ProSiebenSat.1: Medienaktie wieder auf Kurs?



12:21 16.05.18

Seit vergangenem Herbst befindet sich die Aktie von ProSiebenSat.1 wieder im Aufwärtstrend. Für risikobereite Anleger stellen wir einen Mini Future Long auf ProSiebenSat.1 vor.

Vor wenigen Tagen meldete ProSiebenSat.1 die Zahlen nach dem ersten Quartal. Konkret: Im ersten Quartal ging der Konzernumsatz im Vergleich zum Vorjahres-Zeitraum um 3 Prozent auf 881 Mio. Euro zurück. Grund hierfür waren nach Informationen des Unternehmens insbesondere die Konsolidierungen im Travel-Bereich sowie gegenläufige Währungseffekte. Auf organischer und währungsbereinigter Basis lag der Konzernumsatz im ersten Quartal aber mit einem Anstieg um 1 Prozent leicht über dem Vorjahresniveau. Gleichzeitig wuchs das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) um 7 Prozent auf 200 Mio. Euro. Daraus errechnet sich eine EBITDA-Marge von 22,7 Prozent (Vorjahr: 20,6 Prozent). Dies reflektiere insbesondere das Wachstum im Entertainment-Segment.

Moderate Bewertung

Fakt ist: Fernsehen ist zwar noch das Brot- und Buttergeschäft des Medienkonzerns aus Unterföhring. Mittlerweile aber erwirtschaftet ProSiebenSat.1 bereits etwa die Hälfte des Gesamtumsatzes außerhalb des TV-Werbegeschäfts. Dies macht das Unternehmen unabhängiger vom Fernsehgeschäft. Die Analysten von JPMorgan sind aktuell bullish gestimmt für die Aktie von ProSiebenSat.1 - was ein Kursziel von 45 Euro unterstreicht. Das erste Quartal des Medienkonzerns sei weitgehend wie erwartet ausgefallen und auch der Ausblick sei beibehalten worden, meinen die Analysten. Nach deren Einschätzung sind die strukturellen Sorgen übertrieben und strukturelle Wachstumschancen würden übersehen. Mit einem für 2019 geschätzten Gewinnvielfachen von 11,7 scheint die Aktie von ProSiebenSat.1 derzeit moderat gepreist.

Aufwärtstrendkanal

Wie eingangs erwähnt, bewegt sich die Aktie von ProSiebenSat.1 seit vergangenem Herbst in einem Aufwärtstrendkanal. Die untere Begrenzungslinie des Trendkanals verläuft derzeit bei etwa 27,50 Euro. Das aktuelle Jahrestief wurde bei 26,50 Euro markiert. Mit einem Mini Future Long (WKN SC5W04) können risikobereite Anleger, die von einer steigenden Aktie von ProSiebenSat.1 ausgehen, mit einem Hebel von 2,0 überproportional davon profitieren. Der Abstand zur Knock-Out-Barriere beträgt aktuell 46 Prozent. Bitte beachten Sie: Der Einstieg in diese spekulative Position sollte stets mit einem risikobegrenzenden Stoppkurs erfolgen. Dieser kann unterhalb des aktuellen Jahrestiefs im Basiswert bei 26,45 Euro platziert werden. Im Mini Future Long ergibt sich daraus ein Stoppkurs von 1,13 Euro. Ein mittelfristiges Kursziel könnte um 45 Euro liegen. Somit ergibt sich bei dieser Trading-Idee ein Chance-Risiko-Verhältnis von 4,5 zu 1.

ProSiebenSat.1 (in Euro) Tendenz:
Chart Aktien Merck
Wichtige Chartmarken
Unterstützungen: 29,41 Euro (200-Tage-Linie)
Aufwärtstrend: 27,45 Euro
Mini Future Long auf ProSiebenSat.1 (Stand: 16.05.2018, 07.55 Uhr)
Strategie für steigende Kurse
WKN: SC5W04
Typ: Mini-Future Long
akt. Kurs: 1,47/1,48 Euro
Emittent: Société Générale
Basispreis: 15,14 Euro
Basiswert: ProSiebenSat.1
KO-Schwelle: 16,19 Euro
akt. Kurs Basiswert: 29,82 Euro
Laufzeit: endlos
Kursziel: 2,99 Euro
Hebel: 2,0
Kurschance: + 103 Prozent
Quelle: Börse Frankfurt


Urheberrecht / Bildmaterial:

Wir verwenden Bildmaterial von folgenden Anbietern:

www.fotolia.de
www.istockphoto.de

Wir verwenden Charts von folgenden Anbietern:

www.tradesignalonline.de
www.market-maker.de

Interessenkonflikt

Hinweis auf bestehende Interessenkonflikte nach § 34b Abs. 1 Nr. 2 WpHG:

Wir weisen Sie darauf hin, dass die FSG Financial Services Group oder ein verbundenes Unternehmen aktuell oder in den letzten zwölf Monaten eine entgeltliche Werbungskooperation zur Deutschen Bank Aktiengesellschaft eingegangen ist.

Der Autor erklärt, dass er bzw. sein Arbeitgeber oder eine mit ihm oder seinem Arbeitgeber verbundene Person im Besitz von Finanzinstrumenten ist, auf die sich die Analyse bezieht, bzw. in den letzten 12 Monaten an der Emission des analysierten Finanzinstruments beteiligt war. Hierdurch besteht die Möglichkeit eines Interessenskonfliktes.

Der Autor versichert weiterhin, dass Analysen unter Beachtung journalistischer Sorgfaltspflichten, insbesondere der Pflicht zur wahrheitsgemäßen Berichterstattung sowie der erforderlichen Sachkenntnis, Sorgfalt und Gewissenhaftigkeit abgefasst werden.

Haftungsausschluss

Der Herausgeber übernimmt keine Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche gegen den Herausgeber, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden, sind grundsätzlich ausgeschlossen. Alle enthaltenen Meinungen und Informationen sollen nicht als Aufforderung verstanden werden, ein Geschäft oder eine Transaktion einzugehen. Auch stellen die vorgestellten Strategien keinesfalls einen Aufruf zur Nachbildung, auch nicht stillschweigend, dar. Vor jedem Geschäft bzw. vor jeder Transaktion sollte geprüft werden, ob sie im Hinblick auf die persönlichen und wirtschaftlichen Verhältnisse geeignet ist. Wir weisen ausdrücklich noch einmal darauf hin, dass der Handel mit Optionsscheinen oder Zertifikaten mit grundsätzlichen Risiken verbunden ist und der Totalverlust des eingesetzten Kapitals nicht ausgeschlossen werden kann. Alle Angebote sind freibleibend und unverbindlich. Der Nachdruck, die Verwendung der Texte, die Veröffentlichung / Vervielfältigung ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung der FSG Financial Services Group GbR gestattet.


Es gelten die AGB und die Datenschutzrechtlichen Hinweise auf www.boerse-daily.de


=> Diese Kolumne ins Forum einfügen und diskutieren <=


Attachments:

Alternativ0, (text/plain)
Anhang

Anhang


Der Download und das Öffnen dieses/dieser Attachments erfolgt auf eigene Gefahr.
Hinweis: Stock-World veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Verantwortlich für den Inhalt ist allein der jeweilige Autor.

Über den Autor
 
Autor: Frank Sterzbach Frank Sterzbach,
www.boerse-daily.de

Frank Sterzbach beschäftigt sich bereits seit Mitte der 90er Jahre mit dem spannenden Themenspektrum Geldanlage und Börse. Der Diplom-Betriebswirt verfügt demzufolge über eine langjährige Erfahrung in der anlegerfreundlichen Analyse von Märkten, Rohstoffen und Wertpapieren. Die Märkte sind sein Zuhause - Zertifikate sind seine Leidenschaft. "Zertifikate bieten sowohl sicherheitsorientierten als auch risikobewussten Anlegern richtig intelligente Lösungen. Sehr gerne unterstütze ich clevere Anleger tatkräftig bei der Jagd nach überdurchschnittlichen Renditen", so Sterzbachs Credo. Seit 2010 ist er als Chefredakteur beim Zertifikate-Investor (www.zertifikate-investor.de) verantwortlich für die Strategien, mit denen sich entspannt ein stetiger Vermögensaufbau erzielen lässt. Meilensteine
  • Von 1999 bis 2001 Redakteur des Anlegermagazins " Börse NOW"
  • Von 1999 bis 2001 Chefredakteur des Börsenbriefs "Neue Aktien Weekly"
  • Chefredakteur des etablierten Anlegerbriefes "Finanzen & Börse"
  • Chefredakteur des Anlegerbriefs "Zertifikate-Investor"
www.boerse-daily.de

Alle Artikel dieses Autors anzeigen

Kurssuche
Status: nicht eingeloggt

Registrieren | Passwort vergessen?
 
 
Im Bereich Experten:
Commerzbank: Die Korrektur hält an!
Experte: Stefan Hofmann, STOCK-WORLD
Kolumnen
Boeing – Sehen wir jetzt ...
Christoph Janß, NagaBrokers (25.04.19)
Experte: Christoph Janß, NagaBrokers
DOW DAX Pause nach 9 ...
Thomas Heydrich, Systemstradings.de (25.04.19)
Experte: Thomas Heydrich, Systemstradings.de
S&P500 - 2.860 und ...
Christian Zoller, www.boerse-daily.de (25.04.19)
Experte: Christian Zoller, www.boerse-daily.de
Bitcoin, Ethereum und Co. – ...
Feingold-Research, (25.04.19)
Experte: Feingold-Research,
Deutsche Bank-Aktie: Die ...
Volker Gelfarth, (25.04.19)
Experte: Volker Gelfarth,
DAX: Geht da noch mehr?
Cornelia Frey, Börse Stuttgart AG (25.04.19)
Experte: Cornelia Frey, Börse Stuttgart AG
Trendsetter und Mitläufer
Ralf Flierl, Smart Investor (25.04.19)
Experte: Ralf Flierl, Smart Investor
Deutsche Bank Aktie, ...
Robert Sasse, (25.04.19)
Experte: Robert Sasse,
Canopy Growth wettet ...
Björn Junker, GOLDINVEST.de (25.04.19)
Experte: Björn Junker, GOLDINVEST.de
SILBER - Long Zielbereich ...
Philip Hopf, Hopf Klinkmüller Capital. (25.04.19)
Experte: Philip Hopf, Hopf Klinkmüller Capital Management K.
Gold etwas freundlicher, ...
Martin Siegel, STABILITAS FONDS (25.04.19)
Experte: Martin Siegel, STABILITAS FONDS
Börsengeflüster: #ADVAL ...
WIRTSCHAFTSINFORM., (25.04.19)
Experte: WIRTSCHAFTSINFORMATION .,
Niquet's World
Neues vom Portal
 
Casino-Aktien 2019 - Eine Prognose
Letzte Börsen-Meldung
 
Letzte Börsen-Analyse
 
Top-Klicks News
 
Top-Klicks Analysen