Schweizer telefonieren zunehmend via WhatsApp



14:20 19.06.18

Zürich (awp) - Noch ist das klassische Telefonieren bei Schweizerinnen und Schweizern sehr beliebt. Doch neue Telefonie-Dienste wie WhatsApp werden immer populärer - insbesondere bei der jüngeren und der französischsprachigen Bevölkerung. Mit dem Vormarsch der Mobiltelefonie verliert ausserdem das Festnetz zunehmend an Bedeutung.

Telefonieren ist in der Schweiz trotz Messaging-Apps immer noch beliebt. Immerhin 94 Prozent von 1'517 befragten Schweizern telefonieren mindestens einmal in der Woche, 57 Prozent gar täglich, wie einer am Dienstag vom Internet-Vergleichsdienst Moneyland.ch veröffentlichten Umfrage zu entnehmen ist.

Am verbreitetesten sind dabei Telefonate mit dem Handy direkt via Mobilfunknetz (ohne Apps): 99 Prozent der Schweizerinnen und Schweizer telefonieren "direkt" mit dem Handy.

Mit dem Vormarsch der mobilen Telefonie verliert dafür das Festnetz zunehmend an Bedeutung. Noch 13 Prozent der Befragten nutzen die Festnetz-Telefonie täglich. Genutzt wird das Festnetz vor allem noch von der älteren Bevölkerung. So telefonieren 86 Prozent der 50- bis 74-Jährigen via Festnetz, von den 26- bis 49-Jährigen sind es nur noch 64 Prozent.

WhatsApp auf dem Vormarsch

Stark im Vormarsch sind dagegen Messaging-Apps, insbesondere WhatsApp. 85 Prozent der Befragten telefonieren bereits mit WhatsApp, das damit deutlich stärker genutzt wird als andere vergleichbare Telefonie-Dienste wie Skype (50 Prozent der Befragten) oder Facebook (33 Prozent).

Nicht überraschend ist WhatsApp besonders bei der jüngeren Bevölkerung beliebt. 93 Prozent der Altersgruppe zwischen 19 und 25 Jahre nutzt diesen Dienst. Bei den über 50-Jährigen sind es aber auch schon 81 Prozent.

Im Telefonie-Verhalten zwischen der Stadt- und Landbevölkerung zeigen sich gemäss der Umfrage kaum Unterschiede. Ganz anders sieht das im Vergleich zwischen der West- und Deutschschweiz aus. "Der Röstigraben zeigt sich auch im Telefonie-Verhalten", sagte in der Mitteilung Ralf Beyeler, Telekom-Experte von Moneyland.ch.



So telefonieren 51 Prozent der befragten Westschweizer täglich mit der Telefon-Funktion ihres Handys via Mobilfunk-Anbieter. 47 Prozent telefonieren in der Romandie jeden Tag mit WhatsApp. In der Deutschschweiz beträgt der Anteil der täglichen Nutzung im Fall der Handy-Mobilfunk-Telefonie nur 29 Prozent und 32 Prozent im Fall von WhatsApp.

sig/kw

Ein Beitrag von awp Finanznachrichten

3 Gründe, wieso diese Aktie Ihnen jetzt +12.330 % Gewinn bringt!

Grund Nr. 1: Diese Aktie revolutioniert kommenden Montag die Automobil-branche, dahinter versteckt sich das „Weiße Gold“.

Grund Nr. 2: Diese Revolution ist gewaltiger als das Elektro-Auto!

Grund Nr. 3: Diese Aktie wird ab dem kommenden Montag nur noch eine Richtung kennen: OBEN!

>> Klicken Sie jetzt HIER, um den Namen der Aktie KOSTENLOS zu erfahren!


=> Diese Kolumne ins Forum einfügen und diskutieren <=


Attachments:

Alternativ0, (text/plain)

Der Download und das Öffnen dieses/dieser Attachments erfolgt auf eigene Gefahr.
Hinweis: Stock-World veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Verantwortlich für den Inhalt ist allein der jeweilige Autor.

Über den Autor
 
Autor: Volker Gelfarth Volker Gelfarth
Volker Gelfarth ist unabhängig beratender Unternehmensanalyst und renommierter Chefredakteur. Seine Publikationen „Die Aktien-Analyse“, Strategisches Investieren“, „Gelfarths Dividenden-Letter“ und „Gelfarths Premium-Depot“ sind seit vielen Jahren unentbehrliches Handwerkszeug privater und institutioneller Aktienanleger.
Der Diplom-Produktions-Ingenieur lernte die Schwächen und Stärken eines Unternehmens selbst als Manager kennen, bevor er sich mit seinem Researchunternehmen voll und ganz der Value-Analyse widmete. Mit unermüdlichen Willen analysierte er als einer der ersten systematisch das Anlage-Verhalten der weltweit erfolgreichsten Investoren und machte dieses seinen Lesern zugänglich.

Erfolgsstrategien für Groß- und Kleinanleger Den gelernten Ingenieur interessieren als Grundlage seiner Bewertungen und Empfehlungen vor allem harte Fakten, solide Daten und seriös überprüfte Zahlen.
Seine Leser danken es ihm. Schon seit 2 Jahrzehnten schlagen Gelfarths Empfehlungen Jahr für Jahr die Märkte deutlich. Bis zu 4mal besser als der Dax.

Alle Artikel dieses Autors anzeigen

Kurssuche
Status: nicht eingeloggt

Registrieren | Passwort vergessen?
 
 
Im Bereich Experten:
Amazon: Deutliche Zugewinne!
Experte: Stefan Hofmann, STOCK-WORLD
Kolumnen
International Cobalt ...
Björn Junker, GOLDINVEST.de (19.07.18)
Experte: Björn Junker, GOLDINVEST.de
Interview: Was Anleger ...
Dominik Auricht, HypoVereinsbank onema. (19.07.18)
Experte: Dominik Auricht, HypoVereinsbank onemarkets
DAX nach fünf ...
Cornelia Frey, Börse Stuttgart AG (19.07.18)
Experte: Cornelia Frey, Börse Stuttgart AG
S&P500 mit Kurs auf ...
Christian Zoller, www.boerse-daily.de (19.07.18)
Experte: Christian Zoller, www.boerse-daily.de
Theorie und Realität
Lars Brandau, Deutscher Derivate Ver. (19.07.18)
Experte: Lars Brandau, Deutscher Derivate Verband
Evonik: Anhebung der ...
Robert Sasse, (19.07.18)
Experte: Robert Sasse,
Netflix, Facebook, Amazon ...
Feingold-Research, (19.07.18)
Experte: Feingold-Research,
Gesünder leben auf dem ...
wikifolio.com, (19.07.18)
Experte: wikifolio.com,
SAP: Das sieht doch ...
Volker Gelfarth, (19.07.18)
Experte: Volker Gelfarth,
Flache Zinskurve muss ...
Klaus Stopp, Baader Bank AG (19.07.18)
Experte: Klaus Stopp, Baader Bank AG
AUD/USD: Aufbäumen ...
Jürgen Sterzbach, boerse-daily.de (19.07.18)
Experte: Jürgen Sterzbach, boerse-daily.de
Börsengeflüster: #CEMBRA ...
WIRTSCHAFTSINFORM., (19.07.18)
Experte: WIRTSCHAFTSINFORMATION .,
Niquet's World
Neues vom Portal
 
Wie funktioniert eine Geldanlage über Robo Advisor?
Letzte Börsen-Meldung
 
Letzte Börsen-Analyse
 
Top-Klicks News
 
Top-Klicks Analysen