Stimmt das denn eigentlich?



11:40 19.05.18

Immer wieder lese ich, dass diejenigen, die sich gegen einen weiteren Zuzug von Flüchtlingen wenden, dies deshalb tun, weil sie das Gefühl hätten, nicht das zu bekommen, was ihnen zusteht.

Dieser Vorwurf geht natürlich mächtig unter die Gürtellinie. Irgendwie klingt es aber auch plausibel. Wichtiger ist für mich allerdings, ob es wahr ist. Stimmt das denn eigentlich?

Ich bin mir sicher, dass es darauf gar keine eindeutige Aussage gibt. Weshalb mich das andauernde Wiederkäuen dieses Themas sehr wundert. Wir sind doch keine Kühe? Oder etwa doch?

Ich denke, dass natürlich die Menschen, die jetzt keine Wohnung bekommen, weil die billigen Wohnungen zu großen Teilen an Flüchtlinge gehen, einen dicken Hals bekommen. Zum gleichen Teil sind es jedoch gegenwärtig aber auch die gut situierten Bürger, die sich Sorgen um ihr Land machen.

Oder will jemand im Ernst behaupten, Horst Seehofer hege aus Frust über das eigene Leben einen Zorn gegen Flüchtlinge?

Was mir an diesem Thema – wie an anderen ähnlich gelagerten – am meisten auffällt, ist, dass hier von Wissenschaftlern und Autoren ausschließlich über andere Menschen geurteilt wird. Niemals jedoch erzählt jemand von sich selbst. Und wenn, dann ist das erkennbar nicht ehrlich.

Ich habe ja überhaupt den Verdacht – und das ist schon mehr als ein Verdacht, es ist in den letzten Jahrzehnten für mich bereits zu einer Gewissheit geworden – dass nahezu jeder, der sich über Politik ereifert, egal welche Couleur, damit letztlich eigene Zurücksetzungen und Wunden kaschiert.



Was freilich niemand je zugeben würde. Und was die meisten wahrscheinlich selbst nicht einmal merken. Denn ist es nicht leichter, über andere zu schimpfen, als sich mit sich selbst auseinanderzusetzen?

Für mich ist die Politik daher etwas ganz Paradoxes: Eigentlich das Wichtigste, und doch Nebenkriegsschauplatz und Ersatzhandlung.

Würden wir alle weniger versuchen, unser Land oder die Welt zu regieren, sondern mehr auf unser eigenes Tun schauen, sähe sicherlich vieles besser aus. Doch wer tut das schon?

Dann wenigstens ganz heraushalten! Auch damit wäre schon etwas gewonnen. Doch bitte nicht Menschen, mit denen man ohnehin Schindluder treibt, auch noch unfaire Dinge unterstellen!


Bernd Niquet


=> Diese Kolumne ins Forum einfügen und diskutieren <=


Attachments:

Alternativ0, (text/plain)

Der Download und das Öffnen dieses/dieser Attachments erfolgt auf eigene Gefahr.
Hinweis: Stock-World veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Verantwortlich für den Inhalt ist allein der jeweilige Autor.

Über den Autor
 
Autor: Bernd Niquet Bernd Niquet,
Autor

Bernd Niquet ist promovierter Volkswirt und schreibt Börsenkolumnen und Bücher


In tiefsten Schichten. Teil II der Reihe: Wichtige und bisher liegengebliebene Themen und Fragestellungen

Das neue Buch von Bernd Niquet:
IN TIEFSTEN SCHICHTEN, Engelsdorfer Verlag, Leipzig 2015, 327 Seiten, 16 Euro, ISBN 978-3-95744-926-9.

Hier bestellen:
http://www.engelsdorfer-verlag.de/db/werkdetail.php?autor_id=1067&werk_id=4307


Beschreibung:
"Wenn ich mein Projekt, Entwicklungsprozesse einmal in Gänze und in allen Facetten darzustellen, tatsächlich erfolgreich abschließen will, darf ich jetzt nicht mehr haltmachen. Auch wenn es wehtut."

Bernd Niquet wurde 1956 in Berlin geboren und lebt noch immer dort. Im Rahmen der Serie »Wichtige und bisher liegengebliebene Themen und Fragestellungen« ist von ihm bereits als Band 1 »Die bewusst herbeigeführte Naivität« erschienen.

Warnung:
Zu Risiken und Nebenwirkungen fragen Sie bitte Ihren Arzt oder Apotheker. Das Buch ist sehr speziell. Es ist kein Wirtschaftsbuch, sondern eher ein Versatzstück zu "Jenseits des Geldes". Wenn der Arzt oder der Apotheker ratlos sind, fragen Sie direkt beim Autor an:
berndniquet@t-online.de


Alle Artikel dieses Autors anzeigen

Kurssuche
Status: nicht eingeloggt

Registrieren | Passwort vergessen?
 
 
Im Bereich Experten:
Top-Flop-Strategie – schlechte und gute Wertpapiere im Blick
Experte: Stefan Hofmann, STOCK-WORLD
Kolumnen
Bitcoin: Kurs dümpelt vor ...
IG Markets, (19.08.18)
Experte: IG Markets,
Tesla: Am Rande des ...
Robert Sasse, (19.08.18)
Experte: Robert Sasse,
S&P 500: Zähe ...
Silvio Graß, Formationstrader (19.08.18)
Experte: Silvio Graß, Formationstrader
Devin Sage TXA Trading ...
Devin Sage, Technische-X-Analyse.de (19.08.18)
Experte: Devin Sage, Technische-X-Analyse.de
Telekom baut Schutzschild ...
Volker Gelfarth, (19.08.18)
Experte: Volker Gelfarth,
Börse Daily am Sonntag ...
Jürgen Sterzbach, boerse-daily.de (19.08.18)
Experte: Jürgen Sterzbach, boerse-daily.de
Sind die Aktien von Apple, ...
Feingold-Research, (19.08.18)
Experte: Feingold-Research,
Daimler emittiert neue ...
Börse Stuttgart AG, (19.08.18)
Experte: Börse Stuttgart AG,
Grüner Fisher: "Neue ...
Redaktion boerse-frankf., Deutsche Börse AG (19.08.18)
Experte: Redaktion boerse-frankfurt.de, Deutsche Börse AG
Die beste US-Wirtschaft ...
S. Feuerstein, Hebelzertifikate-Trader (19.08.18)
Experte: S. Feuerstein, Hebelzertifikate-Trader
Lufthansa, E.ON und VW ...
Walter Kozubek, (18.08.18)
Experte: Walter Kozubek,
Gold und Silber - Und ob ...
Philip Hopf, Hopf Klinkmüller Capital. (18.08.18)
Experte: Philip Hopf, Hopf Klinkmüller Capital Management K.
Niquet's World
Neues vom Portal
 
Moonfare bietet Anteile an Private Equity Fonds für Privatanleger
Letzte Börsen-Meldung
 
Letzte Börsen-Analyse
 
Top-Klicks News
 
Top-Klicks Analysen