Aktienanalyse: Südzucker



12:27 21.04.18

An der Heimatbörse Xetra notiert Suedzucker per 13.04.2018, 16:33 Uhr bei 14,28 EUR. Suedzucker zählt zum Segment “Verpackte Lebensmittel und Fleisch”.

Diese Aktie haben wir in 8 Punkten analysiert und mit der Einschätzung “Buy”, “Hold” bzw. “Sell” versehen. Am Ende der Analyse finden Sie die daraus resultierende Gesamtbewertung.

1. Relative Strength Index: Die technische Analyse betrachtet für Aktien auch das Verhältnis der Aufwärtsbewegungen und der Abwärtsbewegungen eines Kurses im Zeitablauf und zeichnet dies für einen Zeitraum von 7 Tagen im Relative Strength-Index auf. Anhand dieses sogenannten RSI ist die Suedzucker aktuell mit dem Wert 46,22 weder überkauft noch -verkauft. Daher gilt für dieses Signal die Einstufung “Hold”. Wird die relative Bewegung auf 25 Tage ausgedehnt (RSI25), ergibt sich für die Aktie ein Wert von 61,61. Dies gilt als Signal dafür, dass der Titel als weder überkauft noch -verkauft betrachtet wird. Dementsprechend lautet die Einstufung auf dieser Basis “Hold”. Insgesamt resuliert daraus für die RSI die Einstufung “Hold”.

2. Dividende: Bei einer Dividende von 3,25 % ist Suedzucker im Vergleich zum Branchendurchschnitt Consumer Products (2,06 %) bezüglich der Ausschüttung nur leicht höher zu bewerten, da die Differenz 1,18 Prozentpunkte beträgt. Daraus lässt sich derzeit die Einstufung “Hold” ableiten.

3. Technische Analyse: Trendfolgende Indikatoren sollen anzeigen, ob sich ein Wertpapier gerade in einem Auf- oder Abwärtstrend befindet (s. Wikipedia). Der gleitende Durchschnitt ist ein solcher Indikator, wir betrachten hier den 50- und 200-Tages-Durchschnitt. Zunächst werfen wir einen Blick auf den längerfristigeren Durchschnitt der letzten 200 Handelstage. Für die Suedzucker-Aktie beträgt dieser aktuell 16,84 EUR. Der letzte Schlusskurs (13,925 EUR) liegt damit deutlich darunter (-17,31 Prozent Abweichung im Vergleich). Auf dieser Basis erhält Suedzucker somit eine “Sell”-Bewertung. Nun ein Blick auf den kurzfristigeren 50-Tage-Durchschnitt: Für diesen (14,71 EUR) liegt der letzte Schlusskurs ebenfalls unter dem gleitenden Durchschnitt (-5,34 Prozent Abweichung). Die Suedzucker-Aktie wird somit auch auf dieser kurzfristigeren Basis mit einem “Sell”-Rating bedacht. In Summe wird Suedzucker auf Basis trendfolgender Indikatoren mit einem “Sell”-Rating versehen.

4. Sentiment und Buzz: Bei Suedzucker konnte in den letzten Wochen eine deutliche Veränderung des Stimmungsbildes hin zum Positiven festgestellt werden. Eine Änderung des Stimmungsbildes kommt zustande, wenn die Masse der Marktteilnehmer in den sozialen Medien, die die Grundlage dieser Auswertung bilden, eine Tendenz hin zu besonders positiven oder negativen Themen hat. Da bei Suedzucker in diesem Punkt positive Auffälligkeiten registriert wurden, bewerten wir dieses Kriterium mit “Buy”. In Bezug auf die Stärke der Diskussion oder anders ausgedrückt, die Veränderung der Anzahl der Beiträge, konnten keine signifikanten Unterschiede ausgemacht werden. Dies honorieren wir mit einer “Hold”-Bewertung. Zusammengefasst bekommt Suedzucker für diese Stufe daher ein “Buy”.



5. Analysteneinschätzung: Die Aktie der Suedzucker wurde in den vergangenen zwölf Monaten von Analysten aus Research-Abteilungen insgesamt mit folgenden Einstufungen versehen: 2 Buy, 7 Hold und 3 Sell-Einstufungen. Daraus leiten wir für die langfristige Einstufung ein “Hold” ab. In Reports jüngeren Datums kommen die Analysten im Schnitt zur gleichen Beurteilung – unterm Strich ist das Rating für das Suedzucker-Wertpapier aus dem letzten Monat “Hold” (0 Buy, 1 Hold, 0 Sell). Das Kursziel für die Aktie der Suedzucker liegt im Mittel wiederum bei 17,77 EUR. Da der letzte Schlusskurs bei 13,925 EUR verläuft, ergibt sich eine erwartete Kursentwicklung von 27,63 Prozent. Dies ist verbunden mit der Einstufung “Buy”. Somit ergibt sich aus der Bewertung von Analysten für die Aktie der Suedzucker insgesamt die Einschätzung “Hold”.

6. Branchenvergleich Aktienkurs: Suedzucker erzielte in den vergangenen 12 Monaten eine Performance von -32,27 Prozent. Ähnliche Aktien aus der “Consumer Products”-Branche sind im Durchschnitt um 7,03 Prozent gestiegen, was eine Underperformance von -39,29 Prozent im Branchenvergleich für Suedzucker bedeutet. Der “Consumer Staples”-Sektor hatte eine mittlere Rendite von 5,5 Prozent im letzten Jahr. Suedzucker lag 37,77 Prozent unter diesem Durchschnittswert. Die Unterperformance sowohl im Branchen- als auch im Sektorvergleich führt zu einem “Sell”-Rating in dieser Kategorie.

7. Fundamental: Suedzucker ist im Vergleich zum Branchen-Durchschnitt (Consumer Products) aus unserer Sicht unterbewertet. Die Aktie wird mit einem Kurs-Gewinn-Verhältnis (KGV) in Höhe von 14,73 gehandelt, so dass sich ein Abstand von 45 Prozent gegenüber dem Branchen-KGV von 26,8 ergibt. Daraus resultiert auf fundamentaler Basis eine “Buy”-Empfehlung.

8. Anleger: Die Anleger-Stimmung bei Suedzucker in den Diskussionsforen und Meinungsspalten der sozialen Medien ist insgesamt besonders negativ. Dies zeigt sich in den Äußerungen und Urteilen der vergangenen beiden Wochen, die wir für Sie ausgewertet haben, um einen weiteren Bewertungsfaktor für die Aktie zu gewinnen. Dabei zeigte sich, dass zuletzt insbesondere negative Themen bei den Diskussionen im Mittelpunkt standen, womit der Titel insgesamt die Einschätzung “Sell” erhält. Damit errechnet sich unserer Einschätzung nach zum Punkt Anleger-Stimmung insgesamt die Einschätzung “Sell”.

Damit erhält die Suedzucker-Aktie (insgesamt über alle 8 bewerteten Faktoren betrachtet) ein “Hold”-Rating.


3 Gründe, wieso diese Aktie Ihnen jetzt +12.330 % Gewinn bringt!

Grund Nr. 1: Diese Aktie revolutioniert kommenden Montag die Automobil-branche, dahinter versteckt sich das „Weiße Gold“.

Grund Nr. 2: Diese Revolution ist gewaltiger als das Elektro-Auto!

Grund Nr. 3: Diese Aktie wird ab dem kommenden Montag nur noch eine Richtung kennen: OBEN!

>> Klicken Sie jetzt HIER, um den Namen der Aktie KOSTENLOS zu erfahren!


=> Diese Kolumne ins Forum einfügen und diskutieren <=


Attachments:

Alternativ0, (text/plain)

Der Download und das Öffnen dieses/dieser Attachments erfolgt auf eigene Gefahr.
Hinweis: Stock-World veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Verantwortlich für den Inhalt ist allein der jeweilige Autor.

Über den Autor
 
Autor: Volker Gelfarth Volker Gelfarth
Volker Gelfarth ist unabhängig beratender Unternehmensanalyst und renommierter Chefredakteur. Seine Publikationen „Die Aktien-Analyse“, Strategisches Investieren“, „Gelfarths Dividenden-Letter“ und „Gelfarths Premium-Depot“ sind seit vielen Jahren unentbehrliches Handwerkszeug privater und institutioneller Aktienanleger.
Der Diplom-Produktions-Ingenieur lernte die Schwächen und Stärken eines Unternehmens selbst als Manager kennen, bevor er sich mit seinem Researchunternehmen voll und ganz der Value-Analyse widmete. Mit unermüdlichen Willen analysierte er als einer der ersten systematisch das Anlage-Verhalten der weltweit erfolgreichsten Investoren und machte dieses seinen Lesern zugänglich.

Erfolgsstrategien für Groß- und Kleinanleger Den gelernten Ingenieur interessieren als Grundlage seiner Bewertungen und Empfehlungen vor allem harte Fakten, solide Daten und seriös überprüfte Zahlen.
Seine Leser danken es ihm. Schon seit 2 Jahrzehnten schlagen Gelfarths Empfehlungen Jahr für Jahr die Märkte deutlich. Bis zu 4mal besser als der Dax.

Alle Artikel dieses Autors anzeigen

Kurssuche
Status: nicht eingeloggt

Registrieren | Passwort vergessen?
 
 
Im Bereich Experten:
DAX: Dreht der Kurs an der Unterstützung?
Experte: Stefan Hofmann, STOCK-WORLD
Kolumnen
Wochenausblick: Hoffen auf ...
Redaktion boerse-frankf., Deutsche Börse AG (14:23)
Experte: Redaktion boerse-frankfurt.de, Deutsche Börse AG
Aurcana: Aktienanalyse ...
Volker Gelfarth, (14:03)
Experte: Volker Gelfarth,
Goldexplorer De Grey legt ...
Björn Junker, GOLDINVEST.de (13:52)
Experte: Björn Junker, GOLDINVEST.de
Wirecard Aktie: Technische ...
Robert Sasse, (13:36)
Experte: Robert Sasse,
Infineon: Unter Druck!
S. Feuerstein, Hebelzertifikate-Trader (13:10)
Experte: S. Feuerstein, Hebelzertifikate-Trader
Nvidia, Netflix, Amazon – ...
Feingold-Research, (12:40)
Experte: Feingold-Research,
Börsengeflüster: #CEVA ...
WIRTSCHAFTSINFORM., (12:20)
Experte: WIRTSCHAFTSINFORMATION .,
DAX: Dreht der Kurs an ...
Stefan Hofmann, STOCK-WORLD (12:18)
Experte: Stefan Hofmann, STOCK-WORLD
EUR/CHF: Jetzt wird ein ...
Jürgen Sterzbach, boerse-daily.de (11:50)
Experte: Jürgen Sterzbach, boerse-daily.de
Dax ringt um Haltung - US-...
Timo Emden, Marktanalyst (B.A.) (11:32)
Experte: Timo Emden, Marktanalyst (B.A.)
Jenoptik-Puts mit 88%-...
Walter Kozubek, (10:45)
Experte: Walter Kozubek,
Gold freundlich
Martin Siegel, STABILITAS FONDS (10:45)
Experte: Martin Siegel, STABILITAS FONDS
Niquet's World
Neues vom Portal
 
Wie kannst du mit Stocks schnell Geld verdienen?
Letzte Börsen-Meldung
 
Letzte Börsen-Analyse
 
Top-Klicks News
 
Top-Klicks Analysen