstum durch fokussierte internationale Expansion weiter beschleunigen sowie die Profitabilität durch Konzept- und Produktinnovationen gezielt verbessern“, erläutert CEO Christof Zollitsch.

Jahresumsatz von 88,3 Mio. Euro

STEMMER IMAGING ist seit mehr als 30 Jahren im Machine-Vision-Markt tätig und mit einem Jahresumsatz von zuletzt 88,3 Mio. Euro im Vergleich zu den direkten Wettbewerbern der größte Player in Deutschland und anderen europäischen Märkten. Am Inlandsumsatz gemessen ist die in Puchheim bei München ansässige Gesellschaft mindestens dreimal so groß wie ihre Hauptwettbewerber im Kernmarkt Deutschland und kann daraus positive Skaleneffekte generieren. „Wir sind sehr gut positioniert und wollen mit dieser starken Aufstellung weiterhin als aktiver Marktkonsolidierer auftreten und unsere Marktposition noch weiter ausbauen“, gibt CEO Zollitsch die Richtung vor.

Auch beim Fußball und Tennis im Einsatz

Bildverarbeitung ist mittlerweile zu einem Schlüsselfaktor für die konsequente Automatisierung und Rationalisierung in vielen Bereichen der Industrie geworden. Herzstück des STEMMER-IMAGING-Portfolios ist dabei die eigenentwickelte Bildverarbeitungssoftware Common Vision Blox (CVB). Die Produkte des Börsenkandidaten werden jedoch nicht nur in der Industrie, z. B. bei der optischen Kontrolle von Pkws, Lebensmitteln und Kaffeekapseln eingesetzt, auch im Sport ist die Expertise der Bayern zunehmend gefragt: „Unsere Systeme, bei denen unter anderem mehrere Hochgeschwindigkeitskameras zur Ballverfolgung und Linienkontrolle (sog. ‚Hawk Eye‘) sowie 3D-Technologie zur Bildwiedergabe verwendet werden, kommen auch im Tennis und im Fußball zum Einsatz“, erläutert CTO Martin Kersting gegenüber Financial.de.



„Keine Bankverbindlichkeiten in der Bilanz“

Im Zuge des Börsengangs will STEMMER IMAGING bis zu rund 50 Mio. Euro erlösen. „Wir haben keine Bankverbindlichkeiten in der Bilanz und wollen die Mittel aus dem Börsengang in das weitere organische und anorganischen Wachstum der STEMMER IMAGING innerhalb und außerhalb Europas sowie in die Weiterentwicklung des Leistungsportfolios investieren“, so CFO Lars Böhrnsen gegenüber Financial.de. Dabei erwartet der Finanzvorstand auch positive Auswirkungen des Börsengangs auf die Profitabilität: „Unsere angestrebte Wachstumsbeschleunigung und der Ausbau des höherwertigen Geschäfts in den Bereichen Services, System Design und Software sollten sich positiv auf die weitere Margenentwicklung auswirken.“

CANCOM-Gründer im Aufsichtsrat

Unterstützung in Bereichen wie M&A und Kapitalmarktumfeld erhält STEMMER IMAGING durch seinen erfahrenen Aufsichtsrat unter dem Vorsitz von Klaus Weinmann und dem stellvertretenden Vorsitz von Stefan Kober, beides Gründer des TecDAX-Konzerns CANCOM SE. CEO Zollitsch dazu gegenüber Financial.de: „Wir sehen viele Vorteile in der aktiven Zusammenarbeit mit unseren Aufsichtsräten Herrn Weinmann und Herrn Kober, die im Übrigen als Co-Founder ihrer Beteiligungsholding PRIMEPULSE ein starkes Netzwerk aus Unternehmen verschiedener Branchen managen. Wir sehen insbesondere durch eine Zusammenarbeit mit CANCOM direktes Synergiepotenzial im IoT-, aber auch im Cloud-Umfeld.“ Die Erstnotiz im Scale ist für den 27. Februar geplant.

Ihr Christoph Martin

=> Diese Kolumne ins Forum einfügen und diskutieren <=


Attachments:

Alternativ0, (text/plain)

Der Download und das Öffnen dieses/dieser Attachments erfolgt auf eigene Gefahr.
Hinweis: Stock-World veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Verantwortlich für den Inhalt ist allein der jeweilige Autor.

Über den Autor
 
Autor: Chefredaktion Chefredaktion,
financial.de

financial.de liefert Analysen, Nachrichten, Hintergrundberichte und exklusive News aus der Welt der Rohstoffe und Small-Cap-Unternehmen. Die von unserem Redaktionsteam börsentäglich veröffentlichte TopStory beleuchtet sowohl die Entwicklung des weltweiten Rohstoffmarktes, als auch die Performance interessanter börsennotierter Unternehmen. Unseren Newsletter können Sie unter www.financial.de kostenlos abonnieren.

Alle Artikel dieses Autors anzeigen

Kurssuche
Status: nicht eingeloggt

Registrieren | Passwort vergessen?
 
 
Im Bereich Experten:
Amazon: Das war knapp!
Experte: Stefan Hofmann, STOCK-WORLD
Kolumnen
DAX 30 (täglich): Knoten ...
DONNER & REUSCHEL., (08:04)
Experte: DONNER & REUSCHEL AG,
Amadeus Fire: Wie ...
Robert Sasse, (07:57)
Experte: Robert Sasse,
Daimler, VW, BMW im ...
Feingold-Research, (07:50)
Experte: Feingold-Research,
Lohnt sich das wirklich, ...
Volker Gelfarth, (07:46)
Experte: Volker Gelfarth,
Neuer Tradingbereich - Der ...
Philip Hopf, Hopf Klinkmüller Capital. (19.09.18)
Experte: Philip Hopf, Hopf Klinkmüller Capital Management K.
DAX setzt Erholung fort
CMC Markets, (19.09.18)
Experte: CMC Markets,
DOW DAX mit dem ...
Thomas Heydrich, Systemstradings.de (19.09.18)
Experte: Thomas Heydrich, Systemstradings.de
DAX gut behauptet
Cornelia Frey, Börse Stuttgart AG (19.09.18)
Experte: Cornelia Frey, Börse Stuttgart AG
Group Ten gewinnt Ivanhoe-...
Björn Junker, GOLDINVEST.de (19.09.18)
Experte: Björn Junker, GOLDINVEST.de
S&P500 wieder über 2.900 ...
Christian Zoller, www.boerse-daily.de (19.09.18)
Experte: Christian Zoller, www.boerse-daily.de
Leitindex mit Doppeltop?
Silvio Graß, Formationstrader (19.09.18)
Experte: Silvio Graß, Formationstrader
Dickes (Bären-)Fell
Michael Beck, Leiter Po., Bankhaus ELLWANGER. (19.09.18)
Experte: Michael Beck, Leiter Portfolio M., Bankhaus ELLWANGER & GEIGER K.
Niquet's World
Neues vom Portal
 
Das Problem der Kryptowährungen
Letzte Börsen-Meldung
 
Letzte Börsen-Analyse
 
Top-Klicks News
 
Top-Klicks Analysen